PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eine Frage an die Leidensgenossen



racer
02.03.2012, 16:24
Hallo zusammen,
(ich weis jetzt nicht ob das Thema hier her gehört oder in das Ageplay forum aber ich dachte ich Poste das hier)

Es geht darum wer von den Inkos die hier im Forum angemeldet sind kommt durch das AB oder AC ausleben mit der Inko besser zurecht?

Wenn ich AB spiele sind das die Zeiten in denen mir das Windeltragen müssen nix ausmacht und ich die Krankheit so richtig verdrängen oder Vergessen kann.

Wem geht das genau so? Freue mich über antworten.

Gruß
racer

owindelbabyo
05.03.2012, 17:04
Hallo Racer,

mir geht es ebenso, dass wenn ich mal kleinsein spiele, besser mit meinem Handicap Inko klar komme. In der Zeit ist es für mich dann völlig unerheblich, ob es unten läuft oder nicht. Es gehört einfach dazu und wird als selbstverständlich und voll in Ordnung akzeptiert.

Gruß...

Philip
05.03.2012, 20:58
Also,
"offengestanden" kann ich mir nicht vorstellen, dass der inko einfach so AB spielt!

racer
05.03.2012, 21:53
Hallo zusammen,

Also, "offengestanden" kann ich mir nicht vorstellen, dass der inko einfach so AB spielt!

dann lass es mehr kann ich dazu nicht sagen. Hab auch keine Lust auf eine solche Diskusion mich runter zu lassen. Sorry daß, das so schroff rüber kommt aber mich kennen viele hier aus der WBC Persönlich und kennen meine ganzen Krankheiten (die noch mehr sind als "nur" die Inko.

Wenn du eine nettere Antwort geschrieben hättest, hätte ich dir erzählt warum das bei mir so ist aber so habe ich keine Lust dazu. Würde vermutlich auch nix bringen.

Gruß
racer

sakura13
06.03.2012, 11:52
Ist bei mir auch so, aber nur nachts hab ich das Problem. Meine Mutter findet mich aus dem Grund pervers.

racer
06.03.2012, 12:28
Hallo sakura13,




Zitat von sakura13:
Ist bei mir auch so, aber nur nachts hab ich das Problem. Meine Mutter findet mich aus dem Grund pervers.

Ja ich hatte auch sehr zu kämpfen mit meiner Mama. Und mein Papa weis nix davon (ist auch besser so). Mittlerweile hat es meine Mama als Macke von mir akzeptiert.

Gruß
racer

Kvetinka
06.03.2012, 12:32
Hi,

wen man/frau nicht rechtzeitig auf Distanz (räumlich und emotional geht) versaut man/frau sich nur das ganze Leben.

Wenn mich jemand für perves halten würde, würde ich diese Person nicht mehr besuchen und auch keine Erledigungen mehr für diese übernehmen.

LG Jasmina

racer
06.03.2012, 12:51
Hallo adriaperla,
natürlich hast du recht du recht mit deiner Aussage. Aber bei mir ist es so das ich auf Hilfe (Pflege) von meinen Eltern angewiesen bin denn die Inko ist leider nicht meine einzige Krankheit.

Deshalb gäbe es für mich nur die möglichkeit von zu Hause ausziehn und dies von einer Fremden Person machen zu lassen oder zu Hause wohnen zu bleiben.

Gruß
racer

P.S: Wenn du mehr erfahren möchtest dann schreib mir ne PN und ich erkäre dir genauer wie es in meinem Umfeld zu Hause aussieht und warum das so ist. Damit du mich eventuell besser verstehen kannst. Seir mir nicht böse aber hier im Thred möchte ich das nicht machen.

Gruß
racer

Abri-fan
06.03.2012, 22:01
Original von sakura13
Ist bei mir auch so, aber nur nachts hab ich das Problem. Meine Mutter findet mich aus dem Grund pervers.

wie jetzt. du hast eine krankheit (inko) und deswegen hält deine mutter dich für pervers?

racer
06.03.2012, 22:17
Hallo Abri-fan,
ich glaube eher das sekura13 die sache mit dem AB meint.

Gruß
racer

Plueschbaby
06.03.2012, 23:32
Deshalb sag ich es meine auch nicht, wobei ich denken rein inko Foren wäre Tabu. Wobei jetzt nicht sagen kann ob ich mich ohne inko als AB bezeichnen wurde. Ja ich leben auch noch bei Eltern weil denken, das ich bei andern Helfern wenn ich ausziehen würde wohl noch weniger Verständnis finde, außer er wurde mir in der Foren in den ich bin über Weg laufen. Eltern kann immer hin wenn in klein Dosen mache einige doch noch machen nur alles auf einmal wäre für sie zu viel.
Andrea(s)