Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Onepiece ausverkauft

  1. #1
    Member

    Registriert seit
    June 2008
    Beiträge
    71
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Onepiece ausverkauft

    Onepiece ist eine Firma in Norwegen die Overalls herstellen. Wer auf die Internetseite dieser Firma geht, dem werden zwei Dinge ins Auge fallen:

    1. Diese Overalls kosten circa 200 Euro und sind damit nicht gerade billig.
    2. Fast sämtliche Overalls sind ausverkauft.

    Wie kommt das?

    Nicht nur in Norwegen hat sich ein heimlicher "Hype" um diese Anzüge entwickelt, aber hauptsächlich dort. Auch Konkurrenzfirmen zu "Onepiece" wie z.B. Melt oder ähnliche kommen kaum mit der Nachfrage mit. Fanseiten und Youtubevideos incl.

    Also habe ich mich selbst mal an die Arbeit gemacht und mir mein eigenen Onepiece
    gebastelt.



  2. #2
    Junior Member

    Registriert seit
    November 2008
    Beiträge
    24
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    schön ist was anderes, aber über Geschmack lässt sich ja streiten

  3. #3
    hosenmatz69
    Gast
    hmm, Overalls waren immer schon schwierig zu finden. Ich hab letzte Woche den "Fehler" gemacht und meinen Levis-Jeansoverall erstmalig zur Arbeit angezogen. Spontan kamen zwei Kaufangebote (von männlichen Interessenten) und immerhin ein "ich will auch 'nen Overall haben" (weibliche Interessentin). Verkauft wird sowas natürlich net, und daß ich die Dinger insgeheim als Strampelanzug betrachte wird auch net breitgetreten, aber das Interesse ist schon erstaunlich. Sollten tatsächlich Hersteller existieren, die eine dergestalte Nachfrage befriedigen können/wollen, so würde ich mich hier über Webshop-Links freuen, aber bitte keine für 200 EUR, wie soll ich DAS denn bezahlen...

    einteilige Grüßis

    Hosenmatz69

  4. #4
    Member

    Registriert seit
    June 2008
    Beiträge
    71
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Na ja, ist mir schon klar, dass dies mit unter eine gesellschaftliche Frage ist, wie etwas gesehen bzw. und bewertet wird.

    Im Norden der USA und in Kanada sind Einteiler-Schlafanzüge mit Füsslingen weit verbreitet, welche hier wohl noch eher an Strampelanzüge erinnern. Ich will damit nicht sagen, dass die dort der Hit sind, aber in der Stadt ist solch ein Laden nicht schwer zu finden - für alle Größen. Sie sind ein Teil der dortigen Bekleidung, wenn auch nicht für Jedermann (Geschmackssache).

    Das was ich hier habe nennt sich in Norwegen "Kosedress", was soviel heisst wie Kuschelanzug (Joggingjacke und -hose in Einem). Neue Bezeichnung für ein altes Produkt. Es gibt wohl mehrere Labels, die dieses Produkt in Norwegen verkaufen - für mehr oder auch etwas weniger Geld. Erstaunlicherweise sind auch diese Labels zum Teil erheblich ausverkauft (das um diese Jahreszeit?).

    Nicht alle Norweger, Schweden oder Dänen stehen nun auf sowas. Aber dort verkauft er sich scheinbar unglaublich gut. Der Austausch im Internet darüber bestätigt auch den Eindruck, dass es sich hier um mehr als nur einen "Schlafanzug" (vom Kopf her) handelt.

    Als Outdoorbekleidung ist das sicher nicht geeignet - jedenfalls ganz sicher nicht für mich

    Einfach mal googeln.

    Mich erinnern "Kosedress" oder Jeanslatzhosen überhaupt nicht an Strampelanzüge - obwohl mir klar ist, dass der Bezug dazu hergestellt werden kann. Ich finde beides cool, jedoch finde ich, nicht jedem steht beides.

  5. #5
    Member

    Registriert seit
    June 2008
    Beiträge
    71
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hier nen Video dazu

    Fun with Kosedress

    Weitere Meinungen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.