PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stoffwindeln testen



latifah
04.08.2012, 00:12
Hallo,

kennt jemand eine Möglichkeit, wie man Mehrweg-Windeln verschiedener Hersteller ausprobieren kann, ohne sie kaufen zu müssen?

Bei den Einweg-Artikeln hatte ich nie Schwierigkeiten, Probepackungen zu bekommen. Mehrweg-Windelhosen müsste man kaufen oder sich auf gut Glück verschreiben lassen, was aber ziemliche Verschwendung wäre, wenn es am Ende nicht das Richtige für einen ist.

Gibt es vielleicht spezielle Wäschedienste oder Mietservices? Für Babies gibt es solche Angebote hier in Hamburg, aber für Erwachsene?

Danke für Eure Tipps,

Latifah

SaphirWolf
04.08.2012, 09:48
ich glaube halt kaum, das ein inkontinenter solche Merwegprodukte überhaupt nutzen will. Fallen halt viel zu stark auf. Daraus resultiert auch warscheinlich die Tatsache, dass ich solche auch noch niergends gesehen habe; immer nur welche in der Größe für Kleinkinder.

Taggy
04.08.2012, 09:55
Bei Save findest du einige...aber glaube kaum, dass du diese testen kannst...es ist ja ein Hygiene Artikel...

Helmut
04.08.2012, 12:12
Hallo latifah,

wie SaphirWolf schon sagte, ist der Kreis der Anwender von Mehrwegprodukten eher begrenzt. Als mobiler Inko der noch voll im Berufsleben steht, eignen sich die Mehrwegprodukte eh nicht, erstens musst du die benutzen Produkte ja irgendwo lagern bis du wieder nach hause gehst, zweitens tragen diese Produkte stark auf, was der Diskretion entgegen steht und drittens ist gerade im Sommer die Geruchsbelästigung/Entstehung ein gewisses Problem da diese im Gegensatz zu Einwegprodukten keine Stoffe enthalten, welche die Ammoniakbildung bremsen, was ja bei eingenässten Windeln der Hauptgeruch ist. Dann kommt noch dazu dass Mehrwegprodukte bei Stuhlinkontinenz für mobile Anwender völlig ungeeignet sind.

Einzig zur Nachtversorgung könnten die Mehrwegprodukte verwendet werden, sonst sehe ich für mobile Anwender keinen nutzbaren Einsatzbereich.

Klar gibt es auch Wäschedienste die Mehrwegprodukte haben, aber diese versorgen ausschließlich Alten- und Pflegeeinrichtungen. Die meisten Anwender dort sind eh nicht mehr mobil genug und da kommen Mehrwegprodukte eher zum Einsatz. Aber auch hier werden sie fast Ausschließlich für Harninkontinente Betroffene verwendet, die stuhlinkontinenten Bewohner werden dort oft auch mit Einwegprodukten versorgt. Diese Unternehmen bedienen aber in der Regel keine Privatkunden, daher wirst du dort kein Glück haben.

Vom Umweltaspekt her gesehen bringen die Mehrwegprodukte heute keinen Nutzen mehr gegenüber Einwegprodukten. Durch die gestiegenen Energiekosten lohnen sich die Mehrwegprodukte nicht mehr, da können Einwegprodukte deutlich wirtschaftlicher sein. Ein gutes Beispiel ist der Windel-Willi (http://maylein.eu/projekt-windel-willi/index.html) und solche Anlagen entstehen inzwischen einige.


Die Hersteller von Mehrwegprodukten haben die letzten Jahre praktisch kein Geld mehr in die Entwicklung/Weiterentwicklung gesteckt, da einfach der Markt zu gering ist, um die Entwicklungskosten Gegenfinanzieren zu können. Außerdem lassen diese Hersteller praktisch immer bei den Großabnehmern testen, da bekommen sie auch am meisten Rückmeldung für ihre Produkte.

Also latifah, sieht schlecht aus mit Testmustern, da hilft wirklich nur Kaufen bzw. Verschreiben lassen. Save bietet schon mal einen guten Überblick für brauchbare Mehrwegprodukte.


Gruß Helmut

Ronny41
04.08.2012, 12:15
hallo
ich habe nachts immer stoff und moltonwindeln um, so wie vor der wende
ich habe noch keine nachteile bemerkt, vor der wende ging es ja auch, gab ja keine pampers oder einwegwindeln
ich nehme die babywindeln, 80x80, habe aber auch die größeren 160x160

latifah
06.08.2012, 23:41
Hallo,

danke für Eure ausführlichen Antworten.

Ich würde auch nicht auf die Idee kommen, Mehrwegprodukte tagsüber zu verwenden. Mir geht es um die nächtliche Versorgung. Gelegentlich und phasenweise auch regelmäßig verliere ich nachts Wasser und bekomme dagegen je nach Wunsch und Bedarf Einwegvorlagen und -windelhosen verschrieben. Aber ich finde es verschwenderisch, die Windeln auch nach trockenen Nächten entsorgen zu müssen - aus hygienischen Gründen und weil sie eben nur begrenzt wiederverwendbar sind.

Daher dachte ich, dass ein Mehrwegprodukt in diesem Fall passender wäre. Außerdem fühlt es sich vielleicht mehr nach normaler Unterwäsche an als die Einweg-Inkontinenzslips. Auf der anderen Seite möchte ich aber nachts die Sicherheit haben, dass nichts schiefgeht, denn wenn es passiert, sind es nicht nur ein paar Tröpfchen.

Viele Grüße

Latifah

janbaby
07.08.2012, 10:30
Kuckuck,
wir verwenden seit geraumer Zeit Stoffwindeln von Joschi zur Nacht.
Die sind wirklich sehr kuschelig und saugfähig.
Das tolle ist, das es sie in verschiedenen Designs gibt. Ich trage gerade noch eine mit Giraffen und Elefanten.
http://www.ohwe.de/save/Media/Shop/osaka1.jpg

Wer sie allerdings auch für große Geschäfte benutzen möchte, braucht gute Nerven und Zeit für die Vorwäsche.

Gruß,
Janbaby SB
:danke: :regenbogen:

belerufon515
07.08.2012, 19:50
hi,nein sowas gibt es nicht,da kannst du googeln ohne ende.....kaufen ansonsten geht nichts. ich frage mal welche größe du hast....ich habe nämlich einige die sind neu aber ich mag die nicht.
grüße an alle hier.

Joe
07.08.2012, 20:36
Hi,

ich würde Dir ja die Padycare "Hof" empfehlen.
http://www.texamed.de/xist4c/web/inkontinenz-windelhosen_id_444_.htm

Die finde ich vom Schnitt her ganz toll. Sie sitzt wie eine normale Einwegwindel.
Durch das breite Klettband über die ganze Fläche kann man sie optimal anpassen.
Am besten finde ich das sie an den Beinen nicht einschnüren.

Sie hat auch eine Nässesperre, so das man - wenn man sie relativ zeitnah nach dem Einnässen wechselt - sogar auf eine zusätzliche Schutzhose verzichten kann.

Sie saugt auch gut was weg.

Viele Grüße
Joe

SaphirWolf
10.08.2012, 14:35
wieviel saugen die eigentlich so?

Joe
10.08.2012, 15:08
Hi,

also die Größe S von der Padycare 'Hof' ist mit 2100ml angegeben.
Real würde ich sagen so ca. 500ml, also 1-2 Blasenfüllungen.

Größter Nachteil einer Stoffwindel mit integrierter Nässesperre ist das irgendwann die Feuchtigkeit über die Faßern nach außen kriecht.

Normale Inkos bzw. Bettnässer würden die Windel aber sowieso wechseln bevor das passiert.


Viele Grüße
Joe

latifah
04.07.2013, 00:24
Hallo Joe und alle anderen,

die mir geantwortet haben. Vielen Dank für Eure Tipps! Es ist zwar schon einige Monate her, aber ich möchte noch schreiben, was daraus geworden ist:

Ich hatte Ende letzten Jahres mit meiner Ärztin über das Thema gesprochen. Sie fand meinen Wunsch, es nachts mit Stoffwindeln zu probieren, recht ungewöhnlich, konnte aber meine Gründe und Vorstellungen wie weiter oben geschrieben gut nachvollziehen und hat mir eine entsprechende Verordnung ausgestellt. Es gab dann wohl noch eine klärende Rücksprache mit meiner Krankenkasse, die dann aber schnell überzeugt war von der "medizinischen Notwendigkeit" (Hautprobleme, Unverträglichkeiten) und den finanziellen Einsparungen.

Jedenfalls trage ich sie nun seit ein paar Monaten regelmäßig nachts und bin sehr zufrieden. Sie passen sehr gut und fühlen sich sehr gut und natürlich auf der Haut an.

Also danke nochmals,

Latifah

Goldfred
04.07.2013, 12:37
Hallo latifah!

Für welche Mehrwegwindel hast Du Dich eintschieden?

Die Padycare Hof kann nur jemand empfehlen, der sie nie benutzt hat. Das Teil ist ganz mieses Auslaufmodell. Trocken hat die Hof einen tollen Sitz, aber sie läuft sofort aus und die feuchte Außenschicht reibt die Beine wund.

Eigentlich auch ein einfaches Frotteehandtuch als Stoffwindel, daß sich ja dann besonders diskret waschen und trocknen läßt.

Goldfred

Ausonia
04.07.2013, 15:26
Hallo Latifah,

wenn Deine Windel über Nacht trocken geblieben ist kannst Du sie doch
nochmals verwenden - in der nächsten Nacht - wo ist das Problem?

Mache ich auch so und wg. der Hygiene hatte ich da noch keine Probleme.

Gruß aus HH!

Tobi

latifah
04.07.2013, 23:05
Original von Goldfred
Für welche Mehrwegwindel hast Du Dich entschieden?

Es ist das Modell Aichner 520 geworden. Die Auswahl war echt schwierig. Meine Ärztin konnte keine Empfehlung abgeben und auch in dem Sanitätshaus, in dem ich sonst gut beraten wurde, hatte niemand so richtig Ahnung.

Zuerst dachte ich auch an die Padycare Hof, habe dann aber - auch wegen der warnenden Hinweise hier - noch weiter gesucht und diese Übersicht beim Selbsthilfeverband Inkontinenz gefunden:

Testbericht Mehrwegsysteme (http://www.selbsthilfeverband-inkontinenz.org/svi_suite/load.php?id=16)

Perfekt scheint wohl keine zu sein, aber die Aichner 520 ist für mich der beste Kompromiss.

Aichner Produktseite (http://www.aichner.net/nc/inkontinenz-textilien/online-shop/produkt-uebersicht/?tx_ttproducts_pi1%5Bcat%5D=113)


Original von Ausonia
wenn Deine Windel über Nacht trocken geblieben ist kannst Du sie doch
nochmals verwenden - in der nächsten Nacht - wo ist das Problem?

Grundsätzlich stimmt das schon und ich hab's ja auch so häufig gemacht, aber ich finde es dennoch unschön, denn Frauen wechseln nämlich gerne täglich ihre Unterwäsche - im Gegensatz zu Männern ;)

Im Ernst, gerade im Schritt verknittert die Windel bzw. der Saugkern und fühlt sich beim zweiten Tragen nicht mehr wirklich frisch an, was sicherlich auch am Material liegt. Baumwolle auf der Haut finde ich viel angenehmer, gerade im Sommer, wenn es heiß ist.

Ein weiterer Vorteil der Aichner Hose ist, dass es den "Windelspeicher", der wie eine überdimensionale Slipeinlage aussieht, als Zubehör gibt. Davon habe ich mir welche dazugekauft, so dass ich die täglich wechseln kann, wenn in der Nacht alles trocken geblieben ist und nicht jedes Mal die gesamte Windel waschen muss.


Liebe Grüße

Latifah