Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 36

Thema: Gibt es Passivwindelfans?

  1. #1
    Senior Member

    Registriert seit
    December 2007
    Beiträge
    1.109
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Gibt es Passivwindelfans?

    Hallole,

    wo ich genau wohne, mag ich nicht sagen, aber im Dunstkreis Stuttgarts.

    Ich trage keine Windeln und habe auch schon festgestellt, dass ich es nur manchmal anregend finde, einzupieseln. Dann stopfe ich eine ausgeleierte Hose mit Handtüchern aus. Einmal hab ich auch meinen Haufen in die Hose rutschen lassen. Kurzfristig wird mir warm dabei. Den rechten Kick gibt es nicht. Und doch kommen in meinen Tagträumen immer wieder Windeln vor - meist an Männern. Ich denke, ich finde sie erotisch, aber eher als die, die wickelt und cremt, als als "Baby". Ich lese gerne Windelgeschichten und doch scheine ich eher ein "Passiv-Fetischist" zu sein. Geht das anderen auch so? Im Kopf oder an einer anderen Person ist es aufreizender als im Selbstversuch. Einmal habe ich einem Mann angeboten ihn trockenzulegen. Das fand ich sehr intim und schön.

    Selbst erregt es mich sehr, wenn ich am Po berührt werde. Vielleicht ist das meine empfindlichste Zone und auch das "Abputzen" auf dem Klo stimuliert mich manchmal mehr als ich möchte. Und doch: Der Gedanke, dass ein Mann sein Geschäft in die Hose oder Windel flutschen oder rinnen lässt ist toller als das eigene Tun.

    Als Kind habe ich mir gerne Stoff in die Hose gestopft, statt Windel. Benutzt habe ich meine Spielwindeln nicht. Aufreggend aber fand ich es, wenn ich Spuren entdeckt habe, dass es bei anderen wohl nicht aufs Klo gereicht hat. Es hat mich immer kribbelig gemacht, wenn jemand in meiner Nähe eingenässt hat. Dass mein großer Vetter oft nachts in sein Bett gepullert hat, fand ich faszinierend. Dass außer Kleinkindern mal jemand auch was Großes in der Hose hatte, habe ich (leider?) nie erlebt.

    Habe ich einen Hang zu Schadenfreude, oder warum machen mich solche Malheure so an? Ohne Zweifel aber tun sie es. Und ich fand es immer schon toll Babys zu wickeln. Bei Erwachsenen hat man ja selten die Chance ;-)

    Bin ich ein einzelner Seelenkrüppel? Oder: Gibt es Seelenverwandte?

  2. #2
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    651
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    RE: Gibt es Passivwindelfans?

    Zur Frage: Gibt es Passivwindelfans? - Habe ich dir eine einfache Antwort: JA! Ugol's Law

  3. #3
    dennis
    Gast
    Also mich hat es auch schon immer fasziniert, wenn sich jemand in die Hosen oder Windel gepullt hatte. Besonders wenn dann der- oder diejenige anschließen gewickelt wird. Habe schon als Kind gerne dabei zugeschaut. Windeln haben mich auch schon das ganze Leben begleitet, entweder ich habe sie getragen oder jemand anderes.

    Heute darf mich eigentlich jeder wickeln der Lust dazu hat. Bis jetzt waren es aber nur Männer. Ich würde mich auch gerne mal von einer Frau wickeln lassen. Ist aber wirklich schwer eine zu finden. Aber geben tut es einige.

    Gruß
    Dennis

  4. #4
    Senior Member

    Registriert seit
    December 2007
    Beiträge
    1.109
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Männer

    Hallo Dennis,

    meinst du, es fällt Männern leichter, von einem Mann gewickelt zu werden als von einer Frau oder traun sich Frauen weniger zu fragen, ob sie mal beim Windelnwechselns Hand anlegen dürfen?

  5. #5
    dennis
    Gast
    Hallo Zartbitter,

    Ich denke schon, dass es Männer leichter fällt von einem Mann gewickelt zu werden, als von einer Frau. Umgekehrt ist das bestimmt genauso oder würdest du dich direkt von einem Mann wickeln lassen? Nicht nur Frauen trauen sich weniger zu fragen, sondern auch Männer. Einer muss ja den ersten Schritt machen. Ich würde jedenfalls keine Frau fragen, ob sie mich oder ob ich sie wickeln dürfte. Da werde ich bestimmt auch von den meisten Frauen als Sex-Gesteuert abgestempelt und das möchte ich einfach nicht, weil es nicht stimmt. Ich würde mich aber gerne auch von Frauen wickeln lassen. Aber wer möchte das nicht.

    Mal ein kleines Beilspiel. Ich lag beim ersten mal im Krankenhaus und konnte mindestens drei Tage nach einer Operation nicht gehen, brauchte also immer Hilfe von Schwestern, wenn ich aus Klo musste. In der ersten Nacht, hatte ich zwar großen Druck, konnte aber nicht, da frage mich die Schwester ob ich eine Windel tragen möchte, hatte aber aus Panik "nein" gesagt.

    Gruß
    Dennis

  6. #6
    Senior Member

    Registriert seit
    December 2007
    Beiträge
    315
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich hatte mal einen Lehrer, der war bei diesem Thema immer sehr begeistert. Von Windeln hat er nie geredet, aber er fand es offenbar irre spannend, wenn sich jemand in die Hose macht. Er konnte stundenlang darüber reden, welche Nahrungsmittel welchen Einfluß auf die Konsistenz von Ausscheidungen haben.
    Einmal meinte ein Schüler: "Wenn ich jetzt nicht auf Toilette darf, mache ich mir gleich in die Hose.", worauf dieser Lehrer begeistert antwortete: "Oh ja. Das will ich sehen.".
    Original von Zartbitter
    Und ich fand es immer schon toll Babys zu wickeln. Bei Erwachsenen hat man ja selten die Chance ;-)
    Kannst Dich ja im Altenheim bewerben.

  7. #7
    Junior Member

    Registriert seit
    October 2006
    Ort
    Edinburgh
    Beiträge
    12
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    RE: Gibt es Passivwindelfans?

    hallo Zartbitter!

    auf deine frage... ja!! wie ich jetzt deinen artikel gelesen habe, konnte ich dir nur zustimmen... genau so geht es mir auch!! 8)

    ich trage zwar manchmal windeln, finde es aber viel aufregender zu wissen, dass Männer um mich herum windeln tragen und sie auch benutzen!!! Ich habe bisher leider noch keine erfahrung als "mami" gemacht ... ;-)

    Kannst mir ja eine pn schicken!

    lg dragonheart

  8. #8
    Senior Member

    Registriert seit
    December 2007
    Beiträge
    1.109
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    wickeln lassen

    Hallo Dennis,

    persönlich würde ich mich vermutlich lieber von einem Mann wickeln lassen. bei einer Frau kann ich es mir schwer vorstellen. Es stellt doch sicher eine erotische Nähe her, die ich mir kaum vorstellen könnte - oder wenn, dann bei Freundinnen, die ich schon seit zig Jahren kenne. Bei einem Mann wäre es etwas anderes: Da würde ich das gewickelt werden wahrscheinlich als teil erotischer Zärtlichkeit begreifen und dann das Gewickeltwerden genießen, wenn ich mit dem Mann ein zärtliches Verhältnis habe. Vor einer Frau wäre ich als Frau zu stolz, denke ich.

    Und wickeln: Eine Frau würde ich wickeln, wenn sie mich bittet, aber wohl ohne dass es mich emotional sehr berühren würde. Einen Mann wickeln: Das ist etwas Anderes. Da werden Rollenklischees ironisiert - und das ist an sich schon sehr stimulierend und sexy. Das würde ich mit Lust tun - wenn der Mann mich auch sonst anzieht.

  9. #9
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    160
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Tze. ^^ Da war ich etwas zu langsam. Das wollt ich auch grade schreiben. Ich denke nich, dass das wickeln zwichen Männern leichter fällt. Ich persönlich würde das garnicht machen. Wickeln und auch der Windelbereich sind halt die Genitailen und ob nu gewollt oder nich, es hat immer was mit Sexuallität zu tun.

    Aber es gibt halt in der Windelszene überwiegend Männer, die dazu stehen oder auch Windeln tragen. Was viele da doch etwas...verzweifelt macht, ihre Verlangen aus zu leben ^^ Und da kommt es schon vor das sich manche sagen, is mir latte wer, aber ich will gewickelt werden. Ich red nich von der Allgemeinheit, ich red nich, von dennen die hier gepostet habe, ich nenne Beispiele.

    Ich könnt mir, wär ich die Frau ehrlich gesagt auch nich vorstellen nur die Dumme zu sein, die den anderen wickelt ^^

    Es gibt zwar sicher einige die wei du es Lieben lieber nen anderen in Windeln zu stecken als selbst welche zu tragen, und das hat in meinen Augen was mit Dominanz zu tun, aber ich denk mal, das ist ehr seltener ^^ Wär ja noch zu schön, wenns für jeden Windelträger ne Frau gäbe der das gefällt ;P

    Wie ne Frendin von mir mal sagte, der gedanke, das Ihr Kerl ihr Kind is, findet sie garnicht schick. Rollenklischee halt ^^ Aber das is es ja was dir gefällt ne? ^^

  10. #10
    Junior Member

    Registriert seit
    November 2007
    Beiträge
    16
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    @zartbitter

    Hallo Zartbitter, auf Deine oben gestellte Frage, ob es jemanden gibt, der es lieber sieht, Windeln bei anderen - dem anderen Geschlecht - zu sehen als bei sich selbst, ja, ich finde das überhaupt nicht ungewöhnlich. Das muß ja aber nicht auschließen, daß man selber trotzdem mal gerne eine Windel anzieht. Aber ansehen tue ich mir keine Männer in Windeln, Frauen in Windeln finde jedoch sehr erotisch. Aber die Art der Windel finde ich dabei auch sehr wichig, ich mag nicht diese ganz dicken, eher jene, die die Figur noch etwas betonen. Und sie müssen aus Plastikfolie sein, diese neue Stoffbeschichteten finde ich überhaupt nicht erotisch. Das liegt vielleicht an meinem Latex-Faibel.
    Ciao
    Peer

  11. #11
    Senior Member

    Registriert seit
    December 2007
    Beiträge
    1.109
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Dominanz

    Lieber Babygeist,

    ich will klarstellen, dass bei mir der Wunsch, jemanden zu wickeln, wohl hoffentlich nichts mit Dominanz zu tun hat! Es geht eher darum, dass es etwas sehr, sehr Persönliches ist, ein gemeinsames Geheimnis vielleicht - und dass es einen Mann sicher Mut kostet, zu sagen, dass er eine frische Windel braucht. Sexualität, die auf Dominanz und Unterordnung beruht, lehne ich für mich ab - und eine Mama will ich für einen Mann ebensowenig sein, wie ich selbst ein Kindchenschema annehme.

    Und einen Mann zu wickeln würde für mich auch nicht bedeuten, dass ich ihn als Baby sehe. Da würde ich deiner Freundin zustimmen. Das Wickeln ist ein Ausdruck von Vertrautheit, Zärtlichkeit und Geborgenheit und ich könnte sicher einen Mann in Windeln als gleichberechtigt und männlich empfinden, sofern er in seinem sonstigen Verhalten intelligent, gewissenhaft und zuverlässig ist. ich biete gerne einem Mann eine Schulter zum Anlehnen - oder eine Hand am Windelband, aber auch ich will Schwächen haben und zeigen dürfen. Jede Partnerschaft, in der einer sich überlegen fühlt, empfinde ich als problematisch.

    Von dem letzten Mann, den ich liebte, habe ich mich auch gerne mal füttern lassen, aber das ist ein Spiel zwischen vier Wänden - und das zeigt nicht, wer außerhalb des Hauses mehr Erfolg hat oder entschiedener auftritt.

  12. #12
    Trusted Member Avatar von tommy

    Registriert seit
    October 2007
    Beiträge
    456
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    also ich brauch häufig auch erst garkeine windeln anzuziehen. hab ja meine fantasie. die reicht mir fasst immer aus. klar ist es noch aufregener für mich mit windel aber auch ohne geht es . es reicht bei mir schon wenn ich im laden vor dem windelregal stehe und mir vorstellen wenn ich noch in jede reinpassen würde. dann könne ich direkt nach hause rennen und mir ne windeln an ziehen
    Das Problem ist nicht das Problem,
    Das Problem ist,
    Das Problem zu lösen

  13. #13
    Junior Member

    Registriert seit
    July 2007
    Beiträge
    16
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Bei mir ist auch die Phantasie meiste schöner als das eigentlich ausprobieren. so richtig den kick erlebe ich dabei nicht wirklich. aber die vorstellung freuan gewickelt zu sehen ist dann doch um einiges erregender als die vorstellung von mir in windeln

  14. #14
    Senior Member

    Registriert seit
    December 2007
    Beiträge
    315
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Solche Fantasien erregen mich auch sehr. Es ist aber irgendwie noch ein ganz anderes Gefühl, selbst eine Windel zu tragen. Das tue ich aber nur, wenn ich alleine bin. Wenn ich jemand habe, mit dem ich die Zeit gemütlich verbringen kann, ist mir gar nicht nach Windeln tragen. Ich würde es aber wohl auch nicht ablehnen, wenn ein enger Freund oder Freundin mich gerne wickeln möchte.

  15. #15
    suprima46
    Gast

    Passivwindelfans

    Hallo Zartbitter, ich find das ganz in Ordnung. Also ich würd mich riesig freuen, wenn ich wüsste welche Frau mich wickeln würde, sei es die eigene Frau oder eine Fremde.Auch das es jemanden erregt,wenn sich ein Mann in die windeln macht,ist doch schön.ich würd gern mal in die Windeln machen und jemand schaut zu. ist für mich eine sehr erregene Phantasie.

  16. #16
    Senior Member

    Registriert seit
    June 2006
    Beiträge
    127
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich muss zugeben, ich bin erstaunt wie genau Zartbitter meine Gefühle widergegeben hat ;-)

    Denn ungefähr aus ihren Gründen (Editwäre(/EDIT) es für mich so schön, meine Freundin zu wickeln oder frisch zu machen - gemeinsam ein intimes Erlebnis haben, und dabei zärtlich sein... *träum*

    Wolf

  17. #17
    DerPaskal
    Gast
    Ich fand deinen Post sehr interessant, da ich mal eine ganz lange Weile genau darüber (qausi aus der anderen Perspektive des Geschlechts) nachgedacht habe. Mich hat eine ganz lange Zeit das "eigene" Windeltragen überhaupt nicht mehr - ich möchte mal sagen stimuliert - gereizt. Aber gerade zu der Zeit, brauchte ich mir im Kopf nur "vorstellen" wie eine weibliche Person aus meinem Freundeskreis eine Windel tragen würde... Und das hat mich schon sehr heiß gemacht.

    Also ich kann mir schon vorstellen das man Windelfetischismus/ seine Leidenschaft - Passiv ausleben kann. Warum denn auch nicht Ich lebe selbst nach der Fasson: "Alles was gefällt und Spass macht, kann nicht schlecht sein"

    Mittlerweile muss ich sagen, bin ich vom Windeltragen sehr weit weg. Vielleicht liegt es auch daran das ich mittlerweile eine Freundin habe. ?! Nun und Windeln sind "fast" aus meinem Kopf raus.

    Aber was mich interessieren würde - Was genau findest du denn daran erotisch wenn ein Mann (entschuldige - ich finde Männer höchst unerotisch ^^ ) eine Windel trägt? ... Turnt dich der Gedanke an das er sie benutzt oder ist es eher das "süss" aussehen?

    Also bei mir selbst weiß ich wie es ist: Ich selbst turne mich an wenn ich die Windel benutze. Bei anderen allerdings, finde ich es gerade dann erotisch und aufreizend wenn sie (die Frau) darin einfach nur unschlagbar Süß aussieht... Das löst in mir einen Kick aus... Also das "süße" Man kann sich das vielleicht so wie ein Feuerwerk vorstellen, was in dem Moment in meinem Kopf abgeschossen wird. Lustigerweise finde ich die Hauptwindelträgergruppe (Babys und Alte) alles andere als Süß *grins* - irgendwie verkehrte Welt. (Aber womöglich auch ganz gut so...)

    Also ich trenne meine Leidenschaft. Einmal die "Betrachtung und Auslebung" an mir selbst - und einmal bei "anderen". Letzteres gibt mir übrigens unheimlich viel mehr.

    Würde mich freuen wenn du antwortest, weil es ja doch gerade im Internet immer schwer ist - wirklich mal die Meinung von jemanden des anderen Geschlechtes zu hören...

  18. #18
    DerPaskal
    Gast
    Ich finde übrigens deine Meinung (das hatte ich oben vergessen zu erwähnen) ... über die Ansicht - wie du deinen Partner beim Windeltragen siehst - sehr gut.

    Ich denke das Teen/Adultbaby-gefühl sollte vorsichtig gesagt - ein Spiel bleiben. Und wenn man es als Spiel einbindet - dann okay. Aber wenn man anfängt seinen Partner als tatsächliches Baby zu betrachten, wäre ich vorsichtig.

    Ich selbst würde meine Partnerin niemals "geistig" auf den Zustand eines Babys degradieren, nur weil sie eben vielleicht für mich mal eine Windel oder einen Schnuller trägt. Im gegenteil - ich würde es ihr genau als das anrechnen, was du geschrieben hast.
    Vertrauen, Zärtlichkeit und Geborgenheit. Find ich gut... (wollte ich nur mal so sagen)

  19. #19
    Senior Member

    Registriert seit
    December 2007
    Beiträge
    1.109
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hallo Paskal,

    danke erstmal für deine freundliche Rückmeldung.

    Deine Frage ist aber garnicht so einfach zu beantworten. Finde ich Windeln an Männern süß? Hm. Ich sehe selten welche...

    Genau kann ich garnicht definieren, was mich an dem Gedanken von Männern in Windeln anturnt. Ich denke aber, dass es eher in der Benutzung liegt als in der Optik, oder weniger an der Benutzung als am Reinemachen.

    Wenn ich mir so vor dem inneren Auge einen Mann in Windeln vorstelle, dann hat das wenig Charme: Und vor allem die Fotos mit Männern in buntgepunkteten Gummihöschen finde ich eher abstoßend als anregend. Das entspricht nicht so meinem ästhetischen Geschmack. Wenn, dann wohl eher noch schlichtes Weiß oder naturbeige Baumwolle oder sowas. Aber es ist wohl weniger das Aussehen als die Vorstellung, dass jemand sie benützen könnte.

    Aber besonders erregend finde ich die Vorstellung, den Mann auszupacken, abzuwaschen, einzuchremen, auf diese Weise zu verwöhnen. Nun: Bitte, bitte, legt das nicht wieder als Dominanz oder Wunsch aus, jemanden zu erniedrigen. Es ist wohl eher der Wunsch, jemanden bei so einem peinlichen und tabuisierten Tun zärtlich zu verwöhnen. ich empfinde es immer schon als unheimliche Sympathiebekundung, wenn ein Freund im Badezimmer auf die Toilette geht, während ich auch im Bad bin. ich finde es schön, wenn ich merke, dass es keine Schamgrenze mehr gibt.

    Frage beantwortet, Paskal?

    Sonderbar: Wenn du schreibst, wie süß Frauen in Windeln aussehen, dann kann ich das natürlich auch kaum nachfühlen, denn ich vermute, auch ich sehe darin eher albern aus. Es würde für mich unheimlichen Mut kosten, meine Rolle als emanzipierte, selbstbewusste Frau vorübergehend aufzugeben und mich als "süß" ansehen zu lassen. ich müsste mir davor GANZ sicher sein, dass der Mann, der mich so sieht, im RICHTIGEN Leben ernst nimmt, achtet und meine Selbstständigkeit schätzt. Sonst ginge das nicht. Ich denke, wir Frauen haben eben immer noch Angst, dass Männer versuchen könnten, uns zu dominieren. Und während ich es nett finden kann, wenn ein Mann mal in die Kindchenrolle schlüpft, macht es mich bei Frauen fast aggressiv. ich denke dann ganz schnell: Die will Beschützerinstinkte wecken und sucht nen Dummen, der guckt statt denkt. Bei Männern dagegen finde ich es mutig und stark, wenn sie die Rolle des Starken zwischendurch aufgeben können und das Kind im Manne zum Vorschein kommen lassen.

    Dass ich den Unterschied mache, ist mir peinlich, denn ich weiß natürlich, dass das Liebesleben daheim nicht viel mit dem Leben draußen zu tun hat. Vermutlich sind es gerade die Männer, die im Berufsleben eine besonders verantwortungsvolle Stellung haben, die daheim gerne mal der sein wollen, der betüddelt und geknuddelt wird. Ich hatte nur mal eine ganz kurze Beziehung zu einem Manager eines Konzerns, der ein unumstößliches Selbstbewusstsein hat und den man wohl als eher dominant bezeichnen müsste, aber in erotischer Hinsicht gerne mir als Frau die Chefinnenrolle überlassen hat und sich verwöhnen ließ und der eben auch das Selbstbewusstsein besaß zu sagen: Tags lenke ich die internationalen Geschäftsbeziehungen und nach Feierabend will ich mein Kuscheltier. Windeln spielten zwischen uns keine Rolle, aber ich denke, er wäre ein Mann gewesen der das nicht schlicht abgelehnt hätte, sich einpacken zu lassen.

    ich wollte das nur auch noch schreiben, um zu betonen, dass wickeln und Dominanz nicht zusammengehören müssen.

  20. #20
    Junior Member

    Registriert seit
    July 2007
    Beiträge
    16
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Windeln und Dominanz müssen auch nicht zusammen gehören. Mann kann sich auch darin nicht erniedrigt sondern sicher unt wohl fühlen (was allerdings vom empfinden und Geschmack der jeweiligen Person abhängig ist) Einen partner als Baby zu degradieren sollte mann auch auf keinen Fall machen bloß weil er mal ne Windel trägt. Es ist für mich einfach nur ein schöner Fetisch wie jeder andere auch. Wer z.B. mit Handschellen gefesselt wird, wird in der regel ja auch nicht als Verbrecher betrachtet. warum sollte man also einen partner in Windeln wirklich als Baby sehen.

    Zu dem Punkt das Frauen in Windeln süß aussehen: Das ist bei mir z.B keinesfall dominierend gemeint oder das ich nicht gleichberechtigt mit meiner Freundin wäre- Für mich sind Windeln auf irgendeine Art und weise ein Sehr Erotisches Kleidungsstück das die Pantasie anregt. Mann könnte es fast mit einer art von Dessou vergleichen. Und wenn ein Mann (meiner erfahrung nach) süß sagt meint er das nicht unbedingt abwertend sondern eher als kompliment das die Frau Hübsch ist aber da sind wohl zwischen Männern und Frauen bei diesem Wort häufiger Missverständnisse. Meine Freundin kann es auch auf den Tod nicht leiden wenn ich ihr sage das ich sie süß finde.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.