Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 94

Thema: Inko und nun

  1. #21
    Senior Member

    Registriert seit
    November 2009
    Ort
    Freie Hansestadt Bremen, genauer Bremen Nord
    Beiträge
    1.024
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    So, neues Medikament , neues Glück ääähhhm eher neuer Versuch .

    Mir wurde jetzt Spasmex 45mg gegeben, mal schauen ob das was bringt. Leider hat sich die Auswahl der Medis durch die heftige Unverträglichkeit auf Spasyt reduziert, zumal dieses Medikament des mit dem geringsten Unverträglichkeitsrisiko ist (laut Urologen).
    Hab ihm aber auch gesagt, des ich bei erneuten Absetzten des Medikaments nicht länger des Versuchskaninschen spiele und halt lieber mit denn Auswirkungen der Inko lebe.
    Ian "Lemmy" Kilmister
    1945 - 2015
    Rest in Peace

  2. #22
    Member

    Registriert seit
    June 2006
    Beiträge
    80
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Wie oft nimmst du denn die 45er Spasmex am Tag? bzw. wie hoch ist deine Tagesdosis?

  3. #23
    Senior Member

    Registriert seit
    November 2009
    Ort
    Freie Hansestadt Bremen, genauer Bremen Nord
    Beiträge
    1.024
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    2x ein drittel, also 30mg Tagesdosis.
    Ian "Lemmy" Kilmister
    1945 - 2015
    Rest in Peace

  4. #24
    Senior Member

    Registriert seit
    November 2009
    Ort
    Freie Hansestadt Bremen, genauer Bremen Nord
    Beiträge
    1.024
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Kleines Update, noch ist fast alles im grünen Bereich.
    Nur hab ich heftigste Mundtrockenheit und ordendlich Durst, dazu leichte probleme kleine Schrift zulesen oder auf ne Handytastatur zutippen. Gestern hatte ich auch ne leichte Übelkeit, die aber wieder weg ist. Die Blase selbst zeigt sich unbeeindruckt, immernoch Krämpfe mit Harnverlust.
    Mal schauen wie es weitergeht.
    Ian "Lemmy" Kilmister
    1945 - 2015
    Rest in Peace

  5. #25
    Senior Member

    Registriert seit
    November 2009
    Ort
    Freie Hansestadt Bremen, genauer Bremen Nord
    Beiträge
    1.024
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Soviel zu fast alles im grünen Bereich.
    Bin wie bei Spasyt ziemlich abgeschlagen, leichte Übelkeit macht sich breit und der Stuhlgang is nun schon 2x am Tag. Dazu Kopfschmerzen, trockene und schmerzende Augen und Gelenkschmerzen.
    Schau mir des noch bis Mittwoch an, wenn es nicht besser wird oder sich verschlimmert, ruf ichn Urologen an und setze die Medis ab.


    p.s. Habs auf der Handytastatur geschrieben, dauert 1. ewig, da ich Probleme habe die Tasten zutreffen und 2. muss ich extra groß im Bildschirm kucken damit keine Fehler drin sind. Auf dem Laptopbildschirm nehm ich die Schrift schon leicht verschwommen war.
    Ian "Lemmy" Kilmister
    1945 - 2015
    Rest in Peace

  6. #26
    Kvetinka
    Gast
    Niemand muss Ärztebefehlen folgen, dann Ärzte auch in Arsch treten oder verarschen (übertragen gemeint).

  7. #27
    Senior Member

    Registriert seit
    October 2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    427
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hallo Sasuke,

    Klingt jetzt vielleicht überheblich oder nach "Du hast keine Ahnung was ich wirklich durchmache", aber ich würd mich an deiner Stelle nicht so schnell geschlagen geben. Es kann ja sein, dass sich der Körper erst allmählich an die Medikamente gewöhnen muss, ehe die Blase reagiert. Es kann ja auch sein, dass die nebenwirkungen dann weniger werden oder ganz aufhören, dein Basenproblem damit nicht nur unterdrückt sondern therapiert wird (kenne mich damit nicht aus) und du dadurch wieder dauerhaft trocken werden kannst.
    Manchmal braucht man einfach Geduld!
    Besprich dich mit deinem Arzt, für ihn ist das sicher nichts neues.

    Viel Glück weiterhin, Gruß, Xaver

  8. #28
    Senior Member

    Registriert seit
    November 2009
    Ort
    Freie Hansestadt Bremen, genauer Bremen Nord
    Beiträge
    1.024
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @Xaver, ich bin eigendlich ein geduldiger Mensch, nur wenn die Medis vorerst nur Nebenwirkungen raushauen wird man stuzig.
    Werd heute mal mit meinen Hausarzt reden, da die Magenschmerzen, Übelkeit, Augenprobleme und die abgeschlagenheit für mich nicht wirklich angenehm sind. War ja mit dem Spasyt ja noch heftiger.
    Zumal es arbeitsmässig so aussieht, das ich wieder auf Montage gehen kann, wo ich auch wieder selber fahren müsste, wo die Augenprobleme und Müdigkeit kontraproduktiv ist.
    Ian "Lemmy" Kilmister
    1945 - 2015
    Rest in Peace

  9. #29
    Kvetinka
    Gast
    Mit Schläfrigkeit und dergleichen fällt jede/r mehr auf als mit dickem Po und Hilfsmittel. Man/frau wird da meist für betrunken oder unter Drogen stehend gehalten. Dadurch wird man/frau mehr zur Zielscheibe oder potenziellem Opfer als mit irgendeinem saugendem Hilfsmittel.

    Aber Windeln sind tabu für Erwachsene, machen zu viel Müll, jede hergelaufene Krankenschwester meint das Recht zu haben sich drüber zu äußern, wer wie was behandelt lässt, etc.

    Warum kann das nicht jede/r selber entscheiden?

    Ärzte sind KEINE militärischen Vorgesetzen, niemand muss ihren Anordnungen Folge leisten, im Gegensatz zu Pflegepersonal, das Ärzten weisungsgebunden ist.

  10. #30
    Senior Member

    Registriert seit
    November 2009
    Ort
    Freie Hansestadt Bremen, genauer Bremen Nord
    Beiträge
    1.024
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Kevetinka, kannste mal dein Ärztehass und co woanders abladen, danke.
    Mit Müdigkeit mein ich eher, das ich aufn Stuhl oder Sessel einnicke.
    Wenn ich ehrlich bin, hat mich bisher noch KEINER wegen meiner speziellen Unterwäsche angesprochen. Auch im KH wurde das als normal angesehn. Ich verstehe da deine Logik nicht.
    Ian "Lemmy" Kilmister
    1945 - 2015
    Rest in Peace

  11. #31
    Senior Member

    Registriert seit
    October 2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    427
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich denke auch nicht, dass das wirklich unbedingt ein Problem sein muss. Gerade dem medizinischen bereich sind Inkontinenzhilfsmittel nicht fremd.

    Grundsätzlich denke ich aber, dass es erstmal sinnvoll ist, zu versuchen, den "Normalzustand" des Körpers wieder herzustellen. Das bietet dann doch die größere Lebensqualität.
    Wenn das halt nicht mehr möglich ist, kann man immer noch auf Dauerversorgung mit Hilfsmitteln ausweichen.

    Xaver

  12. #32
    Trusted Member Avatar von Tilly

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Mal links, häufiger rechts vom Rhein
    Beiträge
    1.411
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich finde es sehr bedenklich solche schwer wirksamen Medikamente dauerhaft zu sich zu nehmen.

    Stellt euch vor ihr nehmt über mehrere Jahrzehnte solche Medikamente, bleibt das nicht alles irgendwie im Körper hängen?

    Mein Vater hatte in einem Krematorium bis zur Rente gearbeitet und erzählte mir, dass man schwer kranke Menschen anhand ihrer Knochen (nach der Einäscherung) erkennen kann, da diese stark von ihrer natürlichen Färbung abweichen.

  13. #33
    ABcharly58
    Gast

    Dauermedikation

    kenne ich zu genüge aus anderen Gründen.
    Ich glaube das solcher Einsatz von Chemie, was es letztendlich ist und bleibt, nur im Falle der absoluten Notwendigkeit zur Lebenserhaltung ihre Berechtigung finden.
    Alle Medikamente belasten und schädigen mehr oder weniger über länger Zeiträume Organe wie Magen, Leber, Nieren....

    unerwünschte Nebenwirkungen der Windeln sind da im Vergleich wohl eher harmlos..... damit kann ich gut Leben.

    Natürlich sollte man medikamentöse Behandlung im Falle der Inko nicht grundsätzlich ablehnen, sollte eine echte Chance auf Besserung bestehen.
    Aber nur wenn Erfahrungen mit anderen Patienten vorhanden sind und die Sache sich zeitlich eingrenzen lässt...

    @toby: Naja, etwas makabere Sichtweise, dann ist es wohl etwas zu spät für eine Diagnose...
    Also ich gebe lieber mit voller Windel den Löffel ab, als irgendwann wartend auf der Intensiv, auf eine Leber oder Nierenspende zu warten...

    Die meisten Ängste im Zusammenhang mit der Inko entstehen doch in unserem Kopf auf Grund von Hörensagen Dritter.....

    laut Statistik sind ca. 7% der Bevölkerung davon betroffen, ganz schön Viele in Anbetracht von 80 Millionen Bundesbürger..... ich bin Einer davon, mit Dir jetzt schon zwei.... von Tausenden.....

    Nix für ungut... man kann Probleme auch selber erzeugen, oder man macht eben das Beste aus der Situation...

    Take it Easy...
    immer in Windel
    Kalle

  14. #34
    Senior Member

    Registriert seit
    November 2009
    Ort
    Freie Hansestadt Bremen, genauer Bremen Nord
    Beiträge
    1.024
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich meld mich auch mal wieder zu Wort.
    Nehm jetzt die Medikamente seit Donnerstag abend, bisher keine wirkliche Besserung in Sicht, eher das gegenteil. Bin teilweise aller Stunde pinkeln, teils mit heftigsten Harndrang bzw. Krämpfen in der Blase.
    Gegen die Magenprobleme wurden mir Pantoprazol verschrieben, die die Übelkeit und Magenschmerzen gut abmildern. Aber dennoch gehts mir z.Z. nich wirklich gut, schaue ziemlich verschlafen ums Eck und der Darm is auch nich so begeistert (Verstopfung und Blähungen, nicht der Hit). Werd mich morgen für denn Rest der Woche krankschreiben lassen, schon aufgrund der Müdigkeit und der Unterleibsschmerzen (bedingt durch die Darmprobs/ als Nebenwirkung von Spasmex aufgeführt).
    Am Montag ruf ich nochmal denn Urologen an und schildere Ihn die ganze Sache, ob ich danach die Medis absetzte weis ich noch nicht. Deswegen werd ich mir die Meinung des Facharztes einholen.
    Ian "Lemmy" Kilmister
    1945 - 2015
    Rest in Peace

  15. #35
    Trusted Member Avatar von Matzebaby

    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    Hochtaunuskreis
    Beiträge
    1.870
    Mentioned
    36 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hallo Sasuke,

    Edit : Ich kenne genau diese Nebenwirkungen wie Du sie beschreibst,war bei mir genau so!
    Die Medis haben mich damals so sehr aus der Bahn geworfen das ich sie nach einem Monat
    Einnahme abgesetzt habe, mein Arzt hat mir auch dazu geraten . Bedingt durch eine zu aktive Blase bin ich schon seit meinem 6 Lebensjahr Bettnässer, was mal besser und mal schlechter ist schlafe immer mit Windel ohne geht es nicht. Seit etwa einem Jahr habe ich auch am Tag Probleme Stess bedingt, trage seit dem 24/7 Windeln. Auch auf Arbeit es merkt wirklich keiner und selbst wenn stehe ich dazu. Fühle mich so viel wohler und ausgeglichener und habe die Windeln für mich akzeptiert.
    Die ganzen Untersuchungen waren damals die Hölle und geholfen haben die Medis und Behandlungen sowieso nicht. Somit habe ich mich damit arrangiert und somit ist dann auch iwie meine AB Neigung entstanden glaube ich??
    Wenn Du magst schreib mir einfach eine PM ,ich versuche deine Fragen zu beantworten

    Liebe Grüße
    Matzebaby

  16. #36
    Senior Member

    Registriert seit
    November 2009
    Ort
    Freie Hansestadt Bremen, genauer Bremen Nord
    Beiträge
    1.024
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Sitz gerade beim Arzt, da die Nacht ziemlich besch...eiden war. Heftige Kopfschmerzen, Müdigkeit und malwieder Verdauungsbeschwerden.
    Nebenbei hatte ich heute neben einer nassen Nachtwindel schon einen nassen Unfall gehabt. Es lief aus mir raus, ohne das ich es stoppen konnte. War vor der ganzen Medikamentengeschichte selten und nur bei heftigen Harndrang. Aber heute liefs ohne Harndrang .
    @Matze, mach ich nachher wenn ich wieder zuhause bin.

    Edit: bin erstemal bis zum WE krankgeschrieben. Blutdruck im normalen Bereich (80/120) aber der Puls is leicht erhöht. Dazu ist mein Unterleib im Bereich Blase und Dickdarm ziemlich fest (müsste weich sein) und es schmerzte beim drücken.
    Werd mich ertsemal hinlegen, trotz nen Pot Kaffee totmüde.
    Edit nr2: Verrückter Tag heute, wollte eigendlich etwas dösen, als des Handy klingelte. Anruf von ner Zeitarbeitsbude, wo ich mich anfang des Monats beworben habe. Hab am 25.03. nen Vorstellungsgespräch , die Frage die sich mir stellt. Soll ich da mit offenen Karten wegen meiner Inko spielen?
    Geht darum, das ich zum großteil auf Montage unterwegs bin.
    Ian "Lemmy" Kilmister
    1945 - 2015
    Rest in Peace

  17. #37
    Senior Member

    Registriert seit
    November 2009
    Ort
    Freie Hansestadt Bremen, genauer Bremen Nord
    Beiträge
    1.024
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    War heute beim Urologen, zuersteinmal, Spasmex hab ich nach Rücksprache abgesetzt.
    Nun wurde mirn neues Medikament gegeben, Emselex 7,5mg, wovon ich 1x 1 Tablette pro Tag nehm soll. Werde dies auch genau beobachten, zumal nun auch der Job, welcher in Aussicht ist, mir mehr bedeutet als ne kleine Verbesserung. Im Klartext, wenn die Nebenwirkungen meine körperliche Fittniss und Belastbarkeit beeinträchtigen oder ich wieder Probleme mit den Augen, Kopfschmerzen oder Verdauungsbeschwerden hab, setz ich des Medikament ab.
    Hab das auch beim Termin heute klipp und klar gesagt. Der Job ist mir wichtig.
    Hab des auch mit der Bortoxtherapie angesprochen, o-Ton, er möchte es lieber über Medis probieren meine Kontinenz herzustelln, da die Langzeitwirkung von Bortox noch nicht ausreichen erforscht ist.
    Ian "Lemmy" Kilmister
    1945 - 2015
    Rest in Peace

  18. #38
    Senior Member

    Registriert seit
    October 2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    427
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Du bist grad echt nicht in einer beneidenswerten Situation, Sasuke. Ich drück dir die Daumen!!!

    Gruß, Xaver

  19. #39
    Senior Member

    Registriert seit
    November 2009
    Ort
    Freie Hansestadt Bremen, genauer Bremen Nord
    Beiträge
    1.024
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Die nächsten Medis brachten mal wieder nur heftigste Nebenwirkungen.
    Zu allen überfluss hab ich mir nochn grippalen Infekt eingefangen.
    Wenn ich ehrlich bin, is mir 1-2 nasse Pants und 3-4 nasse Nächte lieber als die Nebenwirkungen der Medis.
    Ian "Lemmy" Kilmister
    1945 - 2015
    Rest in Peace

  20. #40
    Senior Member

    Registriert seit
    November 2009
    Ort
    Freie Hansestadt Bremen, genauer Bremen Nord
    Beiträge
    1.024
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Moin, heute wieder beim Urologen gewesen.
    Der Hund will trotz 3 Fehlversuchen, weiter mit der Parmachemie machen.
    Nun "darf" ich mir Propiverin Sandoz 15mg einwerfen.
    Warum "darf"? Wenn ich die Nebenwirkungen lese
    "4.1 Welche Nebenwirkungen können im Einzelnen auftreten?
    4.1.a Sehr häufig
    Mundtrockenheit.
    4.1.b Häufig
    Sehstörungen, Schwierigkeiten beim Scharfsehen, Müdigkeit und Erschöpfung, Kopfschmerzen, Magen-(Bauch-)schmerzen, Oberbauchbeschwerden (Dyspepsie), Verstopfung.
    4.1.c Gelegentlich
    Übelkeit/Erbrechen, Schwindel, Zittern (Tremor), Schwierigkeiten beim Wasserlassen (Harnverhalt), Erröten, Geschmacksstörungen, Blutdrucksenkung mit Benommenheit."
    und
    "2.2.e Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    "Propiverin Sandoz 15mg Filmtabletten" kann zu Schläfrigkeit und Verschwommensehen führen. Sie dürfen sich nicht an das Steuer von Fahrzeugen setzen und keine Werkzeuge und Maschinen bedienen(und ich soll in ca 2-3 Kabelschlitze stemmen, Kabel durch Leerrohre zerren und Unterputzdosen setzen), wenn Sie unter Schläfrigkeit oder Verschwommensehen leiden.
    Dies könnte in verstärktem Maße der Fall sein bei Behandlungsbeginn, Dosiserhöhung und Arzneimittelwechsel sowie im Zusammenwirken mit Alkohol"

    Wo das mitn Augen bei Sasmex selten und bei Emslex gelegendlich auftritt, was aber bei beiden Medis eine der Nebenwirkungen bei mir war.

    Um ehrlich zusein, ICH HAB DIE FAXEN DICKE.
    Bevor ich mit dem Medikamenten anfing gings auch, die 3 Wochen, wo ich denn grippalen Infekt auskuriert habe, gings mir besser als mit dieser Chemie.
    Bin echt am Überlegen, ob es Sinn macht, wieder die Rezeptgebühr in nen Präperat zupumpen, was zu 75% nen Schuss in denn Ofen ist.

    Wie würded ihr in meiner Lage entscheiden?
    Ian "Lemmy" Kilmister
    1945 - 2015
    Rest in Peace

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.