Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 81 bis 98 von 98

Thema: wer ist inko und DL

  1. #81
    Trusted Member Avatar von martin

    Registriert seit
    July 2004
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    163
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: wer ist inko und DL

    Zitat Zitat von Elinor79 Beitrag anzeigen
    Sorry für den langen Beitrag...
    Nein Elinor79,

    vielen Dank dafür.

    Bei mir war es so, dass ich vorher DL war und die schwache Blase erst später kam.
    So richtig inko bin ich nicht. Aber gegen ende zwanzig hat es plötzlich angefangen, dass ich ins Bett gemacht habe, nachdem ich abends Alkohol getrunken habe.
    Ich habe daraufhin viele Untersuchungen machen lassen (die Blasenspiegelung war richtig schlimm), aber es wurde nie etwas körperliches gefunden.
    Nach solchen Abenden, wo etwas getrunken wurde, dann eine Windel anzuziehen war für mich dann natürlich keine Umstellung. Windeln hatte ich eh im Schrank. Ich musste es nur meinen Freunden erzählen. Weil wir hin und wieder zusammen übernachtet haben. Es wurde von allen gut aufgenommen. Inzwischen wissen auch ein paar von meiner DL Seite.

    Elinor79, du schreibst, dass deine Freunde nichts davon wissen sollen. Meinst du nicht, dass das für noch mehr Stress sorgt, was die Sache noch verschlimmern könnte? Bzw. dass du dann lieber zuhause bleibst, wenn ihr was unternehmen wollt?

    Ich habe irgendwann damit angefangen mir eine Windel anzuziehen, nachdem ich unterwegs war und noch eine längere S-Bahn Fahrt vor mir hatte. Weil meine Blase meldet sich ziemlich oft während ich Bier trinke. Das war aber immer schwierig. Ich musste immer einen Rucksack mitnehmen und dann irgendwann damit auf dem Klo verschwinden. Da wurde ich schon auch gefragt warum ich denn den Rucksack dabei habe und was da drin wäre.
    Für mich war das auch immer eine Belastung, ständig aufs Klo zu rennen. Und ich mag keine Gemeinschaftstoiletten. Vorallem finde ich Pissoirs schrecklich. Deshalb stand ich dann oft vor verschlossener Toilettentür und habe gewartet bis der drinnen raus kam, während neben mir freie Pissoirs waren. Das war zum Teil sehr stressig und belastend für mich. Es gab Plätze wo ich vermieden habe hinzugehen. Und ich habe immer gehofft, dass meine Freunde nicht vorschlagen da hin zu gehen. Wenn sie das taten, musste ich mir immer schnell was überlegen, warum das keine so gute Idee ist dahin zu gehen oder das es woanders doch besser wäre...

    Was für mich die Lösung war, war die Entdeckung der Gummihose. Jetzt habe ich, immer wenn ich mich am Wochenende mit meinen Freunden treffe und wir irgendwo hin gehen, ein ziemlich dickes Windelpacket mit einer Suprima drüber an. Die Hose muss natürlich etwas weiter geschnitten sein. Aber gar nicht so viel. Das reicht, dass es niemand bemerkt. Zumindest hat mich noch nie jemand darauf angesprochen. Die Überhose schützt hervoragend vor Auslauf. Versuche, Abende ohne Gummihose zu verbringen, haben eigentlich immer mit nassen Flecken auf der Hose geendet. Jetzt muss ich nicht mal mehr zwischendurch wechseln. Ich kann endlich die Abende entspannt verbringen und überall hin und muss mir nicht ständig überlegen wo die nächste Toilette ist und hoffen, dass die Kabine gerade frei ist. Für mich bedeutet das, dass ein riesengroßer Stressfaktor weggefallen ist. Und erregend ist es auch. Ich wurdere mich nur, dass noch keiner meiner Freunde bemerkt hat, dass ich im Vergleich zu früher viel weniger auf die Toilette renne.^^

    Das ist jetzt auch ein etwas längerer Beitrag geworden. Ich hoffe das ist ok.
    Viele Grüße

  2. #82
    Senior Member

    Registriert seit
    June 2016
    Beiträge
    110
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: wer ist inko und DL

    Hallo Martin,

    vielen lieben Dank für Deinen Beitrag. Ich kann Dich sehr gut verstehen und mich auch in vielem wiederfinden. Ich bin bisher in vielen Dingen noch etwas zwiegespalten und meine Gedanken etwas vielschichtig, ich fürchte daher, das wird auch wieder ein längere Beitrag...

    Mir ist beim Lesen Deiner Erfahrungen aufgefallen, das es Frauen doch irgendwie da bei vielem leichter haben. Zum einen hat fast jede Frau ständig eine Handtasche dabei;-) Da ich wenn wir bei Freunden sind eh nur maximal etwas dickere Einlagen trage, fällt es also gar nicht auf, wenn ich was zum wechseln in der Handtasche habe. Wenn wir bei Freunden daheim sind, ist es für mich nicht so stressig, weil ich weiss, dass eine Toilette jederzeit erreichbar ist. Ich gege auch aufs Klo, sobald ich was merke oder teilweise auch einfach mal präventiv, so dass ich of auch während des Besuchs gar nicht wechseln muss. Falls dich hab ich meine Tasche meist so platziert, dass ich sie unauffällig greifen und mit auf Klo nehmen kann. Und selbst wenn jemand sieht, dass ich meine Tasche nehme, kommt mit Frauenvorteil Nr. 2 zu pass, Frauen können 1000 Gründe haben, ihre Handtasche mit auf Klo zu nehmen, Näschen pudern, Lippenstift nachlegen, Tampon wechseln...;-) Deshalb fragt so gut wie nie jemand nach. Ich habe dann immer weiße feuchtigkeitsdichte Kosmetikmüllbeutel dabei und lasse das nasse Päckchen in meiner Handtasche verschwinden, um es daheim zu entsorgen.

    Was Deine Abneigung ggü. Gemeinschafttoiletten betrifft, kann ich Dich gut verstehen. Damentoiletten sind ja zum Glück diskreter, aber ich würde mich wegen des Geräuschs noch nichtmal trauen mir ne Einlage aus dem Höschen zu reißen wenn ich weiss in der Kabine neben mir ist jemand, womöglich noch jemsnd den ich kenne. Aber ich hasse öffentlich Toiletten und es stresstmich in der Tat, wenn ich länger unterwegs bin und ich nicht weiss, ob es zwischendurch eine Toilette gibt und in welchem zustand diese ist. Ich habe jetzt als "Training" mal begonnen richtige Windeln zu tragen, wenn ich unterwegs bin und die Wahrscheinlichkeit zwar gegeben aber gering ist, jemanden zu treffen, den ich gut kenne. Und Du hast Recht, es bedarf nur kleiner Veränderungen, damit die Windel nicht auffällt. Meine Angst, dass ich nur noch mit einem Kartoffelsack bekleidet auf die Straße gehen kann, damit keinerwas merkt, war unbegründet. Es reicht schon, wenn die Hose nur ein bisschen weiter und ein bisschen höher geschlossen ist. Ich hab auch meinen Kleidungsstil etwas umgestellt und wieder mehr Röcke und Kleider, oder an den enstprechenden Stellen etwas ausgestellt geschnittene längere Tops. Zum Glück bin ich recht zierlich, so dass es dann nicht isgesamt zu wuchtig wirkt. Dass ich dadurch einen guten Grund hatte shoppen zu gehen, hat mich natürlich auch nicht gestört. Ich hoffe, dass ich es auch irgendwann mal schaffe, dicker gewindelt zu einem Ausflug mit Freunden zu erscheinen, ohne Angst dass es jemand bemerkt.

    Das bringt mich zum Thena outing. Ich glaube, mich als DL zu outen, würde ich niemals über mich bringen, da hadere ich noch zu sehr mit mir selbst und frage mich oft selbst, ob ich irgendwie total unnormal oder gar pervers bin... Wenn ich meinen Freunden sagen würde, dass ich aus diesen und jenen Gründen inko bin und daher fast immer Einlagen und manchmal Windeln trage, würden wahrscheinlich alle super verständlich reagieren und mich bemitleiden. Und das ist das Problem, deshalb bin ich auch nicht in einem reinen Inkoforum angemeldet, obwohl ich inko bin. Aber da sind viele Menschen, die eine wirklich schlimme Geschichte haben, denen es viel schlimmer ergeht als mir und die dem ganzen so garnichts positives abgewinnen können. Da würde ich mich dann fühlen, als steht mir das Mitleid irgendwie nicht zu mit meiner meist eher leichten Inko, der Möglichkeit durch eine OP alles beheben zu können und dann trag ich sogar manchmal freiwillig dicke Windeln und hab auch noch Spaß dabei...

    Ergibt das irgendwie Sinn?

    Übrigens, Gummihose hab ich noch nicht probiert, aber eine Fixierhose, die auch unten einen versteckten Folieneinsatz hat, gibt mir auch sehr viel zusätzliche Sicherheit:-)

    Zitat Zitat von martin Beitrag anzeigen
    Nein Elinor79,

    vielen Dank dafür.

    Bei mir war es so, dass ich vorher DL war und die schwache Blase erst später kam.
    [...] Es wurde von allen gut aufgenommen. Inzwischen wissen auch ein paar von meiner DL Seite.

    Elinor79, du schreibst, dass deine Freunde nichts davon wissen sollen. Meinst du nicht, dass das für noch mehr Stress sorgt, was die Sache noch verschlimmern könnte? Bzw. dass du dann lieber zuhause bleibst, wenn ihr was unternehmen wollt?

    Ich habe irgendwann damit angefangen mir eine Windel anzuziehen, nachdem ich unterwegs war und noch eine längere S-Bahn Fahrt vor mir hatte. Weil meine Blase meldet sich ziemlich oft während ich Bier trinke. Das war aber immer schwierig. Ich musste immer einen Rucksack mitnehmen und dann irgendwann damit auf dem Klo verschwinden. Da wurde ich schon auch gefragt warum ich denn den Rucksack dabei habe und was da drin wäre.
    Für mich war das auch immer eine Belastung, ständig aufs Klo zu rennen. Und ich mag keine Gemeinschaftstoiletten. Vorallem finde ich Pissoirs schrecklich. Deshalb stand ich dann oft vor verschlossener Toilettentür und habe gewartet bis der drinnen raus kam, während neben mir freie Pissoirs waren. Das war zum Teil sehr stressig und belastend für mich. Es gab Plätze wo ich vermieden habe hinzugehen. Und ich habe immer gehofft, dass meine Freunde nicht vorschlagen da hin zu gehen. Wenn sie das taten, musste ich mir immer schnell was überlegen, warum das keine so gute Idee ist dahin zu gehen oder das es woanders doch besser wäre...

    Was für mich die Lösung war, war die Entdeckung der Gummihose. Jetzt habe ich, immer wenn ich mich am Wochenende mit meinen Freunden treffe und wir irgendwo hin gehen, ein ziemlich dickes Windelpacket mit einer Suprima drüber an. Die Hose muss natürlich etwas weiter geschnitten sein. Aber gar nicht so viel. Das reicht, dass es niemand bemerkt. Zumindest hat mich noch nie jemand darauf angesprochen. Die Überhose schützt hervoragend vor Auslauf. Versuche, Abende ohne Gummihose zu verbringen, haben eigentlich immer mit nassen Flecken auf der Hose geendet. Jetzt muss ich nicht mal mehr zwischendurch wechseln. Ich kann endlich die Abende entspannt verbringen und überall hin und muss mir nicht ständig überlegen wo die nächste Toilette ist und hoffen, dass die Kabine gerade frei ist. Für mich bedeutet das, dass ein riesengroßer Stressfaktor weggefallen ist. Und erregend ist es auch. Ich wurdere mich nur, dass noch keiner meiner Freunde bemerkt hat, dass ich im Vergleich zu früher viel weniger auf die Toilette renne.^^

    Das ist jetzt auch ein etwas längerer Beitrag geworden. Ich hoffe das ist ok.
    Viele Grüße

  3. #83
    Trusted Member Avatar von martin

    Registriert seit
    July 2004
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    163
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: wer ist inko und DL

    Zitat Zitat von Elinor79 Beitrag anzeigen
    ...und dann trag ich sogar manchmal freiwillig dicke Windeln und hab auch noch Spaß dabei...

    Ergibt das irgendwie Sinn?
    Ja, das ergibt sehr viel Sinn.

    Das Windeln Spaß machen oder sogar erregend sein können finde ich gar nicht so verwunderlich, wenn man es genau betrachtet.
    Zum einen schmiegen sie sich an den gesamten Genitalbereich und drücken dagegen. Dann werden Windeln warm, weich und feucht. Das sind alles Eigenschaften, die angenehm sein können und die ohne große Schwierigkeit mit Sexualität in Verbindung gebracht werden können. Dazu kommt noch, dass wenn man welche trägt, das Gefühl hat etwas verbotenes bzw. verruchtes zu machen.
    Alles in allem finde ich es also gar nicht so abwegig, dass es Menschen gibt denen das gefällt.

    Aber dazu stehen und damit klar kommen ist trotzdem nicht so einfach. Gerade bei der Partnersuche bemerke ich das.
    Erst gestern war ich mit einem Freund in einer Kneipe, wo ich ein Mädchen kennen gelernt habe. Wir haben uns sehr nett unterhalten und als ich gegangen bin hat sie ein bisschen traurig geschaut. Während ihre Freundin ihr auffordernde Blicke zugeworfen hat. Das Mädel war aber vom anderen Ende von Deutschland und ist nur zu besuch da. Es hätte also nur eine einmalige Bettgeschichte werden können. Sowas ist aber eher schwierig, wenn man Windeln trägt. Verschwinden lassen kann ich mein Packet nicht so einfach und zum schlafen brauch ich ja dann eh wieder eine.
    Obwohl sowas mich eigentlich froh machen sollte, stimmt mich sowas eher traurig. Weil ich dann auch denke, dass ich unnormal und pervers bin.

    Zum Glück gibt es das Internet. Weil sonst würden wir alle nicht voneinander wissen und würden uns alle alleine für Freaks halten. So können wir das immerhin gemeinsam tun.

  4. #84
    Senior Member

    Registriert seit
    June 2016
    Beiträge
    110
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: wer ist inko und DL

    Zitat Zitat von martin Beitrag anzeigen
    Aber dazu stehen und damit klar kommen ist trotzdem nicht so einfach. Gerade bei der Partnersuche bemerke ich das.
    Erst gestern war ich mit einem Freund in einer Kneipe, wo ich ein Mädchen kennen gelernt habe. Wir haben uns sehr nett unterhalten und als ich gegangen bin hat sie ein bisschen traurig geschaut. Während ihre Freundin ihr auffordernde Blicke zugeworfen hat. Das Mädel war aber vom anderen Ende von Deutschland und ist nur zu besuch da. Es hätte also nur eine einmalige Bettgeschichte werden können. Sowas ist aber eher schwierig, wenn man Windeln trägt. Verschwinden lassen kann ich mein Packet nicht so einfach und zum schlafen brauch ich ja dann eh wieder eine.
    Obwohl sowas mich eigentlich froh machen sollte, stimmt mich sowas eher traurig. Weil ich dann auch denke, dass ich unnormal und pervers bin.

    Zum Glück gibt es das Internet. Weil sonst würden wir alle nicht voneinander wissen und würden uns alle alleine für Freaks halten. So können wir das immerhin gemeinsam tun.
    Hi Martin,

    ja dazu zu stehen, DL zu sein finde ich auch sehr schwierig. Ich habe es bisher nichtmal geschafft dies meinem Mann, also einem sehr vertrauten Menschen, mitzuteilen. Klar, von der Inko weiß er natürlich, das wäre stressig, sowas jemandem zu verheimlichen, mit dem man zusammen wohnt. Aber wenn ich plötzlich in einer dicken Windel vor ihm stünde, würde er sich natürlich wundern und ich wüßte nicht wie ich das erklären sollte. Daher bin muss ich warten, bis er mal wieder sein Männerwochenende etc. hat, um meine Leidenschaft auszuleben.

    Von daher verstehe ich, dass es sehr schwierig ist, wie man mit dem Thema Windeln und DL umgeht, wenn man eben erst jemand kennengelernt hat oder gerade kennenlernt.

    Aber zum Glück gibts in der WBC viele nette und interessante Freaks, so dass ich mich immerhin im Internet in guter Gesellschaft fühle;-)

    Andere Frage, welche Windel trägst Du normalerweise, hast Du eine Lieblingswindel?

    LG Eli

  5. #85
    Member Avatar von Oglwi

    Registriert seit
    May 2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    99
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: wer ist inko und DL

    Hallo zusammen,

    ich denke das es für jeden Inko ein Gewinn wäre DL zu sein, oder zu werden, dass macht das ganze doch wesentlich einfacher. Ich bin ja nun seit Jahren auf Windeln angewiesen und habe keinerlei Aussicht auf Kontinenz. Auch habe ich sehr lange gebraucht den Zustand und die Hilfsmittel zu akzeptieren. Von DL bin ich noch ganz weit entfernt, wenn`s hier einen "Königsweg" gibt, bin ich um Tips dankbar.
    Ich bin ja nun in beiderlei Richtung Inko und das ist so toll nicht. Harn finde ich deutlich entspannter. Stuhl unterwegs ist manchmal schon wirklich be.......... Dann gibt`s da ja auch noch ein Leben ausserhalb der vier Wände. Sport, Veranstaltungen, einfach das soziale Umfeld und mein Lieblingsthema: Rennradfahren, das lass ich mir auch von der Inko nicht nehmen. Aber mit ner Abri xPlus (mein Favorit zum Radeln) unter der Radhose braucht man schon ne gehörige Portion Selbstvertrauen. Wer schon mal mit ner randvollen Windel radeln war kann das vielleicht nachvollziehen das dass nur bedingt erstrebenswert ist.
    Für mich ist die Windel heute ein notwendiges Hilfsmittel um mein Leben zu gestalten und die gibt mir die nötige Sicherheit und ein gutes, sicheres Gefühl.

    LG, Oglwi

  6. #86
    Senior Member

    Registriert seit
    June 2016
    Beiträge
    110
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: wer ist inko und DL

    Hi Oglwi, ich weiss nicht, ob es einen Königsweg gibt, zum DL zu werden. Ich bin auch sicherlich nur ein "leichter" Fall, da Belastungsinko und teilw. Drankinko, aber auf jeden Fall nur Harn. Bei mir wars so dass ich am Anfang dachte ich hab ne schwache Blase und dann immer gesacht hab, wie praktisch ne Windel wäre. Stattdessen war ich immer völlig unentspannt vor langen Autofahrten, Ausflügen etc. wo es mal nicht alle 5 Meter eine Toilette gab. Ich hab dann immer Ausreden gesucht, daheim zu bleiben... Als mein Arzt sagte, dass sich bei mir eine Inko entwickeln könnte und es dann die ersten Anzeichen der Belastungsinko kamen, war ich ständig angespannt, weil ich Angst hatte, ich hab nasse Flecken irgendwo. Als dann die Akzeptanz kam und ich die Vorlagen bzw. nachts teilw. Windeln verwendet habe, konnte ich auf einmal wieder viel entspannter am Leben teilnehmen und hatte nicht mehr die ständige Anspannung. Manchmal verfluche ich die Inko immer noch, aber ich trage die Vorlagen/Windeln in den meisten Fällen gerne, weil ich merke, dass warme Gefühl mir guttut und weil es mich sehr viel entspannter macht. Was ich allerdings nach wie vor nicht verstehen kann, sind Leute, die sich eine Inko antrainieren wollen... Wenn ich einfach so entscheiden könnte, dass meine Inko in diesem Moment weggeht, würde ich es machen...

  7. #87
    Junior Member

    Registriert seit
    June 2016
    Ort
    Herford
    Beiträge
    19
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: wer ist inko und DL

    Ich weiß nicht wie ichs beschreiben soll, aber mittlerweile verliere ich mich immer mehr ins Windeltragen. Zuerst war es ja so das ich über Nacht mußte weil ich einnäßte, jetzt ist es aber so das ich auch tagsüber ohne Notwendigkeit anfange immer öfter Windeln zu tragen.
    Sprich an freien Tagen zuhause und auch zwischendurch zur Arbeit bzw bei Treffen mit Freunden oder einkaufen etc.
    Auch ist mir aufgefallen das wenn ich pieseln muss, ich dann einen "Sicherheitsgriff" tätige ob ich jetzt grad tatsächlich ne Windel anhabe bevor ich es laufen lasse!

    Kennt ihr das auch?

    Ist ja nicht so als ob es mich stören würde aber befremdlich find ich es
    schon.

    LG mcm

  8. #88
    Junior Member

    Registriert seit
    August 2016
    Ort
    Essen
    Beiträge
    4
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: wer ist inko und DL

    Auf mich trifft es wohl auch ein wenig zu. So sehr ich meine Windeln täglich brauche, so habe ich sie doch auch als Teil von mir lieb gewonnen und habe Spaß daran neue Modelle zu testen - da gibt es ja immer so einiges :-)

  9. #89
    Senior Member Avatar von FuldaTiger

    Registriert seit
    December 2009
    Ort
    Bonn - Siegburg
    Beiträge
    1.599
    Mentioned
    45 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: wer ist inko und DL

    Zitat Zitat von martin Beitrag anzeigen
    ... Aber dazu stehen und damit klar kommen ist trotzdem nicht so einfach. Gerade bei der Partnersuche bemerke ich das.
    Erst gestern war ich mit einem Freund in einer Kneipe, wo ich ein Mädchen kennen gelernt habe. Wir haben uns sehr nett unterhalten und als ich gegangen bin hat sie ein bisschen traurig geschaut. Während ihre Freundin ihr auffordernde Blicke zugeworfen hat. Das Mädel war aber vom anderen Ende von Deutschland und ist nur zu besuch da. Es hätte also nur eine einmalige Bettgeschichte werden können. Sowas ist aber eher schwierig, wenn man Windeln trägt. Verschwinden lassen kann ich mein Packet nicht so einfach und zum schlafen brauch ich ja dann eh wieder eine.
    Obwohl sowas mich eigentlich froh machen sollte, stimmt mich sowas eher traurig. Weil ich dann auch denke, dass ich unnormal und pervers bin.
    Hmm, was wäre passiert, wenn du dann one-night-stand-mässig die Hosen runtergelassen hättest?
    ...

    Ich bin auch krankheitsbedingt mit Anfang 30 wieder an Windeln gekommen und war innerhalb kurzer Zeit DL
    Was soll ich mich auch dagegen innerlich permanent sträuben, wenn Windeln zur täglichen Notwendigkeit werden?
    Beziehungstechnisch sind Inkontinenz und Windeln immer ein absolutes NoGo
    Wer lässt sich denn heutzutage mit einem Partner ein, der sich quasi ständig in die Hose machen kann?
    Hinzu kommt bei mir noch eine Gehbehinderung, so dass ich grösstenteils ausser Haus nur mit meinem Rolli unterwegs sein kann
    Ich bin hier schon einige Jahre dabei und bin auch froh hier zu sein
    Fahre regelmässig hier mit auf Stammtische und Freizeiten und werde von vielen behinderungsbedingt glücklicherweise nicht schief angeguckt
    Habe hier schon viele nette Leute kennen gelernt und den Mut jemanden kennen zu lernen lasse ich nicht sinken

    LG FuldaTiger
    .
    Bist du einsam und allein, dann sprüh dich mit Kontaktspray ein

  10. #90
    Senior Member Avatar von Abri-fan

    Registriert seit
    June 2009
    Ort
    Aus dem Norden
    Beiträge
    1.661
    Mentioned
    18 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: wer ist inko und DL

    seid so lieb und klärt mich mal bitte auf
    für gewöhnlich ist es so das querschnittsgelähmte katherisieren müssen (einmalkatheter)
    imerhin ist der innere schließmuskel dauerhaft angespannt und erst durch gewissen druck gibts signale ans gehirn die wiederrum sagen dem muskel "entspannen"
    wie kann das denn gehen wenn die nerven kaputt sind und nicht leiten? selbst bei ner pda bleibt man in der regel auch dicht ??

    den äußeren schließmuskel kann man ja willentlich steuern, der ist also wirklich ausser gefecht.
    Sollte hier jemand sein, den ich vergessen habe zu beleidigen, dann entschuldige ich mich zutiefst.

  11. #91
    Datenschieber Avatar von Wolfgang

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    nähe Wien
    Beiträge
    7.763
    Mentioned
    80 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)

    AW: wer ist inko und DL

    querschnitt ist nicht gleich querschnitt da gibt es unzaehlig viele muster je nachdem wo genau die nervenschaedigung liegt, komplett, inkomplett, zusaetzliche stauchungen, quetschungen der wiebelsaeule, ...

    die blase ist nicht dicht bis es die "zerreisst" da reguliert viel vorher schon der reflexbogen und macht die schleuse auf...
    bis dahin herrscht jedoch schon relativ hoher druck in den oberen harnleitern, den nieren, ...
    daher war frueher quasi goldstandard der sphinkterotomie um den auslasswiderstand zu senken...
    den hauptaugenmerk liegt nicht primaer in der kontinenz sondern beim erhalt der nierenfunktion
    isk dient zur entleerung der blase bevor der reflexbogen die entleerung veranlasst

  12. #92
    Moderator Avatar von Michaela

    Registriert seit
    December 2005
    Ort
    FastDresden
    Beiträge
    3.129
    Mentioned
    29 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)

    AW: wer ist inko und DL

    Huhu,
    danke Wolfgang.
    Ich denke mal, die Situation bei nem Querschnitt ist genauso unterschiedlich, wie wir alle unterschiedlich sind.
    Nen "für gewöhnlich" gibbet da net.
    Aber dazu können sicher einige User hier mehr sagen als ich.
    So tragen wir ihn in die Welt, unseren Traum - Narren sind BUNT und nicht braun!

  13. #93
    Junior Member Avatar von mickdl

    Registriert seit
    August 2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: wer ist inko und DL

    Naja bei mir war es auch umgekehrt. Zum Glück bin ich jetzt wieder halbwegs Kontinent. Aber DL bin ich immer noch. Nur hab ich inzwischen einen etwas anderen Blick auf die Dinge und bin froh das ich meine OAB wet wieder in eine (mostly) dry wandeln konnte. Es ist definitiv etwas anders es zu können oder es zu müssen...

  14. #94
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2017
    Beiträge
    290
    Mentioned
    19 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: wer ist inko und DL

    Ich weiß nicht, wie genau sich DL definiert. Ich weiß nicht, ob ich DL bin. Ich persönlich habe keine Probleme mit Windeln. Ich mag sie, aber ich brauche sie auch. Vielleicht ist das mögen ja nur ein Ventil, um keinen Leidensdruck zu haben. Ich find es auch mal ganz schön, ohne Windeln zu sein. Ich bekomm auch keine Erektion, wenn ich mir eine Windel anziehe. Die Windel allein macht bei mir noch keine besonderen Jubel-Gefühle. Ich kann auch mit Bildern von DL's wenig anfangen. Ich find das nicht toll und würde so etwas auch nicht wollen. Ich hab mal einen Nuckel ausprobiert und fand es doof. Das ist eben nicht so mein Ding. Allerdings geh ich mit Windeln ziemlich locker um. Ich würde auch Windeln tragen, wenn ich sie nicht unbedingt benötigen würde. Sie sind auch praktisch, keine Frage. Gegen bunte Windeln hab ich persönlich auch nichts einzuwenden. Es muss nicht immer nach Krankenhaus aussehen. Ist das DL oder ist das kein DL?

  15. #95
    Junior Member Avatar von mickdl

    Registriert seit
    August 2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: wer ist inko und DL

    siehe nächster Beitrag...
    Geändert von mickdl (03.08.2018 um 15:51 Uhr) Grund: Beitrag war doppelt

  16. #96
    Junior Member Avatar von mickdl

    Registriert seit
    August 2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: wer ist inko und DL

    Hi Engel 07,

    zum Thema Definition DL: Ich würde DL als einen Fetisch definieren, bei dem Personen durch das tragen oder ansehen von Windeln sexuell stimuliert werden. Damit ist eigentlich auch schon die Abgrenzung zu z.B. AB's erklärt - da geht es in der Regel mehr um Regression, Rollenspiel, Geborgenheit, versorgt werden etc, und weniger im sexuelle Befriedigung.

    Dann gibt es natürlich noch ABDL, und diverse andere Mischformen die mehr oder weniger die Dinge mit einander kombinieren.

    Da sich Fetische i.d.R. in der Kindheit und Jugend entwickeln ist es seltener das man als Erwachsener DL wird. Sicher kann man aber auch als Erwachsener feststellen, das man sich in Windeln sexuell erregen kann. Das hat dann aber weniger mit Fetischismus als einfach mit Physik und Biologie zu tun ;-). Ich bin seit meiner Jugend DL. Meinen ersten Orgasmus hatte ich nachdem ich in meinem nassen Bett aufgewacht bin weil ich mich eingenässt hatte. Eigentlich war ich da schon lange trocken - und so hab ich naive geschlussfolgert das sich dieses schöne Gefühlt wohl vom einnässen kommt. Naja - als sich das dann in der nächsten Nacht - diesmal absichtlich reproduzieren ließ war der Grundstein für den Fetisch bei mir gelegt.

    Dazwischen ist natürlich viel passiert - aber am Ende hat es bei mir zwischenzeitlich zu einer Blasenverkleinerung und Dranginkontinenz geführt, die ich zum Glück wieder halbwegs los bin. Diese Prägung wird man leider nicht so einfach wieder los, und rückblickend frage ich mich manchmal schon ob manche Dinge ohne diesen Fetisch nicht besser gelaufen währen...

  17. #97
    Trusted Member 18+ Avatar von Berner-Sennenhund

    Registriert seit
    August 2012
    Ort
    Württemberg-Nähe Stuttgart
    Beiträge
    182
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: wer ist inko und DL

    Zitat Zitat von Elinor79 Beitrag anzeigen
    Hi Martin

    ja dazu zu stehen, DL zu sein finde ich auch sehr schwierig. Ich habe es bisher nichtmal geschafft dies meinem Mann, also einem sehr vertrauten Menschen, mitzuteilen. Klar, von der Inko weiß er natürlich, das wäre stressig, sowas jemandem zu verheimlichen, mit dem man zusammen wohnt. Aber wenn ich plötzlich in einer dicken Windel vor ihm stünde, würde er sich natürlich wundern und ich wüßte nicht wie ich das erklären sollte. Daher bin muss ich warten, bis er mal wieder sein Männerwochenende etc. hat, um meine Leidenschaft auszuleben.
    ...
    LG Eli
    Hallo Elinor79

    Wäre es nicht möglich, daß Du bei Deinem Mann mal beiläufig erwähnst, daß es Dich interessiert, wie es ist bzw. wie es sich anfühlt, mal eine dickere Windel als die sonst verwendeten zu tragen und dann irgendwann mal in seinem Beisein das auch tust?

    Meinen Freunden/Bekannten ausserhalb der WBC würde ich es auch nicht unbedingt auf die Nase binden, daß ich DL bin, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, mit einer Partnerin (so ich denn eine hätte) darüber zu reden.

    VG
    Berner-Sennenhund (Bernd)
    Meine Unterwäsche hat vier Klebestreifen, raschelt und fühlt sich toll an :-).

    Lieber eine nasse Windel als eine nasse Hose :-).

  18. #98
    Senior Member

    Registriert seit
    June 2016
    Beiträge
    110
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: wer ist inko und DL

    Zitat Zitat von Berner-Sennenhund Beitrag anzeigen
    Hallo Elinor79

    Wäre es nicht möglich, daß Du bei Deinem Mann mal beiläufig erwähnst, daß es Dich interessiert, wie es ist bzw. wie es sich anfühlt, mal eine dickere Windel als die sonst verwendeten zu tragen und dann irgendwann mal in seinem Beisein das auch tust?

    Meinen Freunden/Bekannten ausserhalb der WBC würde ich es auch nicht unbedingt auf die Nase binden, daß ich DL bin, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, mit einer Partnerin (so ich denn eine hätte) darüber zu reden.

    VG
    Berner-Sennenhund (Bernd)
    Hallo Bernd,

    inzwischen hat sich ja einiges geändert. Die Ursache der Inko konnte hormonell behandelt werden und Windeln hab ich dafür eh nicht bekommen/benötigt, sondern nur Einlagen.

    Aber inzwischen bin ich wieder nur noch Spaß-Windler und habe gemerkt, dass ich es eigentlich gar nicht gemeinsam ausleben bzw. in die Partnerschaft einbauen möchte. Die Heimlichkeit ist für mich nochmal ein besonderer Kick. Und da ich durch eigene Dienstreisen oder beruflich bedingte Abwesenheit des Partners recht regelmäßig die Gelegenheit habe, meine Leidenschaft auszuleben, ist alles gut. Das macht es auch irgendwie zu etwas besonderem auf das ich mich freue. Und wenn ich dann mal wieder eine Windelwoche hinter mir habe, dann hab ich auch meist erstmal wieder für eine Weile genug davon:-)

    LG Eli

Ähnliche Themen

  1. Inko und nun
    Von Sasuke85 im Forum Inkontinenz
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 20.02.2015, 13:51
  2. Bin ich inko?
    Von damien im Forum Inkontinenz
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 22.12.2011, 20:35
  3. als inko ins Krankenhaus..
    Von wettinka im Forum Inkontinenz
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 16:53
  4. RE: Inko werden
    Von zweistein im Forum Windelforum
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 29.12.2006, 14:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.