Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Kommentare zu Was für ein Spaziergang...

  1. #1
    Member

    Registriert seit
    March 2013
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    59
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Kommentare zu Was für ein Spaziergang...

    TEIL 1

    Kurz vorweg: Diese Geschichte basiert teilweise auf der Entwicklungsgeschichte von mir ist aber ab dem Ereignis des Spaziergangs aus meiner geistigen Vorstellung und ich würde auch sagen aus einem gewissen Wunschdenken Frei erfunden. Der Name und das Alter sind verändert, um nicht irgendwie aufsehen zu erregen für Leute die dass nicht unbedingt lesen sollten.
    Weil niemand perfekt ist und demzufolge auch ich nicht, kann es hier und da zu Rechtschreibfehlern kommen. Bitte seid nachsichtig, denn es es soll eine Geschichte sein die hoffentlich aufregend, spannend und auch Spaß beim lesen macht.

    Hallo liebe Leserinnen und Leser,

    ich möchte Euch erzählen was mir letzte Woche bei meinem Spaziergang in meiner Stadt passierte. Aber vorher kurz ein bisschen was zu mir.

    Ich bin Leon und im stolzem Alter von 21 Jahren. Ja ich bin sehr stolz darauf, da ich früher leider in vielen Kreisen auf wenig Anerkennung gestoßen bin und es teilweise auch nicht leicht hatte einfach ich selbst zu sein. Ich vermute heute mal das es bedingt damit zu tun hat das ich in meinen jungen Jahren, obwohl das eigentlich ja auch noch nicht so lange her ist, Nachts nicht trocken war. Das hat mich psychisch stark geprägt und ich hatte, zum Glück heute kaum noch, Minderwertigkeitskomplexe und Selbstbewusstseinsstörungen. Ich wohne seit meinem 18. Lebensjahr nicht mehr bei meinen Eltern und bin vor kurzem Berufsbedingt in eine größere Stadt gezogen. Seit dem ich nicht mehr zu Hause wohne, kann und konnte ich meiner Leidenschaft, dem tragen von Windeln, bisher etwas intensiver nachgehen und genau das mache ich auch regelmäßig. Nicht unbedingt jeden Tag und auch nicht jeden 2. sondern eher so am Wochenende. Es fing mit meiner Leidenschaft zum Tragen von Windeln schon früh an und war mal mehr und mal weniger stark vorhanden. Als ich so um die 5 Jahre und wie gesagt Nachts nicht trocken war, bekam ich vor dem Schlafen gehen von meinen Eltern immer Einlagen mit in den Schlüpfer gelegt und selten auch mal eine Windel angezogen. Irgendwann verspürte ich einen Drang danach, versteckte mich tagsüber kurz im Schrank und legte mir eine der Einlagen in meinen Schlüpfer. Faszinierend wenn ich da heute drüber nachdenke, in diesem Alter schon so ein Verlangen danach zu haben und das wahrscheinlich eher unbewusst zu tun. Und das legte wohl den Grundstein für meine heutige Leidenschaft zu Windeln. In meinen Jugendjahren konnte ich dann ab und an mal Windeln tragen und das auch immer nur heimlich und so das meine Eltern das nicht mitbekommen. Natürlich hab ich mir damit auch das Problem aufgehalst meine Windeln irgendwie zu entsorgen und das am besten nicht in der Mülltone von unserem Haus. Heute wohne ich in meiner eigenen Wohnung und kann daher meiner Vorlieben ausgiebig nachgehen.

    Ich bin also, wie ich im Internet irgendwann mal entdeckt habe, ein Diaperlover (kurz DL). Jedoch stellte sich in der Laufbahn meiner Vorliebe auch heraus das ich ganz leichten Drang habe zum AB was aber wirklich nur geringfügig ist. Soll also heißen ich mag Babykleidung und auch den Schnulli aber wie bereits gesagt eher geringfügig. Ganz im Gegenteil dazu mag ich es vielmehr wenn ich mein Windelpaket ordentlich Dick ist und vor Allem auch zwischen den Beinen richtig zu spüren ist. Kurz gesagt, ich finde ein ordentliches Windelpaket einfach nur toll. Was ich wohl noch nicht erwähnt habe ist, das ich super gern mit so einem Paket spazieren gehe. Natürlich nicht am Tage, weil mir das zu heikel ist und jemand erkennen würde was ich da unter meiner Jeans anhabe. Also gehe ich meist wenn es dunkel ist nochmal eine große Runden Spazieren. Okay, aber jetzt genug zu mir. Kommen wir zu dem was ich dort erlebt habe.

    Es war ein Freitag Abend und ich hatte den Abend bereits durchgeplant. Nach der Arbeit, so wie jeden Freitag, ging ich noch zum Supermarkt, kaufte mir ein bisschen was fürs Wochenende und holte mir noch ein 6er Pack Bier für den Abend. Zu Hause angekommen freute ich mich dann endlich in Windeln packen zu können. An diesem Abend hatte ich mir vorgenommen etwas mehr wie sonst zu riskieren und mein Windelpaket ein wenig Dicker zusammenzustellen. Meine Windelpakete waren eigentlich schon immer etwas grenzwertig aber dieses mal wollte ich einen Schritt weiter gehen und legte mir in meine Buntbedruckte Rearz Lil Squirts noch 2 Einlagen mit rein und oben drüber kam auch eine MyDiaper Nacht in einer Nummer größer dran. Ich trank ich dann genüßlich mein Bier, genoß mein Windelpaket, las hier und da ein bisschen was in Foren und wartete darauf das es dunkel wurde. Es war mitte/ende Herbst und somit wurde es auch schon gegen 17 Uhr dunkel. Ich zog mir also meine Strumpfhose an, die ich nebenbei bemerkt total gern über mein Windelpaket spannte, dann meine Jeans drüber und natürlich noch einen Pulli, Jacke und Schal. So marschierte ich dann los. Es gab in der Nähe einen tollen Park durch den ich immer schlenderte und die ganze Situation total genoß. Es ist auch immer wieder ein schönes Gefühl die Windel beim gehen zu spüren und auch ganz nebenbei, es war bisher auch immer total aufregend wenn jemand an mir vorbei ging. Dieser Reiz das jemand etwas bemerken könnte ist etwas was mir ganz besonders gefällt.

    Ich Spazierte also durch den Park und nässte mir auch zwischendurch 1-2 mal in die Windel, wodurch sich natürlich auch mein Gang mehr und mehr veränderte und die Windel immer dicker wurde aber es ist genau das was ich daran so mag. Nach dem ich die Runde im Park abgeschlossen hatte, kam ich wieder auf eine vielbefahrene Straße von der aus ich irgendwann in meine Straße einbiegen wollte. Es ist halt eine relativ große Runde durch den Park und ich ging immer bis zum Ausgang an das andere Ende. Ich schlenderte dann die besagte Straße wieder zurück. Wenn ich schätzen müsste sind es ab Ausgang des Parks bis zu meiner Straße etwa 800 meter, was ja eigentlich nicht viel ist doch dieses mal kam ich nicht bis zu meiner Straße. Ich war irgendwann auf der Höhe des Kindergartens der kurz vor meiner Straße auf der gegenüberliegenden Seite war. Ich wechselte meist immer erst hinter dem Kindergarten die Straßenseite und bog dann in meine Straße ein. Als ich aber kurz vor dem Kindergarten war, kam in dem Moment eine Frau aus der Tür des Kindergartens, schloss Tür ab und ging direkt auf die Straße zu. Ich war fast Zeitgleich mit Ihr an dem tor des Kindergartens und dachte mir hoffentlich geht Sie in die andere Richtung. Zu meinem Pech ging Sie aber dann ganz knapp hinter mir, was ich natürlich an der Lautstärke Ihrer Schritte wahrnehmen konnte. Ich hatte sofort das Gefühl sie würde mir auf meinen Po gucken und hoffte das sich meine bereits volle Windel nicht an meiner Jeans abzeichnete. Ich war dann ca auf der Höhe meiner Straße, blieb stehen um nach links und rechts zu schauen und wollte dann die Straßenseite wechseln. Sie war in dem Moment direkt hinter mir stehen geblieben und klopfte mir auf die Schulter. Ich hatte damit nicht gerechnet und drehte mich völlig erschrocken zu Ihr um. Sie war wohl ungefähr in meinem Alter, relativ schlank und sah auch sehr hübsch aus. Ich war wohl in eine Art Schockstarre verfallen und wusste auf Anhieb gar nicht was ich sagen sollte. Sie schien bemerkt zu haben dass ich völlig aus der Fassung geraten war und meinte daraufhin zu mir "Du hast da vorhin glaube ich was verloren". Ich dachte mir, das kann ich nicht sein. "Komm mal kurz mit und schau mal da vorne ob das von dir ist was da liegt" meinte Sie dann lächelnd zu mir. Ich ging also mit Ihr zusammen ein paar Schritte zurück und da lag tatsächlich etwas weißes auf dem Boden. Reflexartig bückte ich mich danach um zu sehen was es ist und ob das vielleicht von mir sein könnte. Was ich in dem Moment nicht bedacht hatte, Sie stand direkt hinter mir und bekam einen direkten Blick auf meinen Hintern der sich beim Bücken ja automatisch nach hinten ausstreckt. Als ich mich wieder aufrichtete und mir klar wurde was gerade geschehen war, find ich an am ganzem Körper vor Aufregung zu zittern und noch dazu löste sich ein Schwall Pippi in meine Windel. Sie kam dann einen Schritt auf mich zu und legte plötzlich Ihre Hand auf meinen Hintern mit den Worten "Habe ich mich doch nicht verguckt. Du trägst eine Windel unter deiner Jeans richtig?". Ich überlegte kurz und merkte dann dass ich nicht in der Lage war etwas zu antworten was mich aus dieser Situation befreien würde denn sie Fühlte ja mit Ihrer Hand bereits eindeutig was ich unter meine Jeans anhatte. "Ist ja total Süß! Du trägst eine richtige Windel? Bist du nicht schon etwas zu alt dafür oder trägst du die Krankheitsbedingt?" fragte Sie mich. Ich kam so langsam zurück zu mir selbst aber nachdem mir kurz nochmal die Situation durch gen Kopf ging, konnte ich noch immer nicht richtig antworten und sagte "ehhm, ja". "Wo Wohnst du denn mein Süßer? Oder soll ich lieber sagen mein Kleiner?" entgegnete Sie mir. Ich konnte dann endlich mal wieder einen klaren Gedanken fassen und sagte Ihr da ich gleich gegenüber in der Straße wohne. Sie gab mir einen Stups auf meinen Hinter und meinte "Du lädst mich doch bestimmt auf eine Tasse Tee zu dir ein?". Ich verneinte das natürlich nicht und sagte ihr das wir das sehr gern machen können. Sie nahm mich an die Hand und wir gingen über die Straße. Ich fühlte mich ein wenig durcheinander und traute der ganzen Situation nicht aber da Sie sehr nett zu sein schien, machte ich keine Anstände dagegen. Da der Weg ja nun wirklich nicht weit war, passierte auch nicht viel. Sie fragte mich noch wie ich heiße und wie alt ich bin, was ich ihr anstandslos beantwortete.
    Read the original news thread here.

  2. #2
    Junior Member

    Registriert seit
    September 2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Was für ein Spaziergang...

    Teil 1 war richtig super von Anfang bis Ende. spannend ich würde mich über Teil 2 freuen

  3. #3
    Senior Member

    Registriert seit
    April 2019
    Ort
    Detmold
    Beiträge
    162
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Was für ein Spaziergang...

    Hallo Feli! Danke schön dass du so viel Mühe dir gegeben hast beim Schreiben, mir hatte die Geschichte sehr gut gefallen, du kannst noch mehr schreiben, ich würde mich freuen!

  4. #4
    Senior Member Avatar von B.S.

    Registriert seit
    July 2019
    Beiträge
    236
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kommentare zu Was für ein Spaziergang...

    Würde auch gerne wissen wie es weiter geht

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.