Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 25

Thema: Müllberg mit Tricks reduzieren?

  1. #1
    Member

    Registriert seit
    June 2019
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    33
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Müllberg mit Tricks reduzieren?

    Hat jemand schon versucht, eine nasse Windel auf einem Gitter sachte auszudrücken oder mit einer Vakuumglocke zu trockenen?
    Erhitzen ist wohl keine tolle Lösung.
    Aber wenn man den Wassergehalt um 40% senken könnte, dann wäre die Mülltonne nicht so voll und schwer. Der Effekt wäre bereits sinnvoll.

  2. #2
    Senior Member Avatar von B.S.

    Registriert seit
    July 2019
    Beiträge
    216
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Müllberg mit Tricks reduzieren?

    Glaube nicht das es da was gibt um die windeln zu verkleinern wenn sie voll ist. Durch den superabsorber geht auch wie es sein soll keine oder nur wenig Flüssigkeit zurück an die Oberseite. Also ich habe zuhause eine 240 Liter Tonne mir geben lassen. Bei 1 Woche war die 80 Liter Tonne mit windeln in jeder Ecke schon gepresst voll und nach der 2 Woche die andere 80 Liter Tonne. Der normale Müll nicht mitgerechnet. Mit der 240 Liter geht's jetzt gut. Wird alle 2 Wochen geholt. Hab eine Hand müllbresse aber viel geht damit nicht zu verkleinern. Wird auf die Mülltonne gesetzt und dann wie ein Stempel nach unten gedrückt

  3. #3
    Senior Member Avatar von FuldaTiger

    Registriert seit
    December 2009
    Ort
    Bonn - Siegburg
    Beiträge
    1.850
    Mentioned
    54 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Müllberg mit Tricks reduzieren?

    Zitat Zitat von niemand Beitrag anzeigen
    Hat jemand schon versucht, eine nasse Windel auf einem Gitter sachte auszudrücken oder mit einer Vakuumglocke zu trockenen?
    Erhitzen ist wohl keine tolle Lösung.
    Aber wenn man den Wassergehalt um 40% senken könnte, dann wäre die Mülltonne nicht so voll und schwer. Der Effekt wäre bereits sinnvoll.
    Tut mir leid, aber du planst totalen Unsinn!!
    Windeln mit einer Vakuumglocke zu trocknen ist total unhygienisch und gesundheitlich gefährdend!
    Außerdem dürfte das gehörig stinken.
    Wenn du Probleme mit der Windelmenge hast, packe die benutzten Windeln einfach so in die Tonne, dass sie den wenigsten Platz wegnehmen oder besorge dir gleich eine größere Tonne bzw. zusätzliche Müllsäcke.
    Brave Jungs kommen in den Himmel, freche übers Knie

  4. #4
    Senior Member

    Registriert seit
    February 2017
    Ort
    Großraum Südbaden
    Beiträge
    102
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Müllberg mit Tricks reduzieren?

    Meine gebrauchten Windeln falte ich mittig zusammen und rolle sie dann satt ein. So bleibt eine Rolle die senkrecht in den Mülleimer passt zusammen mit weiteren 3 bis 4 Stück. Ist das voll nehme ich die Tüte, knote sie zusammen und leg sie in die Tonne. So lassen sich die Windeln ideal aufeinander stapeln und brauchen wenig Platz.

  5. #5
    Member

    Registriert seit
    June 2019
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    33
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Müllberg mit Tricks reduzieren?

    Vakuum ist physikalisch nicht so weit hergeholt. Es gibt gewiss einen optimalen Punkt von Wärme + Druck + Unterdruck. Wasser fängt im Vakuum bei tiefen Temperaturen an zu kochen.
    Es wäre eine Form von Destillation.
    Eine kalte Vakuumglocke würde die Feuchte ans Glas lenken. Tropfen könnten an der Seite aufgefangen werden.
    Nun, die Praxis kann natürlich ganz anders aussehen. Daher meine Frage.

    Ich will ja keine Windeln in die Mikrowelle legen. Das wäre eine Sauerei
    Interessieren würde mich das Ergebnis aber schon

  6. #6
    Senior Member Avatar von FuldaTiger

    Registriert seit
    December 2009
    Ort
    Bonn - Siegburg
    Beiträge
    1.850
    Mentioned
    54 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Müllberg mit Tricks reduzieren?

    Zitat Zitat von niemand Beitrag anzeigen
    . . . Es wäre eine Form von Destillation. . . . Eine kalte Vakuumglocke würde die Feuchte ans Glas lenken. Tropfen könnten an der Seite aufgefangen werden. . . .
    Möchtest du etwa Windel-Schnaps brennen?
    Wie schon gesagt, ich halte deine Vorstellungen für unhygienisch und gefährlich.
    Brave Jungs kommen in den Himmel, freche übers Knie

  7. #7
    Senior Member

    Registriert seit
    October 2009
    Ort
    http://tinyurl.com/pj5cphn
    Beiträge
    779
    Mentioned
    31 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Müllberg mit Tricks reduzieren?

    Zitat Zitat von niemand Beitrag anzeigen
    Vakuum ist physikalisch nicht so weit hergeholt. Es gibt gewiss einen optimalen Punkt von Wärme + Druck + Unterdruck. Wasser fängt im Vakuum bei tiefen Temperaturen an zu kochen.
    Es wäre eine Form von Destillation.
    Eine kalte Vakuumglocke würde die Feuchte ans Glas lenken. Tropfen könnten an der Seite aufgefangen werden.
    Nun, die Praxis kann natürlich ganz anders aussehen. Daher meine Frage.

    Ich will ja keine Windeln in die Mikrowelle legen. Das wäre eine Sauerei
    Interessieren würde mich das Ergebnis aber schon

    Sag mal, hast du im Physik-Unterricht gefehlt?
    -> Flüssikeiten wie Wasser (und Urin besteht zum großen Teil aus Wasser) lassen sich nicht komprimieren.
    -> Gase (wie Erdgas, LPG (=Liquid Power Gas), Wasserstoff und Sauerstoff) lassen komprimieren.
    -> Wenn du aus einem Plastik-Beutel Luft oder Wasser heraus pumpst, drückt der äußere Luftdruck den Beutel zusammen. Aber dann hättest du die Flüssigkeit außerhalb des Beutels.

    Auch mit Erhitzen ist das so eine Sache. Wenn du einen Liter Wasser erhitzt und vollständig verdampfst, (dazu brauchst du 2257 kJ) entstehen 1673 Liter Wasserdampf. Also volumenmäßig bekommst du das 1673-fache.

    Die Vorschreiber haben schon recht: Die Windeln so in die Mülltonne packen, daß in der Mülltonne keine Hohlräume entstehen. Mehr kannst du nicht machen.

    Wenn du Wegwerf-Windeln trocknen willst, kläre erst mal, wo du das machen willst. Draußen in der Natur zieht der Superabsorber auch die in der Luft enthaltene Feuchtigkeit an. Im Hause entsteht ein Riesengestank. Und das Volumen reduziert sich nicht. Du darfst nicht annehmen, daß sich dann der Superabsorber auf seine ursprüngliche Größe zusammenzieht.

  8. #8
    Senior Member Avatar von Thommy_DL

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    München
    Beiträge
    779
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Müllberg mit Tricks reduzieren?

    Für diesen Zweck bieten sich Mehrwegwindeln an, die lassen sich nach Benutzung waschen.

    Der Superabsorber der Einwegwindeln lässt sich in der Tat wieder trocknen (und wäre dann theoretisch sogar erneut verwendbar), aber das willst du mit Sicherheit weder dir noch irgendjemand anderem zumuten.

    Gruß
    Thomas

  9. #9
    Fördermitglied 2019 Avatar von Chris_87

    Registriert seit
    December 2007
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    102
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Müllberg mit Tricks reduzieren?

    Der Trick schimpft sich Müllverbrennungsanlage. Die Dinger kriegen fast alles klein dass es auf der Schlackendeponie wenig Platz braucht. IMHO der einzig praktikable Weg das Volumen und Gewicht zu reduzieren. Nur sollte man das eher den Profis überlassen die wissen was sie machen.
    Windel 24/7

  10. #10
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    166
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Müllberg mit Tricks reduzieren?

    Wenn ich mich richtig erinnere, hatten in den späten 80er Jahren zwei Physiker, die sich mehr mit der theoretischen Physik beschäftigten mal die Idee, den Müll, allgemein, mittels Saugglocke, zu komprimieren.
    Als sie sich an die angewandte Physik gewendet hatten, ging es dann in die Hose.
    Aufwand und Nutzen Verhältnis.

    Theoretisch ist es möglich, praktisch nein!

  11. #11
    Junior Member

    Registriert seit
    July 2007
    Beiträge
    17
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Müllberg mit Tricks reduzieren?

    Also wenn ich in der Badewanne mit angezogener Windel war, drücke ich die schon etwas aus. Aber vorsichtig, weil sonst alles aufreißt und der Absorber raus kommt.
    Sonst leider keine Lösung mit ausdrücken, in der Mülltonne ist mehr als genug Platz für beliebig viele Windeln. Einfach alles rein

  12. #12
    Member

    Registriert seit
    June 2019
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    33
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Müllberg mit Tricks reduzieren?

    Ich war nun etwas verstört darüber, dass hier zwei Antworten dem Muster "Im ersten Satz die andere Person abwerten, um dann im folgenden Absatz mehr Glaubwürdigkeit zu erlangen " folgten.
    Ich denke, unsere Community, so sehr verkorkst sie auch sein mag, ein freundliches Bild erhalten sollte, damit sie mehr Akzeptanz erlangt.

    Heute in der Früh habe ich meine Betterdry ohne nennenswerten Druck per Hand ausgedrückt. Bei 1,4kg kamen locker 40ml heraus.
    Ich denke, jeder kennt das Phänomen vom Schwamm.
    Vielleicht kennt der ein oder andere auch die professionellen Obsttrockner. Die Arbeiten auch mit Unterdruck.
    Dass Gas mehr Volumen im Unterdruck einnimmt ist klar. Habe ich irgendwo irgendetwas diesbezüglich erwähnt?
    Es geht doch im Grunde darum, was hinter dem Kompressor passiert. Dort wirkt nämlich der normale Luftdruck. Ein langes und kühles Glasroh, wie es in der Chemie benutzt wird, würde bei Druckaufbau durch den normalen Luftdruck wahrscheinlich die Kondensation auslösen.

    Übrigens wäre Schleudern auch möglich. Man müsste dazu Keramik verwenden. Nur dann könnte man mit besonderen Maßnahmen das Platzen der Windeln verhindern. Keramik wird bereits in Wasserfiltern verwendet.

    Wer lust hat, meine Frage zu überdenken oder praktische Erfahrungen mitzuteilen, ist herzlich dazu eingeladen.
    Trolle, welche an der Frage vorbeiantworten, bitte in anderen Foren aktiv werden.

  13. #13
    Senior Member

    Registriert seit
    June 2011
    Beiträge
    266
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Müllberg mit Tricks reduzieren?

    Die Idee taugt wirklich nicht viel...
    Um einen an sich ungefährlichen Stoff wie Wasser da raus zu holen braucht man viel Energie, entweder um das Vakuum aufrecht zu erhalten oder Wärme zum Verdampfen / Verdunsten.
    Etwas kleiner würde man die Windel bekommen, aber wie vorher festgestellt wurde fehlt dann nur das Volumen, das dem flüssigen Wasser entspricht.
    Eine getrocknete Pampers würde ich nicht wieder anziehen wollen... Das es aus hygienischen Gründen gefährlich ist stimmt auch.
    Lass das Wasser einfach drin, wenn es in die Müllverbrennung geht, wird mit der Abwärme des Kraftwerks der Müll vorgetrocknet und durch Kondensation sogar diese Energie zur Vortrocknung teilweise noch zurückgewonnen.
    Diese Effektivität wirst du in "Heimrecycling" nicht erreichen !
    Hier in der professionellen Anlage läuft das ganze auch mit hoher Temperatur, so werden auch Keime sicher getötet.
    Also so wie es kommt in den Müll tun und mit der Zeit die du dadurch sparst der Umwelt was Gutes tun - sowas wie ein Stück Wald vom Müll befreien oder einen Baum pflanzen.
    Eine andere Idee wären noch wiederverwendbare Baumwollwindeln und eine mehrfach nutzbare Gummihose - die würden erst nach sehr vielen Nutzungen in die Tonne wandern und das wäre dann wenig genug um nicht mehr darüber nachdenken zu müssen.

  14. #14
    Member

    Registriert seit
    June 2019
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    33
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Müllberg mit Tricks reduzieren?

    Für den kleinen Mann mag die Idee abwegig erscheinen. Man bedenke den durchaus sinnvollen Einsatz in Krankenhäusern. Wie könnte man einen Apparat im Keller platzieren und mehrere Tonnen Müll im Monat sparen?
    Es müsste zB. weniger Benzin durch den Transport verbraucht werden.

  15. #15
    Senior Member Avatar von bellind

    Registriert seit
    July 2011
    Ort
    sigmaringen/ulm
    Beiträge
    585
    Mentioned
    12 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Müllberg mit Tricks reduzieren?

    also früher habe ich meien windeln zentrivugiert. ich habe einfach eine alte waschmaschine genommen, ( natürlich nicht ans wasse angschlossen) und dann einfach die windeln im schleudergang durchgeschleudert. die windeln kommen dann deutlich im volumen reduziert wieder aus der maschine.

    aus moralischen gründen wegen des klimawandels, bin ich davon aber abgekommen und habe eine würfelpresse gebaut. jetzt presse ich die windeln in würfelfom, und kann sie schön ohne hohlräume in der tonne stapeln.
    I GOT TOASTED AT FLAMING MOE`S

  16. #16
    Junior Member

    Registriert seit
    October 2019
    Ort
    Wien
    Beiträge
    7
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Müllberg mit Tricks reduzieren?

    Über diese Frage hab ich auch schon gebrütet und hab kein wirklich brauchbares Ergebnis gefunden. Der Versuch, sie in der Sonne zu trocknen, hat verschwindend wenig gebracht.

  17. #17
    Member

    Registriert seit
    May 2019
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    79
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Müllberg mit Tricks reduzieren?

    Insbesondere wenn man nicht so große Mengen einnässt, könnten textile Windeln eine praktikable Alternative sein. Viele Spaßwindler schwören sogar darauf, da sie das Nässegefühl mögen. Jedenfalls lässt sich damit eine Menge Müll vermeiden, man hat im Tausch dagegen allerdings einen Haufen mehr Wäsche. Großes Aber: Niemals lange liegen lassen! Entweder rasch unter reichlich Wasser ausspülen oder zeitnah in der Maschine waschen.

    Hinzu kommt, dass das Saugvermögen bei weitem nicht an Einwegwindeln heran kommt. Oder die Textilwindel wird derart dick, dass sie beim besten Willen nicht mehr unter der Kleidung verborgen werden kann.

    Einweg, aber trotzdem weniger Müll geht übrigens bei der Verwendung von Vorlagen in einer Netzhose. Auch hierbei sind der Saugfähigkeit Grenzen gesetzt. Entweder reichen sie aus, weil nur kleinere Mengen aufzunehmen sind oder man muss öfter wechseln. Diese angenehm luftige Lösung wähle ich bei sommerlicher Hitze und mir fällt immer wieder auf, dass sich die Müllmenge reduziert.

  18. #18
    Member

    Registriert seit
    October 2016
    Beiträge
    62
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Müllberg mit Tricks reduzieren?

    Windel aufscheiden und den nassen SAP in die Toilette und runterspülen. Den Rest indie Tonne.

  19. #19
    Trusted Member Avatar von Taggy

    Registriert seit
    December 2005
    Beiträge
    2.086
    Mentioned
    17 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Müllberg mit Tricks reduzieren?

    Viel Spaß mit der Verstopfung!

  20. #20
    Senior Member

    Registriert seit
    June 2011
    Beiträge
    266
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Müllberg mit Tricks reduzieren?

    Ich möchte jetzt nicht wie Greta erscheinen...

    Aber nehmt bitte Rücksicht auf die Wasserwirtschaft, das Zeug gehört nicht ins Abwasser !

    Da wo der Hausmüll landet ist man auf diesen Müll definitv besser vorbereitet !

    Wenn es wenig Müll sein soll, dann bitte Gummihose und Baumwollwindel oder Aichner Systemwindel oder so was in der Art.

Ähnliche Themen

  1. Windeltragen auf ein Minimum reduzieren?
    Von Kvetinka im Forum Windelforum
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 22.05.2013, 21:55
  2. Tipps und Tricks
    Von Wet_tommi im Forum Windelforum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.09.2010, 10:24
  3. tricks zum einnässen und so
    Von baaaang im Forum Ageplayforum
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 17:29
  4. Achtung Kunde: die Tricks von Ohwe !!
    Von littlejohnny im Forum Ageplayforum
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 04.11.2005, 22:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.