PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was jetzt? Ergebnisse und Vorschläge aus dem Sammlungsthread.



Grinsekatze
17.07.2011, 15:48
Hallo,

Vorab

im Folgenden ein Vorschlag wie wir nach der Sammlung dessen, was einige hier stört (Link (http://www.wb-community.com/forum/thread.php?threadid=21308)), weiter verfahren könnten. Mir geht es dabei nicht um eine vollständige Aufzählung, sondern darum die Vorschläge auf Handlungsmöglichkeiten abzuklopfen. Ich habe dabei die einzelnen Punkte erörtert und dabei versucht, einen Überblick über Argumente zu geben: wenn etwas fehlt oder meine Perspektive total verzerrt ist, bitte einfach antworten! Das soll hier auch eine Diskussionsanregung sein. Unterteilt habe ich die Vorschläge erstens in technisch-administrative und zweitens auch von uns selbst durchführbare Vorschläge geordnet.

Die Teilabschnitte und jeweiligen Punkte sind jeweils fettgedruckt, damit die Übersichtlichkeit erhalten bleibt und die konkreten Vorschläge kursiv gesetzt, damit die gleich ins Auge springen. Hier wäre der Platz die Vorschläge entweder zu diskutieren (wenn sie strittig sind und eine Diskussion zielfühhrend ist) oder eine eine Art To-Do-Liste zu erstellen, damit wir uns nicht immer und immer wieder klagend herumeiern, sondern sich vielleicht auch etwas tut. Ich denke, eine solche Vorgehensweise hat viele Vorteile gegenüber einer bloßen Zählung von Stimmen, die für oder gegen etwas sind und könnte zu einer sinnvoll durchgeführten Veränderung des Forums beitragen.

Ich hoffe, dass das Folgende nicht zu hermetisch ist und dass sich eine rege Teilnahme ergibt: und vielleicht sogar sich Leute melden, die die ganz unten aufgeführten konkreten Handlungsversuche aufnehmen und umsetzen.

Schön wäre es auch, wenn das Team entweder die Willensbildung zu den einzelnen Themen öffentlich macht (zum Beispiel in einem Thread: so denkt das Team oder durch einfache Beteiligung hier) oder doch zumindest Stellungnehmen abgibt (und diese vielleicht ankündigt, damit eine Diskussion darauf „warten“ kann), damit klar ist: hier lohnt eine Diskussion nicht, weil rechtliche Bedenken dahinterstehen oder Mitglieder vielleicht helfen können, um die doch auch begrenzte Perspektive des Teams ggf. anzureichern.

1) Technisch-administrative Vorschläge

Editiersperre: Oft wurde der Wunsch nach dem Aufheben der Editsperre geäußert worden. Lucas hat das schon kürzlich für das Geschichtenforum anregt (siehe hier, (http://www.wb-community.com/forum/thread.php?threadid=20710)Link), um etwaige Rechtschreibfehler oder spätere Verbesserungen an einer Geschichte vornehmen zu können. Das wurde dort mehr oder weniger abgelehnt (wie ich finde nachvollziehbare), weil das mit dem Freischalten der Threads und der Beobachtung der Einhaltung der Regeln Probleme aufwerfen könnte (auch wenn das vor der Editsperre selbst bemerkenswerterweise kein Problem darstellte).
Die Editierung auch über 24 Stunden hinaus im Allgemeinenwieder zu erlauben, darin sehe ich aber kein Problem: einige Mitglieder (Disclaimer: zum Beispiel ich) haben wiederhlolt ihre alten Posts editiert. Das kann man kritisieren, weil es damit einige Threads zu Müllhalden macht. Dass das Problem aber wirklich so stark war, dass es für alle Mitglieder verboten wurde, sehe ich nicht. Im Sammelthread wurde auch darauf hingewiesen, dass die Beiträge immerhin das geistige Eigentum der Mitglieder ist und die doch auch insofern das Recht haben, damit zu machen, was sie wollen. Mich persönlich macht die Editiersperre noch vorsichtiger, was ich poste und ich finde, die Angst, dass bestimmtes vielleicht für immer hier steht und nicht selbstständig geändert werden kann, wird durch den Vorteil potenziell (!) lesbarerer Threads nicht aufgewogen.

Transparenz: Wiederholt wurden auf Probleme der Moderation hingewiesen. Konkret ist vor allem die mangelnde Transparenz der Moderation kritisiert worden. Eine mögliche Abhilfe im Forum, die immer wiederkehrenden Diskussionen und Frustrationen nach einer Moderation zu vermeiden, wäre ein öffentlicher Protokollthread, wo Moderatoren einfach nur kurz notieren, dass sie Thread X aus dem Grund Y zum Bespiel verschoben oder gelöscht haben. Das muss nicht mit einer ausufernden Begründung versehen werden und viel Zeit verschlingen, sondern eine ganz kurze Begründng würde, denke ich, schon ausreichen. Der Thread könnte einfach geschlossen werden, so dass nur Moderatoren (die ja einfach alles editieren können oder den Thread kurz öffnen) dort etwas beizutragen in der Lage sind. Das wäre auch aus dem Grund sinnvoll, weil es nach außen hin die Bemühungen und zeitverschlingende Moderation sichtbar macht und so nicht nur viel Zeit sparen könnte. Gerade im Bezug auf den Idle-Kick (siehe hier, Link (http://www.wb-community.com/forum/thread.php?threadid=21189)) wurde diese mangelnde Transparenz auch auf den Chat bezogen kritisiert. Ich denke, da könnte die gleiche Lösung eines Moderationslogbuchs helfen. Ich glaube, auch das Geschichtenforum ist nicht mehr durch Google zugänglich, was wirklich blöd ist, weil dadurch früher verdammt viele Mitglieder hier hinein gestolpert sind.

Kommunikation Team/Mitglieder: Kritisiert wurde eine mangelhafte Kommunikation zwischen Team und Mitgliedern. Ich denke, dass dieser Punkt zu einem gewissen Maß bereits obsolet geworden ist (siehe hier, Link (http://www.wb-community.com/forum/thread.php?threadid=21300)). Mir persönlich erscheint das noch etwas holprig – aber die Argumente muss ich glaube ich nicht wiederholen, zumal der Wunsch nach einer besseren Kommunikation (so scheint es mir, eine Reaktion des Teams wäre hier besonders interessant) ein unzweifelhaflter Punkt zu sein scheint. Was ich super finde!


Sichtbarkeit von Außen: Parallel zur gerade stattfindenden Diskussion um die Forenaufteilung (siehe hier, Link (http://www.wb-community.com/forum/thread.php?threadid=21300)) könnte man den Punkt sehen, dass einigen Usern zuviel von außen, das heißt für unangemeldete Benutzer und etwa Googles Crawlern, sichtbar ist. Das wurde so weiter ausgeführt: „Der Bereich "Aktuelles" reicht eigentlich voll aus. Wieso kann ein unangemeldeter Besucher auf den Windeln&co - Bereich zugreifen, bzw. darin lesen?“ Die Diskussion darum könnte ja in einem eigenen Thread, der dann von jenen, die das interessiert, eröffnet werden könnte, geführt werden (weil zumindest ich da verschiedene Probleme sehe), um einen konkreten Vorschlag auszuarbeiten. Alternativ könnte auch der Vorschlag aufgenommen weren und alles außer „Aktuelles“ (was ist damit gemeint?) nur für angemeldete Besucher zugänglich sein.

Technischer Kram: Einige Spambeiträge könnten durch einen Zustimmungsbutton wie bei Facebook („gefällt mir“) oder Google Plus (+1) vermieden werden (hallo Alessia :P). Das TM-Logo wure als zu aufgebläht bezeichnet, es wurde gefragt „ kann man diese Sprechblase davor nicht einfach weg reduzieren?". Jemand wollte ein Neues Design (mit Firefoxplugins wie Greasemonkey oder My Image Here kann man hervorragend einen Stil nach eigenem Belieben anpassen und unter Einstellungen könnt ihr auch verschiedene Forenstile auswählen). Angerissen wurde auch die Gestaltung der Portalseite: "dass auf der Titelseite nur die neuesten 10 Beiträge (standardmäßig) angezeigt werden, da muss ich jeeedesmal umstellen". Auch dafür könnte bei Interesse ein eigener Thread mit den Vorschlägen eröffnet werden (soweit sie über das hier genannte hinausgehen). Schließlich sind das allesamt meiner Vermutung nach relativ einfach umsetzbare Vorschläge, sobald sie konkret formuliert sind.

2) Im Wesentlichen Miglieder betreffende oder von diesen durchführbare Vorschläge

Verhalten: Aus völlig verschiedenen Gründen wurde mehrfach das Verhalten einiger Mitglieder beziehungsweise das Klima im Forum kritisiert. Einige haben kritisiert, dass sie aufgrund ihres Minderheitenstatus diskriminiert werden, andere fühlten sich aufgrund ihres Alters nicht ernstgenommen und viele fanden den Ton hier zu aggressiv; wieder andere haben sich über die Rechtschreibung beklagt. Ich denke, das sind Punkte, denen man nur positiv begegnen kann. Mögliche Lösung sind Threads auf die man dann "störende Mitglieder" freundlich verweisen kann, zum Beispiel einen Thread "Hilfreiches Verhalten in Diskussionen", wo dann etwa darauf hingewiesen wird, dass man sich nicht mit seinen Argumenten verwechseln oder ad personam argumentieren sollte. Ein "So schreibe ich einen guten Beitrag"-Thread könnte dem auch über Diskussionen hinaus begegnen. Jemand schrieb: "gerade bei emotionalen Beiträgen [wäre es] schön, wenn die Schreiberinnen und Schreiber ihre Gedanken ausführlicher begründen und ihr Gefühle nachvollziehbarer beschreiben würden - und dafür sind in den meisten Fällen eben fünf Sätze zu wenig. Kurze Beiträge mögen für einen Kauftipp reichen, nicht aber für einen Meinungsaustausch". Auch darauf könnte ein solcher Thread oder solche Threads verweisen; man könnte Lebensinsels Thread (Link) (http://www.wb-community.com/forum/thread.php?threadid=21285)in diesem Sinne lesen.

Sich wiederholende Threads: Einige kritisierten, dass die Forensuche zugemüllt ist, weil es einfach zuviele Beiträge mit sich wiederholenden Stichworten gibt und so (ich finde sie relativ funktional, wenn man die erweiterte Ansicht benutzt und die verschiednen Suchkriterien kombiniert). Jemand anderes hat eine Datenbank vorgeschlagen, die eine Art Wissenssammlung etwa für produktbezogene Themen (Die dickste Windel oder so) als Datenbank vorgeschlagen. Ich will nur darauf hinweisen, dass es schon das WindelWiki gibt (siehe hier, Link (http://wiki.windelbabies.de/index.php/Hauptseite)) gibt. Ich schätze, wenn sich jemand nachhaltig um eine Datenbank kümmern will, wäre dafür auch Platz auf den Servern (müsste man mit Maxi oder Wolfgang sprechen). Alternativ könnte man das auch in Sammelthreads machen. Die müsste nur jemand aufmachen. (http://www.wb-community.com/forum/thread.php?threadid=17351)

Mehr Geschichten: Bei dem Punkt war ich mir nicht sicher, wo ich ihn einordnen sollte. Schließlich ist meiner Meinung nach der "Geschichtenmangel" (wie ihn jedenfalls einige User laut Thread empfinden, ich kann dazu nix sagen, vielleicht sollte man es besser als nichtkreatives Klima bezeichnen, weil sich die Anzahl der Geschichten ja nur dadurch steigern lässt, dass jeman eine schreibt) durch eine ganz Menge anderer Faktoren begründet, ich verweise dazu einfach auf Lucas Threadas von 2007 (!), der Probleme im Geschichtenforum anreißt (siehe hier, Link (http://www.wb-community.com/forum/thread.php?threadid=9293) und auch auf einen alten Thread von mir (http://www.wb-community.com/forum/thread.php?threadid=8259&hilight=Wettbewerb)). Alternativ könnte auch ein Geschichtenwettbewerb ausgerufen werden (siehe zum Vorbild hier, Link (http://www.wb-community.com/forum/thread.php?threadid=9425&hilight=Wettbewerb)). Die Moderation wird da sicherlich behilflich sein und vielleicht, vielleicht lässt Maxi ja auch einen besonderen Rang springen oder die Möglichkeit, eine fünf Meter lange Signatur zu haben ;)

Und jetzt?

Naja! Fehlt was?

Feuer frei, mal sehen, ob sich etwas hieraus ergibt und ich denke, gerade der zweite Abschnitt zeigt, dass es hier einige Sachen gibt, die auch von uns Mitgliedern umgesetzt werden könnten oder Diskussionen, die nur darauf warten, dass sich ihr jemand annimmt. Daher: warum nicht an einem verregneten Tag zum Beispiel versuchen, einen Thread "So läuft eine gute Diskussion ab" zu erstellen und zur Diskussion zu stellen? Ich denke, die Sammlung hat bisher auch dazu beigetragen, frischen Wind hereinzubringen und kann nur ein Startpunt sein. Ich würde mich freuen, wenn wir unsere gesammlten Ideen nicht versanden ließen, sondern sich daraus etwas ergeben würde. Der letzte Punkt, das Geschichtenforum, schreit eigentlich nach einer Diskussion über ein Verbesserung.

Lebensinsel
17.07.2011, 17:36
Hallo,

vielen Dank für deinen Beitrag, Grinsekatze, und die viele Mühe, die du dir damit machst. Ich kann dem im Wesentlichen zustimmen, denn auch ich bin der Meinung, dass frischer Wind in dieses Forum gehört.

Allerdings mache ich mir da nicht allzu viele Hoffnungen. Bislang hat sich nur einer (Jona Windeltiger) von insgesamt 17 Administratoren und Moderatoren (wenn ich mich nicht verzählt habe) der Sache angenommen. Alle anderen scheints nicht zu interessieren. Vor allem der "Chef", von dem man ja fast schon sehnsüchtig mal eine Stellungnahme dazu erwarten würde, hüllt sich nach wie vor in vornehmes Schweigen.

Da stelle ich mir die Frage: Was ist da los? Sind die alle amtsmüde geworden? Oder hofft man, dass sich durch Aussitzen wie weiland Altkanzler Kohl der Mob schon wieder beruhigen wird? Ich weiß darauf auch keine Antwort, möchte mich daher auch mit Vermutungen zurückhalten.

Ohne jemandem aus dem Team zu nahe treten zu wollen, sehe ich im Moderatorenteam einige Fehlbesetzungen. Das ist nicht persönlich zu werten, ich habe gegen niemanden etwas. Nur: Nicht jeder ist für diese Position geeignet, für die doch ein großes Einfühlungsvermögen und auch ein gewisses Engagement erforderlich ist. Zu wissen, was eine Windel ist, reicht dazu nicht aus. Das zeigt sich daran, dass einerseits vorschnell Beiträge oder ganze Threads gelöscht oder geschlossen werden, andererseits lässt man Dispute, die wirklich unterhalb der Gürtellinie verlaufen, tagelang weiterlaufen, ohne dass jemand vom Team einschreitet.

So warte ich - um jetzt ein aktuelles Beispiel zu nennen - im Thread "Euro und Griechenland" schon tagelang vergeblich darauf, dass die neue Thematik, die sich daraus entwickelt hat, in einen separaten Thread ausgelagert wird. Obwohl fast alle Moderatoren zwischenzeitlich on waren: keine Reaktion. Wenn man nicht will, oder Gründe dagegen sprechen, hätte ich schon gerne eine kurze Benachrichtigung oder Begründung. Aber das einfach zu ignorieren heißt für mich soviel wie: Leck mich... Deshalb habe ich auch keine große Lust, da weiterzumachen, und meine Freizeit zu opfern, obwohl noch viele Fragen der Diskussionsteilnehmer offen sind, auf die ich gerne noch eingehen würde. Es geht da nämlich nicht um Politik, sondern darum, den vornehmlich jungen und unerfahrenen Usern teure und schmerzliche Erfahrungen zu ersparen.

Klar machen die Teammitglieder das in ihrer Freizeit und ohne etwas dafür zu bekommen. Wenn aber jemand diese Position angenommen hat, darf erwartet werden, dass man zumindest alle 2 Tage mal die neuen Beiträge sichtet.

Ich scheue mich nicht, auch Teamkritik mal ganz offen anzusprechen. Wollen wir hoffen, dass es im Interesse des Forums und der Userschaft fruchtet.

Lebensinsel

Ginni
17.07.2011, 19:07
Original von Lebensinsel
Klar machen die Teammitglieder das in ihrer Freizeit und ohne etwas dafür zu bekommen. Wenn aber jemand diese Position angenommen hat, darf erwartet werden, dass man zumindest alle 2 Tage mal die neuen Beiträge sichtet.

weißt du, du könntest auch selber aktiv werden....
einfach auf "melden" klicken und einen mod drum bitten. oder dem zuständigen mod eine nette pn schicken. oder oder oder....

mods können nicht hellsehen. und mods übersehen auch mal was...

ich tauch jetzt wieder ab in meinen wohlverdienten urlaub...

PapaMaxi
17.07.2011, 19:28
Hallo ihr lieben,

erst mal ein großen Dank an Grinsekatze, der soviel Zeit und Mühe in die Sammlung und Aufschreibung gewidmet hat. Ich habe bzw. verfolge schon sehr gewiss die Beiträge/Ideen/Kritik von euch verzeiht mir das mich nicht oft in den Beiträgen zu Wort melde.
Ich werde mich natürlich euren Vorschlägen annehmen, wir beraten das auch schon ausführlich im Team, wie wir das was ihr hier bemängelt oder auch an Ideen habt im Forum umsetzen.

Also habt bitte Geduld das es nicht alles so schnell geht wie gewünscht, sondern halt auch mal etwas Zeit für uns in Anspruch nimmt, diese Dinge zu beraten und umzusetzen.

Ich freue mich aber sehr das sich hier einige Mitglieder doch sehr um die Community bemühen.

Vielen Dank von mir an euch ! :-)

Jona Windeltiger
18.07.2011, 22:31
Auch von mir vielen Dank an alle Teilnehmer der Diskussion Sammlung und natürlich insbesondere Danke an Grinsekatze fürs Anstoßen und Zusammentragen.

Ohne mich gerade inhaltlich in die Debatte stürzen zu können, möchte ich noch einige Anmerkungen dazu machen:

- Auch kleine Ideen brauchen oft einige Zeit für ihre Umsetzung und sind oft im Detail schwieriger umzusetzen als es auf den ersten Blick wirkt. Wenn ich mir angucke was hier in der letzten Zeit diskutiert ist, ist das teilweise Stoff für ein mehrjähriges Arbeitsprogramm, und nicht in zwei oder drei Monaten umzusetzen

- Viele Wortbeiträge in den Diskussionen zeigen ja auch, dass nicht jedes Thema so einfach ist wie es zunächst erscheint: ein einzelner Beitrag fordert das mehr nur für registrierte zugänglich ist, ein anderer wünscht dass das Geschichtenforum offen ist, damit wieder mehr Leute hierher finden... solche Diskussionen sind letztlich weder repräsentativ sondern auch oft widersprüchlich oder zumindest nicht stringent, und viele Diskussionen im Team brauchen alleine deswegen länger, weil dies erreicht werden muss

- und was dann zum Beispiel mündlich im Team besprochen wird, lässt sich oft nur mit viel Mühe auch noch nach außen kommunzieren, solche Zusammenhang die allen Teilnehmender einer Telefonkonferenz klar sind in gesetzten Worten nach außen zu bringen kostet unglaublich viel Zeit und bindet Manpower

Kurz zusammengefasst: es ist wichtig, dass Team immer wieder an die Bedürfnisse der User zu erinnern, aber wir müssen auch an einigen Stellen klar machen dass wir eine sehr heterogene Community sind, wo viele Dinge auch Zeit brauchen. In diesem Sinne finde ich auch nicht, dass wir zu viele Leute im Team sind, und erstrecht gerade nicht wo einige aus persönlichen Grunden vorübergehend wenig beitragen können. Trotzdem denke ich, werden wir intern auch eine Diskussion führen, wie wir schneller und effizienter auf solche Useranfragen reagieren können.

Jona Windeltiger
19.07.2011, 17:10
Ich habe eine Rückfrage: Was heißt "Neues Design"? Ist damit ein neues Theme gemeint? Was soll das mehr können als andere?

Christopher94
22.07.2011, 07:18
Beim Designe geht es eigentlich nur um das Aussehen ... Ich wünsch mir schon ein moderneres aussehen der WBC ... ^^

P.S. Sry das ich so spät schreibe ...

Ginni
22.07.2011, 09:55
Original von Christopher94
Beim Designe geht es eigentlich nur um das Aussehen ... Ich wünsch mir schon ein moderneres aussehen der WBC ... ^^

hej,
Die wbc hat verschiedene designs (andere farben, banner mit auto, etc), wovon man sich eines bei einstellungen aussuchen kann. Oder was meinst du konkret mit modernen aussehen?

Jona Windeltiger
22.07.2011, 09:58
Original von Ginni
hej,
Die wbc hat verschiedene designs (andere farben, banner mit auto, etc), wovon man sich eines bei einstellungen aussuchen kann. Oder was meinst du konkret mit modernen aussehen?

Kannst du umstellen unter Profil, Einstellungen editieren, Persönlichen Style wählen.

trapper
07.08.2011, 15:04
Modernes Design?
Wie definiert man dies?
Übermäßige Nutzung von AJAX?
Grafisch Bombastische Gestaltung?
Web 2.0 Plastikdesign?

Im Bezug auf Technik alla AJAX: Hier wird soweit ich das sehe das WBB2 benutzt, welches doch schon einige Jahre auf den Buckel hat, aber recht günstig ist/war.
Moderne Forensoftware wie das VBB4 oder WBB3 sind recht Teuer, und auch nicht unbedingt nötig wenn man mit dem Wbb2 klarkommt.

Zum Grafischen: Jeder kann ein Design erstellen, und dieses den Admins vorschlagen.
Nur Bedenke: Hier geht es im weitesten um Diskussionen, Textem Beiträge, Zu viel Grafischer Schnickschnack leckt nur unnötigt ab ;)

Also wäre ne Definition von "Modernes Design" doch mal angebracht :)

Ich zum Beispiel hab das WBC Blue Design, weil ich die Farbgestaltung mag, und es doch nicht Grafisch übertreibt (Abgesehen vom Glitzerlogo).