Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 25

Thema: Keine Toilette mehr

  1. #1
    Senior Member

    Registriert seit
    October 2004
    Ort
    Köln
    Beiträge
    562
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Keine Toilette mehr

    Hallo,

    Ich habe den Wunsch keine Toilette mehr zu benutzen.
    Diese sind doch für Erwachsene!
    Nur noch Windeln und Töpfchen.
    Da ich es nicht mag in die Windel auch
    Stuhlgang zu machen - ich bin zu faul mich hinterher
    immer zu duschen-
    brauche ich dafür ein Töpfchen.

    Habt Ihr auch schon mal daran gedacht?
    Kennt Ihr ein paar Tipps?

    Da ich noch kein Töpfchen habe,
    möchte ich mir eines kaufen.
    Wo bekommt diese ?
    Es sollte ein XXL- Kindertöpfchen sein.

    Habt ihr Erfahrungen mit Töpfchen?
    Wie haltet ihr diese sauber?
    Wo versteckt ihr diese?
    Erzählt doch einfach mal Eure Erfahrungen.

    Sind einige soweit gegangen das ihr die normale Toilette
    verschlossen habt?

    herzliche Grüße

    Dante

  2. #2
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    562
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hallo Dante2004

    Wo willst dein großes Geschäft entsorgen wenn es im Töpchen ist?

  3. #3
    Kuschelbaby
    Gast
    Wegen XXL-Töpfchen hatte ich beim AB-Versand mal nachgefragt. Die Antwort war, dass die Nachfrage danach zu gering sei und es deswegen nicht ins Sortiment genommen wird. Vielleicht ändert sich das ja wenn nur genügend Leute nachfragen.

  4. #4
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    1.371
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    es gab für ein töpfchen hier doch mal ein Bauanleitung bzw. eine technische Zeichnung.

    Das Problem damit das "etwas" bezahlbar wird muss man in großer Stückzahl produzieren.

    JRKler

  5. #5
    Kuschelbaby
    Gast
    Das Problem bei der Bauanleitung war, dass nicht jeder die Möglichkeit hat etwas zu bauen weil Werkzeuge und/oder Platz fehlen. Außerdem sah es meiner Meinung nach nicht wirklich nach Babytöpfchen aus.

  6. #6
    Trusted Member Avatar von grave

    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    L-town
    Beiträge
    3.140
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    sowas selbst zu bauen stelle ich mir nicht gerade leicht vor ! weil es sollte ja dem pipi und dem aa stand halten.

    die meisten leicht zu verarbeitenden sache die man als laie verwenden könnte sind das jedoch nicht ! aber wenn jmd mit ner cnc fräsmaschine gut umgehen kann sollte das nicht so das riesen problem darstellen =)


    lg grave
    Wenn du dich mit dem Teufel einlässt, verändert sich nicht der Teufel. Der Teufel verändert dich

  7. #7
    lou
    Gast
    Du könntest dir ein Töpfchen aus Pappe bauen, dieses dann als Form verwenden um eines aus glasfaserverstärktem kunststoff zu machen. das zeug gibts als spachtelmasse oder ähnlichem im baumarkt. gut wäre auch, wenn du es mit metall verstärkst. dias fertige töpfchen dann lackieren und mehrmals versiegeln, damit es eine glatte oberfläche hat, damit sich keine keime und bakterien ablagern können. ich weiß nicht was das kosten wird, ob es wirklich so funktioniert, aber ne idee wär das mal.

  8. #8
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2006
    Beiträge
    157
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hi,

    also aus GFK lässt sich sowas, eigl. ganz einfach bauen.
    Wenn man sich mit Formbau auskennt, könnte man mit einer guten Form auch mehrere Hundert dieser Töpfchen herstellen.
    Pro Töpfchen würden dann wohl 30-40€ Materialkosten anfallen...
    Wer Interesse hat sowas zu bauen, wird im Bereich Modellbau/GFK Formbau genug Infos finden

  9. #9
    Caro´s Peggy
    Gast
    Also Nachttöpfe gibt es bei Ebay ohne ende in fast jeder Größe/

    http://kunst.shop.ebay.de/Antiquitat....c0.m14&_pgn=2

  10. #10
    Senior Member

    Registriert seit
    October 2004
    Ort
    Köln
    Beiträge
    562
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hallo ,
    Ich habe dieses gesehen,
    weiß aber nicht ob es ein Ersatz ist?

    [IMG]www.careshop.de/nachttopf-fuer-erwachsene-p-1093.html?osCsid=9a665e0dcb512a7f7cf134c0e061476c[/IMG]


    Nachttopf für Erwachsene

    herzliche Grüße

    Dante

  11. #11
    littlekid
    Gast
    Naja, so wirklich nach Kindertöpfchen sieht das ja nicht gerade aus.

    Gruß,
    littlekid

  12. #12
    Senior Member

    Registriert seit
    January 2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    107
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hallo!
    Bis es etwas besseres gibt ist das doch die Lösung.Ich suche auch schon lange,aber auf die EBAY idee bin ich noch nicht gekommen.Ausserdem is emmalie
    ein ausgezeichnetes Material und sehr hygienusch.
    Mal sehen wie man drauf sitzt.
    Spatz

  13. #13
    Lebensinsel
    Gast
    Vielleicht wär ja so ein kleines Camping-Klo eine Alternative? Da fallen die Hinterlassenschaften in ein präpariertes Wasser wie beim Dixi, das nach ein paar Tagen ins normale Klo abgelassen wird.

    Hier gibts eins für´n Fuffziger: http://www.campingtoilette-guenstig....FQ49ZgodQH5bMw

  14. #14
    Senior Member

    Registriert seit
    January 2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    107
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Nee
    Es muss schon wie ein richtiges Töpfchen aussehen sonst ist das Baby gefühl nicht so da.
    Spatz

  15. #15
    Baby_Nils
    Gast
    Man könnte ja mal versuchen, nicht unbedingt ein Töpfchen zu finden, aber so eine Art Toilettensitz, wie man sie benutzt, um Kleinkinder an die Toilette zu gewöhnen (oder eine Anleitung, sie zu bauen). Vielleicht hat man damit mehr Erfolg.

  16. #16
    12Dlover34
    Gast
    Hallo,

    jetzt fängt die Zeit der Ausstellungen und Handwerkermärkte wieder an, auf denen immer wieder kleine Töpfereien oder sogar einzelne Töpfer ausstellen.
    Bei denen kann man sich meist Ware nach eigenen Vorstellungen anfertigen lassen. Die Preise muß man erfragen, werden aber nicht extrem sein. Mit Wunschbildchen bemalt, hat man sein ganz individuelles Traumtöpfchen. Vielleicht kann man sogar fragen, ob man das Rohmaterial in der Werkstatt selber bemalen darf.
    Alles ist möglich, man muß nur ein bißchen Ideen haben und es anpacken.

  17. #17
    Baby_Nils
    Gast
    Original von 12Dlover34
    jetzt fängt die Zeit der Ausstellungen und Handwerkermärkte wieder an, auf denen immer wieder kleine Töpfereien oder sogar einzelne Töpfer ausstellen.
    Wäre ein solches Töpfchen aus echtem Ton nicht etwas zu schwer und nicht widerstandsfähig genug? Aus Kunststoff oder so wäre doch besser, oder nicht?

  18. #18
    Kuschelbaby
    Gast
    Ich denke auch, dass normaler Ton oder Töpferware das nicht aushält.
    Aber jemanden zu finden der aus Kunststoff sowas fertigen kann dürfte schwer sein.

  19. #19
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    1.371
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    naja also der muss alt dickwandig sein.
    sollte aber ein normalen Mensch Aushalten können.
    Denke ich.

    Lg
    jrkler

  20. #20
    Senior Member

    Registriert seit
    October 2009
    Ort
    http://tinyurl.com/pj5cphn
    Beiträge
    796
    Mentioned
    31 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Bei Ebay gibt es so viele "historische" Nachttöpfe, die zudem sich auch alle gleichen, daß man vermuten muß, daß es sich doch um Neuanfertigungen handelt, die in erster Linie als Blumenübertopf gedacht sind.

    Es gibt für bettlägerigen Personen die sogenannte Bettpfanne - auch bei Ebay zu finden. Damit die im Bett benutzt werden können sind sie ausgesprochen flach. Früher waren sie aus Emaile, heute sind billige Modelle aus Kunststoff. Wegen der besseren Reinigungsmöglichkeiten gibt es Bettpfannen auch aus Edelstahl. Die Modelle aus Metall fühlen sich beim Draufsetzen zuerst kalt an. Da ist Kunststoff im Vorteil. Auch der breite Sitzrand der Bettpfanne ist komfortabler, als der schmale Rand des klassischen Nachttopfs.

    Wenn man sich aber außerhalb des Bettes auf eine Bettpfanne setzten will, gibt es Probleme. Die Bettpfanne ist - wie der Name schon sagt - eine flache Pfanne, die mit ungefähr 10 cm Höhe niedriger als ein Kindernachttopf ist. Stellt man die Pfanne auf den Boden, ist sie zu niedrig, um sich darauf bequem setzen zu können. Man weiß nicht, wohin mit den Beinen. Stellt man die Pfanne auf einen normalen (harten!) Stuhl, kommt man um die Höhe der Bettpfanne zu hoch zu sitzen und bekommt die Beine nicht vernünftig auf den Boden, ganz abgesehen davon, daß es eine rutschige Angelegenheit ist.

    Bei Patienten, die noch das Bett verlassen können, würde man eher zu einem neben dem Bett stehenden, sogenannten Toilettenstuhl greifen. Aber das ist optisch überhaupt nicht dem gewünschte Erscheinung Nachtopfes (für Erwachsene) vereinbar.

    Der Blumenübertopf wurde schon erwähnt. Wie ist es, wenn man eine Bettpfanne in einen passenden Blumenübertopf einpaßt? Es gibt große Übertöpfe für die Pflanzen auf der Terrasse im Baumarkt zu kaufen. Damit kommt man schon mal auf eine Sitzhöhe von etwa 30 cm. Wegen des breiten Randes der Bettpfanne kann der Übertopf im Durchmesser auch etwa zu groß sein. Durchmesserunterschiede zwischen Bettpfanne und Übertopf kann man bis zu einem bestimmten Grade mit einem aufgeblasenen Kinderfahrradschauch ausgleichen - damit dei Pfanne nicht hin- und herrutscht.

    Und man braucht nach Benutzung nur den Einsatz (die Bettpfanne) zu reinigen. Ein zylinderförmiger Keramiktopf ist schwer, kippt nicht so leicht um und trägt auch das Gewicht einer Person. Ein Tontopf ist billiger, würde zwar auch das Gewicht tragen, aber Tontöpfe sind porös, saugen Wasser begierig auf und trocknen nach einer Naßreinigung erst nach Tagen. Daher sollte man keinesfalls einen Tontopf direkt benutzen. Der Urin würde sich in den Poren des Tontopfes festsetzen. Wenn der Übertopf aus Kunststoff ist, kann es sein, daß er das Körpergewicht nicht trägt. Da muß man schon ein stabiles Modell wähen. Wenn er zu leicht ist, muß ein paar (Kiesel-)Steine hineinlegen, damit er ausreichend standfest wird.

    Das einzige Problem bei der Kombination Bettpfanne – Blumenübertopf stellt der Griff der Bettpfanne da. Entweder man entfernt den Griff, was am leichtesten (und saubersten) bei der Kunststoff-Bettpfanne geht, oder man macht mit der Flex für den Griff einen entsprechenden Einschnitt am Übertopf. Ich würde den Griff entfernen, und zwar aus folgenden Grund:

    Falls Besuch kommt, kann man solange eine Pflanze in den Übertopf stellen und braucht nur die Bettpfanne zu verstecken. Wer keinen Besuch bekommt, kann den Übertopf auch mit Kindermotiven versehen.

    Gruß Georg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.