Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Wieder Nuckeln wie ein Baby?

  1. #1
    Junior Member

    Registriert seit
    July 2019
    Beiträge
    7
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Wieder Nuckeln wie ein Baby?

    Kommen wir zu Punkt 2 der für mich beim "nur mitlesen" ungeklärten Fragen.

    Wie schafft man es als jemand, der Jahre lang nicht mehr am Schnuller oder Daumen genuckelt hat, wieder an selbigem "entspannt zu Nuckeln" also quasi wieder automatisch und selbstverständlich, ihn nicht im Schlaf zu verlieren und wieder "durch zu Nuckeln"?
    Also ich weiß noch nichtmal ob das mit dem Durchnuckeln überhaupt geht, ich habe halt nur die Süßen Bilder von einem Baby im Kopf, dass im schlaf einfach weiter nuckelt, aber ich würde glaube ich einfach damit aufhören sobald ich einschlafe und hätte das Ding reglos im Mund.

    Wäre supi, wenn ich auf alle Fragen eine Antwort bekäme.

  2. #2
    Senior Member Avatar von WiWaWu

    Registriert seit
    January 2012
    Beiträge
    115
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wieder Nuckeln wie ein Baby?

    Ich glaube irgendwie nicht, dass das so einfach möglich ist. Ich kann da nur aus eigener Erfahrung sprechen, aber ich hatte meinen Schnuller in der Kindheit ununterbrochen bis ich 9 war und selbst da war es so, dass ich bis zum Einschlafen richtig „genuckelt“, aber halt kurz danach aufgehört und den Schnuller manchmal auch verloren habe. Soweit ich weiß ist es auch bei Kleinkindern nicht wirklich so, dass die die ganze Nacht durchnuckeln.

    Was aber das nuckeln an sich und das über Nacht im Mund behalten angeht, kann man sich relativ viel antrainieren.
    Das ist Anfangs unangenehm, und man wird auch nicht wirklich mehr als 1-2 Minuten nuckeln können,
    der Kiefer ist dann ja auch nur ein Muskel den man trainieren muss^^ Und bei mir klappt’s tatsächlich, dass ich tagsüber sehr lange nuckeln kann, und dass er nachts drin bleibt.

  3. #3
    Trusted Member Avatar von kay'est

    Registriert seit
    October 2004
    Ort
    München
    Beiträge
    341
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wieder Nuckeln wie ein Baby?

    eben @WiWaWu hast du dir mal mehr als nur ein baby/kleinkind angeschaut?nicht immer von einem augenblick sehen und denken das muss der standart seinkein baby / kleinkind macht es dauerhaftviele babies nuckeln nach bedarf dass heisst wenn sie zum beispiel aufgeregt sind neugierig verstehe nicht warum immer auf teufel komm raus ich muss nuckeln sein mussschieb ihn in den schnabel bearbeite ihn mit der zunge und freu dich evtl kommt dann das nuckeln von selbst und zum drin bleibenübung macht den meisterirgend wann bleibt er schon drin auch beim schlafenkeiner von uns hatte wohl das glück das er am anfang drin blieb

    - - - Aktualisiert - - -

    leider mag der editor meine formatierung nicht beibehalten sry wenn nicht leserlich ist

  4. #4
    Senior Member

    Registriert seit
    December 2009
    Beiträge
    987
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wieder Nuckeln wie ein Baby?

    Pauschal kann man diese Fragen nicht beantworten.
    Man muß unterscheiden zwischen einem Baby und Kindern, bzw, Jugendlichen/Erwachsenen und ob es eine Entwöhnung gab - o. nicht.

    Generell ist der Saugreflex angeboren und dient im ersten Lebensjahr der Ernährung. Nun ist dies aber gekoppelt mit Beruhigung, weshalb "genuckelt" wird (im Unterschied zum "Trinken"). Es ist eine Veranlagung, wie stark dieser Nuckeltrieb ausgeprägt ist. Manche Kinder sind trinkfaul, nuckeln fast gar nicht und andere kommen ihr Leben lang nicht los davon!
    Grundsätzlich gilt, daß jener angeborene Saugreflex ein Leben lang erhalten bleibt. Nach Abstillen/Flaschenentwöhnung sinkt (normalerweise) das Saugbedürfnis und schlummert. Es ist aber nicht weg - "irgendwo ganz hinten im Gehirn" ist es gespeichert und deshalb jeder Zeit reaktivierbar!

    Wenn nun Jugendliche/Erwachsene irgendwann wieder damit anfangen, ist immer die Frage nach dem Grund. Ist es (wie bei mir) einfach nach anscheinend viel zu früher Entwöhnung eine Art "Nachholebedarf" - ein Wunsch, den man sich ab einem gewissen Alter mutigerweise einfach erfüllt - o. steht ein Fetisch dahinter - o. vielleicht auch beides? Das ist ein weitreichendes Feld und immer von Fall zu Fall zu betrachten.

    Zur Sache:
    Das Nuckeln (nicht das Trinken) ist immer eine Kombination aus Gewohnhwit und Bedürfnis und eine Kombination aus aktivem Saugen und passivem "im Mund haben". Aber kein Baby (und niemand von uns) saugt ständig aktiv! Der Saugreflex kommt intervallweise in Abhängigkeit vom Bedürfnis. Das passive im Mund haben des Lutschobjektes hingegen dient zum Erhalt des beruhigenden äußerst angenehmen Gefühles. Hierbei kommt nun auch die Komponente der Gewöhnung ins Spiel!
    Wenn jemand als Kind "planmäßig" entwöhnt war und nun der Meinung ist, es wieder tun zu wollen, kann er nicht erwarten, daß der Nuckel die ganze Nacht im Mund bleibt! Es ist ja initial völlig ungewohnt und u.U. sogar unangenehm, befremdlich. Aber auch das ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Bei mir war es anfangs zwar ungewohnt , aber sofort angenehm - einfach irgendwie richtig.
    Aber die Gewöhnung läßt i.d.R. nicht lange auf sich warten und dann ist es einfach nur schön - ja, u.U. sogar ein Gewinn an Lebensqualität!

    Ist das Objekt der Begierde ein Schnuller, geht er anfangs regelmäßig verloren, was sich mit der Zeit reduziert. Dennoch wird es immer wieder mal vorkommen. Die Daumenlutscher haben es da etwas schwieriger! Allein durch Bewegungen im Schlaf wandert der Daumen (o. Finger) bald nach dem Einschlafen aus dem Mund. Das ist es auch, was mich beim Daumenlutschen echt nervt! Man wird dann wach, weil etwas im Mund fehlt. Diesem Umstand folgt dann meist eine längere und intensive Saugphase, bis man wieder eingeschlafen ist. Beim Gebrauch eines Schnullers (sofern er noch im Mund steckt), passiert das eher nicht und während mancher Halbschlafphasen gibt es auch nur eine kurze Saugphase. Das kann man auch bei schlafenden Babys beobachten.

    Ich hoffe, etwas Hilfreiches zur Thematik gesagt haben zu können.

  5. #5
    Member

    Registriert seit
    November 2011
    Beiträge
    38
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wieder Nuckeln wie ein Baby?

    Also erstmal muss aus meiner Sicht ein generelles Bedürfnis nach dem Schnuller vorliegen und nicht nur als "on top" zum Baby sein.
    Ich selbst habe mit ca. 11/12 Jahren gemerkt, dass ich Schnuller anziehend finde.
    Mit 16 (vor 12 Jahren) habe ich mir die ersten Babyschnuller gekauft und erst vor ca. 3 Jahren habe ich mir die ersten Erwachsenenschnuller gekauft.
    Seit 3 Jahren schlafe ich jetzt jede Nacht mit Schnuller und wollte es mir auch ganz bewusst antrainieren, dass der Nucki auch die ganze Nacht im Mund bleibt.
    In der ersten Zeit habe ich den Schnuller noch mit einer Kette befestigt, damit ich ihn nachts auch wieder finde. Habe ihn auch fast jede Nacht verloren.
    Seit ca. 2 - 2 1/2 Jahren verliere ich ihn so gut wie gar nicht mehr und brauche ihn auch nicht mehr festzubinden.
    Ich habe mich auch schon oft gefragt, ob ich nachts weiter nuckel oder ob der Schnuller nur lasch im Mund steckt.
    Ich schlafe auf jeden Fall die Nächte durch ohne aufzuwachen, auch wenn ich in fremden Betten (Hotel, o.ä.) schlafe.
    Früher war dies oft anders und ich hatte teilweise schlaflose Nächte.
    Von daher hilft der Schnuller schon sehr und es ist einfach ein tolles Gefühl, wenn ich morgens aufwache und den Sauger im Mund und den Schnullerschild an meinen Lippen spüre.

  6. #6
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    653
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wieder Nuckeln wie ein Baby?

    Ich als Daumenlutscher bin noch nie aufgewacht, nur weil mir der Daumen aus dem Mund gefallen ist. Das ist ein völlig natürlicher Vorgang. Und wohl auch von der Natur so gewollt. Und ich kenne auch keinen (von den wenigen, mit denen ich mich unterhalten habe), der es schade findet, weil er nicht mit Daumen im Mund aufwacht. Ganz im Gegenteil. Es ist egal. Hauptsache beim Einschlafen ist er drin. Während des Schlafens spielt es keine Rolle, weil man ja sowieso nichts mitkriegt.

    Ich habe es nur ein paar Mal erlebt, das beim Aufwachen mein Daumen immer noch, oder schon wieder, im Mund war. Es ist schon cool, aber wenn nicht, ist auch nicht schlimm. Und wenn er noch drin war, war er richtig am Gaumen festgesaugt und völlig verschrumpelt mit Zahnabdrücken drauf.

    Ich denke schon, das man sich das Lutschen/Nuckeln wieder antrainieren oder angewöhnen kann. Es dauert halt nur seine Zeit. Darum ist es am besten, erst gar nicht damit aufzuhören

  7. #7
    Senior Member

    Registriert seit
    December 2009
    Beiträge
    987
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wieder Nuckeln wie ein Baby?

    Zitat Zitat von daumenlutscher2000 Beitrag anzeigen
    Ich als Daumenlutscher bin noch nie aufgewacht, nur weil mir der Daumen aus dem Mund gefallen ist. Das ist ein völlig natürlicher Vorgang. Und wohl auch von der Natur so gewollt. Und ich kenne auch keinen (von den wenigen, mit denen ich mich unterhalten habe), der es schade findet, weil er nicht mit Daumen im Mund aufwacht. Ganz im Gegenteil. Es ist egal. Hauptsache beim Einschlafen ist er drin. Während des Schlafens spielt es keine Rolle, weil man ja sowieso nichts mitkriegt.

    Ich habe es nur ein paar Mal erlebt, das beim Aufwachen mein Daumen immer noch, oder schon wieder, im Mund war. Es ist schon cool, aber wenn nicht, ist auch nicht schlimm. Und wenn er noch drin war, war er richtig am Gaumen festgesaugt und völlig verschrumpelt mit Zahnabdrücken drauf.

    Ich denke schon, das man sich das Lutschen/Nuckeln wieder antrainieren oder angewöhnen kann. Es dauert halt nur seine Zeit. Darum ist es am besten, erst gar nicht damit aufzuhören

    Lieber daumenlutscher2000, ich will Dir nicht widersprechen, aber da gibt es ein paar Dinge, die Du wahrscheinlich nicht wissen kannst! Ich habe bei kleinen Daumenlutscherkindern beobachten können, daß der Daumen "automatisch" in den Mund wandert, wenn jenes von mir beschriebene intervallartige Saugbedürfnis kommt. Es ist dann wahrscheinlich ein ständiger Wechsel zwischen "Daumen drin" und "Daumen raus". Wahrscheinlich gehörst Du zu jenen (gesunden) Menschen, welche keinerlei Schlafprobleme haben und daher wirst Du Deine Halbschlafphasen nicht wahrnehmen und gar nicht bemerken, wenn Dein Daumen wie von Geisterhand geführt in den Mund wandert.
    Bei mir ist das etwas anders! Ich habe sowieso einen "leichten Schlaf". Dieser Umstand wird noch begünstigt durch gesundheitliche Faktoren, sowie durch jobbedingte extreme Unregelmäßigkeit. Somit nehme ich Halbschlafphasen wahr und erlebe dann auch ein Nuckelbedürfnis. Da kommt dann der Nachteil, wenn man Schnuller benutzt. Ist das Teilchen dann außerhalb des Mundes, muß es erst gesucht werden - selbst wenn eine Schnullerkette verwendet wird!
    Aber bei passionierten Schnullerbenutzern ist es nun mal so, daß der Schnuller i.d.R. die ganze Nacht im Mund bleibt und nur selten mal verloren geht. Die Gewohnheit verlangt dann danach und das Objekt der Begierde MUSS schnell wieder dahin, wo es hingehört - in den Mund!
    Wenn ich mal den Daumen nehme (mach ich immer wieder mal gern) und mit ihm einschlafe, wandert er bei mir eben NICHT "automatisch" bei Bedarf in den Mund, weil ich ja eigentlich kein Daumenlutscher bin!

  8. #8
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    653
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wieder Nuckeln wie ein Baby?

    Das hört sich interessant an. Schlafprobleme habe ich tatsächlich keine, zum Glück. Ich schlafe schnell ein und gut durch. Das mein Daumen in der Nacht automatisch wieder in den Mund geht, habe ich noch nie mitgekriegt. Vielleicht sollte ich mich mal beim Schlafen filmen
    Ok, dann kann ich verstehen, warum manche damit nicht zufrieden sind, wenn der Schnuller rausfällt und sie, aufgrund von leichtem Schlaf, dann deswegen aufwachen. Und ja, es stimmt, kleine Kinder lutschen tatsächlich auch im Schlaf intensiv. Ich glaube, das mache ich nicht. Er liegt dann einfach im Mund.

    ich kann nur immer wieder betonen, wie froh ich bin, Daumenlutscher zu sein. So ein einfaches Mittel um zu relaxen und zu sich selbst zu finden. Kein Suchen, kein Auswechseln. Scheiss auf Drogen und Alkohol, Scheiss aufs Rauchen. Daumen sind das einzige was man braucht.

    Schade, das dieses Gefühl bei so vielen Menschen verloren, bzw. grausam abgewöhnt wird.

  9. #9
    Senior Member Avatar von Bärchen1601

    Registriert seit
    June 2015
    Ort
    Hannover Umkreis
    Beiträge
    824
    Mentioned
    23 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wieder Nuckeln wie ein Baby?

    Ich denke auch, dass ein Bedürfnis da sein muss.

    Ohne dieses Bedürfnis geht es nicht.
    Manchmal merke ich das, allerdings nur sehr selten, dann gehen mir Schnuller auf den Sack und ich will keinen haben.
    Das meistens aber nur tags, wenn es denn mal so ist.

    Nachts nehme ich immer einen, verliere ihn nie, habe ihn aber manchmal fester und manchmal lockerer im Mund.
    Das merke ich in Halbschlafphasen, oder wenn ich mal aufwache zum Pipi machen oder weil die Frau schnarcht.

    Meine Kinder haben den Schnuller als Baby durchaus auch im Schlaf verloren, was in den Anfangszeiten ein Weinen verursacht hat, bis wir ihn wieder reingesteckt haben.
    Später haben sie sich den Schnuller selber wieder reingesteckt, wenn er rausgefallen war.
    Also auch Babys verlieren ihren Schnuller im Schlaf.
    Noch keine Signatur ... mir fällt grad nix geistreiches ein ...

Ähnliche Themen

  1. Wieder anfangen mit dem nuckeln
    Von Sasuke85 im Forum Nuckelforum
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.08.2019, 09:56
  2. Wieder zum Baby werden - Ich brauche Hilfe
    Von WayneBrady im Forum Ageplayforum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.08.2017, 20:51
  3. wieder wie ein baby 4 jähriger behandelt werden
    Von ingi im Forum Windelforum
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 25.10.2014, 12:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.