Thanks Thanks:  44
Likes Likes:  22
Dislikes Dislikes:  0
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 101 bis 110 von 110

Thema: Wie werde ich gelassener?

  1. #101
    Junior Member

    Registriert seit
    September 2015
    Ort
    Erding
    Beiträge
    1
    Credits
    0
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie werde ich gelassener?

    Hallo Windelfee,

    mir ging es früher genauso, ich hab mich mit Windeln nur kaum aus dem Haus getraut. Wenn mit Windeln, dann war ich derart angespannt, dass ich vor lauter Rückenschmerzen kaum gehen konnte. Wie Du hatte ich eh schon generell mit meinem Selbstbewusstsein zu tun, da es recht gering ausgeprägt war gegenüber anderen Menschen, und dann noch die Windeln dazu... Puh, tlw hab ich mich verschämt an der Hauswand langgedrückt. Ich habe immer recht neidisch die Einträge Anderer in den Foren gelesen, die völlig lässig und selbstverständlich sogar zum Arzt in Windeln gingen, während ich mich wie auf dem Präsentierteller fühlte mit einer Windel am Po. Irgendwann habe ich mir klar gemacht, dass es nicht ohne Windeln geht, und mich mit dem Thema "akzeptieren" auseinandergesetzt. Das wird in den Foren immer so leicht dahingeschrieben, war aber in der Tat ein langer Prozess. Ich habe angefangen, viele Windeln auszutesten, um herauszufinden, wie sich die jeweiligen Modelle dann tatsächlich an meinem Körper tragen lassen, und welche Saugkraft diese dann tatsächlich mit meiner Anatomie bieten. Ich hatte da tlw gravierende Abweichungen von den klassischen "Lieblingswindeln". Dazu kam, dass ich schier gestorben bin bei der Vorstellung, das etwas auslaufen könnte. So kamen dann immer die PVC-Hosen drüber. Aber: wieder zu dick, grad mit den Schwedenknöpfern. Also auch hier: testen und ausprobieren. Alles diese Tests habe ich zuhause bis zum Anschlag gemacht. Sobald ich raus bin, habe ich mir fast immer Ersatzwindeln eingepackt, selbst wenn ich nur zum Supermarkt um die Ecke gegangen bin. Ich habe mir alle möglichen Toiletten in der Umgebung angeschaut, ob diese "Raschelsicher" sind = dort konnte ich Windeln wechseln und "Zwischenpiseln". Das waren ehrlich gesagt, anstrenge Zeiten, aber so konnte ich mir Stück für Stück meinen Aktionsradius erweitern, in Windeln, ohne große Trinkpausen. Was mir persönlich aber auch viel geholfen hat (und auch weiterhin hilft): a) Meditation. Es hat zwar seine Zeit gebraucht, bis ich soweit ruhig wurde, aber mittlerweile kann ich mich damit runterregeln, und dann das "Akzeptieren" in mich wirken lassen (es ist gut, so wie es ist - ommm) und b) ich habe das sehr große Glück, dass ich mit meiner Frau darüber reden kann. Das "Reden" hilft mir sehr, meine Gedanken überhaupt erstmal loszuwerden und zu sortieren. Und damit dann wiederum mir selber zu vertrauen...

    Vielleicht konnten Dir meine Worte helfen, manches wurde ja weiter oben schon geschrieben. Lerne, auf Dich zu schauen, auch wenn es ein langer Weg ist, kann man ihn gehen...

    Liebe Grüße

    Sleasy

  2. #102
    Member

    Registriert seit
    July 2015
    Beiträge
    64
    Credits
    109
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie werde ich gelassener?

    Servus

    mir geht es mit der Unsicherheit ganz gleich, meine Windeln trage ich eigentlich nur draußen, sprich wenn ich die Wohnung verlasse
    und auch ich glaube das es jeder sieht ...ja es ist eigentlich nicht so und meine Frau berät mich auch beim Hosenkauf und sagt mir auch immer wieder das nix zu sehen ist ....
    jedoch bleibt das ungute Gefühl.

    inzwischen musste / hab ich schon manchmal die suche nach einem WC aufgegeben gerade beim einkaufen an der Kasse oder im Einkaufszentrum. Dafür hab ich einfach zu wenig Vorwarnzeit, leider.
    Seit ich "richtige" Windeln trage ist bei mir nix mehr daneben gegangen, aber vertrauen zu meiner windel hab ich auch noch nicht
    es ist aber schön wenn man das so sagen darf das es noch andere Menschen gibt, die mit der windel in der Öffentlichkeit Probleme haben....

  3. #103
    die gute Fee! ;-) Avatar von Windelfee

    Registriert seit
    January 2016
    Beiträge
    869
    Credits
    336
    Mentioned
    49 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie werde ich gelassener?

    Hey ihr!

    Danke euch für euren lieben Zuspruch. Das hilft auf jeden Fall. Ich bin inzwischen soweit ausgestattet, dass ich mir zumindest was Sichtbarkeit der Windel betrifft keine Gedanken mehr mache. Zwecks auslaufen komme ich mit der Hydas Schutzhose ganz gut klar. Bis jetzt ist bei meinen Tests noch nix nass geworden, ausser Windel und Schutzhose.

    Ich glaube, ich bin am richtigen Weg und mit noch ein bisschen mehr Gelassenheit schaffe ich es vielleicht bald ein normales Leben als Inko zu führen.
    Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum!
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren!
    Viele Grüße, Eure Windelfee

  4. #104
    Member

    Registriert seit
    December 2011
    Beiträge
    78
    Credits
    13
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie werde ich gelassener?

    Hallo Windelfee

    Hallo Windelfee
    Ich hatte Dich schon mal angeschrieben, mit der Frage zu Hydas Schutzhose. Vielleicht hast Du es ja übersehen.
    Deswegen Frage ich nochmals nach:
    Du schreubst das Du mit der Hydas Schutzhose gut klar kommst. Ich benutze die von Suprima. Die werden mit der Zeit hart und reissen dann ein.
    Welcher Typ von Hydas verwendest Du? Es gibt ja verschiedene Arten.
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Gruß Frauke

  5. #105
    die gute Fee! ;-) Avatar von Windelfee

    Registriert seit
    January 2016
    Beiträge
    869
    Credits
    336
    Mentioned
    49 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie werde ich gelassener?

    Zitat Zitat von frauke Beitrag anzeigen
    Hallo Windelfee

    Hallo Windelfee
    Ich hatte Dich schon mal angeschrieben, mit der Frage zu Hydas Schutzhose. Vielleicht hast Du es ja übersehen.
    Deswegen Frage ich nochmals nach:
    Du schreubst das Du mit der Hydas Schutzhose gut klar kommst. Ich benutze die von Suprima. Die werden mit der Zeit hart und reissen dann ein.
    Welcher Typ von Hydas verwendest Du? Es gibt ja verschiedene Arten.
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Gruß Frauke

    Hey!

    Sorry, ich habe deine Frage tatsächlich übersehen. Tut mir leid.
    Stimmt, ich komme mit der Hydas super klar. Die ist im Schritt schön breit geschnitten, trägt unter ner normalen Hose nicht auf und raschelt nicht.

    Ich hab diese hier:
    http://www.hydas.de/index.php/inkontinenz-slip.html

    Kann sie nur empfehlen!
    Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum!
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren!
    Viele Grüße, Eure Windelfee

  6. #106
    Member

    Registriert seit
    March 2016
    Beiträge
    47
    Credits
    53
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie werde ich gelassener?

    Hallo Fee,wir hatten letztes Jahr vor meiner Op.geschrieben Leider ist auch bei mir alles noch schlimmer werde wohl damit leben müssen

    - - - Aktualisiert - - -

    Hi, kenne Fee seit letztem Jahr.Sie wollte zur OP,ich auch,alles ist noch schlimmer!

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich auch.Meine Frau fährt kein Auto u wir haben den Hund,heißt, wir müssen warten bis Frauchen kommt.Also 1Std.!Halte den Druck nicht mehr aus,kann auch nur noch mit Windeln weg.Lange Pullover u Jacken,Angst!

  7. #107
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2011
    Beiträge
    368
    Credits
    24
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie werde ich gelassener?

    Habe mir jetzt nicht alle Antworten durchgelesen. Aber warum provozierst du es nicht zuhause mal öfters bewusst mit dem Auslaufen? Also nässe in deiner Alltagskleidung in eine frische Windel und tu dann Dinge, als hättest du sie nicht an. Mach Turnübungen, setz dich schwungvoll auf Stühle, bück dich. Mach es, bis sie ausläuft. "Misshandel" deine Verpackung so richtig.
    Ich bin mir relativ sicher, dass bei den kleinen Mengen, die unterwegs auslaufen, nichts, aber auch gar nichts passiert. Außer du hast irgendwelche schwachen Produkte am Start!
    Wenn du das paar mal getestet hast, weißt du ja, wo die Grenzen sind und kannst im Alltag darauf vertrauen.

  8. #108
    die gute Fee! ;-) Avatar von Windelfee

    Registriert seit
    January 2016
    Beiträge
    869
    Credits
    336
    Mentioned
    49 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie werde ich gelassener?

    Hallo ihr Lieben!

    Ich dachte mir, ihr seid vielleicht an nem kurzen Update interessiert.

    In den letzten Tagen und Wochen, seit meinem Startbeitrag zu dem Thema habe ich mir eure Vorschläge fest zu Herzen genommen und geübt und ausprobiert, was das Zeug hält. Nun möchte ich euch von meinen "Fortschritten" berichten:
    1. Kleidung:
    Um die Gelassenheit zu üben, habe ich mir angewöhnt, zwischen meinem langen Mantel und einer normal langen Jacke zu wechseln. Ich trage normale Jeans und Unterhemden oder Bodys. Darüber Alltagskleidung. Ausserdem verwende ich nur noch die Attends Slip Regular 10 und die Hydas Schutzhose (wenn sie nicht grade in der Waschmaschine ist). Auch Arzttermine in Windel sind nicht mehr so ein großes Problem für mich. Ich versuche aber schon, die Windel so gut wie möglich zu verstecken.
    2. Nasse Windel und Auslaufgefahr:
    Auch hier sind Fortschritte zu verzeichnen. Ich hatte mir vorgenommen, regelmäßig in einer schon leicht feuchten Windel rauszugehen und nicht eine noch fast trockene Windel vorher noch zu wechseln. Ich hab's hinbekommen. Trotz einer leicht aufgequollenen Windel hat niemand von Freunden oder Familie was gemerkt. Ok, die wissen bescheid, aber trotzdem war es für mich ein guter Test. Den Tipp mit dem Kapazitäten austesten habe ich auch umgesetzt. Jede Windel wird zuhause bis knapp vor dem Auslaufen, teilweise auch beabsichtigt, strapaziert um die Grenzen einschätzen zu können. Das mache entweder in Alltagskleidung mit Jean oder auch morgens im Schlafanzug. Hinsetzen, hinlegen, bücken....alles gehört dazu. Ich würde ungefähr sagen, von 10 Tests hab ich es ca 4x falsch eingeschätzt und die Hose bekam ein bissel was ab. Dasist durchaus noch verbesserungsfähig. Tja, wenn jetzt draußen was in die Windel geht, stehe ich nimmer wie angewurzelt da, sondern versuche mich abzulenken bis ich weiß "Alles gut, alles trocken"!

    Lange Rede, kurzer Sinn:
    Ich bin sicher noch nicht so gelassen, wie man vielleicht mit ner guten Windel sein kann und ich muss sicher noch an Selbstsicherheit zulegen, aber ich mache kleine Fortschritte und das ist gut.

    Deshalb sage ich noch mal herzlichen Dank an euch alle, für die Tipps, die Zusprüche und die Zeit, die ihr euch genommen habt um mir Tipps zu geben!
    Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum!
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren!
    Viele Grüße, Eure Windelfee

  9. #109
    Senior Member Avatar von Windelfreund_s46

    Registriert seit
    January 2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    239
    Credits
    105
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie werde ich gelassener?

    Hallo Fee,

    na, das sind doch mal gute Nachrichten. Und es freut mich, dass du Fortschritte machst und langsam gelassener wirst. Du wirst sehen, es wird von Mal zu Mal besser und wirst es bald zu jeder Zeit einfach laufen lassen können, egal, was du gerade machst.

    Ich war heute morgen auch längere Zeit unterwegs umd hatte ne Attends M10 und darüber eine Suprima 1205 an. Und ich musste eihige Male pinkeln. Es ist nichts passiert, ich habe sogar während des Gehens gepinkelt und ja, es ist alles trocken geblieben.

    Das schaffst du auch, da bin ich mir sicher!!
    Liebe Grüße vom Windelfreund

  10. #110
    Senior Member

    Registriert seit
    September 2011
    Beiträge
    481
    Credits
    1.747
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie werde ich gelassener?

    Vertrauen in die Windeln aufbauen geht nur mit der Zeit. Ich in seit über sechs Jahren auf Windeln angewiesen, weiß eigentlich, wann ich wechseln muss. Und doch, laufe ich auch am Tag hin und wieder aus. Nachts bin ich es ja gewohnt. Du wirst Dich an die Inkontinenz und die Notwendigkeit von Windeln gewöhnen müssen, liebe Fee. Das wird Dir auch gelingen.

    Unter der Oberbekleidung fällt Deine Pampers kaum auf. Vielleicht blitzt Deine Windel mal hervor. Wenn Du gerne kurze Röcke im Sommer trägst, mach das weiterhin. Wenn wer Deine Windeln blitzen sieht... who cares?

    Übrigens meiner Erfahrung nach, haben die Leute immer Verständnis für Inkontinente

Ähnliche Themen

  1. Wie werde ich Inkontinent?
    Von Windeloli im Forum Windelforum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.02.2016, 17:38
  2. Wie werde ich TM und wie werde ich TM18+
    Von BabyLiho im Forum Regeln und Richtlinien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.2013, 21:28
  3. werde operiert
    Von BabyDomi im Forum Windelforum
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.09.2011, 19:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.