Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21

Thema: Video neue US-Attends

  1. #1
    Junior_Ultra
    Gast

    Video neue US-Attends

    Link zum Video

    Abspeichern: Klick mit rechter Maustaste auf den Link, speichern unter ...

    (3 MB, WMV)

  2. #2
    Senior Member

    Registriert seit
    September 2004
    Beiträge
    1.415
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    ist das erste herstellervideo was ich sehe, wo man auch ne windel sieht.
    ich finds aber eher unschön dass immer mehr windeln kein plastik mehr außen haben - wo bleibt da noch das windelfealing.
    aber usa und europa sind sowieso zwei verschiedene dinge - selbst die tenas haben dort schon eine stoffoberfläche.

  3. #3
    Datenschieber Avatar von Wolfgang

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    nähe Wien
    Beiträge
    8.302
    Mentioned
    93 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    n pfleger der ne windel in der art und dem tempo einem patienten ummacht kriegt ne fristlose :P

    ansonsten is des video ned wirklich vielsagend...
    "Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie Ihr mich haben wollt. Entdeckt mich, wie ich bin."

  4. #4
    Senior Member

    Registriert seit
    September 2004
    Beiträge
    1.415
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    das ganze war doch auch ne demonstration von den tollen neuen "fähigkeiten" dieser windel. im professionellen berreich geht das zick-zack und der nächste patient dran.
    pflege in unserer gesellschaft heißt fließbandarbeit mit allen ethischen und gesundheitlichen konsequenzen die das mit sich bringt.
    und sehen tut man in dem video eigentlich garnix. wär ja auch schlimm wenn attends plötzlich nen video rausbringen würde wo man ihre produkte sehen würde.

  5. #5
    Kaffejunkie Avatar von BoP

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Großraum Heilbronn
    Beiträge
    3.113
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    1
    Warum sind alle großen Firmen der Meinung ihr Sortiment auf Textil
    umstelleen zu müssen. Wenn ich sowas sehe krig ich Ausschlag.
    Ich mag keine Textilen Windeln muss ich auch nicht.
    "Dein Ziel ist wichtig für diese Welt. Du sollst das Lachen schenken.
    Denn jedes Kind dem du Lachen schenkst, kann mit dem Herzen denken."

    Schandmaul - Herr der Wellen

  6. #6
    Senior Member Avatar von windel28

    Registriert seit
    April 2005
    Ort
    Duisburg,NRW
    Beiträge
    637
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Die Firmen stellen auf Textil um, weil die atmungsaktiver sind.

    Durch die neue Textiloberfläche raschelt die Windel nicht mehr und ist somit noch diskreter für Leute die sie immer tragen müssen.

    An AB und DL´s denken die Hersteller leider nicht.

  7. #7
    Trusted Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    3.404
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich hab bislang auch von Inkos nicht viel gutes über Windeln mit Textilfolie gehört. Die meisten sagen, dass man sich durch die rauhere Oberfläche eher die Haut aufreibt, als bei Folie.

  8. #8
    hosenmatz69
    Gast
    Original von Linus
    Ich hab bislang auch von Inkos nicht viel gutes über Windeln mit Textilfolie gehört. Die meisten sagen, dass man sich durch die rauhere Oberfläche eher die Haut aufreibt, als bei Folie.
    Das sag ich auch. Betrifft aber nur Windeln, die komplett Textilartig aufgebaut sind. Die atmungsaktiven Seitenteile a'la Molicare Premium, auf deren Ähnlichkeit die diese Attends vermutlich abzielt, verursachen bei mir persönlich KEIN Scheuern und haben durchaus was für sich. Die Meinungen gehen zwar auseinander, aber als Hartmann im April 2003 mit derartigen Prototypen zu Test ging, war die erstaunte Feststellung eines tatsächlichen Inko, daß die dünnen nachts BESSER halten als die Moli SuperPlus. Ich als Nicht-Inko hatte denselben Eindruck. Wobei man dazusagen mußte, daß damals noch die "klassischen" SuperPlus auf dem Markt waren, deren Verschlußweise ein Durchlaufen bis zum Rücken erleichtert hat. Das ganze bezieht sich auf Schlafen in Rückenlage.

    :bindafuer:

    Winkegrüßis

    Hosenmatz

  9. #9
    Senior Member

    Registriert seit
    September 2004
    Beiträge
    1.415
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    irgentwie muß das mit der textiloberfläche bei den babys doch auch funktionieren - die reiben sich doch auch nicht ständig die oberschenkel auf.
    ich hab aber auch schon festgestellt dass die textilen erwachsenenwindeln eher was fürs sitzen oder liegen sind. wenn man sich damit bewegt reibt man sich besonders bei warmen wetter in kurzer zeit die oberschenkel auf und hat dann dort gigantische wundstellen. das gibt es zwar auch bei plastik aber dort dauert es doch deutlich länger.
    ich kann aus meiner sicht nicht verstehen warum einige hersteller dazu übergehen windeln mit textiloberfläche zu produzieren.

  10. #10
    Martinius
    Gast
    Original von Linus
    Ich hab bislang auch von Inkos nicht viel gutes über Windeln mit Textilfolie gehört. Die meisten sagen, dass man sich durch die rauhere Oberfläche eher die Haut aufreibt, als bei Folie.
    Das kann ich bestätigen. "Richtige" Windeln mit Stoffoberfläche sind vor allem für immobile Patienten geeignet. Ich habe eine etwas empfindliche Haut und werde von Produkten mit textilartigen Oberflächen regelmäßig wundgescheuert. Deshalb ziehe ich grundsätzlich einen glatten PVC-Slip von Suprima (nicht diese rauen Polyurethan-Folien!) drüber. Auch wenn ich i. d. R. den Tena Slip Maxi verwende, der aussen ja noch eine Kunststofffolie hat, denn selbst da werde ich durch den Faltenwurf der Bündchen an den Rändern nach einiger Zeit wund. (Mit den sogenannten "Pants" komme ich auch nicht zurecht.)

    Zum Video: da werden ganz schlimme Erinnerungen an die Molicare Premium wach!

  11. #11
    Martinius
    Gast
    Original von windeldon
    irgentwie muß das mit der textiloberfläche bei den babys doch auch funktionieren - die reiben sich doch auch nicht ständig die oberschenkel auf.
    Dafür mag es eine ganze Reihe von Gründen geben: Schnitt der Windeln, Bewegungsablauf und Körperhaltung beim Kleinkind usw... oder ganz allgemein nach wie vor bessere Qualität als die der Erwachsenenwindeln. (In Meckerlaune habe ich auf diesem Blog einen Kommentar über das Preis-Leistungsverhältnis von Inko- und Pflegeprodukten geschrieben: *klick*)

  12. #12
    Junior_Ultra
    Gast
    Der Hinweis "Press, then tug" ("Drücken, dann ziehen) fehlt auf der Packung der deutschen "Attends mit dem S". Ich hatte immer Probleme, die Klettverschlüsse richtig zu befestigen. Habe dann einfach nur die Klebestreifen vorne aufgeklebt, ohne die Klettverschlüsse zu benutzen. Mit "drücken und ziehen" funktionieren die tatsächlich und stören auch nicht so leicht auf der Haut.

    Wenigstens haben die noch eine Plastikfolie, denn stoffähnliche Aussenhaut mag ich auch nicht so gerne. Bei den Anlegehinweisen zu den "S" fehlt aber auch der Hinweis auf "drücken und ziehen". (Auf der Seite Attends Plus )

  13. #13
    pampers
    Gast
    außerdem hab ich den eindruck, dass immer mehr am saugmaterial gespart wird, sieht man ja im video, wie viel platz da noch ist...

  14. #14
    bkong26
    Gast

    RE: Video neue US-Attends

    hoi

    gibt es noch mehr davon?
    und das sollten alle firmen so machen :bindafuer:

    mfg

    bkong26

  15. #15
    dlbbg
    Gast

    RE: Video neue US-Attends

    Also ich hab mir jetzt mehr vorgestellt vom Video, aber war trotzdem mal ganz interessant anzusehen

  16. #16
    quidditch
    Gast

    RE: Video neue US-Attends

    Hallo zusammen,

    ich bin ja meist nur stiller Mitleser, auch, weil ich ziemlich wenig Zeit habe. Aber beim Thema Stoffoberfläche von den neuen Windeln muß ich doch auch mal zu Wort melden.
    Ich habe auch schon auf Inko-Seiten gelesen, dass die mobilen Inkos Stoffoberfläche der Reibung wegen eher ablehnen. Außerdem habe ich (und korrigiert mich bitte, wenn ich ein Einzelfall bin) ausnahmslos schlechte Erfahrungen gemacht mit Windeln, die komplett aus "Stoff" sind.
    Das alte Problem der Tena flex maxi mit den undichten Stellen ist ja inzwischen vielleicht gelöst, aber ich habe die Erfahrung gemacht (bisher getestet: Tena flex maxi, Abriform x-plus air-plus), dass die Stoffoberfläche dazu führt, dass gerne am Bündchen Feuchtigkeit nach Außen transportiert wird. Ergebnis: nasse Hose. Zweitens blähen sich sowohl Tena maxi als auch die Abriform vorne stark auf, bleiben aber hinten trocken. Sprich: Kapillartransport der Flüssigkeit findet nicht statt (ganz im Gegenteil zu den Plastikversionen). Obwohl nun Tena und Abriform völlig verschiedene Windelkonzepte sind, hält bei beiden die Fixierung nicht. Die Tena sackt nach unten weg und man hat den Eindruck sie wird mit dem zusätzlichen Gewicht nicht fertig. Das geht so weit, dass sie zu locker sitzt und ausläuft. Auch "Nachspannen" bringt nur kurzfristig Erfolg. Wenn man sie also ohne zusätzlichen Schutz trägt macht man ziemlich schnell das Sofa nass.
    Ähnlich bei der Abriform. Da habe ich beide Versionen (Stoff und Plastik) nebeneinander getestet und die Stoffversion wird auch mit zunehmender Füllung immer weiter (teilweise reissen sogar die Klett/Klebverschlüsse ab) und das Ergebnis ist das gleiche: nasse Sitzgelegenheit. Ganz anders die Plastik-Abriform. Die wird gleichmäßig vorn und hinten naß und wird während des Tragens auch nicht immer weiter.
    Ich verstehe wirklich nicht, was die Hersteller (die wohl mal wieder die Kunden als Tester einsetzen, in dem sie ihnen ein unausgereiftes Produkt vorsetzen) mit ihrem Schwenk auf Stoffoberfläche bezwecken. Die großartig beworbene Atmungsaktivität kann einem doch völlig schnuppe sein, wenn die Haut durch fehlenden Flüssigkeitstransport so nass ist, dass man beim Windelwechsel ein Handtuch braucht! Ich hoffe nur, dass es sich um Parallelprodukte handelt und sie nicht dazu gedacht sind die Plastikoberfläche zu ersetzen.
    Es stimmt schon, dass Pampers es auch so machen, aber dort funktioniert der Flüssigkeitstransport wenigstens.
    So, genug geschimpft. Schönen Abend von Quidditch

  17. #17
    Senior Member

    Registriert seit
    September 2004
    Beiträge
    1.415
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    ich denke für die haut sind atmungsaktive windeln sehr wichtig, sonst hätte sich das bei babywindeln nicht durchgesetzt - oder sollte das nur eine mode sein?

    aber die derzeitigen erwachsenenprodukte mti stoffartiger oberfläche haben anscheinend diesen level noch nicht erreicht.
    ich ärgere mich auf jeden fall immer noch nen packet x-plus mit stoffoberfläche gekauft zu haben.
    lange lebe plastik!

  18. #18
    Ziggy227
    Gast
    Tja so ist das halt auf der Welt. Es wird immer schlechtere Sachen so verkauft, so daß diese auf einmal positiv für alle sind. Ich weiß, jetzt sind wieder einige anderer Meinung´. Das Gleiche ist es mit den Getränken....immer weniger süß (mit Zucker) aber Süßstoff der wie eine Wasserstoffbombe für unsere Körper ist.

    Ich hoffe uach, daß die Plastikoberfläche noch eine ganze weile bleibt. werde mal eine e-MAil schreiben vielleicht gibt mir Abena ja antwort obwohl ich das nicht glaube, da es ja glaube ich ein Gehiemnis der Firma ist, warum sie dies tun.

    1. aus Kostengründen
    2. Dumm verkaufen der Betroffenen.
    3. aus Marketing-Gründen

  19. #19
    Senior Member Avatar von Windellukas

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    580
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Soweit ich gesehen habe ist diese "atmungsaktive" Außenhaut auch nur ne Plastikfolie mit ner Vliesschicht drüber. An den Seitenteilen mag das ja atmunsaktiver sein, aber da, wo es dicht sein muss, ist weiterhin eine atmungsunaktive Folie.

    Ich tippe mal auf Ziggys Punkt Nummer 3. Wobei das natürlich 2 mit einschließen muss.

  20. #20
    hosenmatz69
    Gast
    also ich bin mir ziemlich sicher, daß zumindest die Seni tatsächlich komplett aus dieser Textilartigen Substanz bestehen, und bei der Tena Flex kann ich es mir zumindest vorstellen, da ich irgendwo gelesen habe, daß sie zu den wenigen "atmungsaktiven" gehört (nur wo weiß ich spontan nicht mehr). Die Seni scheinen auch im Vergleich am wenigsten zu reiben, da ist die Flex deutlich rauher. Nachteil (bei beiden) ist, daß sie irgendwann rutschen, weil das Textilmaterial anscheinend zum nachdehnen neigt, wesentlich stärker jedenfalls als Plastik.

    Bei beiden Windeln muß ich aus eigener Erfahrung sagen, daß die "stärkste" Variante für sich selbst zu schwer wird und dann rutscht oder durchhängt, die Flex ist eigentlich die schlimmste, das sieht richtig pervers aus wie die sich in der Hose dickmacht *grins* - da hilft auch kein Body mehr (3 verschiedene Modelle getestet).

    Bei der Flex nehme ich daher die Plus in Grün und leg 'ne Einlage vom Schlecker rein. Die ist im Sommer echt klasse und wird nicht so dick daß sie scheuert, auch wenn sie als Ausgleich dafür weniger saugen tut. Die Wiederverschließbarkeit und das Handling sind IMHO bisher ungeschlagen - ich sehe also auch eindeutige Vorteile.

    Grüßis

    Hosenmatz

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.