PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Das leidige SigPic Thema mit den Kinderbildern



the_kev
07.11.2011, 12:30
Auch wenn ich mir damit möglicherweise keine Freunde mache, wollte ich nochmal das Thema mit den Kinderbildern als SigPic anbringen, da ich auf der WF von Teilies angesprochen worden bin. Ich will nicht sagen, dass diese grundsätzlich verboten werden sollten, aber es sollte nochmal darüber diskutiert werden, ob eine freiwillige Änderung der Bilder seitens des WBC Teams in Erwägung gezogen werden sollte.

SigPics sind diese niedlichen kleinen Profilbilder dia an der linken Seite eines Threads zu sehen sind.

Warum ich der Meinung bin, dass diese nichts hier zu suchen haben:

Ich halte es für gefährlich diese Bilder zu verwenden. Nicht nur um die eigene Privatsphäre zu schützen, sondern auch um dafür zu sorgen, dass der Tenor des Forums von Anderen missverstanden wird und, viel wichtiger, dass diese Fotos nicht von Anderen "zweckentfremdet" werden.

Kinder sind in erster Linie eines, nämlich unschuldig. Dabei spielt es meiner Meinung nach keine Rolle, ob es die eigenen Bilder handelt, oder welche die aus dem Netz genommen wurden. Der Betrachter kann dieses nicht feststellen und wird im Zweifel bestimmt NICHT für den "Angeklagten" denken. Unsere Gesellschaft ist nun mal sowas von sensibilisiert, dass auch nur der kleinste Hauch von soetwas assotiationen weckt, die wir so nicht gebrauchen können.

Dieser thread gibt meine eigene Meinung wieder, diese kann, muss aber nicht richtig sein. Wenn sich also jemand durch meine Äusserungen gestört fülen mag, oder ich in jemandes Privatbereich eingedrungen sein, so bitte ich dieses höflichst zu entschuldigen.

Ich wünsche mir eine faire und wertfreie Diskussion.

DL-Dude
07.11.2011, 16:48
Am Rande: Falls jetzt auch der ein oder andere ins Grübeln kommt welches Bild gemeint ist, das Bild da links heisst Avatar, das Sigbild ist in der Signatur unter dem Beitrag und heisst eig. einfach nur Signatur, kann ja auch Text sein...
Ich geh mal davon aus hier ist der Avatar gemeint...

Ich bin der Meinung, wenn der Eigentümer das Bild ohne Rechtebeschränkung ins Netz stellt, hat er auch damit zu rechnen das daraus alles mögliche gemacht wird.
Maximal könnte man vielleicht anfragen ob der Jenige der es veröffentlicht hat was dagegen hat, bzw. das man überhaupt die rechtliche Situation abklärt, nur weil was bei Google angezeigt wird, heisst das ja noch lange nicht das man das einfach überall verwenden kann wie es einem passt.
Wenn das alles geklärt glaube ich in dem Kontext das meine twegen TBs/ABs solche Bilder verwenden um ihren Wunschzustand darzustellen, passen solche Bilder ganz gut zur Comunity, so lange es keine pornografischen Inhalte sind o.ä., sieht man sofort, ah das is wahrsch. nen AB.

Ich finde übrigens diese immer wieder auftauchenden Bilder von Windelbereichen und mehr ohne grosse Bekleidung viel negativer, ob nun in der Galerie oder sonst wo, da denkt man auf den ersten Blick man is in so ner Notgeilenabsteige gelandet...

Gwynhwyfer
07.11.2011, 17:04
Original von DL-Dude
Ich finde übrigens diese immer wieder auftauchenden Bilder von Windelbereichen und mehr ohne grosse Bekleidung viel negativer, ob nun in der Galerie oder sonst wo, da denkt man auf den ersten Blick man is in so ner Notgeilenabsteige gelandet...
/sign, es gibt doch angeblich ne Crotch Shot Regelung für die Galerie, wieso nicht für Avatare ?
Genauso zählen für mich aber so manche Bilder von Kindern mit Windeln dazu. Irgendwie driftet das für meinen Geschmack zu weit in den pedo Bereich ab.

pinky
07.11.2011, 17:41
Ich finde Kev hat recht - egal ob fremde oder eigene Kinderbilder - sie erhöhen in jedem Fall das Risiko des Pädophelie-Vorwurfs. Wer nicht so recht weiß, was ein AB ist und nach einem Haken sucht, der wird ihn so leichter finden - besonders im Zusammenhang mit den ebenfalls sich vermehrenden fotografierten Windelpopos. Ich kann zwar durchaus verstehen, dass ABs und DLs hier nichts Schlimmes bei finden - aber es gibt eben auch Leute, die scharf darauf sind, Seiten/ Foren wie dieses hier aus dem Web zu fegen - und die sehen das eben anders...
LG
Pinky

david
07.11.2011, 17:45
Muss das voll und ganz zustimmen !!! So manch bild von einem User find ich schon extrem fragewürdig, wenn da ein Kind mit ner Windel zu sehen ist, damit will ich den usern noch nix unterstellen, aber ausenstehende können das sehr schnell falsch interpretieren.

Ich denke mal das hat schon nen grund wenn manch ausenseite uns als Pedo einstuft, ich denke das liegt nicht nur allein an der Windel.

SantaClaus
08.11.2011, 13:49
Wow soweit hab ich noch nie gedacht und ich fühl mich angesprochen.
Hatte eigentlich das Bild genommen weil es so wunderbar passt.

Ich glaub ich muss da doch nochmal scharf überlegen.


SantaClaus

windel77
08.11.2011, 15:04
Original von Gwynhwyfer
/sign, es gibt doch angeblich ne Crotch Shot Regelung für die Galerie, wieso nicht für Avatare ?

Für Avartare gelten auch die Galerieregeln (siehe Forenregeln A2)

Grüße TB77

beebee
08.11.2011, 15:19
Ich will jetzt keinesfalls für _alle_ besagten Bilder sprechen - aber zeigt nicht z.B. damien's Avatar den ersehnten eigenen unschuldigen Zustand?

Ist die Logik denn soooo schwer zu verstehen? --->
Wer Kinder wie Erwachsene im Bett benutzen will, der ist pädophil.
Aber wer als Erwachsener _selber_ wieder wie so ein Kind sein will - der tut doch 180° das Entgegengesetzte!

Ist das denn sooo schwer zu verstehen?

Und müssen wir uns jetzt nach der Logik der Aussenstehenden richten, nur weil die etwas "in den falschen Hals" bekommen könnten - setzen wir jetzt in vorauseilendem Gehorsam die Zensurschere im eigenen Kopf ein?!? Wir richten uns also nach dem Urteilsvermögen der Außenstehenden, obwohl wir wissen, dass es falsch ist.

Ich glaube - das meine ich (leider) nicht als Witz - wir kommen bald in eine "Mittelalter 2.0" Zeit - wo jeder politisch-korrekter sein will als der andere, aber das alles auf einer ganz platt schablonendenkerischen Ebene - wo ein logischer Schluß niemals länger sein darf als eine Bildzeitungs-Schlagzeile...

Schade schade schade.


EDIT: ein Beispiel:

Whalewatcher müssten dann auch ihre Tätigkeit einstellen - mit dem Argument:

Wenn andre uns so sehen - lauter Boote um einen Wal herum - denken sie bestimmt: "Walfänger! die Schweine!" ... Wir wissen zwar, dass das genau falsch ist, aber da wir keine Mißverständnisse wollen, und wissen dass Leute nunmal Wal+Boote=Walfänger denken, müssen wir unsere Whalewatcher-Tätigkeit leider nun einstellen.....

janbaby
08.11.2011, 19:47
Kuckuck,

natüüürlich bin ich bei diesem Thema dabei, nachdem die Geschichtenkritik von Treibhauseffekt und mir meterhohe Wellen schlug und das Thema nun dicht ist.
Nun, es gibt durchaus Ähnlichkeiten in der Thematik.
Der Kevin hat sich da schon einige Gedanken gemacht und liegt da nicht so falsch.
Manche Avatarfotos können durchaus falsch verstanden werden!

wenn man auf der sicheren Seite bleiben will, nimmt man doch besser sowas:

http://www.skypers.sk/files/images/blog_fat_boy.jpg

Das ist auch nicht gerade der Burner, aber jeder erkennt: Aha, ein Windelliebhaber!

Ich überlegte auch eine Zeit lang, ob ich nicht niedliche Babybilder, oder sogar ein echtes Babybild auis meiner Kindheit als Avatar verwenden sollte. Aber neee, lieber nicht, es könnte ja doch einer denken, ich finde Babies geil. Meine Exfrau wäre eine typische Kandidatin, Dumpfbacken gibt es ja genug. Da bleibe ich doch lieber bei der Maya, oder ist die vielleicht...nee, ich glaube wirklich nicht!

Ich erinnere aber in diesem Zusammenhang nur wieder an die besorgte Mutter einer zwölfjährigen Tochter, die ein TB ist und sich der Mutti gegenüber offenbart hat. Die Mutti gerät in dieses Forum und rennt danach besorgt zum Sittendezernat. Dann aber Prost!
So unwahrscheinlich ist das nicht einmal.
jetzt könnt ihr mich ja wieder beschimpfen und dafür sorgen, dass dieses Thema morgen dicht ist. Ich finde, Kevin hat das richtig eingeschätzt. Danke für die Themeneröffnung, mein Lieber, ich traue mich sowas ja kaum noch.

Gruß,
Janbaby :danke: :regenbogen:

BabyNils
10.11.2011, 18:14
Hm... Ich bin ja nun auch jemand der ein eigenes Bild aus kindertagen als Avatar nutzt. Und ja auch ich habe bei der Wahl nich über sowas nachgedacht. Jedoch ein Pro und Contra kann ich mich nicht Entscheiden.

Pro:
Na ja das Leute denken hier sind Pedos unterwegs anhand der Avatare okay nachvollziehbar, das ein Besorgtes Eltern teil hier hin findet um sich eigentlich nur darüber zu informieren was Sohn/Tochter so Treiben nach einem Outing ist auch klar Mister Google Spuckt glaub ich die WBC als erstes Ergebnis aus. Das eben diese Elternteil auch Panisch zur Polizei rennt kann ich mir auch gut Vorstellen.

Das mein bild evtl. in Pedo hände gerät kann auch Passieren ja, das geht aber mit jedem Bild das es in Falsche hände gerät.

Contra:
Das würde wiederum heißt das hier eine Zensur eingeführt werden müsste, diese muss dann auch die Galerie mit einbeziehen. Heißt alle Bilder aus der Kindheit die da hoch geladen worden sind müssen gelöscht werden, genauso wie die Betreffenden Avatare.
ich bin auch der Meinung das ein Avatar mit Kind nur das darstellen soll was man sein möchte ein kleines Behütetes Unschuldiges Kind, es zeigt was der Inhaber des Bildes gerne sein möchte.
Doch wer Entscheidet bitte darüber welches Bild Zensiert/Gelöscht werden muss und welches nicht??

Ich finde beide Seiten haben recht.

Davon mal Abgesehen herrscht hier doch auch der Grundsatz der Freien meinungs-äußerung.
Ich will hier niemandem auf die Füße Treten oder so nur ist das meine Ansicht dazu.

Gruß BabyDome :baby003:

Lucas2005
10.11.2011, 18:42
Huhu,

diese Problematik hatte ich mit meinen Bildern und Avartaren nie.
Als AC gibt es auch noch Spielzeug, Kuschels.

Ich hatte diese immer als Bilder und Avatar, also nur und ausschießlich Kuscheltiere. Nun war ich mir unsicher wegen Urheberrecht, alle Bilder bzw. Montagen sind Eigenproduktionen aber die Objekte sind sicher oft zu mindest Gebrauchsmuster, darf ich sie dann öffentlich verwenden?

Was ist mit Bildern von Trickfilmfiguren, besonders wenn diese verändert werden, z.B. getoastet sind.

Ich wünsche allen noch eine angenehme Diskusion.


LG Lucas

SantaClaus
22.05.2012, 17:21
Um das Thema wieder aufzugreifen.
Ich hatte lange ein Kinderbild aus dem Internet.
Da versteh ich das es falsch ist soetwas zu benutzen.

Aber wieso sollte es jetzt falsch sein das ich mein eigenes Kinderfoto als Avatar benutze?
Ich habe tolle erinnerungen an meine Kindheit und will mich gerne an meine Zeit erinnern.
Und nun soll man keine Kinderbilder benutzen weil man dann Pedo ist?
Oder andere denken ich sei Pedo?
Hab ich ein Schnuller nur als Bild denkt man vielleicht auch ich sei pedo und sammel die Schnuller der Babys als Trophäe? [Verfolgungswahn ?]
Wenn Menschen Punker sehen denken alte und junge Menschen bestimmt auch was anderes aber dennoch läuft man so rum wie man will.

Ich wüsste gerne wieso MIR verboten werden soll das ICH MEINE Bilder verwende.
Ich weiß doch das ich KEIN Pedo bin, also lasst doch die anderen denken was sie denken.
Aber vielleicht haben einfach auch viele hier eine art verfolgung und sehen in alles und
jeden was mit Kindheit zu tun hat ein Pedophilen.


Mir kommt es nicht in den Kopf.
SantaClaus

Jona Windeltiger
22.05.2012, 19:23
Original von SantaClaus
Und nun soll man keine Kinderbilder benutzen weil man dann Pedo ist?
Oder andere denken ich sei Pedo?

Letztlich geht es ja um die Frage, wie man bewertet, dass dies kein Fetischforum ist, aber auch Fetischthemen eine Rolle spielen. Es wird letztlich die Frage gestellt, wie unterschiedliche Strömungen innerhalb der Szene (und innerhalb einer Person) nebeneinander existieren können.

Wenn ich es bewerten sollte: Fühl dich nicht persönlich angegriffen, du weißt und hast gut begründet, wie du zu der Wahl kamst. Das grundsätzlich zu bewerten fällt mir dagegen schwerer, auch wenn mir solche Bilder noch nie negativ aufgestoßen sind.

Übrigens beinhaltet dein Posting ungewollt sehr treffend das Dilemma: "Ich bin ein Pädo" (mit ä wie in Pädagoge oder Pädiatrie) heißt ja eigentlich einfach nur: Ich bin ein Kind.
Pädophil heißt Kinder lieben im falschen Sinne. Es zu mögen selber "ein Kind zu sein" ohne anderen dabei zu schaden ist was wir (ABs) sind, und das ist auch nichts, dessen man sich schämen muss.

SantaClaus
22.05.2012, 20:02
Jetzt bringst du mich durcheinander lieber Jona Windeltiger.

Ein AB liebt andere Kinder aber würde den Kindern nie was antun?
Das klingt doch so wie die die Pädophilen die Kinder in ihrer Fantasie lieben aber nie wirklich anfassen würden.
So sehe ich gerade das was du geschrieben hast.
Ich dachte ABs sind "Erwachsene Babys" die wieder Kinder sein möchten.
Aber das sie auch andere Kinder lieben wusst ich garnicht.
Wenn ich es falsch verstehe kannst du mich auch per PN anschreiben.
Es tut mir leid das ich mich mit der Materie AB nicht auskenne.
Ich bin eher der gelegentliche Diaper Lover aufgrund guter Erinnerungen.
Die Sexuelle befriedigung hat für MICH selbst kein Platz in sachen die mit Kindern zu tun haben.

Auf keinesfalls möcht ich hiermit die Abs oder wen auch immer beleidigen oder in die falsche Ecke stellen. Ich möchte nur schlauer werden.

SantaClaus

Jona Windeltiger
22.05.2012, 20:17
Das habe ich nicht geschrieben und ich wüsste auch nicht, wo man das in meine Worte interpretieren kann. Ich habe nur gesagt, dass es auch als Erwachsener okay ist, es zu mögen, kindisch und verspielt (=ein Kind) zu sein.

SantaClaus
22.05.2012, 20:31
Entschuldigung. Dein Beitrag war etwas schwer zu verstehen. Ich danke dir und ueberlege doch noch mein Ava zu aendern um nicht in die falsche Ecke gedrueckt zu werden.

SantaClaus

Jona Windeltiger
22.05.2012, 20:40
Okay, ich habe um jedes Missverständnis auszuschließen einen Satz geringfügig verändert.

Schnuffel
22.05.2012, 22:06
Was ich mich manchmal frage...

Hier läuft doch etwas gewaltig schief! Auf der einen Seite diskutieren wir hier Stunden um Stunden um uns allen gegenseitig Mut zu machen, dass das was wir tun etwas völlig normales ist. Leuten welche hier "Probleme" mit sich selbst bezüglich Ihrer Leidenschaft äußern, machen wir Mut, wir bestärken sie... Ja wir machen es neuen sogar "Schmackhaft" die Leidenschaft mal auszuprobieren.

Aber auf der anderen Seite verkriechen wir uns wie die letzten Ratten hinter den Pädos!!!

Leute entscheidet euch - entweder wir sind NORMAL, und dann ist es auch das Normalste der Welt wenn man hier als Avatar Fotos von sich rein stellt, welche aus Kindertagen stammen (wer würde auf Facebook dagegen etwas sagen?) - oder wir müssen uns vor der Gesellschaft verstecken, in die letzten Ecken der Kanalisation ziehen und dort schummrig mit den ganzen Pädos im Darknet rumgeiern.

Ich denke mal, dass möchte keiner hier!?

Manches mal frage ich mich wirklich wo die Grundgedanken hingekommen sind, unsere Leidenschaft als etwas normales darzustellen!

Nehmt euch mal ein Beispiel an den Schwulen... Was haben die einstecken müssen, und in welche Ecken wurden sie gesteckt -> Schwul sein ist unmenschlich -> Schwule sind wider die Natur -> Schwule sind wie Pädophile, abartig usw usf. Und was haben die Schwulen gemacht, RICHTIG sie gehen jedes Jahr einmal auf die Straße und halten dem gemeinen Volk unter die Nase wie schlimm sie sind! (Sind übrigens von Jahr-zu-Jahr besser besucht die ganzen Paraden)

Nein, das kann es nicht sein, dass manche jetzt anfangen zu grübeln ob sie ihr eigenes Kinder-Zeiten-Avatar hier raus nehmen müssen, weil ein Teil unserer Community befürchtet in eine falsche Ecke gestellt zu werden. Wisst ihr was, ihr habt einfach nur keinen MUMM! Schreibt doch lieber einen Thread, der erklärt warum es für völlig normale Menschen wir uns, Windelträger und AB's, völlig NORMAL sein kann eigene Fotos aus der Kindheit zu zeigen! Das wäre Konstruktiv!
Lustigerweise würde ich niemals irgendwelche Kinderbilder - egal wo - veröffentlichen, aber das nur nebenbei.

Einen Kompromiss hätte ich aber dennoch, vielleicht kann man ja ins Board eine Option einbauen die angibt ob man Avatarbilder angezeigt bekommen haben möchte. Dann können eben jene die so manches nicht ertragen können -> abschalten. (Was ich nicht weiß macht mich nicht heiß)

Nochmal: Es ist doch wohl klar das wir hier alle gegen Pädophilie sind und das wir das in keinster Weise unterstützen...

Aber - da hilft nur gnadenlos aufklären! Aufklären, was ist Pädophilie, wohin können sich betroffene wenden, wo wird Ihnen geholfen. Ich bin mir sicher das sich einige unter uns tummeln, die auch hier und da mal wieder was in den Richtungen absondern.

ABER... WIR (der Rest) müssen uns davon distanzieren, ABER nicht auf Kosten unserer selbst.

Nehmt diejenigen von denen ihr glaubt es seien Pädos, an die virtuelle Hand, geleitet sie zu einer Selbsthilfemöglichkeit und gebt ihnen DANN einen symbolischen ARSCHTRITT, für das, dass sie es sich haben einfallen lassen sich hier! überhaupt anzumelden.
Und wer hier straffällig wird (z.B. in PN's oder so) -> Zack, nicht lange fakeln -> Anzeige, keine Kompromisse mit solchen welchen.

Aber nicht hier verstecken und wieder ins virtuelle Mittelalter wollen, wo alles totgeschwiegen wird und sich 1000Normale Pflichten aufbürden lassen müssen nur damit eine Hand voll Gestörte das Gesamtbild herunterreißen... ganz Ehrlich ... ich will hier niemanden bei uns in der Community haben, der selbst betroffen von Pädophilie ist... gerade hier bei uns, wo wirklich Kinder aktiv sind, kann das saugefährlich werden. Aber das ist (passt zu dem - in einem anderen Thread neulich von mir zum Stichpunkt Verantwortung erwähnt) unsere Verantwortung die wir alle zu einem Teil tragen... genau solche Leute zu entlarven und auch auffliegen zu lassen. Und ich rede nicht von einer Hexenjagt, das wäre genau so falsch (ist ja auch schon ein paar mal vorgekommen) Es muss aber doch möglich sein, das wir uns auch- und gerade in einem Adult-Baby-Forum wie Erwachsene Menschen verhalten.

Aber Jahr ein Jahr aus kommen die Threads hier hoch bei denen es nur darum geht - wie man sich am besten um die Verantwortung drücken kann... bloß nicht mal Konsequenzen ziehen.

Und ganz ehrlich - wenn es hier die Leute gibt die sich an den Kinder-Avatarbildern aufgeilen... dann bitteschön sorgt dafür das die verschwinden... am besten in Selbsthilfegruppen/Therapien etc.pp. Die haben hier NIX aber auch garnix zu suchen -> und diese Message sollte man nach Außen geben, und nicht die, das wir alles tun, damit die Pädos unter uns nicht auffallen!

Ohje ich muss mal echt einen Gang runter schalten...
Aber es ist immer wieder das gleiche und es stört mich kolossal, es will niemand mehr die Ursache bekämpfen. Alle drücken nur noch die Symptome auf ein Minimum, und am Ende ist man von dem sinnbildlichen Psychopharmaka so ruhig gestellt das niemand mehr irgendwas peilt. (Und die Pädos reiben sich die Hände)

Aber vielleicht sind wir auch schon eine viel zu große anonyme Masse geworden. Jedenfalls erkenne ich immer seltener den "wir"-Gedanke der noch vor Jahre hier herrschte. Hoffentlich wird das mal wieder, auf das hier Kinder & Jugendliche (wie ich es damals auch war) einen Platz im Netz finden, an dem sie sich nicht mehr alleine fühlen sondern merken das es ganz "viele" unterschiedliche gleichartige gibt.

Pro Aufklärung! Kontra Verstecken!

und jetzt hab ich wirklich genug geschrieben, hoff bloß ich bin jetzt niemandem zu arg auf den Schlips getreten -> Erklärung: Ich meine hier niemanden persönlich, sondern alle die sich den Obigen Schuh anziehen möchten, und bevor wieder so ein Spezial-Besser-Wisser irgendwo aus einem Loch gekrochen kommt: NEIN ich bin nicht Pädofreundlich eingestellt, NEIN für mich haben solche Bilder bei manchen auch einen faden Beigeschmack, NEIN mir scheint nicht die Sonne aus dem.... und weg.

Fliwatuet
22.05.2012, 23:24
Das kann ich zum großen Teil unterschreiben.
Kinderbilder würde ich trotzdem nicht veröffentlichen, es sei denn, das Bild zeigt mich selbst.
Aber das einzig und allein aus den Gründen, dass ich

-keine Bilder Anderer verwenden möchte
-mich das Bild nicht darstellt
-generell gegen die Veröffentlichung von Kinderbildern bin, alleine aus dem Grund, dass sich Kinder nicht gegen die Veröffentlichung ihrer Bilder wehren können.

Ich möchte nicht ausschließen, dass es in der AB/AC/DL/* - Szene nicht den ein oder anderen Pädophilen gibt, denn Sexualität beschränkt sich nicht immer nur auf eine einzige Richtung, genau wie man mehrere Fetische (ist das die korrekte Mehrzahl?!) nebeneinander haben kann.

Dass pädophile Kontakte oder Kontaktversuche zu Kindern zur Anzeige gebracht werden sollten, steht außer Frage. Das sollte auch jedem klar sein. Würde ich so etwas mitbekommen, würde ich ohne Rücksicht auf die Person, auch wenn es ein sehr enger Freund wäre, nicht mit der Anzeige zögern und wenn ich die Möglichkeit habe einzuschreiten ebendies tun.
Leute die so etwas verschweigen, bzw. wegschauen sind diesen Pädophilen gleichzusetzen.
Keine Ausnahme.

Pädophile, die keinem Kind etwas antun sind zwar eine potentielle Gefahr, gleichzeitig aber auch arme Schweine, denn für ihre Pädophilie können diese ebensowenig wie wir für unsere Neigung! Trotzdem würde ich versuchen, diese Leute sich Hilfe suchen zu lassen, damit sie niemals eine Gefahr für Kinder werden können. Einen Arschtritt würde ich nicht geben, das würde diese Leute wohl eher demotivieren. Ein Pädophiler, der Hilfe ablehnt ist in meinen Augen aber fast gleichwertig mit dem kontaktknüpfenden Pädophilen.
Leider tut sich die Gesellschaft sehr schwer mit dem Thema, ein offenerer Umgang mit dem Thema würde glaube ich Vielen die Hilfesuche erleichtern.
Ich würde niemanden dafür verurteilen pädophil zu sein, aber dafür, Hilfe abzulehnen.

Unsere Szene ist ein sehr sensibles Thema und wird oft missverstanden, was auch zum Teil ein Gesellschaftsthema ist, aber da hilft kein Wegschauen, das hilft Nirgendwo - Es hilft Aufklärung und Hilfestellung!
Wie gesagt, dass der eine oder andere Pädophile in der Szene ist, möchte ich nicht ausschließen, die allermeisten von uns wissen aber selbst sehr genau, dass sie es nicht sind und dass es keinesfalls irgend Etwas mit der Szene zu tun hat, oder?

Als ich mich vor einem guten Freund als AC geoutet habe, habe ich auch erklärt, dass es nichts mit Pädophilie zu tun hat. Sein Kommentar dazu war nur "Wie sollte man denn auf so nen scheiss Zusammenhang kommen?! Das ist doch genau umgekehrt! Ich find das sogar irgendwie witzig.".

Die Leute, die sich hier gegenseitig als pädophil bezeichnen, weil sie persönliche Differenzen haben, machen den Zusammenhalt kaputt. Aufklärung und Akzeptanz schafft man nur, indem man nicht wegschaut, indem man zusammenhält und indem man zusammen zu dem steht, wer man ist.
Nicht indem man ohne Rücksicht auf Andere wegen Streitigkeiten mit Atomwaffen auf eine Person in den eigenen Reihen zielt und den roten Knopf drückt!

Schnuffel
23.05.2012, 11:07
Boah Fliwa... irgendwie hast du genau das geschrieben was ich jetzt brauchte :-) (einen Hoffnungsschimmer)

Das mit dem "Arschtritt" meinte ich auch viel mehr symbolisch als real (hab es mal dazu editiert). Ich meinte das eher "erzieherisch", das man diesen Leuten klar macht das es genug Community's ab 18 gibt, wo Kinder eben nicht mit ihnen in Berührung kommen.

Und es ist genau so wie du sagst, (ich trau mich das hier ja schon gar nicht mehr so zu schreiben, weil der IQ mancher scheinbar nicht für eine objektive Diskussion ausreicht), dass es 2 Arten von Pädophilen gibt, diejenigen die selbst darunter betroffen sind, und jene die das Potential dazu haben auch irgendwann mal straffällig zu werden. Aber ich mag es dennoch nicht wenn, typ1 oder typ2 sich hier in einem Forum anmelden wo eben auch Kids und Jugendliche unterwegs sind. Genauso dürften sie m.M.n. auch keine Kindergärtner, Pfarrer o.ä. mehr werden. Triebe "können" Suchtähnliche Verhaltensweisen fördern, genau so wie sie ein Verlangen nach gewissen Dingen immer stärker und stärker werden lassen können. Ich mein - das kennen doch bestimmt viele von uns - Am Anfang war es noch hoch erregend (für diejenigen welche es generell erregend finden) wenn man auch nur eine Windel gerochen hat und mit der Zeit stumpft man ab und braucht eben etwas mehr "kick"...




"Wehre den Anfängen! zu spät wird die Medizin bereitet, wenn die Übel durch langes Zögern erstarkt sind." -- Ovid

P.S. Bei mir war es beim Outing gegenüber meiner Freundin auch genau gleich... Auch Sie fragte mich, wie ich auf diesen aberwitzigen Zusammenhang kommen würde ;-) Und so denkt vermutlich jeder "normal" "denkende" Mensch.

Grüße
ein mittlerweile doch stark beruhigter
Schnuffel =)

Fliwatuet
23.05.2012, 16:48
Aber ich mag es dennoch nicht wenn, typ1 oder typ2 sich hier in einem Forum anmelden wo eben auch Kids und Jugendliche unterwegs sind. Genauso dürften sie m.M.n. auch keine Kindergärtner, Pfarrer o.ä. mehr werden

Das würde ich sogar schon als Kontaktversuch werten.
Ob Typ 1 oder Typ 2, Pädophile haben nichts in der Nähe von Kindern zu suchen und in dieser Community befinden sich auch Minderjährige. Das sollte den betreffenden Personen bewusst sein.

Grinsekatze
23.05.2012, 18:56
Leute,

ihr führt eine Scheindebatte. Es gibt doch überhaupt keinen aktuellen Anlass für eure Diskussion. Mir persönlich ist in all den Jahren hier niemals wer aufgefallen, der in euer Raster passt. Was soll ein solcher hier auch? Seine Sexualität ist gesellschaftlich geächtet, hier gibt es keinerlei Material, das ihn oder sie dazu motivieren könnte, hier aufzutauchen. Übrigens finde ich es zumindest überlegenswert, ob ein aufgeklärter Umgang mit Pädophilie nicht bedeutet, dass man zwischen übergriffigen Menschen unterscheidet und solchen, die das Ganze in ihrer Phantasie ausleben (ja, hier müsste man auch noch einmal differenzieren). Bei Letzterem sehe ich kaum ein Problem und insofern überhaupt keinen Grund, hier Kriminaltypologien aufzufahren...

Diese Unterscheidung verweist dann übrigens auch auf das Problem, warum der Großteil der sexuellen Misshandlungen von Kinder (und auch von Frauen) im häuslichen Bereich stattfindet, in der näheren Familie seinen Ort hat. Von hier aus, von einer Problematisierung der Familie aus wäre eine sinnvolle Diskussion über die Verhütung sexueller Misshandlungen möglich.

Die von euch mit viel Geifer im Mundwinkel geführte Diskussion widert mich insofern ein bisschen an. Ich meine damit vor allem den Beitrag direkt über meinem.

Die Ursprungsfrage des Threads war danach, wie man mit Bildern umgeht, die Kinder zeigen und damit auf einen ersten, möglicherweise abweichender Sexualität nicht aufgeschlossenen Blick hin falsch interpretiert werden könnten. Als ich das Forum einer szenefremden Freundin zeigte, dachte sie, es hätte was mit Schwangerschaft zu tun. Um unsere Außenwirkung mache ich mir insofern eigentlich keine Sorgen...

Fliwatuet
23.05.2012, 19:35
Könntest du bitte konkretisieren, weshalb dich meine Aussage anwiedert?
Ich verstehe den Zusammenhang nicht ganz.

Schnuffel
23.05.2012, 19:55
@ Grinsekatze...

ich versteh dich gerade nicht, Fliwa und ich sagen doch genau das was du jetzt auch gesagt hast!? Ich versteh auch nicht inwiefern man jetzt dein "angewiedert sein" deuten soll?

Naja und das es eine Scheindiskussion ist, möchte ich doch mal klar stellen. Denn gerade im ersten Post ging es (mal wieder) um die Außenwirkung... Und DAS ist doch die eigentliche Scheindiskussion, denn es ist ja nicht so als würde man sich hier um das Bild scheren, welches die Öffentlichkeit von uns wahrnimmt, sondern in Wahrheit geht es doch viel zu oft darum (und den Unterton habe ich auch in diesem Thread heraus gelesen), dass man ganz egoistisch Angst hat in die Pädophilenecke geschoben zu werden, wenn (wie in diesem Beispiel - Kinderbilder) Dinge gezeigt werden unter denen "wir" ganz andere Assoziationen haben wie die Außenwelt. (eben die beschriebene Suche nach Geborgenheit*)

Aber du sagst es ja eigentlich selbst - diese Angst ist eben unbegründet.

Ob es hier wirklich Pädos (welcher Art auch immer gibt) ist dabei erst mal nebensächlich. Aber genau darin besteht ja offensichtlich die Sorge einiger hier, denn sonst würden sie ja nicht immer befürchten in diesen Topf (von wem auch immer) gesteckt zu werden. Im Gegenteil - mich freut es ja sogar, dass manche sich Gedanken machen - aber warum dann nicht eine offene Diskussion, warum stellt man seine Meinung nicht dar. Stattdessen wird (wie in Politik und News) eine kleine Panikmache betrieben und mit den virtuellen Keulen geschwungen. Und eigentlich egal bei welchem Thema.

(*ich würde da z.B. eher ein Kuscheltier oder einen Hund oder sonst etwas anführen - manche eben aber auch Bilder aus Ihren Kindheitstagen)

edith sagt: the_kev hatte ja auch gerade eine Diskussion darum erwünscht und hat ja auch seine persönliche Meinung dargestellt. Und aus gutem Grund habe ich mich auch nicht auf the_kev als user bezogen, sondern meine Kritik an "solchen" Fragestellungen allgemein angebracht. Denn solche Fragestellungen häufen sich eben seit dem es eine sehr große Community geworden ist. Darf man dies, darf man das.... (Ja ich weiß einige Fragen sollte man auch nicht zu ernst nehmen...). Kernpunkt ist aber - das es hier viele User gibt die scheinbar diese Ängste haben - und da sag ich eigentlich nur... Das wir einfach nur näher zusammenrücken müssen, uns definieren müssen und von Gegenströmungen distanzieren müssen, jeder zu seinem Teil eben.

Fliwatuet
23.05.2012, 19:57
Das war nicht nur im Unterton sondern Teil des Ausgangsthreads:


Ich halte es für gefährlich diese Bilder zu verwenden. Nicht nur um die eigene Privatsphäre zu schützen, sondern auch um dafür zu sorgen, dass der Tenor des Forums von Anderen missverstanden wird und, viel wichtiger, dass diese Fotos nicht von Anderen "zweckentfremdet" werden.

Grinsekatze
24.05.2012, 00:22
Hey,

haha, ihr zwei habt Recht!

Das war ein bisschen zu stark formuliert, habe nur Fliwatuets Aussage gelesen und mir nicht die Zeit genommen, eure Argumentation im Einzelnen zu lesen. Oder vielleicht ist auch einfach nur nicht deutlich geworden, dass ich es interessant finde, *warum* man sich über den Umgang mit Pädophilie unterhält (auf einen jahrealten Ausgangsthread zurückzugehen, ist ja ein bisschen konstruiert), statt dann eben nach der Außenwirkung zu fragen. Naja, jedenfalls war das irgendwie in diese Richtung gemeint. Aber das sagst Du, Schnuffel, ja bereits.

Bin zu müde :)
katze*

*produziert heute nur Posts, die man sich auch hätte sparen können

Schnuffel
24.05.2012, 00:48
omg ;-)

und ich realisiere jetzt erst das der Anfang-Post von 2011 war ^^ Nun gut ist noch nicht solange, aber ich dachte das wäre jetzt gerade wieder ein aktueller Thread *grml*

Nächstes mal muss ich da mal genauer drauf achten.

Fliwatuet
24.05.2012, 12:25
Original von Schnuffel
omg ;-)

und ich realisiere jetzt erst das der Anfang-Post von 2011 war ^^ Nun gut ist noch nicht solange, aber ich dachte das wäre jetzt gerade wieder ein aktueller Thread *grml*

Nächstes mal muss ich da mal genauer drauf achten.

Gleichfalls :D
"Neue-Beiträge"-Funktion sei Dank - Es wurde aktuell gepostet, ich kannte den Thread noch nicht: Aufs Datum achte ich da nicht ^^

Baby Bink
05.06.2015, 23:23
Hallo,

egal, ob diese Diskussion hier inzwischen schon älteren Datums ist oder vllt. gerade wieder aktueller den je.

Jedenfalls bin ich dem Themenstarter dankbar für diesen Thread und die damit verbundene offene Diskussion.

Als ich meinen "Baby Bink"-Avatar gebastelt und hier verwendet habe, muss ich gestehen, habe ich mir damals auch keine diesbezüglichen erwachsenen Gedanken gemacht. Weder über die evtl. damit einhergehenden Rechte und etwaige Verletzungen von Rechten seitens Urhebern / Rechteinhabern, noch den damit möglicher Weise sich ergebenden Anschein (von was auch immer) beim Betrachter hier. Das möchte ich aber nun ändern und gelobe Besserung.

Das Thema darf nicht lapidar betrachtet und schon gar nicht leichtfertig ignoriert werden. Schließlich sollte jedes WBC-Mitglied daran interessiert sein, dass weder ihr/ihm selbst auf einmal "auf die Pelle" deswegen rückt, noch dass es den Trägerverein & Betreiber der WBC plötzlich dann mal trifft.

Ich werde meinen Avatar herausnehmen und einen anderen verwenden.

BTW (bei der Gelegenheit): Könnten nicht die Admins und Moderatoren generell künftig darauf achten, dass alle nicht zweifelsfreien Avatare mal komplett überprüft werden und die jeweiligen Mitglieder / Verwender angeschrieben werden und entsprechend auf dieses heikle, sensible Thema hingewiesen werden. Solange es um das Thema der Verantwortung geht, geht es auch um Verantwortlichkeit(en). Dazu zählt dem WBC-Leitung pauschal als Kontroll-Instanz und jedes WBC-Mitglied eigenverantwortlich.

Doch wenn ein Mitglied hier schon längere Zeit nicht aktiv angemeldet war und bislang auch nicht auf dieses Thema hin angeschrieben worden ist, woher soll es dann jeder wissen, das die Sache ein Thema darstellt, dass alle betrifft. Es muss ja nicht erst noch mehr Zeit ins Land gehen ... bis es dann plötzlich mal heißt, der Laden wird dicht gemacht / abgeschaltet bis alle sich hier an die (gesetzlichen // moralischen) Regeln halten.

Das sollte schon genrell mal selbstkritisch hinterfragt und überprüft werden, wie es mit der Einhaltung und Umesetzung überhaupt aussieht.

Das ist natürlich auch "nur" meine Sicht- und Denkweise zu dieser Angelegenheit. Will ja nur sachlich zum Thema beitragen und meinen Senf dazugeben. Entscheiden muss das jemand anderes, der sich für die Sache halt zuständig fühlt.

In diesem Zusammenhang (hab diese "Funktion"/"Möglichkeit" hier noch nicht entdeckt) wäre aus meiner Sicht die Schaffung einer Komplett-Übersicht, ähnlich wie die User-Liste / Mitglieder-Liste - aber eben ausschließlich nur für die verwendeten Avatare. So eine Art Avatar-Galerie, aller jener Avatare, die aktuell aktiv von Mitgliedern verwendet werden und damit im Einsatz sind. Der User Name darunter würde den Erkenntnisgewinn natürlich noch entsprechend steigern. Wenn es so eine Avatar-Gesamtliste (Galerie) gäbe, könnte nämlich jedes Mitglied sich ein Bild davon machen, welche Avatare, sprich Motive schon verwendet werden, welche nicht zweifelsfrei sind und ob es Doppelungen / Mehrfachverwendungen gibt - damit mit nicht zwei oder mehere Mitglieder denselben oder gleichen Avatar nutzen - um eindeutig sich von anderen auch bildlich abzugrenzen - wer auf Nummer sicher gehen möchte. (Ist aber nur so "eine blöde Idee" von mir.) Würde ja einen kleinen Programmier-Aufwand bedeuten, mal eine entsprechende Abfrage zu basteln und diese in ein Script einzubauen.

Oder es bleibt eben wie es jetzt ist.... und dann aber nicht wundern, wenn es plötzlich ein (böses) Erwachen gibt.