Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: BabyWerni und seine Meinung darüber was regelkonforme Geschichten sind

  1. #1
    Treibhauseffekt
    Gast

    BabyWerni und seine Meinung darüber was regelkonforme Geschichten sind

    Gewalltdarstellungen in Geschichten, welche bildhaft Gewallt an Kinder darstellen sind absolut natürlich nicht legitim, und gelten in Bezug zu einen Fetischforum ganz klar eine kinderpornografische Darstellung dar

    lest doch einfach noch einmal die Wikipediadefinition für solches durch, den Link habt ihr ja

    und überlegt euch doch mal, wie ihr in Zweifelsfall dem Richter, der vieleicht mal ein Urteil hierzu fällen könnte, das dies hier kein Fetischforum ist, wenn sich doch ganz offensichtlich nur Fetischisten äussern und ganz klar Fetischpraktiken diskutieren....


    dies ist kein Selbsthilfeforum, sondern ein Fetischforum, wie ihr das nun versucht in Sprache zu fassen, für was ihr euch haltet, das wird in Anschluss, wenn es darum ginge ein Urteil zu fällen, keinen Richter interessieren, da solche Selbsterklärungen keinen Gegenstandswert haben


    mit sicherheit ist dies hier auch kein Forum wo sich gebeutelte Menschen psyschich terapieren in dem sie Gewalltverherrlichende Geschichten schreiben, in denen Kinder gequält werden

    mir persönlich erhärtet sich der Verdacht, das solche Gewalltverherrlichungen sogar erwünscht sind,
    und wenn die bösen Gesetze nicht wären, würdet ihr wohl noch weiter gehen,.

    nach solchen Darstellungen wie die Forenmoderation sie erbringt, liegt der Verdacht nah

    ich finde es nur traurig,

    Traurig, weil es kein Forum gibt, (zumindest hab ich noch keines Gefunden) wo man sich über diesen Fetisch unterhalten kann, und Pedophile ausgeschlossen werden

    Das macht mich traurig, weil ihr gerade durch euer Verhalten ja ebend das Bild schürrt, das alle jene die diesen Fetisch teilen, pedophil sein müssen

    denn so denken die Menschen dort draussen
    oder wen wollt ihr dort draussen erklären
    das eine Geschichte, in welcher Kinder gequält werden, geschrieben von einen geouteten Windelfetischisten, das dieses nix mit pedophilen Gedankeengut zu tun hat

    und in Anschluss schauen sich die Menschen um deren Verständnis ihr doch so sehr buhlt, den Threadverlauf an, jener Kommentare, die zu der Geschichte geschrieben sind, wo sooooooo viele von euch diese Geschichte ja so sehr toll finden.......
    das hat nix mit Aelbsttherapie zu tun, sondern mit ergötzen
    und so werden Aussenstehende das auch begreifen

    für die seid ihr nunmal alle pedophil
    und ihr macht es denen leicht, dass zu glauben
    denn ihr bestätigt es ja ständig

    ich glaube nicht das jeder hier pedophil ist, aber ich denke, dass ihr ein Haufen von scheinheiliger Typen seid, die ihr eigenes Handeln nicht begreifen,

    wenn jemand mit dem Schreiben, solcher Geschichten seine Vergangenheit aufarbeiten will, soll er dies tun, dennoch haben diese Geschichten doch nix in einen öffentlich zugänglichen Raum zu suchen
    in einen Raum wo sich ganz offensichtlich nur Fetischisten rumtummeln, die Zeitweillig sogar diskutieren, wie man in Windeln masturbieren kann und dergleichen

    Ihr Versucht nun euch von dem zu distanzieren und erklärt in gleichem Atemzug, Gewallt gegen Kinder sei in euren Forum regelkonform

    besinnt euch mal darauf, in welchen Land ihr lebt


    wenn ihr meint, ihr könnt in übertragenden Sinne ein Saufgelage, das nur dazu dient sich zu besaufen, als ein Blumenverein definieren, da täuscht ihr euch, ein Saufgelage bleibt ein Saufgelage, egal wie ihr es nennt, und euer Forum ist ein Fetisch Forum, egal wie ihr es nennt,
    und damit bleiben diese Geschichten die ihr veröffentlicht, unter diesem Licht
    undabhängig davon was diese Geschichte für welche sind, deise Kai Geschichte war eine solche, welche selbt vollkommen unabhängig von veröffentlichungsort weit weg ist von normaler Prosa,
    es ist eine sexuelle orientierte Geschichte gewesen und bleibt dies

    das ihr damit durchkommt, mag daran liegen, das es bei den hiessigen Richtern weit aus andere Probleme gibt,
    und das es niemand gibt der hier wirklich klagt, ich hoffe nur das bei euren nicht irrgendwann ein Kind zu schaden kommt, das hoffe ich ganz innig


    wie auch immer

    Pedophil sein ist kein Verbrechen,
    müsst ihr euch mal umsehen, es gibt auch dafür Foren, wo sich ganz offizielle Pedophile über ihren Hang zu Kinder unterhalten
    diese Foren existieren ganz legitim

    , ihr versucht nicht mal zu überlegen ,,, was ihr hier tut, ihr versucht stets eure affinitäten zu verteidigen, kommt mit wertlosen Ausreden und dergleichen

    als ob das euch einer abkauft

    das ist wirklich lächerlich


    wenn ihr wirklich von diesem allgemeinen Bild, welches die öffentliche Gemeinde von euch hat, dann solltet ihr ein wenig überdenken, wie ihr mit ganz offensichtlich pedophilen Leuten umgeht


    Bsp. jemand der offen in einen Forum schreibt, das er 1. einen Windelfetisch hat und 2. sein Kind selbst wenn es denen entwachsen ist, in Windeln stecken würde, bei dem muss man nicht lange überlegen was mit dem nicht in Ordnung ist... hier ist ein ganz klar vorhandener Gedankenstrang, welcher nur einen Schluss zulässt

    und solche Beispiele finden sich in diesem Forum eine Menge

    da fällt mir nur diese sogenannte Stefanie ein, welche ihren ü10 Jahre alten Sohn in Windeln stecken wollte, weil dieser, ihrer Aussage nach schon mal einen Unfal in Flieger hatte, ..... !!=$(§)"$" auch hier bedarf es keine weiteren Fragen, bezüglich der eigentlichen Intenntion hierzu, von Stefanie, wer auch immer das war

    für diejenigen die sich immerzu fragen, warum ich das überhaupt hier schreibe

    1. weil ich es für wichtig halte
    2. weil ich die Schnauze voll davon habe, wie ihr mit solchen Foreninhalten den Ruf von unbescholtenen Bürgern zerstört, in dem dadurch alle Öffentlichkeiten glauben, alle Windel Fetischisten sind Pedos, wenn sie so sachen und Geschichten von euch lesen

    ihr kämpft die ganze Zeit gegen diesen Ruf an, immer genau dann wenn euch einer das vorwirft, aber kaum dreht ihr euch um, ergötzt ihr euch an Geschichten in denen Kinder als Fetischobjekte hinhalten müssen.....

    in Anschluss versucht ihr euch rauszureden wie alte Alkoholiker, mit Lügenmärchen wie die Geschichte, es sei alles nur zur Selbsttherapie, zur Vergangenheitsaufarbeitung, und nur deswegen werden solche Geschichten verbreitet.... ,,
    unabhängig davon das euch den Quatsch eh keiner Abkauft, solltet ihr mal aufhören euch selbst zu belügen
    und die jenigen die nicht pedophil sind, sollten mal langsamm konsequent dagegen vorgehen

    lol sag ich da nur

    mit jeden mal wo jemand eine eindeutig orientierte Geschichte veröffentlicht und hinzu 10 Leute so unheimlich begeistert darüber sind, pisst ihr euch ans eigene Bein. und hinterher behauptet ihr noch, es sei alles nicht wahr

  2. #2
    janbaby
    Gast
    Kuckuck,

    das Geschichtenforum ist tatsächlich kein Aushängeschild.
    WBC ist ist ja sowieso schon ein Sammelpool für Seltsamkeiten, in dem sich Wahnsinnige tummeln, die sich völlig sinnfrei mit Windeln bekleiden und/oder Babysachen anziehen! Das ist ja aus der Sicht von Nichtfetischisten schon bekloppt genug.

    Wenn diese Durchgeknallten dann auch noch ihre Phantasien schriftlich als Geschichten oder Erzählungen festhalten, kann nur noch mehr Wahnsinn dabei entstehen. Es macht die Neigungen der Leutchen nicht normaler, auch wenn sie sich gegenseitig durch die Geschichten diesen Eindruck vermitteln mögen.
    Die Qualität dieser Machwerke ist in jeder Hinsicht grauenhaft, das ist doch bekannt! Dieser Mist wird aber anscheinend trotzdem konsumiert und auch noch begeistert kommentiert.

    Ich habe mal gefragt, warum überhaupt Geschichten in diesem Forum gepostet werden, obwohl sie so grauenhaft sind?
    Antwort: Es geht den "Autoren" eher um das Schreiben selbst, den Austausch über die aufgeschriebenen Phantasien, also um ein Ventil.
    Das kann ich bedingt akzeptieren, solange keine rechtlichen Grenzen überschritten werden. Wenn es den Leutchen Freude macht...es zwingt mich ja niemand zum Lesen.

    Ich lese prinzipiell keine dieser z.T. wohl ziemlich kranken Ventilaufschriebe bei WBC, sie sind es einfach nicht wert und mir würde schlecht Beim Konsum. Also kann und will ich auch keine Aussage zu vorliegendem Fall treffen.

    Grundsätzlich würde ich das Geschichtenforum bei WBC aber dicht machen!

    Oder eines Tages macht das die Staatsanwaltschaft, weil sich mal ein vernünftiges, besorgtes Elternteil auf die Hinterbeine stellt, nachdem es diesen Schund beim 12 jährigen Töchterchen auf dem Smartphone entdeckt hat...
    Ich würde als Forenbetreiber den Kopf nicht dafür hinhalten wollen.
    Das kann echt unangenehm werden und WBC ist dann am Ende!
    Wird die Geschichtensektion dicht gemacht, sind wir alle auf der sicheren Seite. Es gibt doch bestimmt genug andere Möglichkeiten, die eigenen Fetischgeschreibsel im Netz zu veröffentlichen.
    Dazu ist dieses mittlerweile recht prominente Forum zu schade.

    Treibhauseffekt liegt mit seiner Kritik ganz richtig, zweifelhafte Geschichten bringen WBC allenfalls in Verruf. Eine Bereicherung sind sie meiner Meinung nach für WBC nicht! Niemand braucht Schund.

    Ich bin ja auch kein perfekter Rechtschreiber, manche Worte sehe ich auch nach, bevor ich sie schreibe und man soll nicht auf Fehlern rumhacken. Man schreibt es aber "pädophil" und nicht "pedophil"! Letzteres erinnert dann doch eher an Fußfetischismus.
    Wenn schon, denn schon!

    "Geschichten" raus aus WBC !!!

    meint
    Janbaby

  3. #3
    Senior Member

    Registriert seit
    March 2010
    Beiträge
    811
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich entsinne mich, daß es bei adultbaby.ch mal einen Thread gab, in dem auch heiß über dieses Thema gestritten wurde, und wir uns sogar mit jemandem zerstritten haben, den ich ansonsten sehr schätze!

    Er stellte die Gleichung auf:

    Geschichte, wo einem minderjährigen Protagonisten etwas 'angetan' wird
    +
    jemand, der das zum (auch teilweise sexuellen?) Vergnügen liest
    =
    Pädophilie und Kindesmißbrauch

    (auch wenn es sich nur um ein erfundenes Buchstabenkind handelt)

    Ich sehe es jedoch oft eher als ein Ausagieren - 90% der Leser fantasieren doch sich selbst in die Rolle des Kindes hinein - nicht in die Rolle des Mißbrauchers - und so können sie ihre Sehnsüchte und Wirrgedanken nach Machtlosigkeit, Hilflosigkeit und trotzdem Geliebtsein ausagieren, durchspielen auf Papier...
    Eine emotionale Geschichte kann manchmal mehr mitnehmen und innere Türen öffnen, als tausend trockene rationale Fachartikel...

    Im BDSM gibt es zum Beispiel die Branche "Vergewaltigungsfantasien" - die durchaus nicht nur Männer, sondern auch viele Frauen betrifft. Und die schreiben auch Geschichten. Denen ist ganz klar, daß ein _Unterschied_ zwischen so einer aufgeschriebenen Fantasiegeschichte (mit der eine Autorin ihre dunklen Ohnmachtsfantasien durchspielt) und einer realen Vergewaltigung nachts an der Bushaltestelle besteht (die sie sich niemals wünschen würde).

    Ich persönlich würde eher zwischen dumpf-geil-mechanistischen Geschichten und solchen, die fein den Innergefühlen nachspüren, unterscheiden und mir wünschen, dass Letzteres häufiger vorkäme. Die Gefühle sind ja nunmal in uns - sollen wir uns nun die Möglichkeit, sie mittels Geschichten zu befühlen und zu erkunden, amputieren? Die Fantasiegeschichten, in denen kein echtes Kind dafür leiden musste (im Unterschied zur echten Kinderpornographie).

    Schade, ich liebe differenziertes Durchdenken und Durchfühlen von Sachen - aber der Trend unsrer Zeit scheint mehr zu politisch-korrektem Schablonendenken zu gehen...

    P.S.: Auf der juristischen Ebene geb ich janbaby recht: WBC hätte ein geringeres juristisches Risiko, wenn man den Geschichtenbereich 'auslagern' würde - dann kann ja immer noch, wer will, solche und solche Geschichten lesen...

  4. #4
    Senior Member

    Registriert seit
    June 2004
    Ort
    Novaesium
    Beiträge
    554
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    *IronieAN* Also ich gebe Treibhauseffekt Recht. Alles Pädos.... Allerdings finde ich dann sollten wir auch konsequent alle Fans von Rambo, Terminator und Co. wegen mehrfachen Völkermordes und Boxfans wenigstens wegen Körperverletzung einsperren. *IronieAUS*




    Im deutschen Grundgesetz steht das JEDER seine Meinung kundtun DARF!!! Da steht nichts von MÜSSEN;-)

  5. #5
    janbaby
    Gast
    Kuckuck,

    @Tina: Dann schalte mal auf "Denken".

    Gruß,
    Janbaby

  6. #6
    Datenschieber Avatar von Wolfgang

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    nähe Wien
    Beiträge
    8.416
    Mentioned
    94 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    um mal von der meinungsfreiheit gebrauch zu machen...
    is hier mal meine persoenliche meinung zu dem schwachfug

    wie pervers, fetischfixiert und durchgeknallt muss der theradersteller sein sich ueberhaupt in solch einer community anzumelden, da beitraege (genauer gesagt storys fuers kopfkino (vielleicht sogar als ******vorlage)) zu lesen und darauf sogar noch anzuworten anstatt vor ekel von dannen zu ziehen und nie wieder zurueckzukommen...

    filme, romane, artikel in zeitschriften zu genau dem thema sind salonfaehig und daher ok
    aber wenn genau dasselbe in der wbc auftaucht kanns nur pervers und durchgeknallt sein !?

    wer is da denn nun der bloede ?

    erst mal vor der eigenen tuere kehren...
    und im idealfall da ja brechreiz existiert nie mehr wiederkommen...
    "Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie Ihr mich haben wollt. Entdeckt mich, wie ich bin."

  7. #7
    Senior Member

    Registriert seit
    June 2004
    Ort
    Novaesium
    Beiträge
    554
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Danke Wolfgang, so kann man es natürlich auch formulieren;-)

    @ Janbaby genau das habe ich getan und um keinen Roman schreiben zu müssen habe ich meine Gedanken in eine Ironie verpackt dargelegt. Um Ironie verstehen zu können muss man halt auch denken und von daher kann ich die von Dir an mich gerichtete Aufforderung nur zurück geben;-)

  8. #8
    janbaby
    Gast
    Kuckuck,
    das wird ja richtig lebhaft hier! Und viel besser als die schlechten Geschichten, also richtig real!

    Die Geschichten bei WBC bleiben abartig und mies, wie können die denn als Wichsvorlagen dienen?
    Aber die Kritiker dieses Themas schreiben super, finde ich! Wenn auch ihre Ironie nicht funktioniert und die Kritiker der Kritiker beim Kritisieren total versagen...
    "Filme, Romane, Artikel in Zeitschriften zu genau dem Thema"... habe ich bisher nirgendwo entdeckt. Ich bitte um Quellenangaben!
    Wo gibt es denn so etwas? Das wäre ja total pervers und völlig öffentlich! Ich dachte, ich kenne mich etwas mit meiner Neigung aus...aber man lernt immer noch dazu.
    Trotzdem:
    Weiter so! Schreibt weiter! Das ist besser als Privatfernsehen!

    Gruß,
    Janbaby

  9. #9
    tinkerbell
    Gast
    @ Jannbaby:
    So schlimm kann es hier ja nicht, denn Du bist ja auch noch hier, obwohl Du vor nicht all zu langer Zeit mit großen tamtam Dich hier verabschiedet hast und alle beleidigt hast. War bestimmt schlimm, das hier nicht ein Sturm der Entrüstung los gegangen ist. Warum nur? Fass dir an die eigene Nase und fange an zu Denken. Ich habe den Eindruck, Du bist nicht nur in Deiner Fantasie ein Kleinkind sonder eigentlich immer. Handhabe es doch bitte dann richtig. Babys können nicht schreiben und lesen. Halte es so und nerve hier nicht rum.

    @treibhauseffekt:
    Es ist mir schleierhaft, wie ein einzelner Mensch so viel gequirlte Scheiße von sich geben kann. Aber es gibt so ein schönes Sprichwort, das mir hier einfällt. Getroffene Hunde bellen. Bevor Du hier Deine Unwissenheit und ersichtliche fachliche Inkompetenz von Dir gibst, gehe mal für ein paar Jahre zu einem Jura Studium. Dann komme wieder und Du wirst sehen das die Mods Recht haben. Bevor Du also jemanden beleidigst, halte Dich an den Grundsatz, wenn ich keine Ahnung habe, lernen-verstehen-nachdenken, dann erst schreiben. Bei Dir ist das irgend wie anders herum. Sei froh das die Admins hier so ruhig bleiben. In anderen Foren währst Du schon lange raus geflogen.

    Lucas ist so ein toller Geschichten Schreiber. Ihr solltet froh sein, das Ihr solche Leute habt. Genau wie Baby werni, Cassandra und die vielen anderen. Hier in der WBC kommen wenigstens neue Geschichten. Nicht immer nach meinen Geschmack, aber ich muss diese ja dann nicht lesen.

  10. #10
    Trusted Member

    Registriert seit
    February 2006
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    339
    Mentioned
    11 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Eigentlich hatte ich mir vorgenommen hier nichts zu schreiben um nicht in eine Ecke gedrängt zu werden in welcher ich mich nicht befinde und sehe.
    Aber einiges passt mir an diese am Thema nicht.

    1. Die Art der Diskussionsführung lässt schon wieder arg zu wünschen übrig, zwei Lager knallen sich unliebsamkeiten an den Kopf und die Fronten bleiben verhärtet bzw. verhärten sich weiter.

    2. Die Art und Weise und die Perspektiven aus denen arumentiert wird enthalten viel zu viele Emotionen als das sie irgendwie als sachlich oder gewinnbringend angesehen werden könnten.

    Sicher ist dies ein emotionales Thema und enthält extrem viel Sprengkraft, aber dennoch sollte man immer überlegen wie die eine oder andern Passage formuliert wird.

    Es macht mich echt wütend wenn Janbaby anfängt zu pauschalisieren und alle Geschichten als letzten Dreck abstempelt.
    Und das ohne, sie zu lesen oder gelesen zu haben. Ich finde, in einem solchen Fall ist es angebracht, sich etwas mit der Meinung zurückzuhalten, ein Überblick zu verschaffen und nicht vorschnell der Ideologie eines einzelnem in vollem Umfang zuzustimmen.

    Gerade in den letzten 1 1/2 - 2 Jahren hat sich die Qualität der Geschichten extrem gesteigert. Die Protagonisten haben mehr Gefühle, die Geschichten echten Tiefgang es gibt real bezogene und Märchenhafte und es gibt aber auch immer wieder mal die ein oder andere unpassende Geschichte, welchen aber meist nie gut abschneidet. Das Publikum ist auch anspruchsvoller geworden.

    Natürlich würden fragwürdige Geschichten welche gut geschrieben sind immer noch fragwürdig und unzulässig sein, aber ich konnte in letzter Zeit immer weniger dieser Fragwürdigen Geschichten entdecken. Denn, auch wenn es für einige nicht so aussieht, gibt es mMn gerade hier eine starke Sensibilisierung in Richtung Pädophile und Co.

    Ich habe auch Lucas seine Geschichte gelesen, die jetzt als corpus delicti herhalten muss. Und ich konnte dort beim besten Willen keine Pädophilen Neigungen hereinlesen. Klar sie war in der WBC veröffentlich und durch unseren Fetisch scheinen wir ehr geneigt Geschichten genau aus dem Anlass der sexuellen Befriedigung zu schreiben und so ist bei jeder Geschichte die hier gepostet wird eine Interpretation in diese Richtung möglich. Dennoch bin ich der Meinung, dass diese Geschichte in einem Mittelalterforum oder Geschichtenboard ohne Fetischkontext niemand mit Pädophile in Verbindung gebracht hätte.

    Für alle welche die Geschichte nicht gelesen haben, muss Lucas jetzt wie ein Monster erscheinen, da sie auch keine Einsicht mehr haben. Dabei hat er lediglich, in Geschichtenform verpackt, einen Tatbestand beschrieben, der in der feudalen Zeit, gang und gebe war.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%BCgelknabe
    Insofern enthielt die Geschichte sogar noch historisches Faktenwissen.

    Und nur damit jetzt kein falscher Eindruck entsteht, will ich nochmal klarstellen, dass ich mich eindeutig von Geschichten mit Pädophilen- oder Gewalt- und Verbrechensverherlichenden Inhalt distanziere, egal ob sie gut geschrieben ist und Faktenwissen enthält.

    So bin ich Gegner vom Struwwelpeter als Kinderbuch. Dieses Buch ist brutal und enthält "schwarze Pädagogik" vom feinsten. Und darf denoch frei verkauft werden und dient als Gutenachtgeschichten Buch für Kinder.
    Dort werden im massivsten Stil Kinder geqäult und dennoch wird es nach wie vor gekauft. (Und dies sind bestimmt nicht alles Pädophile Eltern die Ihre Phantasien in dem Buch ausleben)

    Die meisten alten Märchen sind in ihrem Grundtenor auch Brutal. Da wird gefressen und Entführt. Verbrannt und gesteinigt und dies meist auf den Rücken von Kindern oder Jugendlichen. Aber es sind ja "nur" Märchen, da ist es ja legitim.

    Weiterhin finden sich in den Buchläden unheimlich viele Krimis in denen die brutalsten Morde und Vergwaltigungen, auch an Kindern, in allen einzelheiten beschrieben werden. Dennoch werden diese Bücher verkauft und wiederum gekauft. Einige davon sind Besteller.

    So wie es ausschaut besteht die Welt nur aus potentiellen perversen Kinderschändern, Vergewaltigern und Mördern.
    Doch dies ist Schablonendenken und damit macht man es sich zu leicht.

    Und dann gibt es noch Fetischgeschichten die als frei verkäufliches Buch vorliegen. Da werden Erwachsene durch Tränke in Kinder zurückverwandelt und diese Verwandleten Erwachsenen im Kinderkörper geqäult. Ist freilich nicht schön, aber dennoch frei käuflich auf dem Buchmarkt zu haben.

    Von Videos und Dokumentationen möchte ich jetzt mal gar nicht anfangen.

    Es ist wirklich die einzig Richtige Einstellung wenn man Pädophile und die Gewalt an Kindern verurteilt, dennoch muss man aufpassen, dass man durch seine übersensibiliserung nicht in die falsche Kerpe haut.
    Es ist inordnung wachsam zu sein und zu warnen, aber man sollte sich nicht Blindlinks verirren.
    Und ich kann auch das Anliegen verstehen und bin mir auch bewusst, dass unserer Zielgruppe dieser Makel anhaftet und das einige dies nicht dulden und dagegen ankämpfen. Dennoch sollte eine tiefergehende Differenzierung vorgenommen werden.
    @Treibhauseffekt, ich spreche diese dir nicht ab, denn du hast ja beegründet warum dies deiner Meinung nach so ist, dennoch solltest du dann auch Gegenmeinungen akzeptieren und keine Hexenjagd beginnen. (Noch so ein grausiges Kapitel über welches es auch viel Literatur gibt und viele Hexen waren noch nicht Erwachsen)

    Und von JanBaby wünsch ich mir ebenfalls ein weniger behaftetes Schubladendenken gegenüber "allen" Geschichtenschreibern. Bei einiges ist es begründet. Bei den meisten nicht. Immerhin wurden aus der WBC heraus auch schon Bücher in den Handelgebracht (was noch kein Qualitätsmerkmal sein muss) und dort auch in größerer Stückzahl verkauft. Interessant wäre es dann zu wissen, ob dies ausschließlich Fetischisten oder auch "unbescholltene" Bürger waren.

  11. #11
    janbaby
    Gast
    Kuckuck,

    wenn ich mich nicht einmal vorgestellt habe, kritisiere ich auch keine Leute.
    Das ist nicht nett, aber ich habe gelernt, auch mit solchen Menschen umzugehen. Diese Ignorierfunktion ist richtig schön ignorant und ermöglicht es, unangenehme Zeitgenossen einfach wegzuklicken. Ich kann mir dann vorstellen, sie schreiben nur Lobhymnen über mich.
    Ich bin ja auch hier, um mich in einem virtuellen Licht zu sonnen, mich wahnsinnig toll zu finden. Dabei kann ich lästige Kritiker nicht brauchen. Ist das nun ehrlich genug? Was führt euch her? Der Triebdruck? Das Gefühl, dass endlich jemand eure armen Geschichten gut findet? Ich frage einfach mal.

    @tinkerbell: Ja Kleines,wer bist denn du? Hast du dich neu angemeldet, weil man dich vorher mal rausgeworfen hat? Du scheinst ja Erfahrungen mit Rauswürfen gemacht zu haben. Es würde mich aufgrund deines ersten Beitrages hier im Forum nicht nicht wundern.
    Aber es ist immer gut, wenn ein User mit Sachverstand sich wieder anmeldet. Oder dient der Benutzername dazu, von dem bekannten Namen abzulenken? Ein Pseudonym von einem bekannten WBC Autor, der sich freche Beschimpfungen unter dem richtigen Usernamen nicht erlaubt, um nicht wie ein schäbiger Lump dazustehen?
    Ein Mädel bist du auf jeden Fall nicht, du bist ein Fake!
    Das war nun mein grober Keil auf einen groben Klotz, der mich auf die Ignorierliste setzen sollte, weil ich hier nerve.

    Es ist auch echt ungezogen, den Treibhauseffekt so zu beschimpfen, der macht das so wie ich. Er provoziert Diskussionen und Streit. Davon lebt WBC doch. Sonst wäre es hier auf Dauer auch langweilig.

    Und nein, es ist nicht schlimm hier.
    Nur die Geschichtensektion ist armseelig. Das habe ich in meinem Beitrag auch auch argumentiert.
    Ich greife hier niemanden an, weil er Geschichten schreibt, nur finde ich die Machwerke mies und unnötig. Diese Meinung mag manchen Leuten nicht gefallen. Und die reagieren dann so, wie oben zu lesen ist. Wahrscheinlich handelt es sich um einen der Produzenten dieser Schundgeschreibsel.
    Ich finde WBC immer besser! Danke, macht weiter so!
    Ich fürchte aber, die Halbwertzeit dieses Themas ist überschritten, denn wenn Themen so hochkochen, gibt es bald Grund sie dicht zu machen...

    Tante Edit will auch nochmal:
    Bärchens Ansatz ist gut! Die Einschätzungen sind zutreffend. Gewalt wird gekauft, gelesen, konsumiert. Das ist schlecht, aber warum wird es dann produziert? Sind die Menschen schlecht, oder nur daran gewöhnt worden?
    Ich lese solche Machwerke nicht, ich habe auch keinen Fernseher, ich wähle Filme auf DVD aus, die eben nicht von Gewalt strotzen.
    Meist sind die Menschen aber Gewaltdarstellungen von Medien gewöhnt, sie fordern regelrecht Gewalt in Medien. Das macht es aber trotzdem nicht besser!

    Gewalt bleibt Gewalt, doch sie ist Mainstream. Aber ich möchte sie nicht sehen! Ich lese auch keine Western, keine Gruselgeschichte, keine Kriegsliteratur, keine Windelgeschichten etc., ich mag diese Genre einfach nicht.
    Es würde auch niemand beschimpft, der sagt, dass er keine Western mag und sie alle blöd findet. Ich finde Windelgeschichten blöd und unnötig, werde aber für diese Meinung beschimpft.

    Ausnahmen bestätigen meist sogar die Regel: Letztens habe ich eine richtig gute Verfilmung einer Story von Kleist gesehen. Sie war aber furchtbar gewalttätig, was mir noch Tage später nachging. Literatur fordert manchmal die Auseinandersetzung mit Gewalt, es macht die Darstellung oder Beschreibung von Gewalt aber nicht grundsätzlich gut.

    Gruß,
    Janbaby

  12. #12
    Trusted Member Avatar von grave

    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    L-town
    Beiträge
    3.140
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)


    Hallo liebe Community.

    Dieser Threat hat sich leider in den letzten Beiträgen, nicht mit Ruhm sondern eher mit Spott und allgemein Beleidigung, gegen eine große Masse an Autoren in der WBC bekleckert. Das ist für ein Forum, welches Interessiert ist neue Autoren zu werben und auch alte Autoren immer wieder zu ermutigen neue Geschichten zu schreiben.

    Es gibt in diesem Forum Geschichten welche vielleicht nur wenige User ansprechen und Geschichten die eine riesige Masse von Usern ansprechen. Beide werden auch in Zukunft platz in der WBC finden.

    Weiter wird es nach wie vor in der WBC kein Platz für Pädophile Inhalte geben. Auch Gewalt wird es nur im gewissen Rahmen geben.

    Es muss hier auch weiterhin kein Autor Angst haben seine Geschichten würden Rechtliche folgen nach sich ziehen. Wir Moderatoren der WBC werden den Usern zur Seite stehen und entsprechende Maßnahmen einleiten damit so etwas nicht passiert.

    Sollte ein Autor jedoch sich mit seinem geschriebenen Werk nicht sicher sein so ist jeder Geschichtenmod jederzeit bereit die Geschichte gegenzulesen.

    Zur Erinnerung die Mod´s für den Geschichtenbereich sind:

    ginni
    grave
    babywerni


    lg grave
    Wenn du dich mit dem Teufel einlässt, verändert sich nicht der Teufel. Der Teufel verändert dich

  13. #13
    Trusted Member Avatar von babywerni

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    sm (landkreis Schmalkalden Meiningen)
    Beiträge
    1.057
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Da ich persönlich durch den Titel angegriffen wurde werde ich nun Stellung dazu nehmen.
    1. das war keine rein Persönliche Meinung gewesen sondern eine Stellungnahme des Teams.

    Persönliche meinung und aussage.

    Im Deutschen Rechtswesen gibt es einen Grundsatz der neben bei gesagt im Grundgesetz artikel 3 verankert wurde Link zur Ofiziellen seite der Bundesregierung (allso orginal und keine wiki)
    GG artickel3 absatz 1
    Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

    Nur zum Hinweis wer sich Seiten auf der Wikipedia durchliest sollte auch gleich den Warnhinweis der Wikipedia zu rechtlichen Themen mitlesen und vor allem verinnerlichen.

    Sommit ist es volkommen scheisegal aus welchem Grund oder für welchen Leser jemand eine Geschichte Schreibt. Von Gesetz wegen muss immer objektiv der Zankapfel bewertet werden und niemals die Begleitumstände. somit ist jede aussage über die rechnung eine Geschichte plus Fetischforum (oder sonstigem) gleich Pädo (oder was auch immer) vollkommen sinnlos weil es diese Rechnung nicht Gibt. Sonnst würde ja Jede Windelwerbung Kinder Pornografie sein weil ein Windelfetischist sie ja sehen könnte.

    benni.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.