Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 128

Thema: Kommentare zu "Beeke-Tialda" [Autor: Baby_Johannes]

  1. #1
    Baby_Johannes
    Gast

    Kommentare zu "Beeke-Tialda" [Autor: Baby_Johannes]

    Ich hoffe euch gefällt Beekes Geschichte und bin auf eure Meinungen/Anregungen etc. gespannt

  2. #2
    Vierjährige mit Archipelbegabung

    Registriert seit
    October 2008
    Beiträge
    1.104
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Erstmal ein großes Lob an deine Lektorin! Ich hab das auch schon gemacht und weiß, was da von einem verlangt wird :P

    Ansonsten ist der erste Teil leider sehr kurz, sooo viel kann man also noch nicht sagen. Aber schön angefangen hat die Geschichte auf jeden Fall. Der Schreibstil mit dem (auktorialen?) Erzähler, der den Leser immer wieder anspricht, Infos und Randbemerkungen einfließen lässt und so die eigentliche Handlung auflockert, ist sicher nicht jedermanns Fall, aber mir gefällt es. Außerdem mag ich den ungewöhnlichen Vornamen der Hauptperson

    Lange Rede, wenig Sinn: Vielversprechender Anfang, schöner, interessanter Erzählstil - ich freue mich drauf, mehr zu lesen!

  3. #3
    Baby_Johannes
    Gast
    Musst du mich an meine grottige Kommasetzung erinnern? :-) Davon ab, freut mich, das nicht nur ich Jules lobe, sie hat wirklich viel um die Ohren (nicht nur auf das Lektoriat bezogen, mal sehn wie es da weitergeht)

    Der Vorname btw. kommt übrigens aus dem friesischen Raum. Das eigentliche Kapitel ist zwar kurz, aber das Vorwort gehört ja dazu *schmunzelt* Somit sollte der erste Teil hoffe ich zumindest nicht zu kurz geraten sein.

    Mal sehn wer sonst noch so, Kommentare hinterlassen möchte.

  4. #4
    Senior Member

    Registriert seit
    February 2007
    Beiträge
    1.644
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Benotung nur mal provisorisch ...

    Da über unser Thema eigentlich noch gar nichts in der Geschichte erwähnt ist, habe ich vorerst mal nur

    5 Punkte

    gegeben.

    Ich hoffe aber, dass in den weiteren Fortsetzungen es berechtigt erscheint, bis zu

    10 Punkte

    zugeben.

    Also streng Dich an, Johannes (grins!)

  5. #5
    Baby_Johannes
    Gast
    Danke für deine Motivation Siegi Allerdings habe ich tatsächlich geplant das die Story sich nach und nach entwickelt/aufbaut und somit nichts überstürzt wird. (Auch wegen den Zweifeln von Beeke, aber nicht nur) Natürlich hoffe auch ich auf einige 10er in den Bewertungen. Ich finde es aber wichtig, euch darüber zu informieren und kann es durcchaus auch verkraften, wenn es bis zum ersten 10er ein wenig dauert

  6. #6
    Senior Member

    Registriert seit
    April 2008
    Ort
    You know, this is a field...
    Beiträge
    130
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hei!
    Der Anfang Deiner Geschicht macht absolut Lust auf mehr!
    Dein Stil erinnert irgendwie an - wer kennt ihn nicht, diesen großen zammonischen Dichter, der zu seinem Leidwesen von einem gewissen Walter Moers ins Deutsche übersetzt wird - Hildegunst von Mythenmetz. Ich mag diesen Stil.
    Aber eine Abschweifung: Wusstest Du, dass Sönke ein Jungenname ist (mit der Bedeutung "kleiner Sohn", "Sohn des/ von")? Ein Mädchenname mit verwandter Bedeutung ist Frauke ("kleine Frau/ Herrin/ Gebieterin"), einer mit ähnlichem Klang ist Gönke (leitet sich aber von "kleine Kämpferin" ab).
    Aber genug der Abschweifung: Mach weiter so!

  7. #7
    Baby_Johannes
    Gast
    Das ist mir schon bekannt :-) Auch wenn ich glaube irgendwo, leider bringt meine Internetrechereche in der Richtung z.Z nichts, gelesen zu haben, das es durchaus auch Mädchen mit diesen Namen gibt. Auch wenn es von der Namensbedeutung eher unpassend ist, aber mir gefällt er Sowohl als männlicher Name, als auch wenn's ihn denn wirklich so gibt weiblicher. Und falls dem in Realität nicht so sein sollte, es ist und bleibt eine Geschichte *schmunzelt* Und vielleicht, weswegen auch immer, hat sich erst nach der Namensgebung herausgestellt, das es kein Junge sondern ein Mädchen ist. Darüber dürft ihr aber nun selbst spekulieren, Von mir gibt es dazu keine Antwort

    Btw: Die gute kann ja auch noch, wenn es denn Beschwerde gegen die Verwendung eines männlichen Namens für eine weibliche Person geben sollte umbenannt werden :P

  8. #8
    out of order Avatar von Ginni

    Registriert seit
    February 2007
    Ort
    San Jose, CA
    Beiträge
    9.046
    Mentioned
    44 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    hej,

    also ich find den namen super. und auch den anfang der geschichte. (nur ein bißchen zuuu kurz ^^)

    danke dafür an dich und jules

    lg
    People will forget what you said. People will forget what you did.
    But people will never forget how you made them feel.
    ~ Maya Angelou ~

  9. #9
    Baby_Johannes
    Gast
    Juchu, noch ein Lob, ich freu mich richtig!!!

    Das der Anfang bzw. auch Kap. 2 ein bissel kurz ist, nunja passiert halt *g* bzw. bei Kap.2 ist das wie umschwer zu erkennen auch ein wenig beabsichtigt.

    Nur mal so nebenbei: Ich überlege tatsächlich ob ich mit der Veröffnetlichung weiterer Kommentare warte bis ich von Jules Rückmeldung kriege, wie es z.Z bei ihr aussieht. ob sie weitermachen mag, oder das Lektorat zumindest vorrübergehend auf Eis legt/damit einverstanden ist es an jemand anderen abzugeben, oder ob ich für die weiteren Kapitel der Rechtschreib-und Grammatikprüfung traue und die Kapitel ohne Lektorat, euch zugänglich mache. Wahrlich keine leichte Entscheidung. Vielleicht hätte ich doch warten sollen??? Es wäre nett wenn ihr mir auch hierzu eure Gedanken kundtun würdet. im Vorraus:

    P.S: Ich weiß von Jules, so habe ich es zumindest empfunden was sie mir so mitgeteilt hat: Sie macht das Lektoriat gerne, andererseits ist es bei ihr schon eben so, die Jobs etc. Na mal sehn vielleicht trudelt demnächst ja auch eine Antwort auf die PN ein, die ich ihr geschrieben habe. Wie auch immer es ausgehen wird, ihr werdet weiterlesen können, die Frage ist nur wann *g*

  10. #10
    Senior Member

    Registriert seit
    June 2004
    Ort
    Novaesium
    Beiträge
    554
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich fand den Anfang voll cool. Bin neugierig wie es weiter geht. Ich mag diesen verworrenen Schreibstil irgendwie total. Bin gespannt wie mit diesem Stil irgendwann unser Thema einfließt. Ich finde es total cool und garnicht schlimm das im ersten Teil Windeln noch garnicht vorkommen, im Gegenteil. Verstehe die Kritik von Sigie nicht. Als müsse es in der ersten oder spätestens der 2ten Zeile um Pampers gehen. Ich bin total auf die Fortsetzung gespannt.

    *Knicks* Tina

  11. #11
    Baby_Johannes
    Gast
    Original von Tina
    Ich fand den Anfang voll cool. Bin neugierig wie es weiter geht. Ich mag diesen verworrenen Schreibstil irgendwie total. Bin gespannt wie mit diesem Stil irgendwann unser Thema einfließt. Ich finde es total cool und garnicht schlimm das im ersten Teil Windeln noch garnicht vorkommen, im Gegenteil. Verstehe die Kritik von Sigie nicht. Als müsse es in der ersten oder spätestens der 2ten Zeile um Pampers gehen. Ich bin total auf die Fortsetzung gespannt.

    *Knicks* Tina
    Hey Tina, und vielen Dank für dein Lob. Ich persönlich glaube allerdings eher, das Sigi, seine Kritik auch nicht zu 100% ernst gemeint hat, sondern eher so in der Richtung, ich freue mich darauf, das es in den nächsten Kapiteln dann mal einfliesst, wie auch immer :-)

    Aber was meinst du nun genau mit verworrenen Stil? Da bin ich mir nicht ganz sicher, meinst du etwas ähnliches/das selbe wie crazy es auch schon erwähnt hat?

    *Gespannt auf weitere Kommentare und deine Rückmeldung warte*

  12. #12
    Senior Member

    Registriert seit
    September 2008
    Beiträge
    151
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Moin,

    mir gefällt die Geschichte bisher außerordentlich gut. Endlich mal jemand, der Wert darauf legt, dass die Geschichte gut lesbar ist und der nicht direkt im zweiten Kapitel mit der Tür ins Haus fällt. Weiter so!

    jurgesan

  13. #13
    Baby_Johannes
    Gast
    Danke für dieses Kompliment :-)

    Und an alle, die es lesen:
    Schreibt weiter fleißig Kommentare *g* (Natürlich nur wenn ich wollt, ich bin der letze der euch dazu zwingt) Ich freue mich aber wirklich über jeden einzelnen Kommentar, Lob, und Kritik (konstruktiv, destruktiv ist nicht so toll)

  14. #14
    Senior Member

    Registriert seit
    July 2004
    Beiträge
    591
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    RE: Kommentare zu Beeke-Tialda

    Ich finde die Geschichte ja nicht schlecht, aber irgendwie fehlt es mir an Lesefluss. Zu häufig wird eine - wie soll ich es nennen - Informationslinie oder ein Thema unterbrochen und durch ein Anderes ersetzt, das aber auch wieder nicht befriedigend ausgeführt wird. Es kommt mir vor, als würde ein Cliffhanger an den Anderen gereiht. Das nervt mich ein wenig. Dazu kommt, dass viele Informationen eingebettet werden, die irgendwie nicht relevant und zur Geschichte gehörend erscheinen. Jetzt magst Du Dich fragen, wieso mir die Geschichte dennoch gefällt. Ganz einfach: Die sich langsam abzeichnende Storyline erscheint mir interessant.

    Ciao,
    smu

  15. #15
    Baby_Johannes
    Gast
    Hallo smu,

    interessantes Statement. Ich bin mir nicht ganz sicher ob ich voll und ganz verstehe, was du meinst bzw. wie du das was du geschrieben hast meinst. Von daher kann ich nur hoffen, das sich diese Unterbrechung legen. Vielleicht geht es anderen ja ähnlich wie dir, und sie können es näher präzesieren. Ansonsten bleibt es eine Einzelansicht, die ich dir aber auch nicht absprechen will. Menschen sind verschieden und so wirkt meine Geschichte bestimmt auch nicht auf alle gleich.

    Daher an dieser Stelle mein ausdrücklicher Dank, dafür das du deine Sicht hier mitgeteilt hast

    Edit: Habe meine obige Antwort erstellt, als dein Zusatz noch nicht da war, oder ich hab ihn einfach schlicht überlesen. Will mich da nicht festlegen, da mir das ab und an schon mal passiert Das mit dem nicht relevant erscheinen ist verständlich, andererseits gibt es auch in guten Büchern immer wieder Informationen etc, die sich Randinfos nennen, und somit keinen größeren Belang haben, das ganze aber einfach ich nenne es mal abrunden. Das habe ich mit diesen immer wieder mal eingestreuten 'Beiwerk' auch vor. Ob es jetzt zu viel, oder zu wenig ist, das ist eine ganz andere Frage, die ich hier eher ungerne ausfechten möchte. Und ganz nebenbei, Informationen, die belanglos erscheinen, können sich später als wichtig erweisen

    P.S: Das mit dem langsamen Storyaufbau ist durchaus beabsichtigt, habe ich glaube ich auch schon mal erwähnt, allerdings habe ich damit recht wenig Erfahrungen und ich gebe zu, ich werde ab und an auch als detailverliebt bezeichnet, also übt bitte ein wenig Nachsicht mit mir :P

  16. #16
    Senior Member

    Registriert seit
    July 2004
    Beiträge
    591
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ist schwierig in Worte zu fassen. Ich hatte beim Lesen halt das Gefühl, dass Du viel "um den heißen Brei" herum erzählst (also den Kern der Geschichte), dann zwei-drei Sätze zur eigentlichen Geschichte kommst, aber bevor Du dann wirklich mal zum Kern vordringt, weichst Du wieder auf Nebensachen aus. Versteh mich nicht falsch: Würdest Du die Nebensachen ganz weg lassen, wäre es auch nicht okay. Man muss halt eine Balance finden, ich habe aber das Gefühl, dass Du zu entweder zu viele "Nebensachen" erzählst (glaube ich eigentlich nicht), oder halt bei der "Hauptsache" eben nicht lange genug dabei bleibst. Du erzählst halt jeweils gerade genug, dass der Leser denkt 'Jetzt kommt die Auflösung', aber dann springst Du wieder weg. Beispiele:
    ...
    Da sieht sie etwas, was eigentlich nicht sein kann. (Zwischenhandlung)
    Sie liest ihren Tagebuch eintragen, (Unterbrechung)

    Du baust über drei Teile/Kapitel die Spannung auf, was wohl in diesem Eintrag stehen könnte, löst diese Spannung aber nicht auf. Aus meiner Sicht ist der Trick bei fesselnden Geschichten, immer wieder zu einer neuen Frage Spannung aufzubauen, und rechtzeitig wieder aufzulösen. Meiner Meinung nach überspannst Du den Bogen ein wenig.

    Ist es jetzt klarer, was ich meine?

    Ciao,
    smu

  17. #17
    Baby_Johannes
    Gast
    Danke, das du dir die Mühe machst, es ausführlöicher zu beschreiben was du meinst.
    Dein Beispiel ist allerdings etwas schlecht gewählt, zumindest so wie es von mir gedacht war. Denn das was eigentlich nicht sein kann/darf ist ja das aufgeschlagene Tagebuch, in dem sie daraufhin liest

    Ich nehme zumindest mal an, das du folgenden Passus meinst:

    Zu Hause angekommen, geht Beeke, wie gewöhnlich, direkt in ihr Zimmer um die Hausaufgaben zu erledigen. Sie setzt sich an ihren Schreibtisch um ihren Ranzen zu öffnen und alles bereitzulegen. Doch plötzlich und abrupt beendet sie ihre Vorbereitungen, denn aus dem Augenwinkeln nahm sie etwas war, das eigentlich nicht sein darf.

    Hat sie nach dem letzen Eintrag wirklich vergessen, das Tagebuch zu verschließen, oder sollte Mama ihr hinterher spionieren? Äußerst unwahrscheinlich! Es wäre zwar das erste Mal, das Beeke ihr Tagebuch vergessen hat abzuschließen, doch wie allgemein bekannt, es gibt für alles ein erstes Mal. Sie glaubt zumindest, sich zu erinnern, das es ein Sprichwort gibt, das so lautet.

    Nachdenklich beginnt sie mit ihren Hausaufgaben, jedoch kann sie sich nicht wirklich konzentrieren. Immer wieder wandern ihre Gedanken zurück zum Tagebuch. Schlussendlich beschließt sie die Aufgaben zumindest zeitweilig bei Seite zu legen und ein wenig darin zu blättern.

    Zu deinen 'Vorwurf' den Bogen zu überspannen: Der erste Teil des Eintrages ist in Kap. 3 ja schon erwähnt, und in Kap. 4 können du und die restlichen Leser, den Rest lesen.

    Zum Abschluss nochmals für deine offene konstruktive Kritik

  18. #18
    Senior Member

    Registriert seit
    June 2004
    Ort
    Novaesium
    Beiträge
    554
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Also mir gefällt die Geschichte immer noch. Mag den Stil und mag auch die Art von Tialda wie sie beschrieben wird und wie sie halt so ist.

    Ach ja und Spider JA ich meine mit verworren den ausführlichen etwas sprunghaften Erzählstil wie einfach crazy. Hab nur andere Worte verwendet aber es kommt auf was sehr ahnliches raus.

  19. #19
    Baby_Johannes
    Gast
    Hallo Tina,

    freut mich, das dir die Geschichte immer noch gefällt. Bleibt mir eigentlich nur noch folgendes zu hoffen: Möge es sich nicht ändern

  20. #20
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2006
    Beiträge
    1.373
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Eine ganz spezielle Geschichte. Habe am Anfang gedacht, sie wäre mir zu "umständlich" und langatmig, aber inzwischen habe ich gefallen daran gefunden. Freue mich auf alle weiteren teile.

    Gruss, Allesindie

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.