Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Erste Tests

  1. #1
    Member

    Registriert seit
    November 2018
    Beiträge
    50
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Erste Tests

    Keine Ahnung, ob ich in diesem Unterforum richtig bin, aber ich versuche es mal.

    Einer der wenigen Vorteile als Vater von kleinen Kindern ist es ja, dass erstens (kleine) Windeln im Haus sind und auch durchgängig gebrauchte Windeln entsorgt werden müssen. Nun passen mir Kinderwindeln nicht - ich bin eher Statur XXL - aber als "Vorlage" für erste Tests kann man sie mal nutzen. Pampers Größe 7 ist hier unter anderem im Haus ...

    Ich hatte die Woche mal nachmittags ein kleines bißchen familienfrei - nicht so viel wie erhofft, aber immerhin. Also habe ich mal für ne Stunde eine 7er Pampers als Vorlage in die Unterhose getan und versucht sie zu nutzen. Im stehen im Badezimmer (als erster Test), dann im Stehen im Haus, im Sitzen am Computer, im Stehen im Garten.
    Schwierig. Es lief immer mal ein bißchen - aber intuitiv, wenn es warm wurde, war der Hahn wieder zu. In den 70 Minuten habe ich in 4-5 "Portionen" insgesamt ca. 110 ml abgegeben.

    Ein zweiter Test, der auch mit Familie im Haus ging, war dann auf dem Klo. Pampers wieder als Vorlage und auf dem Klo sitzend laufen lassen. Das ging besser, gefühlt auch deutlich mehl als bei Test 1 - aber auch bdazu führend, dass die Pampers "überlief". Naja, keine "Passform" (war ja nur eingelegt) und Kinderindel für Erwachsene, war klar.

    Dritter und vierter Test heute.
    Vormittags war etwas Gartenarbeit angesagt. Ich habe wieder eine 7er Pampers als Einleger genutzt. Die sieht keiner und merken tut das auch keiner, ich habe sie ja selber trocken fast nicht gefühlt. Es war aber schwierig, sie wieder im Garten zu nutzen. Es ging nur wieder in sehr kleinen Portionen, sie war noch halbwegs trocken, als der Test nach 80 Minuten zu Ende war.
    Nachmittags musste ich noch etwas außer Haus besorgen, da habe ich mir wieder eine reingelegt. Auch hier wieder - unter Jeans merkt das keiner, trocken habe ich sie selber kaum gespürt. Das "Nässen" klappte wieder nicht wirklich, so dass sie noch sehr trocken war, als ich wieder nach Hause kam. Also habe ich sie einfach gelassen wo sie war, im Haus, beim Aufräumen, beim Spielen mit den Kindern ... gemerkt hat es keiner, die Frau allen voran nicht. Aber das "Nässen" ging auch so wieder nicht wirklich. Es ist wohl sehr gegen die "antrainierte" Natur, es laufen zu lassen. Ein bißchen was ging rein, aber nicht viel ... für den Superabsorber kein Problem.

    Fazit: Ist zwar nett, dieser "Testaufbau", weil jederzeit verfügbar und unauffällig in der Entsorgung - aber das bringt nicht weiter.
    Die "Einlage" sitzt nicht wirklich, nimmt auch nicht wirklich viel auf, und ich habe kein Vertrauen, dass sie alles aufnimmt, daher kann ich (erst recht) nicht laufen lassen. Also werde ich mir wohl doch mal "Testmuster" zuschicken lassen müssen, um dann mal in Ruhe, falls ich mal frei habe/ frei bekomme, mit vernünftigem "Material" zu testen.

    Gruß
    Timmi

  2. #2
    Senior Member Avatar von FuldaTiger

    Registriert seit
    December 2009
    Ort
    Bonn - Siegburg
    Beiträge
    1.770
    Mentioned
    51 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Tests

    Ich kann dir nur raten "richtige" Erwachsenenwindeln auszuprobieren.
    Das Saugvolumen von Pampers-Kinderwindeln ist einfach zu klein.
    Außerdem kannst du als Erwachsener dich damit nicht vor Überlaufen schützen, da du sie nicht richtig anlegen kannst.
    Allerdings steigt dann die Entdeckungsgefahr bei deiner Frau.
    Erwachsenenwindeln sind deutlich größer und schwerer als Kinderwindeln und das kann auffallen.
    Immer mehr sagt mir als Rollifahrer, es ist Zeit hier wieder zu gehen.

  3. #3
    Member

    Registriert seit
    November 2018
    Beiträge
    50
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Tests

    Moin,
    da ich diese Woche eine Solo-Dienstreise hatte ... wenig Dienst, viel Reise ... und ich da war, wo ich alle drei Jahre mal bin (wenn überhaupt), habe ich mir unterwegs im dm die Jessa Flex Slip gekauft (tut nicht weh, weiß ja keiner, dass die erstens für mich sind und es zweitens keine medizinische Notwendigkeit gibt). Kurz vor Beginn der Rückfahrt musste ich dann tanken, da habe ich mir den WC-Schlüssel besorgt und die Windel auf dem Klo angelegt. Wer sich bewegende und "unkooperative" Kinder wickeln kann, kann sich auch selber wickeln :-). Dann Schlüssel wieder abgegeben, kurz danach noch bei einem Bäcker etwas zu essen gekauft und dann zurückgefahren.
    Ich fühlte mich gut und entspannt, war alles gut - aber unbewußt war ich wohl doch etwas "verkrampft". Jedenfalls, als ich dann auf den "letzten" Parkplatz fuhr, um mich der Windel wieder zu entledigen, spürte ich doch etwas Druck in der Blase (der Kaffee im Dienst und die Apfelschorle auf der Rückfahrt), und in dem Moment, wo der Motor aus war, lief es (im Sitzen). Steuern konnte ich es, so dass ich erstens immer mal unterbrach, um die Windel nicht zu überfordern, und zweitens auch ausstieg, im Stehen lief es dann weiter/ließ ich es weiterlaufen.

    Die Windel hielt dicht, war auch bei weitem nicht ausgelastet - aber ich merkte doch schon, wie sie deutlich aufquoll. Naja, nützte ja nichts - musste weg. Abgesehen davon bin ich nicht so der Fetischtyp, der es toll findet mit dicker Windel, sondern mehr der "Praktiker", der es gut findet, nicht aufs Klo zu müssen (oder nicht auf drekcige Klos) oder der im Falle von gesperrten Rast-/ Parkplätzen eine Alternative hat (abgesehen vom Pinkeln im Wald).

    Jetzt brauche ich nochmal den einen oder anderen "Familien-Frei-Nachmittag", um mal zu Hause etwas zu testen.
    Ich bin auch am Überlegen, ob ich nicht nochmal andere Windeln als "Testmuster" bestelle ... sie sollten einerseits möglichst wenig auftragen, andererseits möglichst "geräuscharm" sein und drittens aber durchaus etwas "abkönnen" (das das bis zu einem gewissen Maße ein Zielkonflikt ist, ist mir klar). Also, BetterDry" wohl eher nicht ... was wären andere geeignete Modelle für aktive Leute, die es "drunter" auch in der Öffentlichkeit tragen wollen?

    Gruß
    Timmi

  4. #4
    Junior Member

    Registriert seit
    October 2008
    Beiträge
    17
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Tests

    Wie alt sind denn deine kleinen Stinker? In meiner Verwandschaft waren die Windelkinder ab Grösse 4 oder 5 windelfrei...

  5. #5
    Member

    Registriert seit
    November 2018
    Beiträge
    50
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Tests

    Aus verschiedenen Gründen sind meine Kids das nicht, so dass die auch noch größere Größen tragen, die aber für stabil gebaute Erwachsene trotzdem nicht wirklich hilfreich sind.

  6. #6
    Member

    Registriert seit
    November 2018
    Beiträge
    50
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Tests

    Ich habe inzwischen das eine oder andere ausprobieren können - mit mehr und weniger Windelbezug :-)

    Inzwischen trage ich als "Regelunterwäsche" (mit oder ohen Windeln) Bodys. Ich hatte vorher immer das Problem mit dem Maurerdekoltee - das hat sich erledigt. Immer einen warmen Rücken haben, keine nach unten rutschende Hose, keine hochrutschenden T-Shirts. Ich frage mich, warum ich - da ich ja nun Kinder habe - nicht schon längst auf die Idee gekommen bin, die Dinger auch als Erwachsener zu tragen. Etwas lästig ist nur, dass man die Dinger für Männer eigentlich nur im Pflegebedarf oder Fetischbedarf bekommt - als "normale" Unterwäsche ist das für Männer wohl nicht vorgesehen.

    Als "Spass" habe ich mir einen Jumpsuit besorgt - und als ich jetzt etwas krank war (die Kids schleppen ja alles mit nach Hause), habe ich den auch gerne getragen. Sehr warm und sehr gemütlich ... und mit einer "merkwürdigen" Wirkung. Wenn ich das Ding anhabe, fühle ich mich jünger (nicht kindlich oder so, aber irgendwie jünger und unbeschwerter) und tue Dinge, ich ich sonst nicht tun würde. So habe ich mich neulich mit dem Overall dabei erwischt, wie ich in der Küche auf der Arbeitsplatte gesessen habe ... das machen sonst die Kids, ich habe das schon sehr lange nicht mehr gemacht. Und mir normalern Klamotten würde es mir nicht einfallen, das zu tun - mit dem Overall war es lustig, das zu tun

    Dann habe ich mir mal eine Packung TENA MEN Premium Fit besorgt. Da sind wohl die leistungsfähigeren Herren-Pants von Tena. Ob die wirklich vom Saugpolster speziell für den Herren ausgelegt sind, weiß ich nicht. Das Design wirkt etwas in Richtung Unterhose - aber richtig täuschen kann das auch nicht. Ich finde sie gar nicht so schlecht. Tragen sich durchaus angenehm und bei mir fallen sie jedenfalls nich auf. Ich habe sie mehrfach in Situationen getragen, wo man mich garantiert darauf angesprochen hätte, wenn es jemanden aufgefallen wäre. Und sie nehmen mehr auf als ich gedacht hätte. Klar, sie dürfen nicht "geflutet" werden, und sie sind nicht für die Nacht gedacht. Aber für den 90 minütigen Rückweg von einer sehr feucht-fröhlichen Feier mit dem ÖPNV, in dem man keine Toiletten hat, sind sie doch eine ganz nette Hilfe (und vorher auf der Feier kann man normal das Klo nutzen).

    Und da ich jetzt mal wieder auf Dienstreise bin und Testmöglichkeiten habe, habe ich mir Testexemplare von Betterdry und der Tena Slip Active Fit Maxi geholt ... bin mal gespannt, wie mir die gefallen und was die halten.

    Gruß
    der Timmi

  7. #7
    Senior Member Avatar von Bärchen1601

    Registriert seit
    June 2015
    Ort
    Hannover Umkreis
    Beiträge
    530
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Tests

    Zitat Zitat von Timmi Beitrag anzeigen
    Abgesehen davon bin ich nicht so der Fetischtyp, der es toll findet mit dicker Windel, sondern mehr der "Praktiker", der es gut findet, nicht aufs Klo zu müssen (oder nicht auf drekcige Klos) oder der im Falle von gesperrten Rast-/ Parkplätzen eine Alternative hat (abgesehen vom Pinkeln im Wald).

    Jetzt brauche ich nochmal den einen oder anderen "Familien-Frei-Nachmittag", um mal zu Hause etwas zu testen.
    Ich bin auch am Überlegen, ob ich nicht nochmal andere Windeln als "Testmuster" bestelle ... sie sollten einerseits möglichst wenig auftragen, andererseits möglichst "geräuscharm" sein und drittens aber durchaus etwas "abkönnen" (das das bis zu einem gewissen Maße ein Zielkonflikt ist, ist mir klar). Also, BetterDry" wohl eher nicht ... was wären andere geeignete Modelle für aktive Leute, die es "drunter" auch in der Öffentlichkeit tragen wollen?

    Gruß
    Timmi
    Kann ich nur empfehlen, andere Windeln als Testmuster zu bestellen.

    Aber ich kann dir auch raten, das vorher mit deiner Frau abzuklären.
    Deine Begründung, Windeln zu tragen, sind absolut schlüssig.
    Du hast dann ein großes Problem im Voraus geklärt, nämlich in Erklärungsnot zu kommen, wenn es doch mal entdeckt wird.
    Und es wird entdeckt werden, denn falls es dir gefallen sollte, und ich nehme mal an, dass es dir gefallen wird, denn immerhin bist du hier im Forum,
    machst dir ernsthafte Gedanken und machst Selbsttests, falls es dir also gefallen sollte, wirst du dich so daran gewöhnen, dass du es nicht mehr merken wirst,
    ob du eine trägst oder nicht, und früher oder später wirst du vergessen, sie rechtzeitig auszuziehen. :-)

    Liest sich sehr interessant, deine Schilderungen und spiegeln meine eigene Entwicklung wieder, mal davon abgesehen, dass bei mir schon ein starkes Stück an Fetisch dabei ist.

    Zu den unauffälligen Windeln gehören meiner Erfahrung nach die Tena Slip Active Fit Serie, die Supreme Fit Slip, die Attends Slip regular-Serie und einige mehr.
    Musst du wirklich ausprobieren, was für dich richtig ist. Hängt ja auch davon ab, welche Anforderungen du an die Windeln stellst.
    Die Betterdry kann wirklich gut was ab, ist aber echt ne Nachtwindel.
    Noch keine Signatur ... mir fällt grad nix geistreiches ein ...

  8. #8
    Member

    Registriert seit
    November 2018
    Beiträge
    50
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Tests

    Tja, die Woche ist vorbei ... ein bißchen testen habe ich können, richtig schlau weiß ich nicht, ob ich das geworden bin.

    Als Papi von Windelkindern sind mir ja Pampers mit zwei Klebestreifen (insgesamt, nicht je Seite) vertraut. Vermutlich komme ich daher mit den dm-eigenen JessaFlexSlips halbwegs gut klar (jedenfalls was das anlegen angeht). Dumm nur, dass mir die dann so gar nicht mehr gefallen, wenn man sie etwas länger getragen hat und sie nass geworden sind. Da haben sie keine gute Passform mehr und sitzen nicht mehr ordentlich ... naja, kommen vermutlich zwei Dinge zusammen: 1. CottonFeel-Oberfläche, 2. eben nur ein Klebi je Seite ... und vielleicht noch 3. eine sehr "sportlich" geschnittene Form mit sehr hohem Beinausschnitt. Der einzige Vorteil ist, dass sie relativ leicht und unproblematisch über dm erhältlich sind. Sonst reizen mich die Dinger aber nicht mehr und es hat sich diesbezüglich wohl "ausgetestet".

    Mit der Tena Slip Active Fit und der BetterDry (ja, ich habe sie mir doch einfach mal aus Interesse zugelegt) bin ich aktuell beim Anlegen noch nicht so wirklich warm geworden ... irgendwie fehlt mir die Handlungssicherheit, wie man die Dinger mit den deutlich überlappenden Seitenflügeln und den 2 Klebis je Seite vernünftig angelegt bekommt. Aber da gilt vermutlich "Übung macht den Meister" - und die Übung fehlt halt. Vom Tragen her fand ich die Dinger aber deutlich angenehmer als die Jessas und ich hatte auch wesentlich mehr Vertrauen in die Saugfähigkeit und Haltbarkeit.
    Mal sehen, vielleicht bekomme ich ja in absehbarer Zeit nochmal "Trainingsmöglichkeiten" ... muss ich immer mal schauen, wie die Gegebenheiten sind - tun würde ich es gerne.

    Wo mir auch die "Übung" fehlt ist das "laufen lassen". Es geht eigentlich nur im Stehen und nur dann, wenn der Druck wirklich groß ist. Das ist etwas ärgerlich, weil das "schwallartige" Befüllen dann auch wieder eher Unsicherheit produziert. Aber gut, die "Sauberkeitserziehung" steckt halt tief drin, und wenn man dann jemand ist, der gerne alles unter Kontrolle hat, dann fällt das "Loslassen" um so schwerer.

    Was mir erstaunlicherweise ohne weitere Probleme gelang, war das Schlafen mit Windel (da berichten ja viele von Problemen). Einschlafen und Schlafen mit Pampers war zwar etwas ungewohnt, aber ging ohne Weiteres. Nur das "Laufenlassen" klappte natürlich auch nicht wirklich. Es gingen im Bett liegend - auch wenn der Druck richtig zackig war - nur ein paar Tropfen in die Windel, der Rest dann erst beim Aufstehen oder im Stehen.
    Das ist natürlich dann umso bedauerlicher, wenn man - wie es mir die letzte Woche durchaus erging - das man zwei/ drei mal die Nacht rausmuss aufs Klo ... da wäre es wirklich schön gewesen, wenn es klappen würde, dass man im Liegen es einfach in die Pampers laufen lassen kann und eben nicht aufstehen muss und man dann vielleicht etwas besser schlafen könnte und morgens ausgeschlafener wäre.

    Wann ich zu weiteren Tests kommen werde - keine Ahnung.
    Ob ich jemals die Chance haben werde, eine Art "Normalbetrieb" laufen zu lassen mit Pampers - keine Ahnung. Du hast schon recht, Bärchen, es wäre besser, das alles vorab zu klären und anzusprechen ... aber soweit bin ich selber noch lange nicht in der "Klärung mit mir selber"

    Gruß
    der Timmi

  9. #9
    Senior Member Avatar von Bärchen1601

    Registriert seit
    June 2015
    Ort
    Hannover Umkreis
    Beiträge
    530
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Tests

    Zitat Zitat von Timmi Beitrag anzeigen
    Wo mir auch die "Übung" fehlt ist das "laufen lassen". Es geht eigentlich nur im Stehen und nur dann, wenn der Druck wirklich groß ist. Das ist etwas ärgerlich, weil das "schwallartige" Befüllen dann auch wieder eher Unsicherheit produziert. Aber gut, die "Sauberkeitserziehung" steckt halt tief drin, und wenn man dann jemand ist, der gerne alles unter Kontrolle hat, dann fällt das "Loslassen" um so schwerer.
    Was mir erstaunlicherweise ohne weitere Probleme gelang, war das Schlafen mit Windel (da berichten ja viele von Problemen). Einschlafen und Schlafen mit Pampers war zwar etwas ungewohnt, aber ging ohne Weiteres. Nur das "Laufenlassen" klappte natürlich auch nicht wirklich. Es gingen im Bett liegend - auch wenn der Druck richtig zackig war - nur ein paar Tropfen in die Windel, der Rest dann erst beim Aufstehen oder im Stehen.
    Das ist natürlich dann umso bedauerlicher, wenn man - wie es mir die letzte Woche durchaus erging - das man zwei/ drei mal die Nacht rausmuss aufs Klo ... da wäre es wirklich schön gewesen, wenn es klappen würde, dass man im Liegen es einfach in die Pampers laufen lassen kann und eben nicht aufstehen muss und man dann vielleicht etwas besser schlafen könnte und morgens ausgeschlafener wäre.

    Ja, da habe ich auch immer noch meine Probleme. Und das nach inzwischen Monaten, die letzten 4 Wochen sogar 24/7 ...
    Nachts hilft es mir, dass ich mich auf den Rücken drehe und dann den Oberkörper auf die Ellenbogen aufstütze. Das ist immerhin besser, als ganz aufzustehen.

    Generell habe ich festgestellt, dass es sehr schwer ist, loszulassen und zu entspannen, wenn man kein richtiges Vertrauen zu der Windel hat.
    Und mit sich selbst nicht im Reinen ist, was man nun möchte.
    Noch keine Signatur ... mir fällt grad nix geistreiches ein ...

  10. #10
    Member

    Registriert seit
    November 2018
    Beiträge
    50
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Tests

    Zitat Zitat von Bärchen1601 Beitrag anzeigen
    Generell habe ich festgestellt, dass es sehr schwer ist, loszulassen und zu entspannen, wenn man kein richtiges Vertrauen zu der Windel hat.
    Und mit sich selbst nicht im Reinen ist, was man nun möchte.
    Tja, das mag so sein.

    Vertrauen in die Windeln muss sich wohl erst aufbauen ... befehlen kann man das nicht Setzt aber voraus, dass man nutzen/ tragen kann. Ich teste einfach weiter im Rahmen meiner Möglichkeiten/ Gelegenheiten und schaue, was sich so ergibt. Man muss/ kann ja nicht alles planen und genau voraussehen.

  11. #11
    Senior Member Avatar von Windelschlüpfer

    Registriert seit
    June 2018
    Beiträge
    150
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Tests

    Zitat Zitat von Timmi Beitrag anzeigen
    Dann habe ich mir mal eine Packung TENA MEN Premium Fit besorgt. Da sind wohl die leistungsfähigeren Herren-Pants von Tena. Ob die wirklich vom Saugpolster speziell für den Herren ausgelegt sind, weiß ich nicht. Das Design wirkt etwas in Richtung Unterhose - aber richtig täuschen kann das auch nicht. Ich finde sie gar nicht so schlecht. Tragen sich durchaus angenehm und bei mir fallen sie jedenfalls nich auf.
    Dem kann ich nur zustimmen. Ich habe diese Pants erst kürzlich getestet und war ebenfalls sehr zufrieden. Selbst unter einer etwas engeren Lederjeans waren sie immer noch sehr angenehm zu tragen. Zur Sicherheit habe ich allerdings noch eine Suprima 1205 darüber angezogen. Sie sind ein guter Kompromiss zwischen einer "richtigen" Windel und einem normalen Slip. Das Saugpolster im Schritt betont dabei sogar noch etwas die Männlichkeit.

  12. #12
    Fördermitglied 2019 Avatar von Agent-Orange

    Registriert seit
    November 2017
    Beiträge
    368
    Mentioned
    22 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Tests

    Also die Tena "Man" finde ich nicht gut (genug). Die haben grad mal einen Schwall weggesteckt.
    Gutgläubig wie er nun mal war, hat der Agent sich gedacht: "Für soviel Geld, da taugt (saugt) die Sache. Da geht noch 'was." und nicht gewechselt.
    Schön doof. Typischer Fall von "Denkste!"
    Na zum Glück war's beim Auslauf-Malheur schon dunkel, es war schlechtes Wetter und nur wenige Leute draußen.
    Menno, wie peinlich.
    Die Abri-flex (Nr. 3) finde ich besser. Sind zwar nich ganz so unauffällig, aber die ziehen ordentlich 'was weg. Außer wenn die Klamotten drüber zu eng sind. Aber mittlerweile sind mir die Comslip supra am angenehmsten.
    Das Leben ist wie ein schlechter Witz - am Ende will niemand drüber lachen. (S.)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.