Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Einlauf für Anfänger

  1. #1
    Junior Member

    Registriert seit
    January 2018
    Beiträge
    11
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Einlauf für Anfänger

    Hallo,

    ich möchte mal was neues ausprobieren und würde mir gerne einen Einlauf legen. Leider kenne ich mich überhaupt nicht aus und brauche daher eure Hilfe. Wo kauft man welches Produkt (nicht im INternet) und welche Folgen hat welche Menge? Gibt es dauerhaft möglicherweise Nachteile bei einmaligem Einlauf? Vielen Dank für eure Hilfe!

  2. #2
    Senior Member Avatar von B.S.

    Registriert seit
    July 2019
    Beiträge
    230
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Einlauf für Anfänger

    Apotheke frekaclyss oder practoclyss wirkt ganz gut. Aber nicht täglich und nur max. 1 sonst kann der darm mit der zeit schaden nehm

  3. #3
    Member

    Registriert seit
    July 2017
    Beiträge
    88
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Einlauf für Anfänger

    Du kannst einen Einlauf ganz einfach selber machen mit einer 100 ml-Spritze und viel warmen Wasser mit etwas Salz. Die Spritze ziehst du immer wieder auf und sorgst dafür, dass dein Ausgang gut gefettet ist. Mit etwas Geschick kannst du dir ohne Probleme im angelehnten Liegen das Wasser verabreichen.
    Sicher geht es auch komfortabler (Colon-Hydrotherapie), aber so kostet es beinahe nix, und du kannst es ausprobieren.
    Lass dir Zeit und heb zwischendurch immer mal den Po in die Luft, damit das Wasser sich im Dickdarm verteilen kann. So geht auch mehr rein.
    Aber behalte im Kopf, dass keine Windel einen Schwall von einem Liter aufnehmen kann....

  4. #4
    Senior Member Avatar von ibanez

    Registriert seit
    March 2009
    Beiträge
    110
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Einlauf für Anfänger

    Hi,

    über die Jahre konnte ich einige Erfahrungen mit Einläufen sammeln. 😊 Daher hier einige Gedanken dazu.

    Grundsätzlich gilt: Sobald sich etwas sehr unangenehm anfühlt oder gar schmerzt, ist es sicherlich nicht gesund!

    Für das Equipment kannst du den bekannten blauen Klistierbeutel nehmen, der überall im Inet rumschwirrt. Allerdings ist dieser meist nach ein paar Benutzungen leicht undicht und tropft. Empfehlen kann ich den Beutel von Lyvanas - Schlauch ist lang, Rückschlagventil und weiche Endstücke.

    Nun hast du gemeint, du willst nicht im Inet einkaufen. Alternativ kannst du in der Apotheke/Sanihaus nach einem Einlauf- bzw. Klistierset fragen. Eine eher ungewöhnliche, aber auch machbare Variante wäre eine "Wasserblase", welche Sportler nutzen und in Sportgeschäften zu kaufen ist. Nachteil ist das fehlende Endstück zum Einführen - da musst du dir was ausdenken. Aber Vorsicht vor Verletzungen.

    Kleiner Tipp am Rande: Ballonkatheter mit großem Durchmesser (>40er) eignen sich hervorragend für Einläufe und sind verhältnismäßig günstig! 👍

    Die Wassermenge ist individuell, starte aber erstmal mit einer kleinen Menge (200-500 ml), um ein Gefühl dafür zu bekommen. Viel wichtiger als die Menge ist die Temparatur. Körperwarm sollte die Flüssigkeit in den Po fließen, was bedeutet, dass das Wasser ein paar Grad wärmer in den Beutel muss - kühlt danach ja etwas runter. Zu heißes oder zu kaltes Wasser verursacht unangenehme Krämpfe, welche wirklich nicht schön sind. 😕 Zusätze ins Wasser habe ich nie, will ich ehrlich gesagt auch nicht. Ist mir das Risiko der Unverträglichkeit zu Groß. Der Darm nimmt Stoffe ungefiltert auf.

    Als Ausgleich für einen möglichen Mineralienverlust trinke ich meist zeitnah eine Brausetablette, welche Mineralien enthält (nicht die günstigen Vitamintabletten aus dem Supermarkt, ich habe die A-Z Depot von Doppelherz &#128556.

    Die Anfangsposition auf der linken Seite liegend begünstigt durch die anatomischen Gegebenheiten das einfließen. Je nach Schlauchflexibilität ziehe ich die Windel schon vor dem Einfließen an.

    Wie phoenix2 schon schrieb, nehmen die wenigsten Windeln einen großen Einlauf von 2 Litern auf. Bewährt hat sich bei mir, die Folie einer Windel in Größe S einzuschneiden und als Einlage in einer Windel der Größe M zu nutzen. Hat den Vorteil, dass zweimal Auslaufbündchen vorhanden sind. Die Betterdry ist als äußere Windel gut, weil die Bündchen sehr hoch sind.

    Wenn du mit gesundem Menschenverstand rangehst und die wichtigsten Punkte beachtest, ist hin und wieder ein Einlauf meines Erachtens auch unproblematisch.

    In diesem Sinne: Schlauch rein, Wasser marsch, Windel an und Spaß haben 😁

    Schönen Gruß

  5. #5
    Member

    Registriert seit
    May 2019
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    85
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Einlauf für Anfänger

    Milde Tees ohne scharfe/reizende Anteile gehen auch. Vornehmlich Kamille, Fenchel oder Kräuter. Vorsicht bei Pfefferminztees oder solchen, die Anis, Eukalyptus oder Ingwer enthalten.

Ähnliche Themen

  1. Tipps für Anfänger
    Von DiaperedAlex im Forum Windelforum
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.08.2019, 01:53
  2. Bin Anfänger
    Von Jan0203 im Forum Ageplayforum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.08.2019, 22:58
  3. Windelempfehlung für Anfänger
    Von andi87 im Forum Windelforum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.06.2018, 10:03
  4. Ein Anfänger...
    Von buch im Forum Vorstellforum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.03.2014, 22:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.