Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 37

Thema: einfach laufen lassen

  1. #1
    King_Tom
    Gast

    einfach laufen lassen

    hallo liebe windelfreunde,

    meine Frage an euch:
    Könnt ihr es in jeder Situation/Position einfach in die Windeln laufen lassen?

    Ich habe meist das Problem, dass es am besten läuft wenn ich stehe..wenn ich dagegen einfach nur so auf dem Sofa "lümmle" kann ich so gut wie nie...

    wie siehts bei euch aus? Wie kann man diese Hemmung überwinden?


    Gruß

  2. #2
    kumster
    Gast

    Hm, mir käme die Idee:

    Schutzhose drüber und viel trinken, dann geht irgendwann sicher was und wenn's zuviel auf einmal ist hast die Schutzhose drüber an ^^

    LG

    kumster

  3. #3
    dpl1983
    Gast
    ist alles Übungssache.

    Am Anfang hat es bei mir auch nur im Stehen geklappt, aber mit ein wenig Übung habe ich es dann auch im Sitzen hinbekommen.

    Im Liegen arbeite ich noch dran. Aber da ich - abgesehen vom Sofalümmeln - so gut wie gar nicht in Situationen bin, wo ich im Liegen die Windel nass mache, übe ich im Liegen auch nicht

    Die Hemmung wird schon vergehen. Aber der Weg dahin ist eben nicht leicht. Denn wenn du quasi mal in einer ungewohnten neuen Position bist, dann darfst du nicht in die "angenehme" Stehende Position wechslen, sondern die Sache einfach aussitzen - im wahrsten Sinne des Wortes. Mit der Zeit wirds dann immer leichter.

    Das Hirn muss sich meiner Meinung nach nur einprägen, dass man auch die Blase entleeren "darf" wenn man nicht am Klo ist. Mit ein bisschen Übung klappts auch. Es läuft beispielsweise bei mir im Sitzen ziemlich leicht in die Windel, aber ohne Windel könnte ich es selbstverständlich nicht laufen lassen - das müsste ich wenn ich das wollen würde erst üben....

  4. #4
    Senior Member Avatar von cassandra

    Registriert seit
    July 2007
    Ort
    geschlüpft in Deutschland
    Beiträge
    7.293
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hallo Tom,

    bei mir ging es auch erst nach etlichen Versuchen endlich im Stehen. Denke, das hat was mit dem Gehirn zu tun, dass der Blase sagt, sie darf sich entspannen.

    Später dann klappte es auch im Sitzen und jetzt auch im Liegen - sowohl auf dem Rücken als auch auf dem Bauch.

    Aber wehe... wehe ich stehe irgendwo im Supermarkt und bin abgelenkt und ich muss ganz dringend...dann kann ich trotzdem nicht... Ooooder ich liege so auf dem Sofa, dass ich Angst hab, es könnte auslaufen...dann kann ich auch nicht....oooooder ich liege im Bett und mein Schatz macht plötzlich Schnarchgeräusche....dann bin ich wieder abgelenkt und kann nicht...

    Du siehst, es ist eine reine Kopfsache. Also nur immer üben üben üben!!

    Viel Erfolg!!!

    lg cassi

    PS: Lustigerweise ist es so, selbst wenn ich gerade auf dem Klo war und ich zieh mir dann eine Pampers an, dann muss ich meist trotzdem reinpillern - und wenn es nicht viel ist, aber allein der Gedanke, ich muss dafür jetzt nicht mehr aufs Klo...herrlich
    Gib mir Pfeil und Bogen - ich will die Briefumschläge abschiessen!

  5. #5
    Member

    Registriert seit
    April 2008
    Beiträge
    94
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Im Stehen geht bei mir mittlerweile ganz gut (als Mann generell eine relativ gewohnte Haltung zum pinkeln :P ), im Sitzen habe ich so meine Probleme und im Liegen klappts quasi überhaupt nicht. Immer schön üben üben üben, wenn man mal allein zu Hause ist, dann wird das mit der Zeit schon werden.

  6. #6
    Pampers-Engel
    Gast
    Also ich bin noch am üben für´s liegen... stehen und sitzen ist jetz recht einfach für mich.

    Aber ich bin auch der Meinung, dass es alles was mit dem Kopf zu tun hat... denn warum lernen wir "ewig" von unseren Eltern dass wir auf Toilette gehen sollen, um es dann sofort wieder nicht mehr zu können, wenn wir das ein paar Jährchen später wieder ohne Toilette machen wollen... also es ist alles Trainingssache...

    Ich bin auch noch fleißig am üben!!!

  7. #7
    Senior Member Avatar von cassandra

    Registriert seit
    July 2007
    Ort
    geschlüpft in Deutschland
    Beiträge
    7.293
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    im Liegen einnässen - Tip

    für alle, die im Liegen nicht gut oder gar nicht pillern können:

    Ich stell meine Beine auf, so hat das Gehirn eine ähnliche Meldung, als wenn man auf dem Klo sitzt (also der Winkel) und es verteilt sich zudem auch noch viel besser in der Windel...

    lg cassi
    Gib mir Pfeil und Bogen - ich will die Briefumschläge abschiessen!

  8. #8
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2008
    Beiträge
    717
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hallo ihr,

    mein Harndrang ist richtig doll, wenn ich lange genug warte. Deshalb kann ich bei großen Harndrang in jeder Stellung strullern. Nur auf dem Kopf stehend habe ich es noch nicht geschafft. :-))

    Gruß Strullerfee

  9. #9
    Member

    Registriert seit
    April 2008
    Beiträge
    94
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Da ist der Name Programm...

  10. #10
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2006
    Beiträge
    157
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Wie gesagt...einfach weigter üben
    Der Trick von Cassandra, ist auch recht gut...so in etwa, habe ich es am Anfang, auch meistens gemacht.

    Gruß Marc

  11. #11
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2008
    Beiträge
    717
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Original von abc
    Da ist der Name Programm...
    Das habe ich gelesen! :--)))

  12. #12
    moli85
    Gast
    einfach laufen lassen?...ist alles übungs und gewöhnungsssache. im stehen kein problem, im liegen auf dem rücken auch nicht....nur manchmal auf dem bauch ist es ein bisschen kompliziert, aber das liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich dann auf meinem besten stück liege im sitzen ist es gar kein problem...wenn ich ne windel anhab dann pinkel ich schon fast automatisch rein...meistens läuft es richtig wenn meine pampy schon nen bisschen nass ist und der körper sie praktsich wieder aufwärmen möchte....

  13. #13
    Trusted Member Avatar von tommy

    Registriert seit
    October 2007
    Beiträge
    456
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    ist echt alles überungssache konnte auch erst nur imstehen aber mit der zeit geht nun alles egal wie ich liege oder stehe oder auch sitze ^^
    Das Problem ist nicht das Problem,
    Das Problem ist,
    Das Problem zu lösen

  14. #14
    Senior Member

    Registriert seit
    March 2007
    Beiträge
    843
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Original von strullerfee
    Hallo ihr,

    mein Harndrang ist richtig doll, wenn ich lange genug warte. Deshalb kann ich bei großen Harndrang in jeder Stellung strullern. Nur auf dem Kopf stehend habe ich es noch nicht geschafft. :-))

    Gruß Strullerfee
    Hi Strullerfee

    wenn mein Harndrang zu gross wird, kann ich nicht mehr in die Windeln einnässen. Dann verklemmt sich da irgendwas, und es geht gar nichts mehr. Da ist es denn ganz anders, wie es Cassandra schreibt

    PS: Lustigerweise ist es so, selbst wenn ich gerade auf dem Klo war und ich zieh mir dann eine Pampers an, dann muss ich meist trotzdem reinpillern - und wenn es nicht viel ist, aber allein der Gedanke, ich muss dafür jetzt nicht mehr aufs Klo...herrlich
    das geht mir genau gleich. Vielleicht eine Frauensache, weiss nicht. Aber wenn ich auf dem Clo war und ich mir eine Windel anziehen, läufts bereits wieder raus resp. in die Windeln, noch während ich dran bin, meine Windeln zu verschliessen. Ist noch interessant.

    Grüsschen Tanja

  15. #15
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2008
    Beiträge
    717
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Original von tanja1
    ..... Vielleicht eine Frauensache, weiss nicht. Aber wenn ich auf dem Clo war und ich mir eine Windel anziehen, läufts bereits wieder raus resp. in die Windeln, noch während ich dran bin, meine Windeln zu verschliessen. Ist noch interessant.

    Grüsschen Tanja
    Hallo Tanja,

    das Nachnässen - so wie ich mal den Harndrang nach dem Toilettenbesuch bezeichnen - ist eine typische Erscheinung bei einer hyperaktiven Blase (ständiger Harndrang). Dass davon mehr Frauen betroffen sind als Männer ist auch bekannt und sogar durch viele medizinche Untersuchungen bewiesen. Es gibt ja viele Möglichkeiten eine hyperaktive Blase zu behandeln aber ich bin der Meinung, wenn man so gut wie wir DL-Frauen mit der hyperaktiven Blase umgehen kann, dann ist es so in Ordnung. Jedenfalls habe ich mich bewusst für die Windel entschieden, da ich mich mit Windel wohl fühle, und es meinem Freund gefällt.
    Auch bei mir ist es meistens so, dass ich nur immer sehr wenig Urin verliere, welcher dann durch meine Windel aufgefangen wird. Durch die geringe Urinabgabe kann aber die Windel so richig gut ausgenutzt werden. Es bleibt der Windel genug Zeit den Urin aufzunehmen und zu verteilen.

    Mein Fatzit ist jedenfalls, jede Frau mit hyperaktive Blase sollte einfach mal den Schritt zur Windel prüfen. Es gibt nichts besseres.

    Gruß
    Strullerfee

  16. #16
    Senior Member Avatar von cassandra

    Registriert seit
    July 2007
    Ort
    geschlüpft in Deutschland
    Beiträge
    7.293
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Original von tanja1
    Original von strullerfee
    Hallo ihr,

    mein Harndrang ist richtig doll, wenn ich lange genug warte. Deshalb kann ich bei großen Harndrang in jeder Stellung strullern. Nur auf dem Kopf stehend habe ich es noch nicht geschafft. :-))

    Gruß Strullerfee
    Hi Strullerfee

    wenn mein Harndrang zu gross wird, kann ich nicht mehr in die Windeln einnässen. Dann verklemmt sich da irgendwas, und es geht gar nichts mehr. Da ist es denn ganz anders, wie es Cassandra schreibt

    ...
    @ tanja: Das kenn ich aber auch. Wenn ich zu lange aufhalten muss, meist dann ohne Windel, wenn ich unterwegs bin und keine öffentlichen Toiletten besuchen kann oder will...dann geht erstmal nix. Dann ist da wie ein Pfropf, der den Ausgang verschliesst und ich quäle mich damit, meine Muskeln zu entspannen.



    Original von strullerfee
    ...

    das Nachnässen - so wie ich mal den Harndrang nach dem Toilettenbesuch bezeichnen - ist eine typische Erscheinung bei einer hyperaktiven Blase (ständiger Harndrang). ...

    Mein Fatzit ist jedenfalls, jede Frau mit hyperaktive Blase sollte einfach mal den Schritt zur Windel prüfen. Es gibt nichts besseres.

    ...
    @ strullerfee: Hmmm ich hab öfter eine Reizblase und dann das Gefühl, ich müsste dauernd "rennen", aber nichtig nachlaufen tut es nicht, wenn ich mir nach dem Klo eine Windel anziehe. Ich möchte es dann aber wieder laufen lassen, weil ich wieder Druck verspüre. Bisher habe ich angenommen, das sei die Vorfreude, die Windel zu nässen. Meinst du, es wär auch eine hyperaktive Blase??? Div. Ärzte (Hausarzt und Frauenarzt) wollten mir immer mal wieder was geben, um die "Blase zu streicheln und zu verwöhnen", aber von dem einen Medikament hab ich Nebenwirkungen bekommen. Jetzt hab ich keine Lust mehr drauf...

    Also ist eine Reizblase auch hyperaktiv?? Ist die Blase auch hyperaktiv, wenn man 1 - 3 mal nachts aufwacht, weil die Blase drückt??? Es kommt ja auch immer recht viel...ist ja nicht nur ganz wenig...und das, obwohl ich nicht literweise vorher trinke...

    lg cassi
    Gib mir Pfeil und Bogen - ich will die Briefumschläge abschiessen!

  17. #17
    Senior Member

    Registriert seit
    September 2006
    Beiträge
    118
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    einfach laufen lassen: Das Gefühl der Sicherheit

    Meine Erfahrung mit dem Laufenlassen: Wenn man sich ganz sicher fühlt, dass die Windel alles richtig auffängt, kann das Gehirn mit etwas Übung die anerzogene Blockade der Schließmuskeln aufheben.

    Mir geht es geauso wie cassandra: Sobald die Windel angelegt ist, entspannt sich mein Schließmukel der Blase und es läuft - auch wenn ich gerade auf dem WC war.

    Wenn ich eine sichere Windel anhabe (z.B. Attends mit Windelhose und Stoffwindel dazwischen), kann ich in jeder Lebenslage einnässen, auch im Bett auf Rücken, Seite und Bauch. Inzwischen geht das Einnässen schon von selbst, ich bemerke es erst, wenn es läuft. Auch in der Öffentlichkeit habe ich keine Probleme mehr, weil ich weiß, dass meine Windel absolut sicher ist. Das ist alles eine Kopfsache. Ohne Windel bin ich übrigens völlig "trocken".

    Wer Probleme hat, sollte sich eine sichere Windelkombination anziehen, evtl. noch ein Plastiktuch in Bett. Mit dem Gefühl der Sicherheit gelingt auch das Einnässen.

    Viele schöne nasse Stunden wünscht
    Nassti

  18. #18
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2008
    Beiträge
    717
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hallo Cassi,

    ich bin kein Arzt und mein Wissen ist nur belesen bzw. von meinem Hausarzt.

    Soweit ich weiß, wird die Reizblase (hyperaktive Blase) mit folgenden Systomen beschrieben:
    Häufig und plötzlich auftretender, starker Harndrang, mit oder ohne Verlust grösserer Urinmengen, oft begleitet von häufigem Wasserlassen (mehr als 8x in 24 Stunden) und nächtlichem Wasserlassen (mehr als 1x Erwachen in der Nacht in Folge Harndranges).
    Das Hirn erhält fälschlicherweise den Befehl zur Blasenentleerung. Die Blasenwandmuskulatur (Detrusor) zieht sich zusammen, obwohl die Blase noch nicht gefüllt ist. Betroffene leiden an plötzlichem, unkontrollierbarem Harndrang. Dabei kommt es zu häufigem Wasserlassen (Pollakisurie), das zuweilen nicht mehr kontrolliert werden kann (Dranginkontinenz).
    Die Ursache der Reizblase sind oft unbekannt. Verschiedene Gründe werden durch Mediziner diskutiert: Falsches Trink- und Wasserlöseverhalten, krankhafte Veränderungen im Bereich der Blase, der Harnröhre und dem kleinen Becken; chronische Harnwegsinfekte; neurologische Grunderkrankungen; erschwerte Blasenentleerung durch vergrösserte Prostata u.a.
    Die Prostata können wir ja bei uns Frauen ausschliessen! :-))

    Ausser der o.g. Pollakisurie, welche durch häufiges Wasserlassen (mehr als 8 mal) je Tag beschrieben wird, gibt es noch andere Arten.
    Der imperative Harndrang, ist gekennzeichnet als plötzlicher, unkontrollierbarer Harndrang.
    Die Dranginkontinenz ist der unfreiwillige Harnverlust.
    Die Nyktorie ist das häufige Wasserlassen - mehr als 1 mal - in der Nacht.

    Als klassische Behandlungsmethoden werden eben Medikamente und Trink- und Blasentraining vorgesehen. Sind die o.g. Ursachen abgeklärt und die Medikamente werden nicht vertragen, dann bleibt nur noch das Blasentraining. Also genau das, was dir deine Ärzte geraten haben.

    Bei mir ist alles organisch in Ordnung und Medikamente möchte ich auch nicht schlucken. Also gibt es die Windel für mich. Und das ist gut so!

    Gruß
    Strullerfee

  19. #19
    Senior Member Avatar von cassandra

    Registriert seit
    July 2007
    Ort
    geschlüpft in Deutschland
    Beiträge
    7.293
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hallo strullerfee,

    erstmal vielen Dank für die ausführlichen Infos.

    Einiges wusste ich schon, anderes hat mich überrascht bzw. kannte ich gar nicht. Wenn ich auf dem Klo sitze und normal piller, dann aber beim Aufstehen das Gefühl hab, ich könnt schon wieder, dann finde ich das schon lästig. Mit einer Windel hab ich das Problem nicht, da entspanne ich einfach^^ und gut ist...

    Auf der anderen Seite, wenn ich jederzeit die Möglichkeit hab, aufs Klo zu gehen (meist zu Hause) und ich keine Lust habe auf das Selbige zu gehen, dann kann ich noch stundenlang einhalten... komisch oder?? Aber das funzt auch nicht immer...

    Nyktorie ist z.B. das, was ich noch nicht kannte. Es ist in den letzten Monaten echt schon sehr selten, dass ich komplett durchschlafe, ohne von Harndrang geweckt zu werden. Einerseits lästig (aber mit Windel gehts), auf der anderen Seite will ich nicht schon wieder zum Arzt damit rennen...

    Und Blasentraining brauch ich nicht, mein Schliessmuskel hält einiges aus, auch wenn ich nicht immer das Gefühl hab, dass es so ist. (oft springt mein Sohn auf meinem Schoss genau auf meiner Blase herum, die sich plötzlich ganz voll anfühlt...trotzdem passiert nix.)

    Das zur Reizblase sogar unkontrolliertes Wasserlassen gehört, wusste ich auch nicht. Naja, sooo schlimm ist es bei mir ja nicht puh.

    Nochmal vielen lieben Dank!

    lg cassi
    Gib mir Pfeil und Bogen - ich will die Briefumschläge abschiessen!

  20. #20
    Junior Member

    Registriert seit
    November 2007
    Beiträge
    15
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hallo,

    Original von cassandra
    Auf der anderen Seite, wenn ich jederzeit die Möglichkeit hab, aufs Klo zu gehen (meist zu Hause) und ich keine Lust habe auf das Selbige zu gehen, dann kann ich noch stundenlang einhalten... komisch oder?? Aber das funzt auch nicht immer...
    Das habe ich auch schon festgestellt - wenn ich aufs Klo könnte, kann ich ziemlich lange einhalten.

    Klappt übrigens auch ausser Haus, mit Windel an. Ich hab das mal ganz bewußt getestet. In einer Situation, in der ich sonst 2 bis 3 mal aufs Klo gegangen wäre, hab ich mit Windel (ohne Einnässen) über einige Stunden hinweg ausgehalten.

    Als einhalten dann schließlich nicht mehr ging, pinkelte ich los, und es lief sogar während des Laufens, ewig lange. Als ich schließlich nach Hause kam, war die Moli Super Plus in Grösse 3 komplett eingenäßt - nur von dieser einen, allerdings sehr grossen Blasenfüllung.

    Grüße
    Christina

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.