PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neues Unterforum "Sexualität und Psyche"



indiapo
23.08.2011, 13:12
Ich mache mal den Vorschlag, ein neues Unterforum mit dem Titel

Sexualität und Psyche

einzuführen im nicht-öffentlichen Bereich. (Name kann auch ähnlich sein.) Generelle Themen wären etwa:

Fetischismus und andere sog. Paraphilien, Partnerschaftsprobleme, Einsamkeit, Sexuallität in Windeln (Spaß und Probleme), Probleme mit "normaler" Sexualität, psychologische Themen zu unserer Leidenschaft, psychische Probleme wegen der Leidenschaft, oder umgekehrt: wie uns die Leidenschaft bei psychischen Problemen hilft etc. Hört sich jetzt vielleicht zu negativ an. Es soll nicht nur um Probleme gehen.

Naturlich ist auf Jugendschutz zu achten. Sexuelle Themen sollten nie pornografisch sein. Ich denke, gerade für Jugendliche ist das aber ein drängendes Thema, wenn man durch seine Neigungen verunsichert ist. Es ist dann sicher auch für die "jüngeren" interessant, wie die "älteren" damit umgehen.

Grinsekatze
23.08.2011, 14:19
Hallo,

ich halte das für keine besonders gute Idee, weil:

1. Foren nur sehr bedingt als Stimulans funktionieren: schau dir doch mal einige der hier kaum benutzten Foren an. Im Gegenteil halte ich eine weniger kleinteilige Forenaufteilung für sinnvoll (siehe zB Teamvorschlag für eine neue Forenstruktur (http://www.wb-community.com/forum/thread.php?threadid=21300) oder Ideen für eine neue Forumsaufteilung (http://www.wb-community.com/forum/thread.php?threadid=20990))

2. Die jetzigen Foren bereits eine Diskussion faktisch dazu zulassen (schließlich poppen derartige Themen gelegentlich auf) und dabei sogar eine Differenzierung erlauben: geht es um Probleme, etwa der Akzeptanz des Fetischs, ist das Kummerkästchen da, ansonsten das jeweilige spezifische Forum, für allgemeine Diskussionen (das Einsamkeitsthema könnte zum Beispiel hervorragend in der "Plauderecke" untergebracht werden, einen Thread dazu könnte ich mir spannend vorstellen), gibt es sogar verschiedene Möglichkeiten.

3. Ich nicht verstehe, warum überhaupt ein psychologischer Diskurs um Sexualität prinzipiell was im Forum zu suchen hat bzw. positiv sein soll (das habe ich etwa hier (http://www.wb-community.com/forum/thread.php?postid=280645#post280645) begründet, siehe dort unter "Zweitens...")

4. Du doch auch einfach einen Thread irgendwo aufmachen kannst, der die Themen, die dir auf der Seele brennen, beinhaltet.

Daher frage ich mich, warum also ein solches, weiteres Forum mit den negativen Konsequenzen (eine Diskussion, die darauf eingeht, beinhaltet zum Beispiel der unter 1 verlinkte zweite Thread) nötig ist? Vielleicht hast du ja gute Gründe?

Ich sehe sie aber aufgrund der o.g. Argumente im Moment nicht.

Sorry für die Links, aber warum noch einmal etwas ausbreiten, das woanders schon steht, denkt

Katze

indiapo
23.08.2011, 17:46
Hallo Grinsekatze,

ich stimme dir zu, was die Anzahl der Foren betrifft. Ich denke auch, es sollte nicht zu viele geben, und vielleicht gibt es die schon.

Zum Thema Psychologie. Ich weiss nicht, was du darunter verstehst. Ich denke, da könnte es um Themen gehen wie z. B. Autismus, ADHS, persönliche Bedeutung des Fetischs, etc. es kann aber auch um andere Fetischthemen gehen. Persönlich interessieren mich auch gewisse Teile von BDSM und andere Fetische, und da bin ich wahrscheinlich nicht der einzige hier.

Was ich aber wichtig finde ist, dass dies nur im nicht-öffentlichen Bereich ist, weil es da um eher persönliche Dinge gehen könnte. Naja, ist ja nur ein Vorschlag.

trapper
23.08.2011, 22:11
Ein extra Forum nur rein für Psychologischen Kram halt ich für übertrieben, und Angesicht dessen, das hier sehr wahrscheinlich extrem wenig ausgebildete Psychologen angemeldet sind sogar für gefährlich/fahrlässig.

Wer wirklich Psychologische Probleme hat sollte Professionelle Hilfe aufsuchen, und kein Forum dafür benutzen.

indiapo
23.08.2011, 23:40
Als eine Art "Therapieforum" ist es von mir nicht gedacht, halte ich auch weder für nötig noch für sinnvoll.

Kvetinka
24.08.2011, 01:14
Es sind doch einige Fern-Diagnostiker hier, die alles besser wissen.

Arielle
24.08.2011, 12:15
Eher eine Art Ratgeber Forum als ein Therapieforum.

Von mir: Daumen hoch!

trapper
24.08.2011, 12:28
Wie gesagt, mMn.
Aber ganz abgesehen davon: Das passt alles auch in die anderen schon vorhandenen Bereiche.

Ginni
24.08.2011, 21:19
Original von adriaperla
Es sind doch einige Fern-Diagnostiker hier, die alles besser wissen.

ich finde das jetzt nicht nett von dir...

meine persönliche meinung zum thema ist, dass wir uns hier in einem fetischforum befinden, wo es doch immer irgendwie mit der sexualität zu tun hat. mehr oder weniger..... und dann das ganze nochmal extra... ne.... nicht wirklich...


lg

Bongo
25.08.2011, 14:28
ich betrachte das auch kritisch.
aus den letzten jahren weis ich, dass man sich damit nicht unbedingt einen gefallen tut, wenn man sich dann in erklärungen begibt, wie "ich hab aber die und die störung, deshalb kann ich dieses oder jenes nicht."
das kann zu einem gewissen grad hilfreich sein, aber ich halte die wahrscheinlichkeit für größer, sich dadurch nur in etwas zusätzlich hineinzusteigern, was vielleicht nicht so im vordergrund des eigenen lebens stünde, wenn man stattdessen mal den firefox schließt und was unternimmt (kino, freunde, urlaub, ...)

FuldaTiger
27.08.2011, 12:43
Ich befürworte sowas auch nicht.
Dass jeder der mit Windeln zu tun hat auch seine Sexualität und sein Rollenverhalten auslebt, ist selbstverständlich.
Allerdings braucht dies auch keine Öffentlichkeit, da sich sonst jeder vor allen hier outen und bloßstellen müsste.