Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Schnuller aus Kindheit benutzen

  1. #1
    Louu
    Gast

    Schnuller aus Kindheit benutzen

    Hey

    Vor ein paar Wochen habe ich den Schnuller aus meiner Kindheit gefunden, er ist ca. 10 Jahre alt (habe lange Schnuller benutzt). Äußerlich ist er intakt, allerdings wurde er im Keller gelagert. Er ist aus Latex, wenn das einen Unterschied macht. Kann ich den wohl verwenden, wenn ich den gründlich auskoche oder sollte ich das Saugteil lieber austauschen? Wäre wohl besser, aber sonst ist er halt wirklich 'Original' von früher...

    Grüße

  2. #2
    Senior Member

    Registriert seit
    June 2011
    Beiträge
    295
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Schnuller aus Kindheit benutzen

    Ursprünglich hatte ich ja nur Windelhosen zum knöpfen und dazu Windeln, Stück für Stück kam mehr Babyzeug dazu heute habe ich auch jede Menge Nuckis und auch Babyfläschen mit Anna und Elsa ...

    Die ältesten Nuckis sind inzwischen auch um 25 Jahre alt und nach meiner Erfahrung verhalten die sich ganz unterschiedlich...

    Ein paar sind braun und brüchig geworden einige haben einen schmierigen Bezug hervorgebracht und viele sind noch völlig OK, sowhl benutzte als auch noch in Originalverpackung befindlich...

    Also wenn dein Nucki nach dem auskochen sich OK anfühlt würde ich nix umbauen, sondern das Original der Kindheit einfach so nehmen wie es ist.

    Hat jemand mit noch älteren Nuckis Erfahrungen ?

  3. #3
    Senior Member

    Registriert seit
    March 2007
    Beiträge
    114
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Schnuller aus Kindheit benutzen

    also aus gesundheitlichen gründen würde ich wohl lieber darauf verzichten oder wenigstens ein neues lutschteil einbauen.
    Wer weiß was mit dem Material in all den Jahres passiert.
    Ich finde du solltest lieber auf deine gesundheit achten und darauf verzichten.
    (ich kann natürlich auch falsch liegen und ein schmieriger film ist völlig unbedenktlich)

  4. #4
    Senior Member

    Registriert seit
    June 2011
    Beiträge
    295
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Schnuller aus Kindheit benutzen

    Zum wiederverwenden sind natürlich nicht die brüchigen und schmierigen Nuckis gedacht. Ich habe doch geschrieben, daß die meisten einen guten Eindruck machen...

    Diese sind gemeint !

    Wenn die ausgekocht werden da kommen mehr Stoffe raus als wenn man sie "ausnuckelt" und auch früher hat man keine Kunststoffe verwendet die als schädlich bekannt waren und die Nuckis wurden ja von vielen Babies "erprobt" und das ohne Folgen.

    Bakterien tötet auskochen sehr sicher, das Verfahren haben schon Generationen von Muttis verwendet.

    Also abschließend: Ist der Nucki nach dem Auskochen in gutem Zustand und optisch so, da man als "Baby" sagt "Ja ! ich will ihn haben !" dann besteht nach meiner Ansicht keine Gefahr, daß der Nucki jetzt "gefährlicher" ist als in der Kindheit.

    Wie gesagt ich habe auch ein paar ca. 25 Jahre alte NUKs und MAMs in Gebrauch und alles ist gut.

  5. #5
    Senior Member Avatar von Gizmo_S

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.370
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Schnuller aus Kindheit benutzen

    Hallole, ich finde, wenn man da so machst, wie Du beschribst, steht dem Benutzen nix im Wege.... Es könnte natürlich sein, dass die Saugteile durch das nutzen dann schneller Alterungserscheinungen zeigen... Nuckelgrüßle Nuckel-Andy
    nucke-nuckel-nuckel....
    http://schnullerpages.de.vu

  6. #6
    Louu
    Gast
    Danke euch, dann weiss ich ja jetzt Bescheid

  7. #7
    Senior Member Avatar von SilentHillTheBathroom

    Registriert seit
    August 2016
    Beiträge
    296
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Schnuller aus Kindheit benutzen

    Zitat aus der Wiki-Seite vom Schnuller: ,,Bis vor einigen Jahren hat ein anderer deutscher Hersteller von Babyartikeln einen Schnuller angeboten, der ein großes Saugteil hatte. Das Saugteil war in seiner Konsistenz, Haltbarkeit und im Geschmack identisch mit herkömmlichen Babyschnullersaugteilen aus Naturkautschuk. Dieser Erwachsenensauger war mit einem Schild eines herkömmlichen Baby-Schnullers verbunden. Das große Saugteil hatte zwei wesentliche Vorteile. Die Auflage für die Frontzähne bei Erwachsenen war groß. So konnte sich der Druck auf die Frontzähne gleichmäßiger verteilen, als bei einem kleinen Saugteil. Das verringerte das Risiko einer Zahnfehlstellung bei den Erwachsenen-Babies, die den Schnuller häufiger verwenden. Außerdem unterstützte das große Saugteil natürlich auch die Gefühlsintensität des Baby-Seins. Leider hat dieser Hersteller die Produktion dieser Sauger eingestellt.".
    Als ich mit vier oder fünf Jahren beim Spielen mit meinem Bruder einen Schnuller in den Mund genommen habe (was dem Elternteil, das mich erwischt hat, missfallen hat), hat es sich anders angefühlt, als als Erwachsener mit einem NUK Medic. Welche Schnuller entsprechen der Beschreibung?

  8. #8
    Member Avatar von Tropical

    Registriert seit
    March 2007
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    56
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Schnuller aus Kindheit benutzen

    Damit sind wohl die NUK Kieferformer und/oder NUK 4 gemeint. Die hatten das normale damals erhätliche Mundschild mit einem größeren Saugteil. Ich kann dir gerne ein Bild schicken, konnte nur hier keins hochladen.

  9. #9
    Senior Member Avatar von SilentHillTheBathroom

    Registriert seit
    August 2016
    Beiträge
    296
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Schnuller aus Kindheit benutzen

    Gibt es solche noch unbenutzt? Ich stand mit dreizehn mal fast eine halbe Minute still vorm Schnullerregal, für mehr waren meine Hemmungen zu groß.

  10. #10
    Member

    Registriert seit
    July 2017
    Beiträge
    32
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Schnuller aus Kindheit benutzen

    Die Beschreibung aus dem Wiki klingt so als ob der Sauger des NUK Kiefernformer anders aussehe oder schmecke als der NUK Saugtrainer/Medic L. Der wesentliche Unterschied ist aber nur das Mundschild, dass in den letzten Jahren die Farbgebung des Avatars von Tropical (so hieß die Farbkombi auch) hatte (seltener auch in umgekehrter Kombination mit rotem Schild und blauen Ring). Davor war das Schild meist nur in elfenbeinfarbig erhältlich. Den NUK Kiefernformer, der sich an Kinder ab 3 Jahre richtete, gab es aber auch früher nicht in jedem Schnullerregal, sondern nur in großen Drogerieabteilungen und in Kaufhäusern - später meist nur auf Bestellung in Apotheken.
    Mein erster Schnuller, den ich mir im Alter von ca. 12-13 Jahren kaufte, war ein NUK mit orangenen Schild. Ich glaube er war noch ohne die Notatmungslöcher im Schild. Leider habe ich ihn irgendwann weggeworfen. Als Baby soll ich gar keinen Schnuller gehabt haben und bin dann zum Daumenlutscher geworden.

  11. #11
    Member Avatar von Tropical

    Registriert seit
    March 2007
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    56
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Schnuller aus Kindheit benutzen

    Ich schreib dir mal eine Nachricht, SH.

  12. #12
    Senior Member Avatar von Gizmo_S

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.370
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Schnuller aus Kindheit benutzen

    Hallole, ich vermute eher, dass es sich um den Erwachsenenschnuller von NIP Nürnberg handelte. Nuckelgrüßle Nuckel-Andy
    nucke-nuckel-nuckel....
    http://schnullerpages.de.vu

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.