PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Seit einiger Zeit Inkontinent



Big Butler
08.10.2008, 23:14
Seit einiger zeit bin ich Inkontinent und muss jetzt rund um die Uhr Windeln Tragen. Bin deswegen auch schon im Krankenhaus gewesen aber die Ärzte können nichts feststellen da sie mich nicht richtig untersucht haben. Die haben nur zwei mal einen Ultraschal gemacht und sonst nur in Windeln gesteckt.
Aber mein Hausarzt hat für mich jetzt CT und MRT einen Termin gemacht in der hoffnung das mann da was Rausfindet.
Ansonsten muss ich in eine Uniklinik.

PS. Der urologe hat auch nichts gefunden Aber die Schmerzen im unterleib sind immer noch da Und das Medikament wass ich nehmen mus , das nimt zwar die schmerzen etwas aber danach bin ich für zirka zwei stunden unzurechnungsfähig da es Hammertropfen sind.

Wer hat so eine situatzion auch schon gehabt.



Ich weis das ich Fehler drinehabe, aber in Rechtschreibung bin ich eine nite.

Kai 1987
09.10.2008, 07:34
Ich kenne das folgendermaßen:

Habe früher mal Medis gegen meine Inko genommen, während ich eine Maßname übers Arbeitsamt gemacht habe. Das ende vom lied war das ich mich benebelt gefühlt habe, aber die Kontrolle immernoch net besser wurde.
In diesem Falle kann ich dazu nur sagen, lass bei Inko die Finger von den Medis, die haben mehr Nebenwirkungen als das sie helfen. Deswegen sage ich mir ist ein Leben in Windeln dem wo ich Medikamente nehmen muss bei weitem vorzuziehen.

@ Big Butler

Ich hoffe das es bei den Untersuchungen zu einem klaren ergebnis kommt.
Aber wenn dies nicht der Fall sein würde, dann ist auch nen Aufenthalt inner Uniklinik nicht ratsam (weil die auch net mehr finden werden)

Kannst hier ja reinstellen, wie die Ergebnisse aussehen. Würde mich nämlich jetzt schon interessieren.

Lg Kai

Ps: Darfst mich auchz gerne per PN oder ICQ anschreiben wenn du fragen an mich haben solltest.

SpandexMuc
09.10.2008, 09:10
@Kai,
Von Medikamenten abzuraten finde ich sehr gewagt und auch ein wenig gefärlich.
Es gibt genau so viele Gründe für INKO wie es Menschen gibt und deshalb können Medikamente helfen oder eben auch nicht.
Wer deinen Text liest könnte ihn so verstehen das er lieber keine Medikamente nehmen sollte aber ich denke ein Arzt (Urologe) weis schon recht gut was er macht und wenn man schon keine Medikamente nehmen will MUSS man das auf jeden fall dem behandelnden Arzt sagen.


@Big Butler,
Mich würde interesieren wie du zu diesem Forum gefunden hast?
Verstehe mich nicht falsch aber wenn ich Inko werden würde und keinen Windelfetisch haben würde dann wäre ein Windelfetischforum der letzte Ort wo ich mich hinwenden würde. Ich würde INKO-Hilfsgruppen anschreiben und mir da Infos holen :-)

Wie in einem früheren Tread schon mal angesprochen (und von Inkos bestätigt) greiffen Ärzte bei Inko auch nicht unbedingt als erstes zur Windel sondern versuchen ableitende Systeme.
Vorteile:
Patient fühlt sich nciht ganz so gedehmütigt (auser er steht auf Windeln was eher selten vorkommen sollte)

Eine Kontrolle der abgegebenen Flüssigkeit (Menge, Zusammensetzung, Blut, Färbung, Zeit, usw.) ist leichter und überhaupt möglich.

Nachteile gibt es ganz klar auch aber das hängt von Mensch zu Mensch ab und gerade bei einer Diagnosefindung muss man halt mal das ein oder andere in kauf nehmen und auch immer dran denken das sich der Durchschnitsbürger eben nicht so gerne eine Windel anlegt und in der eigenen Suppe rumläuft.

Bärli
09.10.2008, 14:13
Hallo Big Butler :)

Es wurde doch zumindest eine Urodynamik gemacht nehm ich an, was ist denn dabei rausgekommen?

Schmerzen im Unterleib? Wann, beim (gewollten oder ungewollten) Wasserlassen oder ständig?

Beschreib doch auch mal deine Symptomatik. Wann, wieviel, was fühlst du dabei? Kannst du es manchmal noch zurückhalten oder läuft alles ungewollt in die Windel?

@Muc - Ich denk er kannte das Forum schon vorher und hat bloss nie was geschrieben, zumindest hat er im Profil "Adult Baby" angegeben und trägt schon länger Windeln.

LG Bärli

Big Butler
09.10.2008, 16:08
Hallo Alle miteinander

Bis jetzt wurden Ultrachall gemacht,Blut abgenommen, Urin kontrolirt
eine Blasenspigelung gemacht und eine Blasenfüllmenge kontrolirt. Dabei hat mann nur festgestelt, das meine hanröre etwass eng ist. Und das Wasser merke ich erst wenn es in die Windel leuft. Anhalten kann ich es überhaupt nicht.Ich muss aber auch noch sagen, das ich mitte des Jahres an einem Unterschenkelbruch Operirt worden bin und letztes jahr wurde ich an einem Leistenbruch Operirt.

Die Schmerzen die ich habe, den wünsche ich noch nicht einmal meinen ergsten feind.
Denn die sind Teilweise so stark, das ich des Öfteren denke das mir mein Unterleib in Tausend teile gerissen wirt. Aber sonst sind die Schmerzen nicht so stark aber ich merke sie ganz gut.Und Die hammertropfen nehme ich, damit ich wenigsten für ein bis zwei Stunden Schmerzfrei bin. Ansonsten kann mann mich mit den Medikamenten bis nach Rom jagen. Das weis auch mein Hausarzt.Denn er weis das ich Medikamente hasse. Und er gibt mir wass etwas die Schmerzen lindert.

Ich trage zwar schon etwas länger windeln aber nur aus Spars,
Aber jetzt ist es biterer ernst, und wenn ich die Windeln demnächst nicht mer brauche, ( hoffe ich) dann höre ich gans auf damit. Das habe ich meiner frau fersprochen, und was ich verspreche das halte ich auch.

Bärli
09.10.2008, 17:16
Hallo Big Butler :)

Auf jeden Fall darfst du die Sache nicht auf die leichte Schulter nehmen, vor allem die Schmerzen sprechen meiner Meinung nach für eine gravierende Ursache.

Du solltest bei den Ärzten auch ruhig etwas nachbohren, die wissen bestimmt schon mehr, aber manche nehmen es mit der Patientenaufklärung nicht so genau. Denn eins ist mal klar, kein vernünftiger Arzt schickt jemanden mit starken Schmerzmitteln nach Hause, ohne die Ursache zu kennen.

Nachdem deine Problematik für uns Laien hier zu kompliziert ist, um dir wirklich einen Rat zu geben oder dir weiterzuhelfen zu können, empfehle ich dir, alles so genau wie möglich im Forum des

edit by wolfgang:
link entfernt da uns jegliche verlinkung schon vor einiger zeit vom betreiber untersagt wurde

zu schildern. Sie müssen ja nicht wissen, dass du vorher schon Windeln aus Spass getragen hast. Dort sind Leute, die medizinisch richtig was auf dem Kasten haben, alle Untersuchungsmöglichkeiten kennen und auch gute Adressen parat haben. Dort konnte schon einigen weitergeholfen werden, die nur noch die Diagnose "Unklare Ursache" erhalten haben. Bei seltenen Sachen können auch einzelne Ärzte überfordert sein oder etwas nicht bedenken, sind ja auch nur Menschen. Die beim SVI haben schon viel erlebt und einiges an Erfahrung in solchen Dingen. Bei manchen mussten die Ärzte nur auf die richtige "Spur" gebracht werden.

Viel Glück und vielleicht berichtest du uns ja hier wenn du was neues weisst.

LG Bärli

Big Butler
09.10.2008, 21:36
Hallo Bärli

Danke für den tip. den werde ich so gut es geht bevolgen. Werde mich dann wider melden wenn ich was genaueres weiß. Kann einige Tage dauern, werde mich aber auf jeden fall hir wider melden.

Danke an alle

Gruß Big Butler

Big Butler
01.11.2008, 22:04
Habe keine neue informatzion von der MRT muss jetzt nach hannove.
Arzt meint es könnte MS sein was ich nicht hoffen will.aber genaue informatzion bekomme ich in Hannover.


Ich grüße euch alle und melde mich wider.

Big Butler
12.11.2008, 23:36
Ich hade Angst, weil ich morgen zur Uniklinik muss. Und ich weis nicht wass die da mit mir machen, habe auch geört, (weis es aber nicht genau ) das die aus dem Rückenmark Proben entnehmen wollen. Und davor habe ich Tiriesch angst,weil das mit einer Langen Spritze gemacht werden soll. Was wird noch gemacht ich weis es nicht bitte um raht, wer damit erfahrung hatt

Danke
Gruß Big Butler


:hm:

Kai 1987
13.11.2008, 09:48
Lass dich net entmutiegen, das wird schon.

Habe selber ewig gebraucht bis ich überhaupt wegen meiner Inko zum Arzt ging. Na ja weis selber noch net was noch auf mich zukommt aber auf alle Fälle bin ich sehr zuversichtlich.

Deswegen bleib man ganz ruhig, da passiert denke ich mal nix schlimmes.

Na ja wennu zurück bist kannste ja vieleicht mal Berichten, weil würde mich sehr interessieren was da gemacht wird.

Big Butler
14.11.2008, 21:27
:kratz: :kratz: :kratz: :kratz: :kratz: :kratz: :kratz: :kratz: :kratz: :kratz: :kratz:

War ja gestern in der Klinik zur untersuchug, die haben erst ein par fragen gestelt die ich beantworten muste, (wie ob ich was merke beim wasserlassen und wie oft ich wasserlassen mus am Tag.)
Dann haben die noch Ultreschall gemacht und den Stral gemmessen weiter ist gestern nichts pasirt.
Aber ich muß da noch mall hin da wirt dann Blut abgenommen Urinproben ge3m,acht und noch ein par untersuchungen die ich aber auch schon beim Urologen gemacht habe.

Ich melde mich nach der nächsten Untersuchung noch mal wider


Ich grüße euch alle
Big Butler


:laola:
:putzen:

abriraffi
27.01.2009, 23:57
Hallo Big Butler, ich hatte mal eine Blasenentzündung und hab Antibiotikum dagegen eingenommen (eine Woche lang).
Danach hab ich Tropfen dagegen eingnommen (auch eine Woche lang).
Die Blasenentzündung gehört zur sensorischen Dranginkontinenz.

Ich wollt dann nochmal kurz erwähnen, dass ich ca. alle 5 Stunden aufs Klo muss und trinke nur 1 Liter bis 1,5 Liter am Tag.
Ich würde sagen, dass ich eine schwache Blase hab.

Die Dranginkontinenz hab ich nur gemerkt, dass ich alle 3 Stunden aufs Klo musste.
Die ist nur entstanden, weil ich zu lange die nasse Windel anhatte.

Gruß abriraffi

abriraffi
02.02.2009, 13:45
Wahrscheinlich ist es dadurch passiert, dass ich gerne windeln trage (Diaperlover).

Gruß abriraffi

Kvetinka
02.02.2009, 16:29
Original von abriraffi
Die Dranginkontinenz hab ich nur gemerkt, dass ich alle 3 Stunden aufs Klo musste.


Was soll ich sagen bei alle 1,5 bis 2 h? Soll ich dann gleich die Kostenübernahme stellen?

LG Jasmina

cassandra
02.02.2009, 17:05
Original von abriraffi
...
Ich wollt dann nochmal kurz erwähnen, dass ich ca. alle 5 Stunden aufs Klo muss und trinke nur 1 Liter bis 1,5 Liter am Tag.
Ich würde sagen, dass ich eine schwache Blase hab.

Die Dranginkontinenz hab ich nur gemerkt, dass ich alle 3 Stunden aufs Klo musste.
...

Wollt nur mal sagen, dass es kaum Menschen gibt (jedenfalls kenn ich die nicht), die nur alle 5 Stunden oder noch länger aufs Klo gehen zum Pillern. Normal ist wohl, dass man alle 2 - 4 Std seine Blase entleeren muss und auch das hängt nochmal davon ab, was und wieviel man trinkt. Bei Frauen kommt es auch noch auf den Hormonhaushalt an, denn beim Eisprung und bei der Menstruation wird Wasser eingelagert, was dann rausmöchte. (Ich muss dann bei beiden Sachen viel öfter zum Klo rennen, was oft nervig ist, aber das Wasser will wieder raus. Frauen lagern bis zu 3 kg in Form von Wasser ein. ;) ).

Und ich hab in Stress-Situationen oft eine Reizblase, da muss ich auch oft rennen, aber dann auch unter 3 Stunden - eher alle 30 - 180 Minunten. Für mich ist das keine Drankinko, wenn man alle 3 Stunden pillert. ;)

Täusch ich mich da jetzt?? *kopfkratz*

lg cassi

PS: 1 - 1,5 l Trinken am Tag ist auch viel zu wenig, muss ich bestimmt nicht erwähnen...*smile*

beesana
03.02.2009, 11:09
Liebe Cassandra

Es muss heißen carpe diem und wenn du so willst auch die Nacht, aber es heißt noctem und nicht noctum (das Wort noctum gibt es nicht).

Toschy
03.02.2009, 12:03
Original von beesana
Liebe Cassandra

Es muss heißen carpe diem und wenn du so willst auch die Nacht, aber es heißt noctem und nicht noctum (das Wort noctum gibt es nicht).

@beesana
muß jetzt leider mal meinen Senf dazu geben:
Warum fragst du Cassi nicht erstmal per PN, ob sie sich nicht vielleicht etwas dabei gedacht hat?
Wenn ich mir so einige Signaturen anschau, zweifel ich des öfteren mal an der Zurechnungsfähigkeit mancher User.
Aber wenn man hier alles, was einem persönlich vielleicht nicht gefällt (warum auch immer), gleich mit einem öffentlichen Post abarbeitet, dann könnte man das Forum auch gleich zumachen!
Bitte nicht persönlich nehmen, ist nur meine Meinung.

lg Toschy

Big Butler
04.02.2009, 00:59
:( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :(
Hallo Ihr Alle zusammen
Es tut mir leid, daß ich mich so lange nicht gemeldet habe. Denn ich war des öfteren in Kliniken (auch wegen was anderen) jetzt werde ich am Montag wider in eine klinik gehen wo mann mir helfen möchte und auch helfen will. Ich habe den verdacht, das die anderen Kliniken mir nicht direkt hefen wollten oder konnten ich weis es nicht. Und die ganze Behandlung kann bis zu drei Monaten dauern denn mit der Inkontinenz ist es nicht allein denn der ganze unterleib der Rücken und zeitweise Rechts lemungserscheinungen habe ich auch noch.

Ich melde mich so schnell wie nur möglich.


Ich grüße euch
Big Butler

:laola: :laola:

owindelbabyo
04.02.2009, 08:26
Ach herrje. Dann drücke ich Dir mal die Daumen, dass es nichts Schlimmeres ist und die Symptome vielleicht nur vorrübergehend bei Dir auftreten.
Hoffentlich gehts Dir bald wieder besser. :)

abriraffi
05.02.2009, 23:01
Hi cassi, die sensorische Dranginkontinent (Infektion an den Harnwegen) hat mein Hausarzt an einer Urinprobe festgestellt.
Daraufhin hat er mir ja Madikamente gegen die Infektion verschrieben.

Gruß abriraffi

Bärli
06.02.2009, 11:22
Huhu :)


Original von abriraffi
die sensorische Dranginkontinent (Infektion an den Harnwegen) hat mein Hausarzt an einer Urinprobe festgestellt.
Daraufhin hat er mir ja Madikamente gegen die Infektion verschrieben.


Eine Dranginkontinenz (gleich welcher Art) lässt sich nicht durch eine Urinprobe feststellen.

Das bedeutet, du hattest nichts weiter als eine Harnwegsinfektion und keine Inkontinenz.


Original von abriraffi
Die Blasenentzündung gehört zur sensorischen Dranginkontinenz.

Nein das gehört nicht unbedingt zusammen. Eine Blasenentzüngung oder Harnwegsinfektion kann nur eventuell eine Inkontinenz auslösen.


Original von abriraffi
Die Dranginkontinenz hab ich nur gemerkt, dass ich alle 3 Stunden aufs Klo musste.

Selbst wenn du halbstündig aufs Klo gehen musst, bist du nicht inkontinent, solange du dich dabei nicht unwillkürlich (schon bevor du das Klo erreichst) nassmachst. Einfach nur dringend müssen ist noch lange keine Inkontinenz.

Gewindelte Grüsse
Bärli

abriraffi
15.03.2009, 22:26
Hi Bärli in letzter Zeit ist es mir passiert, dass ich, bevor ich die Toilette erreicht habe mich unwillkürlich nass gemacht habe (konnte es kaum unterdrücken).
Den Drang, wenn ich auf Toilette muss spür ich nicht mehr richtig (deutlich).

Gruß abriraffi