Thanks Thanks:  3
Likes Likes:  10
Dislikes Dislikes:  0
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 22 von 22

Thema: Geruch der vollen Windel

  1. #21
    Trusted Member 18+ Avatar von Gizmo_S

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.841
    Credits
    3.739
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Geruch der vollen Windel

    Hallole, Das mit den Gerüchen, trifft nicht nur auf die Kacke zu, sondern auf alles. - Wenn man Knoblauch gegessen hat, stinkts für andere, selber merkt man es nicht, oder noch schlimmer, wenn man faule Zähne hat, stinkt das bei manchen Leuten bestialisch aus dem Mund. - Heute wars auch so, bei mir im Bad lag noch ne Nasse windel rum, und mein Freund beschwerte sich über den Pissegestank im Bad. - Es gibt ein Sprichwort: "Ich kann Dich nicht richen". - Das kommt aus der Zeit, wo es noch keine Seifen oder Duftwässerchen gab. - Jeder Mensch hat nach seinen Ausdünstungen gerochen. - Manche Gerüche findet man anziehend, andere wiederum nicht. - Und so haben sich die Leute im Mittelalter zusammen gefunden. - Nuckelgrüßle Nuckel-Andy
    nucke-nuckel-nuckel....
    http://schnullerpages.de.vu

  2. #22
    Dampfplauderer Avatar von Toni

    Registriert seit
    June 2017
    Ort
    Raum Kempten
    Beiträge
    145
    Credits
    1.834
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Geruch der vollen Windel

    Da ist was dran, Gizmo. Die hohen Herrschaften hatten damals auch diese Puderperücken. Wenn man sich mal die Haare nur mit Wasser wäscht, sehen sie speckig aus. Ich war mal in einem Museum, wo Häuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert orginal eingerichtet stehen. Da sieht man, daß die ärmeren Leute früher auf Stroh geschlafen haben, das in zwei Leinentücher eingenäht war. Wenn z.B. Kinder ins Bett gemacht haben, wurde eben das Stroh ausgetauscht und frisch vernäht. Die meisten Familien hatten eine kleine Landwirtschaft, deswegen kannte man ziemlich bald auch die Zudecken und Kissen mit Federn drin.

    Allgemein war Kleidung sehr kostbar und hatte einen ganz anderen Stellenwert als heute. Meist haben die Leute Stoffe bei fahrenden Händlern gekauft, und die Frauen haben daraus Kleidung selber zusammen genäht. Gewaschen wurde sie wenns gar nicht mehr anders ging, oft an einem Bach mit kaltem Wasser, und gebügelt wurde mit einer kleinen Eisenkiste mit heißen Kohlen drin.

    Deshalb war es bestimmt eine mittlere Katastrofe, wenn jemand einen Haufen in die Hose reingesetzt hat. Zumindest hat das ganz sicher niemand mit Absicht gemacht, oder falls jemand so drauf war wie wir, sich vielleicht ein Sitzkissen aus Moos gemacht. Warmes Wasser hatte man aber auch nur dann, wenn man es auf dem Herd vorher gewärmt hat. Da haben wir es heute schon wesentlich einfacher.
    Geändert von Toni (13.09.2017 um 18:02 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Windel im Auto ausgelaufen - Was tun gegen Geruch?
    Von Eradon im Forum Windelforum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.09.2015, 11:41
  2. Wohin mit den vollen Windeln?
    Von der_ire im Forum Windelforum
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 27.08.2015, 10:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.