Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 31

Thema: Umfrage: Sex(uelles), Kind, Windeln

  1. #1
    Senior Member Avatar von MommybabyDaddygirl

    Registriert seit
    June 2016
    Beiträge
    108
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Umfrage: Sex(uelles), Kind, Windeln

    Ich hätte ein paar Fragen :

    Da ich mir bei Ageplayspielen für mich persönlich nicht vorstellen könnte, mich mit der Sexualität von jemandem in der Mutter-/Vaterrolle auseinanderzusetzen und damit auf großes Unverständnis gestoßen bin, wollte ich euch fragen, wie ihr das seht. Mir ist bewusst, dass für mich diese Spiele sexuell sind, nämlich erregende Gefühle auslösen. Dennoch fände ich es mit meiner persönlichen Neigung unangenehm, meine "Eltern" nackt zu sehen etc., weil es mir etwas von dem nimmt, dass ich mich authentisch in die Rolle einfühlen kann. "Eltern", welche mich mit ihrem nackten Körper/Geschlechtsorganen konfrontieren, erzeugen in mir Unbehagen, und das will ich für mich nicht. Auch, wenn es "nur" Spiele sind und diese "Eltern" ja keine realen Eltern sind und ich auch nichts Negatives daran sehe, wenn es jemand anders will. Mir wurde gesagt, dass diese Einstellung sehr egoistisch sei und ich auf diese Weise niemanden finden würde, der sich darauf einlässt. Ich wage es, mit einem gewissen Optimismus skeptisch zu sein, auch wenn ich weiß, dass das nicht einfach werden würde, aber ändern kann ich es ja nicht.
    Ich würde WAHNSINNIG GERNE wissen, ob es jemand anderem auch so geht! (Dass er seine "Eltern" nicht als sexuelle Wesen erleben möchte.) Danke!

    Mir wäre es wichtig, mich bei Ageplayspielen wirklich in die kindliche Rolle fallen lassen zu können, auch, was gemeinsame Unternehmungen anbelangt. Z.B. auch mit Papa/Mama etwas mit Plastilin zu bauen, vorgelesen und Zähne geputzt zu bekommen, Kastanientiere zu bauen, Kuchen zu backen, etc. ...und hätte große Freude dabei. Ich möchte hier Kindsein sehr authentisch erleben. Wie ist das bei euch?

    Ob mich Windeln interessieren, weiß ich noch nicht, eventuell eher nur für die Nacht. Ich weiß, das hier ist ein Windelforum. :-) Dennoch wage ich die Frage, wie wesentlich Windeln für euch bei Ageplayfantasien sind und ob es hier auch Leute gibt, welche "zu groß für Windeln" sein möchten. Oder gibt es hier Menschen, welche "nur" an Windeln Interesse haben, ohne Ageplay betreiben zu wollen?
    Geändert von MommybabyDaddygirl (21.06.2016 um 18:16 Uhr)

  2. #2
    Trusted Member Avatar von eedoo

    Registriert seit
    October 2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    765
    Mentioned
    15 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Umfrage: Sex(uelles), Kind, Windeln

    Es gibt keine Regeln, außer nett zu anderen zu sein. Was du willst, bestimmst du, und dann gilt es, jemanden zu finden, der auch so drauf ist. Es gibt im Ageplay nichts, was man tun "muss" außer das, worauf man Lust hat und wobei man sich gut fühlt.

    Für manche ist es ein sexuelles Spiel, für manche ist es rein asexuell, wiederum andere finden es sexuell erregend, dass es nicht sexuell ist.

    Lass dir auf keinen Fall sagen, dass du mit deinen Wünschen egoistisch bist. Solche Vorwürfe kommen meistens nur von Leuten, die dich zu sexuellen Handlungen drängen wollen, weil sie Sex wollen und nicht auf deine Bedürfnisse Rücksicht nehmen wollen. Und lass dir versichern, dass es Leute gibt, die das genau so sehen wie du - ebenso, wie es Leute gibt, die das nicht so sehen.

    Es gibt in der Ageplayszene genug Leute, die ohne Windeln klein sein wollen. Hier in der WBC sind sie historisch bedingt in der Minderheit (weil es ursprünglich als Windelforum begonnen hat), aber z.B. auf Fetlife wirst du unzählige Littles finden, die schon "zu groß" für Windeln sind. Und ja, es gibt hier und anderswo im Netz auch genug Leute, die nur an Windeln ohne Ageplay interessiert sind. Wie gesagt: es gibt keine Regeln.

    Wie weit du hier in diesem Forum Kindsein erleben kannst, weiß ich nicht, denn virtuell Kastanientiere bauen und Kuchen backen ist nicht so einfach. Aber du wirst hier sicher Leute finden, die das auch gerne tun, und sie eventuell auch irgendwann einmal im richtigen Leben treffen - das kommt dann darauf an, wann du den entsprechenden Schritt setzt.

    Mit Sicherheit ist es falsch, dass du niemanden finden wirst, der sich auf eine nichtsexuelle "Eltern"-Rolle einlassen würde. Dazu weiß ich von viel zu vielen Ageplay-Beziehungen, die in unterschiedlich weiten Teilen nichtsexuell sind.
    Geändert von eedoo (21.06.2016 um 08:37 Uhr) Grund: Tippfehler

  3. #3
    Senior Member Avatar von MommybabyDaddygirl

    Registriert seit
    June 2016
    Beiträge
    108
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Umfrage: Sex(uelles), Kind, Windeln

    DANKE! Solche Worte sind lieb und tun gut!

    Ja, schon alleine durch meine "partielle Bi Neigung" (würde eher sagen, dass ich lesbisch bin, mag aber SM mit Männern mehr) bin ich oft auf Unverständnis gestoßen und weiß das daher, auch wenn ich es sehr gerne höre, da oben genannte Aussagen eben schon entmutigen. Aber ich würde mich ohnehin zu nichts überreden lassen, was sich für mich nicht gut anfühlt, dafür nehme ich meine eigenen Empfindungen zu ernst und habe auch Respekt vor diesen, egal wie komplex meine Neigungen sind!

    (Auf Fetlife sehe ich mich gerade um...im Österreich/Deutschland Forum für Ageplay...möchte schon reale Erfahrungen sammeln, keine virtuellen, aber Austausch ist immer gut, beschäftigt mich ja gerade sehr!)

    Mich würde interessieren, wie ForumsleserInnen zu meinen Fragen stehe, einfach eure persönliche Einstellung
    1) Welche Rolle Sex(uelles) für euch in diesem Kontext spielt.
    2) Wie wichtig "der Alltag des Kindseins" für euch ist.
    3) Ob Ageplay ohne Windeln für euch vorstellbar ist oder auch, ob ihr einen "reinen" Windelfetisch habt, ohne sonstige Ageplayelemente.

    Schreibt einfach, wer dies gerne von sich preisgeben möchte.

    Liebe Grüße
    Geändert von MommybabyDaddygirl (21.06.2016 um 18:10 Uhr)

  4. #4
    WBC Fördermitglied 2019 Avatar von Werner227

    Registriert seit
    October 2006
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    465
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Umfrage: Sex(uelles), Kind, Windeln

    Hallo,

    also ich hatte zwei Beziehungen zu "Papas", die ohne sexuelle Spiele einmal 13 Jahre, und jetzt noch mal 2,5 Jahre gehalten haben. Dennoch habe ich meinen Papa auch mal nackt gesehen. Davor hatte ich mal kurz jemand der mich vor dem Windeln sexuell stimuliert hat, was generell nicht schlecht war, mir aber viel weggenommen hat. Für mich spielt sexuelles daher keine Rolle in einer solchen Beziehung. Meine Erfahrung ist das man einfach schauen muss, und man findet sicher auch mal jemand der ein AC/AB haben möchte ohne sexuelle Spiele.

    Im normalen Alltag gibt es den großen und den kleinen Werner. Der kleine Werner der morgens gewindelt aufwacht und dann ungewindelt zur Arbeit fährt und wieder groß ist. Am Abend nach Hause zurück gekehrt wieder umziehen und Windeln an. Für mich ist dieses Umschalten sehr wichtig, und ich möchte auch nicht darauf verzichten.

    Ageplay ohne Windeln kann ich mir schlecht vorstellen, da mir die Windeln ein Gefühl von Geborgenheit geben. Sonstige Elemente sind Teddybären, Modelleisenbahn, Wollstrumpfhosen zu Hause, Strampler, Spielhosen, oder mal Latzhosen. Windeln trage ich als AC natürlich auch ausserhalb der Wohnung. Ansonsten gibt es noch Segufix, um mir mal das Gefühl der Hilflosigkeit zu geben.
    Suche Kontakte für........., Reisebegleitung zu Eisenbahnfesten,

  5. #5
    Senior Member Avatar von Pimpernuckel

    Registriert seit
    December 2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    2.100
    Mentioned
    33 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Umfrage: Sex(uelles), Kind, Windeln

    Eigentlich ein endlos komplexes Thema. Prinzipiell kommt für mich beides in Frage, allerdings muss ich dann auch schon wieder meinen Standardsatz "Kommt auf den Partner an." aus der Kiste kramen. Dazu könnte ich jetzt endlose Romane nach dem Muster "Wenn..., dann..." schreiben. Solange mein Partner sich nicht daran stört, dass ich manchmal eben im "kleiner-Junge"-Modus bin und man die Sache mit den Windeln usw. ins gemeinsame Spiel integrieren kann, kann das auch eine ziemlich konventionelle Beziehung sein, erst recht weil ich ja sexuell auf genug mögliche andere Spielarten stehe. Umgekehrt wäre komplett asexuelles Verhalten auch möglich, obwohl in dem Fall dann wirklich alles perfekt auf das Kindsein ausgerichtet sein müsste, eventuell mit einer zwangsweisen Unterdrückung der Sexualität durch einen dominanten Partner und technische Gerätschaften. In so einem Fall wäre man dann auch das komplette "Ersatzkind" und es gäbe nix anderes und alles dreht sich dann nur noch darum, das Kind entsprechend zu pimpen mit passenden Klamotten, Kinderzimmer und natürlich Windeln. Zwischen diesen beiden Extrempolen sind natürlich alle möglichen Abstufungen denkbar. Für mich wäre bloß wichtig, dass es feste, vorhersehbare Muster, Verhaltensweisen und Regeln gibt und eine gewisse Kontinuität. Alle anderen Fragen stellen sich für mich nicht. Da ich Inkontinenzprobleme habe, geht es ohne Windeln sowieso nicht und wie schon angedeutet, habe ich im sexuellen Bereich genug Ausweichmöglichkeiten, die mich genau so erfüllen und Spaß machen würden...

    Pimpernuckel
    Ada, ada! Haba umu mimu?
    -------------------------------
    24/7 in Windeln

  6. #6
    out of order Avatar von Ginni

    Registriert seit
    February 2007
    Ort
    San Jose, CA
    Beiträge
    9.046
    Mentioned
    44 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Umfrage: Sex(uelles), Kind, Windeln

    Zitat Zitat von MommybabyDaddygirl Beitrag anzeigen
    Mir ist bewusst, dass für mich diese Speile sexuell sind, nämlich erregende Gefühle auslösen. Dennoch fände ich es mit meiner persönlichen Neigung unangenehm, meine "Eltern" nackt zu sehen etc., weil es mir etwas von dem nimmt, dass ich mich authentisch in die Rolle einfühlen kann. "Eltern", welche mich mit ihrem nackten Körper/Geschlechtsorganen konfrontieren, erzeugen in mir Unbehagen, und das will ich für mich nicht.
    hej,
    im grunde sehe ich nacktheit als etwas natürliches und nicht direkt als etwas sexuelles an. allerdings würde ich, wenn ich gerade sexuelle gefühle hätte, auch nicht von meinen "eltern" erwischt werden wollen - vorallem nicht nackt... *augenzuhalt




    Zitat Zitat von MommybabyDaddygirl Beitrag anzeigen
    Mir wurde gesagt, dass diese Einstellung sehr egoistisch sei und ich auf diese Weise niemanden finden würde, der sich darauf einlässt.
    ich sehs wie eedoo und finds völligen quark... die person war wohl selbst ein wenig auf einem ego-trip... *hust
    deine bedürfnisse, deine wohlfühlzone ist dein allein, du bestimmst sie - nicht jemand anderes. lass dir da bloß nichts einreden....



    Zitat Zitat von MommybabyDaddygirl Beitrag anzeigen
    Ich weiß, das hier ist ein Windelforum. :-) Dennoch wage ich die Frage, wie wesentlich Windeln für euch bei Ageplayfantasien sind und ob es hier auch Leute gibt, welche "zu groß für Windeln" sein möchte.
    ich bin definitiv zu groß für windeln.

  7. #7
    Senior Member Avatar von Bärchen1601

    Registriert seit
    June 2015
    Ort
    Hannover Umkreis
    Beiträge
    1.065
    Mentioned
    28 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Umfrage: Sex(uelles), Kind, Windeln

    Ist wirklich ein komplexes Thema ... musste ich für mich selber erst mal drüber nachdenken.

    Wenn ich meinen Schnuller nehme und meine Flasche, deshalb habe ich mich hier eigentlich angemeldet, bin ich nur Baby, sozusagen asexuell, ohne jegliche Erregung ...

    Bei Windeln, die ich, angeregt durch dieses Forum und das Stöbern darin, inzwischen hin und wieder auch trage, ist das anders, da ist Erregung eindeutig dabei, allerdings trage ich die Windeln dann nicht innerhalb des Ageplays.

    Ich würde meine Situation generell nicht als Ageplay bezeichnen, irgendwie.

    Ich spiele zu keiner Zeit ein kleines Kind, ich bleibe groß und erwachsen, sowohl wenn ich Windeln trage und absichtlich da rein mache, als auch, wenn ich nuckele ...

    Grundsätzlich halte ich es aber so wie Ginny und eedoo: Du bestimmst über dich !

    Was nicht heißt, dass man auf den Partner zugehen kann und sollte, so wie der Partner das hoffentlich auch tut.
    Ich denke, ohne aufeinander zuzugehen, Kompromisse zu schließen, mit denen beide Seiten leben können, geht es wohl nicht, schon gar nicht in so einem komplexen Bereich ...
    Noch keine Signatur ... mir fällt grad nix geistreiches ein ...

  8. #8
    Senior Member Avatar von MommybabyDaddygirl

    Registriert seit
    June 2016
    Beiträge
    108
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Umfrage: Sex(uelles), Kind, Windeln

    Zitat Zitat von Bärchen1601 Beitrag anzeigen
    Ich würde meine Situation generell nicht als Ageplay bezeichnen, irgendwie.

    Ich spiele zu keiner Zeit ein kleines Kind, ich bleibe groß und erwachsen, sowohl wenn ich Windeln trage und absichtlich da rein mache, als auch, wenn ich nuckele ...
    Diesen Zugang finde ich auch sehr spannend - danke! :-)

    - - - Aktualisiert - - -

    Danke euch allen für eure bisherigen Beiträge und Stellungnahmen zu diesem doch recht intimen Thema!
    Ich würde mich freuen, wenn noch einige folgen würden!


    @werner: Falls dir dies nicht zu persönlich ist, würde mich die sexuelle Orientierung deiner "Papas" interessieren.
    Ich wurde gefragt, weshalb ich mir keine "Mutter" suche und ob ich mir mit dieser dann Sex vorstellen könnte (weil ich ja grundsätzlich mit Frauen schlafe und mit Männern nicht). Meine aktuellen Ageplayfantasien ordne ich jedoch eher "BDSM" als "Sex" zu und auch, wenn ich mir gut vorstellen könnte, eine "Mutter" zu haben (am liebsten eine mit Milchbrüsten, hihi, aber letztlich würde eh das Zwischenmenschliche entscheiden) so reizt es mich aktuell mit einem Mann fast mehr. Aber auch mit einer "Mutter" könnte ich mir keinen Sex vorstellen, einfach, weil das nicht zu meiner persönlichen Vorstellung einer "Eltern-Kind-Beziehung" passt und mir da viel nehmen würde. Sehr spannend fände ich daher auch, ob du z.B. auch einen heterosexuellen "Papa" hattest oder ob deine "Papas" immer auch an Männern interessiert waren. Könntest du dir auch vorstellen, eine "Mutter" zu haben?
    Geändert von MommybabyDaddygirl (21.06.2016 um 18:48 Uhr)

  9. #9
    lunerouge
    Gast

    AW: Umfrage: Sex(uelles), Kind, Windeln

    Ich möchte hier Kindsein sehr authentisch erleben. Wie ist das bei euch?
    nach meiner erfahrung gibt es hier nur eine handvoll von hunderten die ein interesse an authentizität haben.
    der rest vermischt vorwiegend mit sexuellem und mit (auf nicht kindadäquaten phantasien und vorgehensweisen fussendem) zwang.

    aus eigener erfahrung weiss ich, dass "aufregung" und (sexuelle) "erregung" nahe beieinander liegen und man ev. viel später draufkommt, dass man da was verwechselt hat ... insoferne ist für mich asexualität (bzw. bloss kindliche protosexulität) ein gradmesser für authentizität vs. verworfenheiten wie man sie halt leider sehr start vorfindet ...

    lg
    lr

    p.s.
    ich finde nicht dass nackte eltern "unpassend" sind.
    aber von mir wollte auch niemand etwas mit sexuellem hintergrund, man hat mich nie instrumentalisiert für irgendetwas in dieser richtung.

    wäre das anders gewesen, dann muss ich sagen, die könnten mich mal in alle ewigkeit ....
    Geändert von lunerouge (22.06.2016 um 22:05 Uhr) Grund: p.s. "nackte eltern"

  10. #10
    Trusted Member Avatar von eedoo

    Registriert seit
    October 2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    765
    Mentioned
    15 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Umfrage: Sex(uelles), Kind, Windeln

    Könntest du ein paar Beispiele geben oder beschreiben, was du unter "kindliche Protosexualität" verstehst?

  11. #11
    Senior Member Avatar von MommybabyDaddygirl

    Registriert seit
    June 2016
    Beiträge
    108
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Umfrage: Sex(uelles), Kind, Windeln

    @ lunerouge: Danke dir für deinen Beitrag zum Thema!

    Kannst du mir bitte folgenden Satzteil erklären:

    Zitat Zitat von lunerouge Beitrag anzeigen
    insoferne ist für mich asexualität (bzw. bloss kindliche protosexulität) ein gradmesser für authentizität vs. verworfenheiten wie man sie halt leider sehr start vorfindet ...
    Was "Protosexualität" bedeutet, weiß ich nicht. Ansonsten bin ich unsicher, ob ich den Inhalt dieses Satzteils richtig erfasst habe (der Rest ist für mich klar ) und frage daher nochmal nach: Ist deine Aussage, dass man deiner Meinung nach (u.a.) daran, wie asexuell die Interaktion zwischen "KInd" und "Elternteil" ist messen kann, wie authentisch sie letztlich ist?

    Bezüglich "Nacktheit" möchte ich mich korrigieren. Es ist für mich hier nicht einfach, in Worte zu fassen, was ich tatsächlich aussagen möchte. Ich fände es nicht schlimm, als "Kind" den unbekleideten Körper meines "Elternteils" zu sehen.
    Aber ich möchte keiner Selbstbefriedigung des "Elternteils" beiwohnen bzw. sehen, ob der Penis meines "Papas" steif wird (dann ist mir Bekleidung lieber!).
    Und ganz so, dass ich einen asexuellen Umgang möchte, ist es dann auch nicht, denn ich möchte, dass Dinge praktiziert werden, die mich erregen.
    Also entspricht die Beziehung, die ich mir vorstelle, sicher nicht in jedem Punkt der einer authentischen Eltern-Kind-Beziehung.
    Bspw. würde ich von meinen realen, leiblichen Eltern nicht geschlagen werden wollen oder hätte da auch keine Fantasien mit Einläufen. Aber das kann ich für mich in einen Kontext setzen, wie man diese Vorgehensweise als "Elternteil" begründen und als "Kind" annehmen könnte.
    "Authentisch" (im beschriebenen Sinn) soll die Beziehung also eher im Hinblick auf Alltagsaktivitäten sein. Dennoch: Den Körper meiner "Eltern" möchte ich nicht als sexuell erleben und möchte auch keinen Sex mit ihnen, keine Küsse auf den Mund, etc.

    Gar nicht einfach, da sehr komplex...sich alles mit der Zeit auch ein bisschen verschieben kann und ich mich vor allem vorläufig aus Mangel an Erfahrung nur auf meine Fantasien und Wünsche stützen kann. Ich GLAUBE halt, dass es so für mich ist und möchte daher auch wissen, wie das für euch ist.
    Wissen kann ich es allerdings nicht.
    Geändert von MommybabyDaddygirl (22.06.2016 um 22:32 Uhr)

  12. #12
    Trusted Member Avatar von eedoo

    Registriert seit
    October 2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    765
    Mentioned
    15 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Umfrage: Sex(uelles), Kind, Windeln

    Den Begriff der "Authentizität" finde ich in dem Zusammenhang nicht wirklich zutreffend. Wir sind ja alle Erwachsene, können somit sicher nicht 1:1 authentisch eine Situation so erleben, wie sie ein Baby, Kleinkind oder Kind erlebt. Und selbst wenn ich mich dabei noch so wohl fühle, kann ich als 40jähriger nicht mit Sicherheit sagen, ob sich das für mich so anfühlt wie für einen 4jährigen.

    Dass wir den Wunsch nach etwas haben, das sich nach echtem Kindsein anfühlt, ist etwas anderes, und wohl auch der Grund, warum unsere Phantasien und die mögliche Realität sich von einander immer unterscheiden werden. Denn was wir uns als "authentisch" wünschen, ist eine ganz selektive Auswahl von Dingen, die für uns positiv besetzt sind. Aber selbst wenn wir entsprechende Situationen schaffen, werden die nie echtem Kindsein entsprechen, und wir blenden da auch ganz viele Dinge aus, die auch Teil des Kindseins sind, die wir aber nicht in unseren Phantasien haben wollen.

    Es geht immer nur ums Nachmachen, um den Versuch, einmal erlebte Gefühle wiederzubeleben, oder bei Kindern beobachtete Gefühlswelten auch selbst zu erleben. Ich denke, dass das in unserem Alter immer nur eine Näherungslösung sein kann (die sich auch sehr gut anfühlen kann), aber eben nicht mehr, auch wenn wir uns noch so sehr anstrengen. Noch dazu, weil sich verschiedene Personen an ganz verschiedene Aspekte des Kindseins in verschiedener Weise annähern, das Konzept der so genannten "Authentizität" also ein sehr subjektives ist - womit sie sich wieder in Frage stellt.

    Schon gar nichts halte ich davon, wenn gelegentlich von "echtem" oder "nicht echtem" Ageplay gesprochen wird, weil "echt" sei nur, wenn dieses oder jenes Kriterium erfüllt ist... sorry, aber so lange wir Erwachsene sind, ist gar nichts "echt" oder "falsch", da gibt es wohl nur Sachen, bei denen wir uns wohlfühlen oder nicht, Sachen, die wir wollen oder nicht wollen.
    Geändert von eedoo (23.06.2016 um 01:18 Uhr) Grund: Tippfehler

  13. #13
    Senior Member Avatar von Pimpernuckel

    Registriert seit
    December 2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    2.100
    Mentioned
    33 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Umfrage: Sex(uelles), Kind, Windeln

    Zitat Zitat von lunerouge Beitrag anzeigen
    nach meiner erfahrung gibt es hier nur eine handvoll von hunderten die ein interesse an authentizität haben.
    der rest vermischt vorwiegend mit sexuellem und mit (auf nicht kindadäquaten phantasien und vorgehensweisen fussendem) zwang.
    Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Ein erzwungenes/ selbstauferlegtes asexuelles Verhalten ist ja nun von Seiten des Erwachsenen auch nicht der natürliche Zustand. Ansonsten kann man sich da wieder tagelang das Maul drüber zerreißen was nun angeblich gut und böse, richtig und falsch ist, aber es heißt ja auch "Ageplay", nicht "Child Emulation". Von daher ist alles erlaubt, was den daran Beteiligten Spaß macht. Irgendwas mit "authentisch" ist sowieso an den Haaren herbeigezogen, schon weil ein Kind aus rein körperlichen Gegebenheiten eine andere Erfahrungswelt, Intellekt, Gefühlsbildung und so weiter hat. Da müsste man sich schon mit diversen Substanzen in Zustände versetzen lassen oder sich die letzten 30 Jahre Lebenserfahrung weglobotomieren lassen. Es ist und bleibt so oder so "Play", da muss man keine halbwissenschaftlichen Erklärungen bemühen...

    Pimpernuckel
    Geändert von Pimpernuckel (23.06.2016 um 10:37 Uhr) Grund: Dippfellas weddemacht
    Ada, ada! Haba umu mimu?
    -------------------------------
    24/7 in Windeln

  14. #14
    Senior Member Avatar von Bärchen1601

    Registriert seit
    June 2015
    Ort
    Hannover Umkreis
    Beiträge
    1.065
    Mentioned
    28 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Umfrage: Sex(uelles), Kind, Windeln

    Zitat Zitat von eedoo Beitrag anzeigen
    Den Begriff der "Authentizität" finde ich in dem Zusammenhang nicht wirklich zutreffend. Wir sind ja alle Erwachsene, können somit sicher nicht 1:1 authentisch eine Situation so erleben, wie sie ein Baby, Kleinkind oder Kind erlebt. Und selbst wenn ich mich dabei noch so wohl fühle, kann ich als 40jähriger nicht mit Sicherheit sagen, ob sich das für mich so anfühlt wie für einen 4jährigen.

    Dass wir den Wunsch nach etwas haben, das sich nach echtem Kindsein anfühlt, ist etwas anderes, und wohl auch der Grund, warum unsere Phantasien und die mögliche Realität sich von einander immer unterscheiden werden. Denn was wir uns als "authentisch" wünschen, ist eine ganz selektive Auswahl von Dingen, die für uns positiv besetzt sind. Aber selbst wenn wir entsprechende Situationen schaffen, werden die nie echtem Kindsein entsprechen, und wir blenden da auch ganz viele Dinge aus, die auch Teil des Kindseins sind, die wir aber nicht in unseren Phantasien haben wollen.

    Es geht immer nur ums Nachmachen, um den Versuch, einmal erlebte Gefühle wiederzubeleben, oder bei Kindern beobachtete Gefühlswelten auch selbst zu erleben. Ich denke, dass das in unserem Alter immer nur eine Näherungslösung sein kann (die sich auch sehr gut anfühlen kann), aber eben nicht mehr, auch wenn wir uns noch so sehr anstrengen. Noch dazu, weil sich verschiedene Personen an ganz verschiedene Aspekte des Kindseins in verschiedener Weise annähern, das Konzept der so genannten "Authentizität" also ein sehr subjektives ist - womit sie sich wieder in Frage stellt.

    Schon gar nichts halte ich davon, wenn gelegentlich von "echtem" oder "nicht echtem" Ageplay gesprochen wird, weil "echt" sei nur, wenn dieses oder jenes Kriterium erfüllt ist... sorry, aber so lange wir Erwachsene sind, ist gar nichts "echt" oder "falsch", da gibt es wohl nur Sachen, bei denen wir uns wohlfühlen oder nicht, Sachen, die wir wollen oder nicht wollen.

    Super ausgedrückt und wiedergegeben ! Hier stehe ich voll dahinter.
    Noch keine Signatur ... mir fällt grad nix geistreiches ein ...

  15. #15
    Senior Member Avatar von MommybabyDaddygirl

    Registriert seit
    June 2016
    Beiträge
    108
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Umfrage: Sex(uelles), Kind, Windeln

    Zitat Zitat von Pimpernuckel Beitrag anzeigen
    Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Ein erzwungenes/ selbstauferlegtes asexuelles Verhalten ist ja nun von Seiten des Erwachsenen auch nicht der natürliche Zustand. Ansonsten kann man sich da wieder tagelang das Maul drüber zerreißen was nun angeblich gut und böse, richtig und falsch ist, aber es heißt ja auch "Ageplay", nicht "Child Emulation". Von daher ist alles erlaubt, was den daran beteiligten Spaß macht. Irgendwas mit "authentisch" ist sowieso an den Haaren herbeigezogen, schon weil ein Kind aus rein körperlichen Gegebenheiten eine andere Erfahrungswelt, Intellekt, Gefühlsbildung und so weiter hat. Da müsste man sich schon mit diversen Substanzen in Zustände versetzen lassen oder sich die letzten 30 Jahre Lebenserfahrung weglobotomieren lassen. Es ist und bleibt so opder so "Play", da muss man keine halbwissenschaftlichen Erklärungen bemühen...

    Pimpernuckel
    Ich finde, du hast recht. Meine Sprache reicht nicht aus, um das auszudrücken, was ich ausdrücken möchte. "Authentisch" stimmt wohl einfach nicht!...Ich hätte den Begriff wohl auch nicht so streng gesehen, meinte wohl eher, dass ich einiges (nicht alles!) gerne so erleben möchte, wie eben meine Vorstellung davon ist, was Kinder erleben und fühlen könnten - natürlich nur jene DInge dieses Spektrums dann, die mir/meinen "Eltern" gefallen. Ich finde es aber gut, dass ihr mich darauf hingewiesen habt, dass ich Begriffe so nicht korrekt verwendet habe. Es ist nur total schwierig für mich, das in diesem Kontext zu tun. Gebt mir also die Chance, mich noch ein paar mal zu korrigieren, wenn ich eben solche Dinge erkannt habe. Wichtig ist mir das, da Sprache schließlich nicht nur Worte sind, sondern mit jedem Begriff eine ganz bestimmte Aussage transportiert.

    -----------------------

    Und als gut/falsch etc. sehe ich hier sowieso nichts! Niemand hat gesagt, dass bspw. Ageplay etc., der z.B. Geschlechtsverkehrt involviert, besser/schlechter ist als jener, der es nicht tut. Ich denke, es ist eine Interaktion zwischen Erwachsenen, die sich für alle Beteiligten gut anfühlen sollte. Ich finde hier nur unterschiedliche Zugangsweisen überaus interessant und freu mich daher über eure Beteiligung.
    Was ich ausdrücken wollte war, dass ich davon ausgehe, dass mir, mit meiner ganz persönlichen Vorstellung davon, wie ich Ageplay erleben möchte, sexuelle Handlungen an "Elternteilen" etc. etwas davon nehmen würden, "Kindsein", wie ich es mir eben vorstelle bzw. erleben möchte, erleben zu können. Den Begriff "Authentisch" möchte ich gerne streichen, ihr habt recht, dass der nicht passt.
    Geändert von MommybabyDaddygirl (23.06.2016 um 10:01 Uhr)

  16. #16
    Trusted Member Avatar von eedoo

    Registriert seit
    October 2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    765
    Mentioned
    15 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Umfrage: Sex(uelles), Kind, Windeln

    Was ich noch gern wissen würde: War

    Zitat Zitat von lunerouge Beitrag anzeigen
    eine handvoll von hunderten die ein interesse an authentizität haben
    eigentlich zynisch oder ernst gemeint?

  17. #17
    Senior Member Avatar von Pimpernuckel

    Registriert seit
    December 2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    2.100
    Mentioned
    33 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Umfrage: Sex(uelles), Kind, Windeln

    Wenn man die Quelle berücksichtigt, wohl eher zynisch im Sinne einer Donald Trump Wahlkampfrede...

    Pimpernuckel
    Geändert von Pimpernuckel (23.06.2016 um 15:43 Uhr) Grund: Dippfellas weddemacht
    Ada, ada! Haba umu mimu?
    -------------------------------
    24/7 in Windeln

  18. #18
    Trusted Member Avatar von Luci

    Registriert seit
    March 2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.236
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Umfrage: Sex(uelles), Kind, Windeln

    Huhu,

    ich finde das Thema sehr schwierig. Ich hab lange Zeit Ageplay und Sex ganz klar getrennt. Wenn es zu Sex in Windeln kam war Klein-Luci wieder groß. Allerdings haben wir in den letzten paar Wochen mal versucht, Sex im kleinen Modus zu haben und es gefällt mir sehr gut, obwohl ich das erst nicht gedacht hätte. Unsere Beziehung ist aber auch keine Daddy-Little-Beziehung, sondern eher eine zwischen "zwei Kindern" wo das eine mal mehr, mal weniger groß ist und vom anderen umsorgt wird.
    Sex im eigentlichen Sinne hatten wir im Machtgefälle noch nicht, wohl aber sexuelle Handlungen vom anderen erwartet bzw. gemacht. Es ist sehr spannend, auch wenn das ja per se in einer gesunden Beziehung zwischen Erziehungsberechtigten und Kind nix zu suchen hat. Aber wie wir ja schon gesagt haben, erlaubt ist, was beiden (!!) gefällt.

    So wie du dich anhörst, stehst du ganz am Anfang deiner Ageplayerfahrungen, also sieh einfach nach, was dir gefälllt und wie sich das so im Laufe der Zeit entwickelt. Denn selbst, wenn man etwas am Anfang befremdlich oder blöd findet, kann es sich in diese Richtung entwickeln

    LG von Luci

  19. #19
    Senior Member Avatar von MommybabyDaddygirl

    Registriert seit
    June 2016
    Beiträge
    108
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Umfrage: Sex(uelles), Kind, Windeln

    @Luci: Danke dir für deinen Beitrag!

    Noch ganz am Anfang stehen ist gut gesagt- ich habe noch nicht einmal damit begonnen!
    Nachdem ich mich jedoch mit dem BDSM Bereich sehr intensiv befasst bzw. in diesem Bereich ausgelebt habe, ist so schnell nichts mehr befremdlich für mich. Dieser ist ja auch sehr umfangreich und vielschichtig.

  20. #20
    WBC Fördermitglied 2019 Avatar von Werner227

    Registriert seit
    October 2006
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    465
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Umfrage: Sex(uelles), Kind, Windeln

    @MommybabyDaddygirl: Meinen ersten Papa habe ich über Gayromeo kennen gelernt, auf Grund meiner Eisenbahnfotos dort, und er war bi. Meinen zweiten Papa habe ich auf einem Windelstammtisch in Karlsruhe kennen gelernt, und er ist gay gewesen.

    Ich habe es auch manchmal als schweirig angesehen Sex und Ageplay zu trennen, es funktioniert auch nicht immer. Zu einer Beziehung gehört es aber auch mal Komprommisse ein zu gehen, und auch mal auf den anderen ein zu gehen. Wenn Sex dann als Erwachsener, und dann möchte ich mein Gegenüber länger kennen.
    Suche Kontakte für........., Reisebegleitung zu Eisenbahnfesten,

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.