Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 24

Thema: Kinder

  1. #1
    Trusted Member Avatar von ElManuel

    Registriert seit
    January 2017
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    26
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Kinder

    Zuerst: ich bin mir nich sicher ob mein Thema in dieser Sektion richtig ist, wenn nicht bitte verschieben ^^

    Ich komme allmählich in das alter in dem man über das Kinder kriegen nachdenkt (bzw in meinem speziellen fall über das Adoptieren wenn wir Schwulen es denn endlich dürfen).
    Da stellt sich mir aber die frage wie ich dann meinen ABDL Fetisch ausleben soll ohne meine kinder zu verstören? Mein Partner weiß von meiner Vorliebe, hält sich aber da raus, sodass ich immer dann Windeln anlege wenn er mal aus dem Haus ist.

    Wie macht ihr das? Schickt ihr eure kinder immer erst zu oma und opa?

    Mfg El Manuel
    Geändert von ElManuel (11.03.2017 um 11:32 Uhr)

  2. #2
    Senior Member Avatar von Pimpernuckel

    Registriert seit
    December 2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    2.101
    Mentioned
    33 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kinder

    Zitat Zitat von ElManuel Beitrag anzeigen
    wenn wir Schwulen es denn endlich dürfen.
    Prinzipiell darfst du es ja, nur sind die Hürden dafür so hoch, dass es praktisch kaum umzusetzen ist... Ansonsten hatten wir schon mal zu dem Thema einen etwas längeren Thread, den ich mal wieder gerade nicht finde. Ich persönlich bin weiterhin der Meinung, dass man das nicht überbewerten sollte. Kinder gehen an sowas recht unverkrampft und ohne Vorbehalte ran, da muss man das nicht über das übliche "Was Papa und Mama im Schlafzimmer machen, müssen die Kinder nicht wissen." aufblähen. Wenn sie damit aufwachsen, wird es sie nicht weiter stören, wenn Papa mit Windel durch die Wohnung tigert. Problematisch wird es dann eher, wenn sie in ein Alter kommen, wo sie drüber reden können und dann auch im Kindergarten und der Schule entsprechendes Gerede aufkommt. Da muss man dann schon mal klärende Gespräche führen und Regeln festlegen.

    Pimpernuckel
    Ada, ada! Haba umu mimu?
    -------------------------------
    24/7 in Windeln

  3. #3
    WBC Fördermitglied 2019 Avatar von Bongo

    Registriert seit
    December 2007
    Ort
    München
    Beiträge
    7.180
    Mentioned
    48 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kinder

    will er denn, dass du windeln nur anziehst wenn er nicht zuhause ist?

    oder liegt das an dir, weil es dir unangenehm ist, vor ihm welche zu tragen?

    wie dem auch sei, ich würde mich in einer beziehung wo ich die windeln strikt von meinem partner trennen müsste... naja mit hoher wahrscheinlichkeit unwohl fühlen, weil als person nicht akzeptiert.

    was die kinder betrifft, stimme ich dem herrn f**kschnuller ...äh pimpernuckel zu
    den kindern is das ziemlich egal.
    blöd wär halt wenn sie es unbedarft anderen leuten erzählen.
    man will ja vllt nicht, dass das jeder weiß.

    da kommt halt die frage auf, ob man ihnen vllt einen grund nennt, den sie dann gleich mitverbreiten können, und bei dem die leute sofort denken "ah ok, dann machts ja sinn".
    das wäre dann wohl "papa hat blasenschwäche und muss windeln tragen" oder was ähnliches.



    imagine whirled peas ...

    check out these awesome groups: Treehuggin Fuggin Hybrid Pilots * Nintendo Fanboys & -girls * Retro Gaming

  4. #4
    Trusted Member Avatar von ElManuel

    Registriert seit
    January 2017
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    26
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kinder

    Zitat Zitat von Bongo Beitrag anzeigen
    will er denn, dass du windeln nur anziehst wenn er nicht zuhause ist?

    oder liegt das an dir, weil es dir unangenehm ist, vor ihm welche zu tragen?

    wie dem auch sei, ich würde mich in einer beziehung wo ich die windeln strikt von meinem partner trennen müsste... naja mit hoher wahrscheinlichkeit unwohl fühlen, weil als person nicht akzeptiert.
    es ist nicht so dass es dafür keinerlei Verständnis zeigt, es ist halt einfach nich sein ding und ich möchte es ihm auch nich aufzwingen. ich habe kein problem damit

    Zitat Zitat von Bongo Beitrag anzeigen
    was die kinder betrifft, stimme ich dem herrn f**kschnuller ...äh pimpernuckel zu
    den kindern is das ziemlich egal.
    blöd wär halt wenn sie es unbedarft anderen leuten erzählen.
    man will ja vllt nicht, dass das jeder weiß.

    da kommt halt die frage auf, ob man ihnen vllt einen grund nennt, den sie dann gleich mitverbreiten können, und bei dem die leute sofort denken "ah ok, dann machts ja sinn".
    das wäre dann wohl "papa hat blasenschwäche und muss windeln tragen" oder was ähnliches.
    es bleibt ja nich bei den bunten Windeln ^^ ich zieh mir ja auch strampler an und so ^^ is schon schwierig das den kindern so zu erklären dass die es verstehen und nich weiter erzählen, außerdem kommen auch die liebsten kinder irgendwann in die Pubertät und werden zu halbstarken Monstern xD ich würde es bevorzugen wenn meine Kinder nichts oder nich viel von meinem Fetisch wissen

  5. #5
    Senior Member Avatar von Pimpernuckel

    Registriert seit
    December 2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    2.101
    Mentioned
    33 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kinder

    Naja, aber ist das nicht ein bissl, wie die Anglophonen sagen, "jumping the gun"? Sich da vorher schon alles auszumalen ist, glaube ich, da eher kontraproduktiv. Derartige Probleme lösen sich dann schon, wenn man an dem Punkt ankommt. Und auch hier wieder: Wenn die Kinder es gewöhnt sind, das auch du mal im Strampler durch die Wohnung läufst, werden sie es bis zu einem gewissen Punkt erstmal nicht hinterfragen. Man fand es ja auch normal, seine eigenen Eltern in diversen Stufen von Nacktheit und obskuren Kleidungsstücken zu Hause zu sehen. Außerdem wirst du in Anbetracht der Bespaßungs- und Betreuungsbedürfnisse deiner Kinder sowieso da von vornherein Einschränkungen machen müssen, so dass bestimmte Themen gar nicht erst zum Tragen kommen. Vieles löst sich da von selbst aus der Situation heraus...

    Pimpernuckel
    Ada, ada! Haba umu mimu?
    -------------------------------
    24/7 in Windeln

  6. #6
    WBC Fördermitglied 2019 Avatar von Bongo

    Registriert seit
    December 2007
    Ort
    München
    Beiträge
    7.180
    Mentioned
    48 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kinder

    das denke ich auch.

    und vielleicht wäre es wichtiger, sich vorher erst komplett mit sich selber und was man von der welt will auseinanderzusetzen.
    und sich dann damit arrangieren.

    und erst später nochmal über die kinder nachzudenken.



    imagine whirled peas ...

    check out these awesome groups: Treehuggin Fuggin Hybrid Pilots * Nintendo Fanboys & -girls * Retro Gaming

  7. #7
    Member

    Registriert seit
    October 2016
    Beiträge
    62
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kinder

    Zitat Zitat von ElManuel Beitrag anzeigen
    ...
    Ich komme allmählich in das alter in dem man über das Kinder kriegen nachdenkt (bzw in meinem speziellen fall über das Adoptieren wenn wir Schwulen es denn endlich dürfen).
    ...
    Ist Off-Topic aber: Auch wenn Dir das nicht gefallen wird: Bitte tragt Eure Emanzipation nicht auf dem Rücken der Kinder aus! Für ein Kind kann es in der Schule usw. ganz beschissen sein zwei schwule Papas zu haben. Kinder können sehr grausam sein, wenn sie ein anderes auf dem Kicker haben, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Zwei schwule Paps ist da eine Steilvorlage Außenseiter zu werden und daran zu zerbrechen. Das kann die Hölle sein. Wenn ein Kind schon das Trauma einer Adoption verktaften muß, dann laßt es bitte bei Vater und Mutter aufwachsen. Das Kindeswohl geht vor, bitte! Danke!

  8. #8
    24/7 in Diapers Avatar von BabyNils

    Registriert seit
    September 2010
    Ort
    Essen, Ruhrgebiet
    Beiträge
    1.548
    Mentioned
    17 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kinder

    Wenn ein Kind schon das Trauma einer Adoption verktaften muß
    WTF???????? Wat für ein Trauma???? Ich bin selber Adoptiert, habe es mit 10 Jahren von meiner Mama(Adoptivmama ist Mama die andere ist nur die Erzeugerin) Erfahren und ich hatte kein Trauma, bin davon auch nicht geschädigt oder wurde gehänselt oder so was, was für ein Quark, wenn man im Baby Alter wie ich mit 3 bis 6 Monaten Adoptiert wird bekommt man das einfach nicht mit. Es wird einem gesagt wenn man reif genug ist. Natürlich ist das erst mal ein Hammer ABER was ist besser im Heim aufwachsen oder gar in einer Schlechteren Umgebung Familie ect.pp oder behütet und wohl Aufzuwachsen. Ich für meinen Teil bin Froh Adoptiert worden zu sein, ich bin froh die Beste MAMA der Welt bekommen zu haben und ich habe verdammt noch mal kein TRAUMA.

    So nun mal zur Topic, ich hab keine Kinder, ich denke auch wenn die Zwerge noch Zwergen Ausmaße haben is egal was Mama/Papa so tragen, nur wenn sich der Zwerg vergrößert und alles schon ein wenig besser versteht sollte man schon einen Plan B haben ala Paps is Krank und braucht das halt, ist nichts schlimmes. Mit dem Hinweis das an so Thema dezent behandelt. Tja nun der Rest ich weiß es nicht ehrlich, man sollte Kinder und Fetisch trennen.

    Es kommt auch darauf an wie sich der Nachwuchs entwickelt und damit umgehen wird oder könnte. Letztendlich musst du selber wissen was du tust.

    Ich finde es im übrigem Klasse das Schwule und Lesben Kinder Adoptieren dürfen, und wer solche Kinder Hänselt oder so hat einfach nur keine Erziehung genossen und ist As.... geprägt. Oder die Wissen nicht was sie tun, und manche Eltern unterstützen so was auch noch. Nun ja ich habe fertig.

    Gruß BabyDome

  9. #9
    Senior Member Avatar von Pimpernuckel

    Registriert seit
    December 2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    2.101
    Mentioned
    33 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kinder

    Zitat Zitat von TenaFrank Beitrag anzeigen
    Ist Off-Topic aber: Auch wenn Dir das nicht gefallen wird: Bitte tragt Eure Emanzipation nicht auf dem Rücken der Kinder aus! Für ein Kind kann es in der Schule usw. ganz beschissen sein zwei schwule Papas zu haben. Kinder können sehr grausam sein, wenn sie ein anderes auf dem Kicker haben, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Zwei schwule Paps ist da eine Steilvorlage Außenseiter zu werden und daran zu zerbrechen. Das kann die Hölle sein. Wenn ein Kind schon das Trauma einer Adoption verktaften muß, dann laßt es bitte bei Vater und Mutter aufwachsen. Das Kindeswohl geht vor, bitte! Danke!
    Nix für ungut, aber in welcher Zeit lebst du? Du kramst hier wieder nur uralte Resentiments aus der Kiste, da weiß man gar nicht, wo man anfangen soll, sich aufzuregen. Völliger Quatsch, was du da schreibst. Wenn dir das Kindeswohl so am Herzen liegt, dann schau dich doch mal um, wieviele kaputte "Normalfamilien" es gibt, wo sich die Eltern nichts mehr zu sagen haben, sich nur noch streiten, geschieden sind usw. und die Kinder höllisch drunter leiden. Gleiches kann man ohne zu zucken für überforderte Alleinerziehende sagen, die ihre Kinder vernachlässigen und ähnliche Fälle. Da ein Adoptionstrauma herzudichten und homophobe Klischees zu bemühen, um das hetero-binäre-Ehemodell zu rechtfertigen ist unter aller Kanone. Selbst deine Gedanken zu möglichem Mobbing in der Schule sind völlig an den Haaren herbeigezogen und nichts anderes, als eine armselige Rechtfertigung für deine Meinung. Auch häßliche, doofe und dicke Kinder von Heteropaaren werden genug gemobbt und Kinder brauchen für sowas keine rationalen Gründe...

    Pimpernuckel
    Geändert von Pimpernuckel (15.03.2017 um 11:21 Uhr) Grund: Dippfellas weddemacht
    Ada, ada! Haba umu mimu?
    -------------------------------
    24/7 in Windeln

  10. #10
    WBC Fördermitglied 2019 Avatar von Bongo

    Registriert seit
    December 2007
    Ort
    München
    Beiträge
    7.180
    Mentioned
    48 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kinder

    Zitat Zitat von TenaFrank Beitrag anzeigen
    Ist Off-Topic aber: Auch wenn Dir das nicht gefallen wird: Bitte tragt Eure Emanzipation nicht auf dem Rücken der Kinder aus! Für ein Kind kann es in der Schule usw. ganz beschissen sein zwei schwule Papas zu haben. Kinder können sehr grausam sein, wenn sie ein anderes auf dem Kicker haben, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Zwei schwule Paps ist da eine Steilvorlage Außenseiter zu werden und daran zu zerbrechen. Das kann die Hölle sein. Wenn ein Kind schon das Trauma einer Adoption verktaften muß, dann laßt es bitte bei Vater und Mutter aufwachsen. Das Kindeswohl geht vor, bitte! Danke!
    Ich finde dieses Posting ernsthaft unter aller sau.

    Solche Nazi Rhetorik ist hier absolut fehl am Platz.
    Geändert von Bongo (15.03.2017 um 15:50 Uhr)



    imagine whirled peas ...

    check out these awesome groups: Treehuggin Fuggin Hybrid Pilots * Nintendo Fanboys & -girls * Retro Gaming

  11. #11
    WBC Fördermitglied 2018

    Registriert seit
    October 2009
    Ort
    http://tinyurl.com/pj5cphn
    Beiträge
    786
    Mentioned
    31 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kinder

    Ich habe das Empfangen, dass deutsche Behoerden genauso wie TenaFrank denken und Adoptiv-Willigen, die nicht dem Vater - Mutter - Klischee entsprechen, besonders viele Steine in den Weg legen. Beliebtes Argument, das Kindeswohl geht vor.

    Dabei schaut man geflissentlich weg, wie schlecht es manchen Kindern in "intakten" klassischen Familien ergeht. Denn dann haette man viel Arbeit.

    LG Georg

  12. #12
    24/7 in Diapers Avatar von BabyNils

    Registriert seit
    September 2010
    Ort
    Essen, Ruhrgebiet
    Beiträge
    1.548
    Mentioned
    17 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kinder

    *grml* Steine in den Weg?? Nein das bestimmt nicht, zumindest nicht mehr so wie früher. Wisst Ihr eigentlich wie so was Abläuft so eine Adoption? Wie langwierig der Prozess ist? Was man da alles als "Zukünftige Eltern" so zu Erledigen hat?? Der Order für meiene Adotions Papiere füllt sage und schreibe ganze 20 Klarsicht Folien im DIN A 4 Format.

    Ih glaube nicht das nur weil ein Paar nicht Hetero Sexuell ist, sondern homosexuell da besonders schwere Steine gesucht werden. Es gibt doch schon Adoptionen oder Pflegschafften in dieser Konstelation, wenn da jetzt extra was gesucht wird würde es das noch nicht geben. Tut es aber.

    Und man geht auch net hin udn sagt "Hey wir wollen ein Kind in Obhut nehmen und groß Ziehen." Und darf sich gleich mal eines Aussuchen und mit nach Hause nehmen. Der ganze Ablauf ist streng regelmentiert. Und das so ziemlich Krass, aber das dient zum Schutz des Kindes.

    Die Adoptions Eletern werden vollkommen druchleuchtet alles wirklich alles muss Offen gelegt werden, die Finaziellen Verhältnisse, liegen Straftaten vor. Gibt es gesundheitliche Probleme? Ist die zukunft des Kindes wirklich sicher. Sind die Ergebnisse dieser durch LEuchtung okay geht der ganze Spaß erst richtig los. Bis hier dauerte es schon fast ein Jahr, nun kommt der kleine/die kleine in die neue Familie, und wer glaubt das es gleich die Adoption gibt nein Puste Kuchen, es beginnt als Pflegschafft, als Pflegekind, und das für mindesten 6 bis 12 Monate. Das Jugendamt, die Adoptions stelle geht in dieser Ziet ein und aus. Kontroliert, Überprüft Redet und so weiter. Und das ist auch gut so.

    wenn man das alles durch gestanden hat muss man nur noch beim Notar Unterschreiben und tadada schon ist es Eurer Kind.

    So aber selbst danach bekommt man jederzeit Hilfestellungen dazu ist das Amt ja da.

    So und wenn das Kind also zwei Papas oder zwei Mamas hat, wo ist das Problem?? Die Kinder in der Kita/Schule werden das dann wohl irgendwann Kapieren oder von den eigenen Eltern erklärt bekommen. Eltern die ihre kinder dahingehend nicht Neutral Aufklären sondern Homophobien ausleben und diese auf das Kind übertragen gehören einfach nicht in diese Welt. Solchen Eltern sollte man Verbieten Kinder zu bekommen und zu haben.

    Wir Leben nicht im Drittem Reich, sondern in einer Aufgeschlossenen Gesselschafft, in der auch Schwule und Lesben ihre rechte haben sollten ja sogar müssen, den es geht um Menschen Rechte die wir alle haben egal ob nun Homo oder Hete es ist ein recht so zu sein und es ist ein recht so zu Leben.

    Und Alter weißt du wo du hier bist?? Ich meine einen "besseren" Ort für Schwulen Feindliches Proganda gedöns hättest net finden können, ich mein ja nur so das hier sehr viele Schwule Aktiv im Forum dabei sind ist dir wohl anscheinend Entgangen. Fail Out würd ich behaupten.

    Ach ja und falls du einer der sein solltest der nun ja rechts außen ist, überlege mal was man im Drittem Reich mit Windelfetischisten gemacht hätte??

    Ein Rein Ari...wie die es haben wollte darf nicht Inko sein oder auf so was stehen.


    Gott zum Gruße.

    BabyDome

  13. #13
    Trusted Member Avatar von Thommy_DL

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    München
    Beiträge
    785
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kinder

    Wunderbar, die Verantwortung für Mobbing denen zuzuschreiben, die darunter leiden, statt denen, die es betreiben. Klassische Täter-Opfer-Umkehr, die die Täter schützt und fördert und die Opfer noch tiefer drückt. Unfassbar!

  14. #14
    Member

    Registriert seit
    October 2016
    Beiträge
    62
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kinder

    Tja, schade, daß es in Deutschland keine Diskussion mehr geben kann ohne daß gleich die Nazi-Keule geschwungen wird.

    Ich stehe zu dem was ich gesagt habe und es geht mir nur um diese Kinder, die sich nicht aussuchen können wo sie hinvermittelt werden.

    Ich glaube ein Perspektivwechsel aus Sicht des betroffenen Kindes wäre hilfreich...

  15. #15
    Datenschieber Avatar von Wolfgang

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    nähe Wien
    Beiträge
    8.429
    Mentioned
    94 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)

    AW: Kinder

    vielleicht einfach mal gucken wie vermittelt wird
    bevor da erst mal kontakt hergestellt wird zu einem schutzbefohlenen
    wird dein leben 13x durchgekaut umgekrempelt und wieder ausgespuckt
    die wissen mehr ueber dich als du selbst

    WENN es zu einer vermittlung kommt, dann passt das 100.000%ig fuer das kind

    aber mann kann ja ned von nem bildleser erwarten sich mal schlau zu machen wie das system funktioniert

  16. #16
    24/7 in Diapers Avatar von BabyNils

    Registriert seit
    September 2010
    Ort
    Essen, Ruhrgebiet
    Beiträge
    1.548
    Mentioned
    17 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kinder

    Perspektiven Wechsel aus der sicht des kindes. Kannste haben, da ich ja Adoptiert bin und ich bin über diesen Umstand Heilfroh. Ich glaube es wäre weniger Peinlich zwei Väter oder Zwei Mütter zu haben, als seine Leibliche Mutter, in der Stadt völlig herunter gekommen Betteln zu sehen und die dann auch noch und zu allem überfluß meinen Namen brüllt, und das mit meinen Klassen Kamaraden dabei.

    Das ist an Peinlichkeit kaum zu Überbieten.

    Ja du hast recht, die Kinder suchen sich das nicht aus, aber das Amt achtet da schon sehr drauf. Und jetzt nur so zu behaupten das Homosexuelle keine Kinder haben sollten weil sonst und so und jenes und dieses ist unter aller Kanone, kann es doch sein das es ganz anders läuft als du hier beschreibst. Vielleicht wird das gar nicht gehänselt vielleicht finden manche Kumpels das sogar Cool. Wer weiß.

    Aber gleich mit nem Trauma Kommen nur weil man Adoptiert wurde ist auch so eine Sache, das ist auch unter aller Sau. Dann müssten ja alle Kinder die Adoptiert wurden völlig Traumatsiiert sein. Ich sage es noch mal ich bin es nicht. Meine Leiblichen Geschwister die auch Adoptiert wurden sind es nicht.

    Das ist ne echt hanenbüchene Unetrstellung und Unhaltbare behauptung die du hier aufstellst. Und das Regt mich tierisch auf.

    Deinen Beitrag Empfinde ich als Beleidigend und Hetze gegen Homosexuelle, ich finde es Beleidigend das du mir so mir nichts dir nichts ein Trauma unterstellen willst. Du stellst hier mal eben so Klar. Das alle Adoptieren Kinder an einem Trauma Leiden.

    Zufällig bin ich Adoptiert und schreib meine meinung und mein Empfinden zu deinen Behauptungungen punkt.

    Wenn es deine Meinung ist okay, aber dann wundere dich nicht wenn es dir heftig entgegen Weht.

    Gruß BabyDome

  17. #17
    Trusted Member

    Registriert seit
    January 2011
    Ort
    Gänserndorf
    Beiträge
    537
    Mentioned
    17 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kinder

    Als Schwuler ohne Kinderwunsch kann ich solche Diskussionen recht entspannt beobachten, ohne mich selbst zu sehr betroffen fühlen zu müssen. Dadurch, dass ich mich oft mit anderen Schwulen über Gott und die Welt unterhalte, habe ich aber auch Einblicke gewonnen, die ich Euch nicht vorenthalten möchte.

    So weiß ich von vielen meiner Bekannten, dass sie zu Gunsten der Gründung einer Familie mit einer Frau ihre eigenen homosexuellen Bedürfnisse viel zu lange versteckt und verheimlicht haben. Doch wie das mit unerfüllten sexuellen Bedürfnissen so ist, irgendwann werden sie stärker, ja drängen sich direkt in den Vordergrund. Dann erfolgt das Coming Out und meistens auch die Scheidung. Nur in wenigen Fällen besteht die Ehe als Zweckgemeinschaft in Form einer offenen Beziehung weiter.

    Wer sich also gegen die Adoption durch Schwule ausspricht, sollte sich bewusst machen, dass er/sie dadurch viele Schwule in unglückliche Beziehungen mit Frauen drängt.

    Liebe Grüße aus Graz!

  18. #18
    WBC Fördermitglied 2017 Avatar von FuldaTiger

    Registriert seit
    December 2009
    Ort
    Bonn - Siegburg
    Beiträge
    1.856
    Mentioned
    54 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kinder

    Glücklicherweise bin ich Vater, jetzt sogar Großvater geworden und trotzdem noch hier
    Sexuell habe ich schon früh gewusst, dass ich multitaskingfähig bin und habe dies auch ausprobiert
    Mehr geht Euch das nicht an
    Trotzdem wollte ich schon immer Kinder haben und Vater sein
    Vielleicht liegt das auch daran, dass mann so erzogen wurde
    Ich habe dann die "Liebe meines Lebens" gefunden, geheiratet und wurde 2-facher Vater
    Das Thema Windeln kam dann später krankheitsbedingt und hat alles durcheinandergebracht
    Meine Ex kam damit nicht klar und hat sich nach zwei Jahren anderweitig orientiert
    Auch für meine Kinder, damals 6 und 9 Jahre alt, war es ein Problem, dass der Papa Windeln trägt
    Jetzt bin ich Single und kann mich als DL und Ageplayer frei ausleben

    Ich kann nur empfehlen das Thema Windeln, Strampler usw. vor Kindern zu verbergen
    Fetische gehören nicht in Kinderköpfe!
    .
    Brave Jungs kommen in den Himmel, freche übers Knie

  19. #19
    Trusted Member Avatar von giaci9

    Registriert seit
    April 2013
    Ort
    Kinderzimmer
    Beiträge
    717
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)

    AW: Kinder


    Solche Nazi Rhetorik ist hier absolut fehl am Platz.
    Bongo, da muss ich dir widersprechen - auch wenn ich dir ansonsten inhaltlich definitiv zustimme. Aber Nazi-Rhetorik? Die sehe ich hier wirklich nicht. Sowas wird halt auch wieder schnell zu einer Verhamlosung richtiger Nazi-Rhetorik, wenn man jede konservative Aussage direkt als Nazirethorik abstempelt.

    Zitat Zitat von TenaFrank Beitrag anzeigen
    Ich stehe zu dem was ich gesagt habe und es geht mir nur um diese Kinder, die sich nicht aussuchen können wo sie hinvermittelt werden.

    Ich glaube ein Perspektivwechsel aus Sicht des betroffenen Kindes wäre hilfreich...
    Was auch hilfreich wäre, wären belastbare Studien zu diesem Thema. Aber diese gibt es zum Glück.
    Schau dir die Links an - es wird ziemlich klar, dass es Kindern welche mit einem homoseuxellen Paar als Eltern aufwachsen (diese Formulierung ist bewusst so gewählt), definitiv nicht schlechter geht als Kinder welche bei Heterosexuellen Ehepaaren aufwachsen - im Gegenteil, häufig sogar besser durch die Tatsache, dass es sich bei Kindern von Homosexuellen fast ausschließlich um Wunschkinder handelt (Versehentliches Kinderkriegen ist da ja eher schwer). Les dir das mal durch, und denke drüber nach. Es ist gut, dass du an die Kinder denkst - denn die sind wirklich wichtig! Aber wie mittlerweile hinlänglich bewiesen ist, schaden homosexuelle Eltern ihren Kinder nicht.

  20. #20
    Senior Member Avatar von perkolator

    Registriert seit
    May 2012
    Beiträge
    455
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kinder

    Hallo!

    Zitat Zitat von TenaFrank Beitrag anzeigen
    Ich glaube ein Perspektivwechsel aus Sicht des betroffenen Kindes wäre hilfreich...
    Also fuer ein Kind ist es wichtig, sich geliebt und umsorgt zu fuehlen. Das Geschlecht und die Anzahl der Eltern ist dabei ziemlich egal!

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.