Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21

Thema: In Windeln zum Arzt - Wie Arzt zum Schweigen bringen?

  1. #1
    WBC Fördermitglied 2019 Avatar von Bongo

    Registriert seit
    December 2007
    Ort
    München
    Beiträge
    7.180
    Mentioned
    48 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    In Windeln zum Arzt - Wie Arzt zum Schweigen bringen?

    mich beschäftigt grade ne frage:

    wenn man beim arztbesuch windeln trägt (weil man die halt immer trägt. nicht aus notgeilheit.) und der arzt ein gespräch darüber anfängt, mit empfehlungen und behandlungen und untersuchungen... aber man ist eigentlich nur wegen ner grippe dort und will mit dem arzt die windeln nicht besprechen, weil es ihn nichts angeht.

    gibt es einen höflichen weg, ihm absolut nichts zu dem thema zu sagen und ihm mit 1-2 sätzen klarzumachen, dass er sich da raushalten soll?

    hat das schonmal jemand gemacht?
    und wenn ja, wie habt ihr es gemacht?



    imagine whirled peas ...

    check out these awesome groups: Treehuggin Fuggin Hybrid Pilots * Nintendo Fanboys & -girls * Retro Gaming

  2. #2
    die gute Fee! ;-) Avatar von Windelfee

    Registriert seit
    January 2016
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    1.687
    Mentioned
    90 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: In Windeln zum Arzt - Wie Arzt zum Schweigen bringen?

    Hey Bongo!

    Ich würde das ganz unkompliziert lösen. Freundlich und höflich würde ich sagen, dass ich über dieses Thema (noch) nicht sprechen will, aber mich melden werde, wenn ich bereit dazu bin.


    Ob du dich dann deswegen meldest oder nicht, steht auf nem anderen Blatt, aber der Arzt ist vorerst zu dem Thema ruhig gestellt. Akzeptieren muss er deinen Willen nicht über Windeln oder deren Ursache sprechen zu wollen schließlich.
    Geändert von Windelfee (03.05.2017 um 18:39 Uhr)
    Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum!
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren!
    Viele Grüße, Eure Windelfee

  3. #3
    Trusted Member Avatar von Matzebaby

    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    Hochtaunuskreis
    Beiträge
    1.874
    Mentioned
    36 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: In Windeln zum Arzt - Wie Arzt zum Schweigen bringen?

    Hallo Bongo,

    Das was du beschreibst kenne ich auch !
    Meist ist es so wenn ich zu einer Vertretung meines Hausarztes, gehe oder gehen muss wenn ich krank bin oder mich arbeitsunfähig schreiben lassen muss
    Dort werde ich dann meist auch angesprochen warum ich den Windel trage, du ob ich schon über die möglichen Behandlungsmöglichkeiten und Medikamente bescheid weiß und schon eine Untersuchung diesbezüglich machen lassen habe.
    Ich sage dann immer das ich in urologischer Behandlung bin, und mir schon sämtliche Methoden von Behandlung aufgezeigt wurden. und gemacht worden sind.
    Wenn er dann den Name des Arztes wissen möchte, sagst du einfach das du das nicht ansprechen möchtest und du dich dort gut aufgehoben fühlst.
    Dann weiß der Arzt bescheid uns wird keine weiteren Fragen mehr stellen da ,du ja schon bei einen Facharzt in Behandlung bist.
    Bei mir klappt das bis jetzt immer prima ,mein Hausarzt weiß über meine Inko sowieso bescheid aber das ist ein anderes Thema....
    Du musst ihn nur am Anfang den Wind aus den Segeln nehmen.

    Liebe Grüße
    Matze
    Geändert von Matzebaby (03.05.2017 um 19:28 Uhr)

  4. #4
    24/7 in Diapers Avatar von BabyNils

    Registriert seit
    September 2010
    Ort
    Essen, Ruhrgebiet
    Beiträge
    1.548
    Mentioned
    17 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: In Windeln zum Arzt - Wie Arzt zum Schweigen bringen?

    Nun ja es ist ein Unterschied ob man als Inko zu Artzt geht oder Spaß Träger. Ich bin Dauer Spaß Träger und wenn meine Arzt das fragen würde würde ich ihm das auch so sagen das ich nur aus Spaß trage weil es mir gut tut. Ich keine dahingehende Behandlung/Untersuchung wünsche, und auch keine Ratschläge oder behandlungs- Therapie Vorschläge haben möchte. Ich bin ja nicht wegen der Windeln da sondern wegen was anderem und würde höflichst darum bitten sich nicht auf die Windeln zu Konzentrieren sondern den Grund weshalb ich da bin. Da ein Arzt der schweige Pflicht Unterliegt darf der das nicht einfach so der Kasse melden oder so.

    Und eine Inko ist auf der Krankenkassen Karte sicherlich Verzeichnet, da is ja alles drauf gespeichert.

    Gruß BabyDome

  5. #5
    Senior Member Avatar von Oglwi

    Registriert seit
    May 2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    105
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: In Windeln zum Arzt - Wie Arzt zum Schweigen bringen?

    Hi Bongo,

    nachdem das im Inko-Forum steht aus meiner Erfahrung als Inko. Egal ob Vertretung vom Hausarzt oder wem auch immer, ich hab' in den letzen Monaten / Jahren eine Reihe von Ärzten kennen lernen dürfen und klar sehen die ggf. auch meine Windel. Nicht alle fühlen sich befleißigt dies zu hinterfragen. Die Hautärztin hat das z.B. prof. übersehen und der Allergologe hat's hinterfragt.....
    Ein einfacher Satz der mir zwischenzeitlich ganz leicht von den Lippen geht: Ich bin Inkontinent Grad 3 seit mehreren Jahren und in urologischer wie auch proktologischer Betreuung - und gut is. Behandlung sag' ich bewusst nicht, weil's zwischenzeitlich so is wie's is.

    LG, Oglwi

  6. #6
    Trusted Member Avatar von SantaClaus

    Registriert seit
    November 2006
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    422
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: In Windeln zum Arzt - Wie Arzt zum Schweigen bringen?

    Zitat Zitat von BabyDome Beitrag anzeigen

    Und eine Inko ist auf der Krankenkassen Karte sicherlich Verzeichnet, da is ja alles drauf gespeichert.

    Gruß BabyDome
    Soweit ich weiß stehen bisher noch immer nur deine persönlichen Daten auf dem Chip.
    Also Name, Adresse und angaben zu deiner Versicherung.

    Die Krankendaten, also deine Diagnosen, sollen mal folgen.

    Kann mich aber auch irren.
    Hatte mich mal vor relativ kurzer Zeit erkundigt.
    Wegen Datensicherheit usw.


    Merry Christmas
    SantaClaus

  7. #7
    Senior Member Avatar von Pimpernuckel

    Registriert seit
    December 2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    2.101
    Mentioned
    33 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: In Windeln zum Arzt - Wie Arzt zum Schweigen bringen?

    Zitat Zitat von Bongo Beitrag anzeigen
    aber man ist eigentlich nur wegen ner grippe
    Bei 'ner Grippe muss man ja wohl kaum die Hosen runter lassen... Verstehe nicht, wo da das Problem sein soll. Ansonsten geht den Arzt das nix an. Da muss man sich auch keine verkorksten Ausreden einfallen lassen. Es reicht, wenn man sagt, dass man nicht drüber reden will, selbst wenn man Inko ist.

    Pimpernuckel
    Ada, ada! Haba umu mimu?
    -------------------------------
    24/7 in Windeln

  8. #8
    Trusted Member Avatar von Matzebaby

    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    Hochtaunuskreis
    Beiträge
    1.874
    Mentioned
    36 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: In Windeln zum Arzt - Wie Arzt zum Schweigen bringen?

    [QUOTE=Pimpernuckel;767286]Bei 'ner Grippe muss man ja wohl kaum die Hosen runter lassen... Verstehe nicht, wo da das Problem sein soll.

    Die Hosen musst du da in der Regel nicht runterlassen aber zum abhören der Lunge bei Erkältung oder Grippe, das T- Shirt oder den Pullover ausziehen.
    Da kann da die Windel am Hosenbund schon mal hervor blitzen.
    Aber den Arzt geht das nichts an und wenn er fragt sollte jeder dazu stehen und eine Antwort haben der mit Windel zum Arzt geht.

    Der Arzt vermutet ja nicht das manche windeln nur zum Spaß tragen ohne medizinischen Grund.
    Geändert von Matzebaby (04.05.2017 um 08:38 Uhr)

  9. #9
    WBC Fördermitglied 2019 Avatar von Bongo

    Registriert seit
    December 2007
    Ort
    München
    Beiträge
    7.180
    Mentioned
    48 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: In Windeln zum Arzt - Wie Arzt zum Schweigen bringen?

    Zitat Zitat von Pimpernuckel Beitrag anzeigen
    Bei 'ner Grippe muss man ja wohl kaum die Hosen runter lassen... Verstehe nicht, wo da das Problem sein soll.
    ich hab mich jetzt nicht extra ne stunde hingesetzt, das ICD gewälzt und eine einschätzung getroffen, bei welcher krankheit der arzt die windeln am wahrscheinlichsten sieht.
    ich hab auch keine grippe.
    es war ein beispiel, ein platzhalter, dessen eigentlicher inhalt irrelevant ist.
    stell dir halt irgndwas anderes vor, wo man die hosen ausziehen muss.
    nen leistenbruch von mir aus.

    Zitat Zitat von Pimpernuckel Beitrag anzeigen
    Da muss man sich auch keine verkorksten Ausreden einfallen lassen. Es reicht, wenn man sagt, dass man nicht drüber reden will, selbst wenn man Inko ist.
    ich hab ausdrücklich nicht nach ausreden gefragt.
    sondern nach wegen, ein entstehendes gespräch über das thema im keim zu ersticken, weil ich nicht drüber diskutieren will. ich finde das emotional zu aufreibend und hab einfach keinen bock, mich wegen jemandem, den das nichts angeht, danach 2 tage schlafen zu lagen :/

    trotzdem möchte ich aber nicht hingehen und sagen "des geht disch nix an, alda."
    natürlich könnte ich das. aber das gibt womoglöch dann eh blos genau die diskussion, die ich ned haben will.
    stattdessen möchte ich ratschläge haben, wie man so höflich wie möglich - aber komplett ohne möglichkeit des widerspruchs und ohne verlängerung des gesprächs um auch nur 5 sekunden - das thema beendet bevor es richtig anfängt.



    vielen dank an alle, die bisher ihre erfahrungen gepostet haben.
    finde ich sehr interessant und würde mich freuen, wenn noch mehr leute was dazu sagen

    ja, alle: inkontinente, personen in einer grauzone, und windelträger ohne körperlichen grund.

    es geht wirklich nur darum, was man tut wenn man aus persönlichen gründen möchte, dass sich der arzt mit diesem thema nicht befasst.

    ...und das betrifft ja alle, nicht nur personen ohne körperlichen grund zum windeln tragen.
    Geändert von Bongo (04.05.2017 um 09:01 Uhr)



    imagine whirled peas ...

    check out these awesome groups: Treehuggin Fuggin Hybrid Pilots * Nintendo Fanboys & -girls * Retro Gaming

  10. #10
    Senior Member

    Registriert seit
    July 2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    679
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: In Windeln zum Arzt - Wie Arzt zum Schweigen bringen?

    Also ich habe im Krankenhaus im Gespraech mit Pflegepersonal mit der Metapher "Es handelt sich nicht um einen Hardware-Fehler, sondern eher um ein Software-Feature, und das ist kompliziert" positive Erfahrungen gesammelt.

    Meinem Hausarzt habe ich es aehnlich erklaert(die Situation hat es notwendig gemacht, dass wir das Thema besprechen), allerdings darauf hingewiesen, dass es seit der Kindheit schon so ist, und dass ich seit Jahren nun schon immer die Produkte verwende, weil es mir psychisch was gibt.

    Er hat geasgt ich kann gerne Windeln bei Behandlungen/Untersuchungen tragen, obwohl ich ihm explizit gesagt habe, dass ich zu Behandlungen auch auf die Windeln verzichten kann, wenn es ihn stoert.
    Er meinte ich soll mir keine Gedanken machen was andere sagen, und mich vor Allem deswegen nicht stressen. Er meinte fuer ihn ist es kein Problem, hauptsache es geht mir gut.

    Er war sehr freundlich und hat mit mir noch etwas gesprochen um mich zu beruhigen.

    Dann hat er mich noch gefragt ob ich vielleicht irgenwie Hilfe oder Unterstuetzung brauche... da habe ich fast geweint.
    Geändert von WSvenH (04.05.2017 um 13:14 Uhr)

  11. #11
    Member

    Registriert seit
    April 2017
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    62
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: In Windeln zum Arzt - Wie Arzt zum Schweigen bringen?

    Zitat Zitat von WSvenH Beitrag anzeigen
    "Es handelt sich nicht um einen Hardware-Fehler, sondern eher um ein Software-Feature, und das ist kompliziert"
    cooler Spruch!

    Zitat Zitat von WSvenH Beitrag anzeigen
    Er meinte fuer ihn ist es kein Problem, hauptsache es geht mir gut.

    Er war sehr freundlich und hat mit mir noch etwas gesprochen um mich zu beruhigen.

    Dann hat er mich noch gefragt ob ich vielleicht irgenwie Hilfe oder Unterstuetzung brauche... da habe ich fast geweint.
    cooler Arzt! - würde ich bei meinem Hausarzt nicht erwarten, never ever.

  12. #12
    Senior Member Avatar von Abri-fan

    Registriert seit
    June 2009
    Ort
    Aus dem wahren Norden, direkt am großen wasser. (vorpommern)
    Beiträge
    1.869
    Mentioned
    26 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: In Windeln zum Arzt - Wie Arzt zum Schweigen bringen?

    bei mir wurde dann plötzlich der bauch abgetastet, auch der unterbauch. sie hat die finger schon halb unter der windel gehabt. nachdem wir beide wieder saßen hat sie gefragt was ich da anhabe. ich meinte das ich darüber nicht reden will. damit war das thema durch.
    Sollte hier jemand sein, den ich vergessen habe zu beleidigen, dann entschuldige ich mich zutiefst.

  13. #13
    Member

    Registriert seit
    February 2015
    Beiträge
    59
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: In Windeln zum Arzt - Wie Arzt zum Schweigen bringen?

    Ich kann aus meiner Erfahrung auch nur sagen, dass die meisten Ärzte das gar nicht interessiert bzw. sie zumindest nicht weiter nachfragen. Ich hatte schon mehrfach das "Vergnügen" dass ich mit Windel beim Arzt war, der eigentlich nichts mit dem Tehma zu tun. Frauenarzt, Hausarzt usw... Unangenehme Fragen sind mir bis hierhin zum Glück größtenteils erspart worden. Die haben das eig immer recht "professionell" hingenommen.

  14. #14
    Junior Member Avatar von Cookieundich

    Registriert seit
    December 2016
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    4
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: In Windeln zum Arzt - Wie Arzt zum Schweigen bringen?

    Ich habe zum Glück ein so gutes Verhältnis zu meinem Hausarzt, das ich ihm einfach gesagt habe, das meine kleine Seite das manchmal braucht für's Wohlbefinden. Er hat das dann akzeptiert und gut. (Allerdings weiss er schon um mein "Little-Sein", das ist aber sehr entspannend und unverkrampft für uns beide.)

  15. #15
    Little Space Marine
    Gast

    AW: In Windeln zum Arzt - Wie Arzt zum Schweigen bringen?

    Ich hatte bisher auch noch mit keinem Arzt Probleme, selbst als meine Windel beim Lunge abhören deutlich
    über den Hosenbund herausgeguckt hat. Und selbst wenn der Arzt mich darauf angesprochen hätte, hätte ich
    einfach gesagt, dass ich nicht darüber sprechen möchte.

  16. #16
    Junior Member

    Registriert seit
    March 2007
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    11
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: In Windeln zum Arzt - Wie Arzt zum Schweigen bringen?

    Ich selbst hatte ich bis jetzt noch nie das Problem gehabt, dass mich ein Arzt von sich aus gefragt hat warum ich Windeln tragen. Selbst wenn würde ich ihm sagen dass ich mich damit sicherer fühle. Kann mir nicht vorstellen dass er dann nachfragen würde

  17. #17
    WBC Fördermitglied 2019 Avatar von Bongo

    Registriert seit
    December 2007
    Ort
    München
    Beiträge
    7.180
    Mentioned
    48 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: In Windeln zum Arzt - Wie Arzt zum Schweigen bringen?

    Zitat Zitat von phoenix_7406 Beitrag anzeigen
    Ich selbst hatte ich bis jetzt noch nie das Problem gehabt, dass mich ein Arzt von sich aus gefragt hat warum ich Windeln tragen. Selbst wenn würde ich ihm sagen dass ich mich damit sicherer fühle. Kann mir nicht vorstellen dass er dann nachfragen würde
    sogar dein hausarzt hat noch nie gefragt?
    ich hätte gedacht, dass gerade der hausarzt doch wohl am ehesten fragt.
    also im gegensatz zu fachärzten, zu denen man nur mal zwischendurch geht.



    imagine whirled peas ...

    check out these awesome groups: Treehuggin Fuggin Hybrid Pilots * Nintendo Fanboys & -girls * Retro Gaming

  18. #18
    Junior Member

    Registriert seit
    March 2007
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    11
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: In Windeln zum Arzt - Wie Arzt zum Schweigen bringen?

    Klar weiß es mein Hausarzt, schließlich bin ich bei ihm deshalb in Behandlung. Aber wenn er Urlaub hat und ich einen Doc brauche muss ich ja zu einer Vertretung. Oder auch die Fachärzte (außer Urologe) hat mich noch nie jemand auf die Windeln angesprochen.

  19. #19
    Senior Member Avatar von miccino

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    308
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: In Windeln zum Arzt - Wie Arzt zum Schweigen bringen?

    Schon sehr seltsam....bis jetzt hat mich eigentlich jeder Arzt daraufhin angesprochen. Sogar in der Rheumakinik wo das Eine ja nichts mit dem Anderen zu tun hat. Würde mich auch wundern wenn ein Arzt da nicht nachfragt. Ich denke mal dann hat er auch kein Interesse an meiner Person bzw. Krankengeschichte...

  20. #20
    Junior Member

    Registriert seit
    March 2007
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    11
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: In Windeln zum Arzt - Wie Arzt zum Schweigen bringen?

    @miccino
    "Kein Interesse an der Person" würde ich nicht sagen. Ich lasse dass eher unter Pietät laufen. Wer trägt schon freiwillig Windeln? Wenn es mit der Krankheit nicht im Zusammenhang steht, warum soll man dann den Patienten in Verlegenheit bringen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.