PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Peinliche Sache bitte um rat



silver-boy
04.04.2010, 18:58
Hallo zusammen
Ich wusste nicht wo ich es hinschreiben soll mach es jez einfach mal hier, ich hab da so ein Problem das ist mir um erlich zu sein total Peinlich aber ich traus mir net das meine Mam zu sagen oder zum Dok zu gehen^^ Also ja ich hab mir mal vor kurzen so ein einlauf gemacht mit einmal Klistrier 2 Beutel aus der Apo das ist ca 1 Monat her und jez hab ich vor 4 Tagen Ducolax abfürZäpchin genommen, jez hab ich das Problem das mein ja A-loch schmerzt, und fühlt sich auch voll Komisch an ist auf jedenfall super unangenehm. Man kann da auch ne Beule fühlen, ka was ich jez machen soll hatte jemand sowas schonmal kann das von dem Abführen kommen oder gar von den Windeln?? Wie kann man das selber behandeln hat jemand eine Idee??? Boar das ist mir so mega Peinlich, aber sehe es hier als einzigste hoffnung um rat zu hollen, und dan noch die frage was passiert wenn ich das so lasse wird bestimmt noch schlimmer oder, danke für euren rat!
Gruß Silver-boy

Kuschelbaby
04.04.2010, 19:23
Erstens: bitte ein paar mehr Punkte und Kommas setzen. Ansonsten ist der Text fast nicht lesbar. Danke.

Zweitens: Ab zum Arzt damit. Nur der kann dir sagen was du hast. Wir sind hier keine Mediziner und falls doch welche unter uns sein sollten dann werden sie sich vermutlich anhand der Beschreibung mit einer Diagnose auch nicht leicht tun.

Lebensinsel
04.04.2010, 19:26
Hallo silver-boy,

ich denke, dass es in Zusammenhang mit dem Klitistier steht, können wir nach 4 Wochen so ziemlich ausschließen. Wenn du dir dabei eine Verletzung zugefügt hättest, würden die Auswirkungen sofort bemerkbar, nicht erst nach 4 Wochen. Dulcolax kann auch alte "Schlacken" aufgelöst haben, welche die empfindliche Darmschleimhaut reizen können.

Ich tippe daher deiner Beschreibung nach auf Hämorrhoiden - eine oft verschwiegene und peinliche Erkrankung, obwohl sehr viele davon betroffen sind. Was wir als Hämorrhoiden bezeichnen ist ein stark vergrößertes Hämorrhoidenpolster. Und das macht sich auf die bekannte, äußerst unangenehme Art bemerkbar: Es beginnt mit dem lästigen Afterjucken, das wird zum Brennen und schmerzhaft, danach folgen (meist) beim Stuhlgang manchmal Blutungen und man hat das Gefühl, im After befindet sich ein Fremdkörper.

Du kannst dir mal in der Apotheke eine rezeptfreie Hämorrhoidial-Creme besorgen, und schauen ob es davon besser wird, oder zumindest Linderung verschafft. Ärzte sind heute schnell dabei, das operativ zu entfernen. Ich habe zwar keine Ahnung von deinem Ernährungsplan. Sollte sich aber meine Vermutung bestätigen, gibt es vom Naturdoc nur eine Empfehlung: 3-4 Wochen auf sämtliche tierischen und zuckerhaltigen Produkte verzichten, also Fleisch, Wurst und Süßigkeiten komplett weglassen, und stattdessen ballaststoffreich mit viel Vollkornprodukten essen, Obst und frisches Gemüse, das roh ist, oder schonend zubereitet wurde. Auch gut ist Sauerkraut. Dazu viel Wasser trinken.

Gute Besserung wünscht
Lebensinsel

Baby_Nils
04.04.2010, 19:46
Hi silver-boy,

Um ehrlich zu sein, würde ich von Experimenten mit irgendwelchen Medikamenten/Salben abraten. Wenn du wirklich solche Probleme/Sorgen hast, solltest du auf jeden Fall zum Doc gehen.
Mir ist auch klar, dass dir eine solche Antwort jetzt nicht viel hilft und meistens in Foren auf den Doc verwiesen wird, aber es sollte auch klar sein, dass
1) ein Communitymitglied mit medizinischem Halbwissen (das soll keine Beleidigung gegen irgendjemanden sein) dir nicht sehr gut wird helfen können und
2) eine Ferndiagnose immer schwer ist.

Ich würde dir also ernsthaft raten - geh zu einem Arzt deines Vertrauens. Im schlimmsten Fall vergeudest du ein paar Stunden...

Gute Besserung,

Baby Nils

Karu
05.04.2010, 03:34
@TS:

Ich rate dir drigend zum Hausarzt zu gehen der vermutlich in Fogle eine Überweisung zum Proktologen geben wird.
Auch wenn es dir ultrapeinlich ist: besser so als wenn du durch warten etwas verschleppst und es dadurch schlimmer oder gar irreversibel wird (soll heißen: Schaden ohne (vollständige) Heilungsmöglichkeit).

Entgegen einer hier vertrieben These sind weitere Sachen denkbar:

- Perianalthrombose
- Fistel
- Fissur

und das ist nur der Teil den ein Laie kennt.



Orginal von Lebensinsel
Du kannst dir mal in der Apotheke eine rezeptfreie Hämorrhoidial-Creme besorgen, und schauen ob es davon besser wird, oder zumindest Linderung verschafft. Ärzte sind heute schnell dabei, das operativ zu entfernen. Ich habe zwar keine Ahnung von deinem Ernährungsplan. Sollte sich aber meine Vermutung bestätigen, gibt es vom Naturdoc nur eine Empfehlung: 3-4 Wochen auf sämtliche tierischen und zuckerhaltigen Produkte verzichten, also Fleisch, Wurst und Süßigkeiten komplett weglassen, und stattdessen ballaststoffreich mit viel Vollkornprodukten essen, Obst und frisches Gemüse, das roh ist, oder schonend zubereitet wurde. Auch gut ist Sauerkraut. Dazu viel Wasser trinken.


Hallo Lebensinsel, ich bin erstaunt über deine Ferndiagnose.

Medizinischer Fachrat kann und wird nicht in diesem gesamten Forum gegeben.
Es dient einzig der Diskusion, Erfahrungsaustausches und Hilfestellungen.
Ich möchte dich weiterhin (mit Absicht hier öffentlich) darauf hinweisen, das deine Diffamierungen der Ärzteschaft gegenüber zu unterlassen sind. (§187 StGB)



LG

PS: Blau = Modmeinung, schwarz = persönliche (eigene) Meinung

beebee
05.04.2010, 07:18
Die gute Nachricht aber, silver-boy, für dich scheint zu sein, daß die möglichen genannten Diagnosen

- Hamörrhoiden
- Perianalthrombose
- Fistel
- Fissur

doch auch 'normal' auftreten können (?), also bleibt dir der Teil der Peinlichkeit erspart, dem Doc zu sagen, daß du es vielleicht durch eigene Spielchen und Ausscheidungswettkämpfe verursacht hast. Also ist es doch nur noch ein Viertel so peinlich, also geh zum Doc.

Windelharald
05.04.2010, 13:09
Der Beschreibung nach (Schmerzen und eine Beule) würde ich auf eine Hämorrhoide (spricht man aus: hämoride) tippen.

Dagegen gibts Salben die man grundsätzlich auch rezeptfrei in der Apotheke kriegt. Allerdings würd ich auch zum Arzt gehen und das abklären lassen. Wenns nämlich was anderes ist, dann kann eine falsche Behandlung auch gegenteilige, unerwünschte Resultate haben.

Also: zusammenpacken und ab zum Doc. Braucht Dir nicht peinlich zu sein, der hat schon viel schlimmere Dinge gesehen (Leute mit Gegenständen im Hintern, die sie nicht mehr rausbekamen usw.). Für Hämorrhoiden gibts mannigfaltige Gründe. Die kannst auch bekommen, wennst harten Stuhl hast und zu fest drückst ... daher ist das nichts wofür man sich schämen muss...

engelchen
05.04.2010, 13:52
Wow Karu, du verbietest hier also den Usern ihr Recht auf freie Meinungsäußerung. Das macht mich bei dir grade etwas stutzig. Es wird sie nicht kümmern, ob du hier irgendwelche reden schwingst, denn wie überall gilt auch hier die freie Meinungsäußerung, wobei diese dann bitte auch fachlich korrekt sein muss. Und nicht irgendwelche aus der Luft gegriffene Hilfestellungen, über dernen Nutzen man zweifeln kann...

Als Mediziner die gibt es hier ja auch, egal in welcher Form, ob studierte oder nicht, müssen sich an die Genfer Deklaration halten, worin sie unter anderem geschworen haben, *Die Gesundheit meines Patienten soll oberstes Gebot meines Handelns sein.*.

Wie schon gesagt, mit so was muss man zum Arzt. Und irgendwelche Salben für so was benutzen halte ich eh für falsch, und da gibt es ja jede Menge frei verkäufliche, deren Nutzen betrachte ich sehr differenziert.

Des weiteren wundere ich mich warum du dir überhaupt ein Klistier gemacht hast? Wenn dazu keine Medizinische Notwendigkeit besteht sollte man davon Abstand nehmen. Ich würde keinem Kunden, einfach so ein Klistier verkaufen, wenn er kein Rezept für hat. Als Apotheker hab ich da erstmal die Frage, warum braucht er es überhaupt?!


lg
Svenja



edit:

Und wenn ich mir das nochmals so durchlese, nehme ich stark an, das deine Schleimhaut was abbekommen hat, und deswegen diese Schmerzen kommen. Was das genau ist, kann man aber ohne Ärztlichen Rat, pauschal nicht sagen, genauso wenig Hilfestellungen geben.

Lebensinsel
05.04.2010, 15:49
Nun ja, es ist ja mittlerweile „schick“ geworden, alles ins Negative zu ziehen, zu dramatisieren, und in einen Text Dinge hinein zu interpretieren, die dort nicht stehen – wie jeder leicht an dem unverändert vorhandenen Text erkennen kann. Die Kernaussage ist, dass es mit ziemlicher Sicherheit nicht an dem vor 4 Wochen gemachten Einlauf liegen kann. Man muss sich da schon sehr ungeschickt anstellen, und in der Praxis kam ich mit nur einem Fall in Berührung, bei dem aber ein 50-mm-Plug zu einem Riss in der Analschleimhaut geführt hat. Dies merkt man aber sofort, nicht erst nach 4 Wochen.

Wo steht da beispielsweise etwas von Diffamierung der Ärzteschaft? Das bisher Gesagte dient lediglich dazu, dem Fragesteller die Angst – auch vor einem möglicherweise notwendigen Arztbesuch - zu nehmen, denn das war ja seine größte Befürchtung, sich derart offenbaren zu müssen. Hämorrhoiden sind schon lange eine Zivilisationserkrankung, für die man sich nicht schämen muss.

Außerdem habe ich aufgrund seiner Beschreibung von einer „Vermutung“ gesprochen, die ich aber auch nicht äußern würde, wäre ich mir aufgrund von wenigstens 100 Fällen mit ähnlichen Beschwerden nicht wenigstens zu 95% sicher. Auch daraus abgeleitete Empfehlungen bedingen bei mir den Grundsatz „non olet“, d.h. es darf niemals schaden. Dem Eid des Hippokrates, d.h. der grundlegenden Ethik bei der Berufsausübung, bin ich genauso verpflichtet, den ich noch sehr, sehr ernst nehme.

Wir sind hier ja nicht im Bereich lebensbedrohlicher Störungen. Salben, die man rezeptfrei in der Apotheke bekommt, sind so niedrig dosiert, dass kein Schaden damit angerichtet werden kann, auch wenn es doch etwas anderes sein sollte. Salben, bei denen man den Einsatz sorgfältiger abwägen muss, gibt es eh nur auf Rezept. Aber es kann die „Diagnose“ eingrenzen, denn wenn eine solche Salbe eine Linderung verschafft, können wir davon ausgehen, auf dem richtigen Weg zu sein. Was dann aufgrund der Ursachenforschung – im Gegensatz zur reinen Symptomunterdrückung - weiterhilft, habe ich ebenfalls erwähnt.

Ich habe aber langsam auch keine Lust mehr, mich für jede Aussage rechtfertigen zu müssen. Während 16 Jahren aktiver Berufserfahrung habe ich die Schattenseiten der Alternativmedizin schon oft zu spüren bekommen, und kann ganz gewiss aus eigener Erfahrung davon berichten, dass man trotz einer Hochqualifizierten Ausbildung, einem hohen Stand von Sach- und Fachkunde aufgrund ständiger Weiterbildung und aus dem Erfahrungsschatz heraus, sowie mit Ehrlichkeit, und dem Wunsch, anderen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, aufgrund jahrzehntelanger Gehirnwäsche der Allgemeinheit zum Scharlatan der Gesellschaft mutieren kann. Nur Rücksichtslosigkeit, Hass, und die Unterdrückung Anderer scheint in unserer Ellenbogengesellschaft noch etwas zu gelten.

Wenn jemand Rat gesucht hat, hat er ihn von mir bisher auch bekommen, sofern ich aus meinem Erfahrungswissen heraus etwas dazu sagen konnte. Wenn das allerdings nicht erwünscht ist, dann diskutiert weiterhin fröhlich über Schokoladencreme, Aldilimonade und dünner werdende Windeln. Allerdings wird es von mir dann in Zukunft nur noch wenig zu lesen geben, wenn überhaupt...

silver-boy
05.04.2010, 18:15
Danke für eure Antworten, zu dir Svenja ich bin ein Mensch der viel ausprobiert, ich hab das mal hier gelesen mit einleufen und das man das nicht mehr halten kann, ich wollte einfach mal wissen wie das so ist, Mit den Apotekern deren bin ja wohl keine rechenschaft schuldig! Und mit Klistrieren arbeitet man meines wissens, auch wenn der Darm leer sein muss. Ja diese Beule ist jez Größer geworden, hab jez voll schiss, ich hab kein bock, das mir da so ein Arzt den Finger hinten reinsteckt, es scherzt leicht, und man merk es auch, aber es sind jez nicht unerträgliche schmerzen, werde morgen zu Apo und was gegen Hemorieden Hollen. Anfangs wars auch am Jucken und es war dan auch mal Blut da wegen dem Kratzen, ja und jez ist halt eine Beule da die Größer geworden ist, wenn ich jez mein geschäft verrichte ist aber kein Blut zu sehen.
Gruß Silver-boy

Kuschelbaby
05.04.2010, 20:35
Wenn es eine größer werdende Beule ist könnte es auch ein Abszess sein. Hatte sowas selber mal am Steißbein. Kann sehr schmerzhaft werden und lässt sich nur operativ entfernen.

elasan
05.04.2010, 21:43
Hi silver-boy,

es könnte genauso gut eine Hautfalte des Enddarms sein, die durch zu kräftiges Entleeren nach außen gelangt ist und der der Schließmuskel den Rückweg versperrt. Hatte sowas vor vielen Jahren ein einziges Mal und wusste bis dahin gar nicht, dass sowas passieren kann.

War damit auch beim Arzt und die Lösung war kurz und schmerzlos. Einfach etwas Creme oder Gleitgel an den Fingern (Einmalhandschuh?) auftragen, ein wenig entspannen und der Hautfalte durch den Schließmuskel hindurch nach innen zurück verhelfen. Handschuh entsorgen bzw. Finger ordentlich waschen und sich des wiedergefundenen Wohlbefindens erfreuen.

Könnte sowas sein, muss aber nicht - alles auf eigene Gefahr. Bin kein Mediziner, sondern suche einen auf, wenn's mir nicht gut geht.

Alles Gute
elasan

Lebensinsel
05.04.2010, 22:57
Natürlich weiß ich auch, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt. Da ca. 70% der Erwachsenen irgendwann davon betroffen sind, ist es nicht verkehrt, ein paar allgemeine Dinge noch dazu zu sagen:

Einen Abszess, das ist eine Eiteransammlung, der faustgroß werden kann, können wir hier wohl ausschließen. Hierbei kommt es zu typischen Entzündungsanzeichen, Rötung, Schwellung, Wärmebildung bis hin zu hohem Fieber. Wenn schon eine leichte Blutung aufgetreten ist, wäre ein aufgegangener Abszess derart schmerzhaft, dass man freiwillig den Notarzt ruft.

Genauso können wir eine Analvenenthrombose ausschließen. Das ist ein großer bläulicher Knoten mit einer glatten, glänzenden Oberfläche, der ebenfalls so schmerzhaft ist, dass sogar das Sitzen unmöglich wird.

Marisken, d.h. derbe, schlaffe Hautfalten entstehen auch erst nach abgeheilten Hämorrhoidalthrombosen. Diese werden oft mit Feigwarzen verwechselt. Davon gehe ich im vorliegenden Fall aber auch nicht aus, weil ich nicht glaube, dass es in letzter Zeit zu ungeschütztem Analverkehr gekommen ist, wenn unser "Patient" eine Freundin sucht.

Analfissuren und Analsphinkter verursachen auch einen Dauerschmerz, erinnern mehr an ein "Wundsein", und zeigen auch im Außenbereich Risse im Haut-Schleimhaut-Übergangsbereich. Selten kommt es hier zu Blutungen.

Nur der Vollständigkeit halber: Weitere Möglichkeit für eine Blutung wären noch Darmpolypen, genauso wie Fisteln und Zysten. Da müsste aber irgend eine (meist) organische Vorschädigung vorliegen, genauso wie ich jetzt den Bereich der Tumore nicht in den Bereich des Möglichen ziehe.

Durch Bewegungsmangel, ballaststoffarme Ernährung, meist in Verbindung mit einem Pfortaderstau infolge einer Leberüberlastung, Bindegewebsschwäche, häufige Verstopfung und starkes Pressen beim Stuhlgang (vor allem durch sog. Nachpressen), sowie durch Abführmittel verursachter Durchfall sind üblicherweise die Ursachen einer hämorrhoidalen Erkrankung. Verschlechternd auf die Beschwerden wirken sich neben dem schon erwähnten Genuss von tierischen und zuckerhaltigen Nahrungsmitteln noch scharfe Gewürze aus, sowie Kaffee und Alkohol. Auch Abführmittel sind zu meiden.

Hämorrhoiden bis zum 2. meist auch bis zum 3. Grad bekommt man mit Salben und der empfohlenen Ernährungsumstellung normalerweise wieder in den Griff. Sollte aber nach spätestens 2 Tagen noch keine Besserung eingetreten sein, dann bleibt nichts anderes übrig, als das von einem Fachmann (Arzt) anschauen zu lassen. Jeder Arzt hat schon Tausendmal einen After gesehen, und die Untersuchung tut mit entsprechenden Gleitmitteln auch nicht weh. Schulmedizinische Verfahren neben Salben sind die Verödung, operative Abtragung oder die Gummibandligatur. Bei letzterem wird ambulant über dem Knoten ein dünnes Gummiband platziert. Die Knoten werden mitsamt dem Gummi in der Folgezeit dann abgestoßen.

Weitere alte Hausmittel sind das Trinken von 1/4 Liter Apfelmost oder naturtrübem Apfelsaft täglich. Bewährt haben sich auch Sitzbäder mit Eichenrindensud oder Zinnkrauttee. Wer auf Naturmittel setzt, sei auch eine Mischung aus Kamillentee- und Steinkleetee im Verhältnis 1:1 empfohlen. Wer vorbeugend oder im Akutfall lieber natürliche Salben bevorzugt, sollte nach dem Wirkstoff des Hammamelisbaums fragen.

Dante2004
05.04.2010, 23:10
Hallo,
auch in diesen Fall muss leider wieder Warnen auch wenn das wieder
als Übertreibung gesehen wird.
Du kannst doch sicher zu einen Arzt oder Notarzt bzw. Krankenhaus gehen,
ohne jemand darüber informieren zu müssen?
Du hast doch deine Versichertenkarte.
Vielleicht hilft auch eine "Notlüge" oder " Ausrede".
Die wenigsten kranke Menschen können sich selbst heilen.
Selbst kranke Ärzte gehen zum Arzt.
Der Facharzt heißt Proktologe.
Ich war auch schon bei einen. Ist wie beim Frauenarzt oder Urologen.
Die Proktologie oder Koloproktologie (gr. ÀÁɺÄÌ (proktós) für „After“, ºÌ»¿½ (kólon) für „Darm“ und -logie) ist ein medizinisches Teilgebiet, das sich mit den Erkrankungen des Enddarms, also genauer des Grimmdarms, des Mastdarms und des Analkanals beschäftigt
Wikipedia
Bei mir war es ein leichter Rektumprolaps und deshalb Hämorrhoiden.
Nachdem Eingriff am Prolaps gingen auch die Hämorrhoiden zurück.
Wie Du siehst stehen Ursache und Wirkung manchmal nicht im direkten
Zusammenhang. Wenn ich nur in die Apotheke gegangen wäre,
wegen den Hämorrhoiden, dann hätte ich das Problem heute noch.

Ich weiß, dass anale Sexpratiken heute kein Tabu mehr sind.
Doch wenn man ältere homosexuelle Männer fragt, woher ihre
Inkontinenz kommt, bekommt man Unwissen und Unerfahrenheit
mit jugendlichen Leichtsinn als Antwort.
Das habe ich als Krankenpfleger so erlebt.


Ein Hautarzt hat erst vor kuzen im TV dazu geraten auch als
Schutz vor Erkrankungen und Unfälle bei jedem Toilettenbesuch
Vaseline zu nehmen. Ich habe niemals eine Behandlung oder
Sexpraktiken im Analbereich ohne Melkfett gemacht.

Auch muss ich nochmal strenger Warnen mit dem sicheren Gefühle jetzt
wieder viel Kretik zu bekommen.
Es kann auch eine Entzündung sein mit einen Abzess, der natürlich immer
größer wird bis zur Sepsis und denn Tod.
Also bleibt nur der Arzt.

Sei tapfer und überlege nach einer Lösung.

Alles Gute
Dante

PS: Der Arzt hat Schweigepflicht!

Ginni
06.04.2010, 11:05
mh, gibt es etwas unvernünftigeres, als salben auszuprobieren, ohne zu wissen, ob man wirklich das hat, wofür die salbe gedacht ist?!

aus eigener erfahrung kann ich dir sagen, dass die falsche salbe schaden und schmerzen verursacht kann... (und meine salbe war sogar verschrieben...)...

aber aus erfahrung soll man ja bekanntlich klug werden :)
viel glück!

Lebensinsel
09.04.2010, 23:03
Hallo silver-boy,

wie hat sich denn die Sache zwischenzeitlich entwickelt?

interessiert nachfrag
Lebensinsel

silver-boy
10.04.2010, 14:04
Irgendwie ganz komisch, ich habs garnicht behandelt, der knoten ist wieder fast weg und schmerzen tut es auch nicht mehr, und jucken tus auch net mehr keine ahnung was das war. Hatte echt Angst gehabt, aber scheint so alles wäre alles wieder okiii

Xander
10.04.2010, 18:15
Nö, das ist gar nicht komisch, sondern logisch. Nachdem du dir das gemacht hast, war natürlich erstmal alles gereizt. Jeder Mensch reagiert darauf anders. Bei dir hat es wohl sehr starke Ausmaße angekommen. Die Schleimhaut, beruhigt sich wieder, Reizungen klingen natürlich mit der Zeit wieder ab und die Schmerzen gehen dann auch wieder weg.


Trotzdem hätte ein Arzt, wenn du zu ihm gegangen wärst, erstmal auch keine wirklich gute Erklärung parat gehabt. Weil aus dem Stehgreif können die ja auch nicht zaubern und alles wissen. Er muss erst das körperlichen Beschwerden analysieren und kann dann die Diagnose stellen.


lg
Alexander

Dante2004
10.04.2010, 22:45
Hallo,
So einfach ist das nicht.
Ein Abzess kann sich auch spontan entleeren,
und kommt dann wieder.
Ich wünsche dir natürlich , dass es nur eine Reizung war,
doch habe ich noch nie gehört,
dass man eine Reizung auch immer größer werdend fühlen kann.
Bitte beantworte doch die Frage,
warum Du nicht einfach zum Arzt gehen kannst.
Ich habe mit 16 meine Krankenscheine- später Karte-
in die Hand bekommen.
Jeder sollte die Möglichkeit haben im geheimen einen Arzt aufzusuchen.
Der Arzt hat Schweigepflicht. Sonst rufe doch bitte Pro-Famielia, Aids-Stiftung,
Telefonseelsorge an.
Ich verstehe halt noch nicht, warum du im Internet um Rat suchen kannst,
es aber am Telefon nicht machst.
Bitte glaube mir , dass es Krankheiten gibt, die in Schübe kommen,
und man zwischendurch Gesund ist.
Deshalb gehe bitte zu einen Arzt!
Nur Durch diese Art von Geheimlichkeit wird Aids, Tuberkulose, Geschlechtkrankheiten
übetragen. Man füllt sich ja auch Gesund. immer wieder.
Kannst du nicht in eine andere Stadt / Dorf fahren
mit einer Ausrede?
Was soll dieses gefährliche Versteckspiel?
Achte Bitte auf Dich!
Ich möchte Dir nur helfen und Mut machen,
nur wenn du ganz sicher bist,
was du hast und was los ist,
wirst Du auch keine Angst mehr haben!
Alles Gute
Dante

Windelharald
11.04.2010, 13:40
Original von silver-boy
Irgendwie ganz komisch, ich habs garnicht behandelt, der knoten ist wieder fast weg und schmerzen tut es auch nicht mehr, und jucken tus auch net mehr keine ahnung was das war. Hatte echt Angst gehabt, aber scheint so alles wäre alles wieder okiii

Na dann Gratulation zur spontanen Genesung.
Klingt in der Symptomatik wirklich nach einer Hämorrhoide... Schmerz, Juckreiz und Beule ...

Wenns noch mal kommt (was bei Hämorrhoiden durchaus der Fall sein kann), würd ich trotzdem auf jeden Fall zum Arzt gehen. Wenn das nämlich unbehandelt bleibt und stärker wird, dann kann sowas auch den Schließmuskel schädigen...
Und wie gesagt, dafür muss man sich nicht schämen. Wenn Du starken Husten hast, gehst ja auch zum Arzt und schämst Dich nicht, weil Du Dich vielleicht durch einen Zungenkuss angesteckt hast ;) :D

Lebensinsel
11.04.2010, 14:23
Windelharald, ich bin froh über deine Aussage, die ich auch unterschreiben kann. Vorher wusste ich wirklich nicht, was ich dazu sagen soll, ohne das sich dies mit anderen Meinungsäußerungen reibt.

Wenn silver-boy etwas falsch gemacht hat, dann weiß er es selbst am besten, lernt daraus, und es steht uns nicht zu, darüber zu urteilen.

Ein "Worst-Case-Szenario" heraufzubeschwören, erzeugt auch wieder nur Angst. Und Angst kann auch krank machen, wie wir alle wissen.

Der Mensch ist eine so geniale "Konstruktion", die sämtliche High-Speed-Computer und alle Maschinen, die der Mensch bisher ausgetüftelt hat, weit in den Schatten stellt. Wir verfügen u.a. auch über Selbstheilungskräfte, die ein kluger Mediziner unterstützt, anstatt diese abzuwürgen. Die Natur macht keine Fehler. Alles, was wir als "Krankheit" bezeichnen ist im Grunde eine sinnvolle biologische Reaktion zu Reparatuzwecken, die durch ein ungünstiges Milieu ausgelöst werden. Mit einer rein materiell-wissenschaftlichen Sichtweise, welche die Existenz einer höheren Intelligenz nicht mit einbezieht, ist das jedoch kaum zu verstehen.

Einen angenehmen Sonntag noch
Lebensinsel

Windelharald
11.04.2010, 15:34
Wow ... wusste gar nicht, was man aus einem harmlosen Posting alles herauslesen bzw. hineininterpretieren kann ...

Also ich finde es grundsätzlich recht schön, wenn jemand für sich ein Erklärungsmodell findet, warum was in seinem Leben wie funktioniert oder auch nicht. Es ist nur gut, wenn man auch erkennt, dass dies das EIGENE Erklärungsmodell ist. Das muss bei anderen Menschen nicht notwendiger Weise auch funktionieren.
Daher, lieber Insel, finde ich es gut, dass Du für Dich Deine Erklärung gefunden hast, sei sie esotherisch, naturwissenschaftlich oder sonst irgendetwas und ich finde solche Modelle durchaus interessant.

Ich würde Dich allerdings bitten, mich nicht für dieses Modell zu instrumentalisieren, indem Du Dinge in mein Posting interprestierst, die dort nicht sind. Nix für ungut und nicht böse gemeint, ok?

Es geht mir auch überhaupt nicht darum ob Silverboy etwas falsch macht oder nicht, denn das wird niemand so wirklich absolutistisch beurteilen können. Es geht nur darum, dass er gefragt hat ob wir wissen was er hat und was er tun soll.
Das habe ich mich bemüht zu beantworten, immer darauf hinweisend, dass ich auch nur meine MEINUNG kundtue, aber sicher kein brennender Dornbusch bin. Es geht also um ihn und um sein Problem und nicht etwa um irgendwessen Ansichten über Medizin (meine eingeschlossen)...

So hab ich das zumindest verstanden.

silver-boy
11.04.2010, 18:20
Hay wollte mich noch einmal bei euch bedanken, mir gehts echt in den letzten Tagen super.
Und ich persönlich mein das jez alles wieder oki ist! Nochmals danke an euch

janbaby
11.04.2010, 22:28
Kukuck,
ich freue mich, dass es allen wieder gut geht!
Die meisten Arschlöcher erhohlen sich ja doch meist von selbst wieder.

Danke für die Realsatire. So etwas kann es nur bei WBC geben!

Gruß,
Janbaby :danke: :danke: :danke: :regenbogen:

Tobias Weiches
11.04.2010, 23:14
Hallo,
@janbaby:
was daran "Realsatire" sein soll verstehe ich nicht ganz....war ein ernstes Problem von silver_boy, finde es toll das er den Mut hatte sein Problem preiszugeben, viele sind betroffen, aber keiner spricht darüber ....
Arbeite in der Krankenpflege seit 17 Jahren.
vermute auch dass es sich um ein hämolysierenden analthrombus handelte.
P.S.:
bei welchem Management kann man deine Autogrammkarten anfordern?
Bin selbst bei einer Agentur angemeldet, macht echt Spass das Schauspielern / Oper / Theater.
@silver_boy:
wie zuvor beschrieben kann man dagegen vorbeugen:
Ballaststoffreiche ernährung,
finger weg von Zäpfchen D.....da gibts sanftere.
wenns mal wieder auftritt so füh wie möglich mit Blutegelsalbe behandeln....u.v.m !
möchte aber nicht allzu viel hier Preisgeben....bin ja kein Arzt. räusper...räusper.
kannst mich ja per pn erreichen.
Grüße sendet Tobi.

grams
01.04.2012, 09:27
Hallo!

Es könnte sich dabei auch um eine Art Tumor Gut- oder Bösartig handeln!
Nicht auf die Lange Bank schieben einen Termin bei einem Proktologen
Untersuchung dauert meist nur ein paar Minuten und dann wird entschieden
was man dagegen machen kann. Selbst der Eingriff bzw. Entfernung dauert nicht
lange. Im Falle das es Du Angst hast die kann ich dir nicht nehmen aber meist ist es
echt nur das schamgefühl aber ich würde direkt zu einem Proktologen ohne den Hausarzt zu fragen einfach eine Überweisung holen oder 10E bezahlen
2 Sitzungen von 10min und eventuell eine von 20min und das Problem ist weg

Gruß Grams

Kleiner Tip: Nehme keine salben oder spezielle Creme´s kosten nur Geld! Gummihandschuh und das übel mit der festen Penatencreme eincremen das lindert
das brennen und jucken (sekret von den auf gesunder haut gibt die Reaktion)

Lucas2005
01.04.2012, 10:00
Original von grams
Hallo!

Es könnte sich dabei auch um eine Art Tumor Gut- oder Bösartig handeln!
Nicht auf die Lange Bank schieben einen Termin bei einem Proktologen
Untersuchung dauert meist nur ein paar Minuten und dann wird entschieden
was man dagegen machen kann.

Hallo,
hast du mal aufs Eröffnungsdatum des Threads geguckt?

VG
Lucas