PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hier ist Birte, DL



Birte-dl
04.11.2006, 05:45
Hallo,

mein Name ist Birte, bin 38 Jahre alt. Mhm, wie anfangen? Leidensdruck bringt mich hierher, nachdem ich schon viel gelesen habe.
Also, ich mache gerne mir in die Hosen und ins Bett. Als Jugendliche kaufte ich Pampers 6, dann Peaudouce Junior (gibt es glaube ich gar nciht mehr) oder bastelte Windeln aus allem möglichen zusammen. Dann habe ich mir hin und wieder Erwachsenenwindeln gegönnt.
Trage sie manchmal ununterbrochen und benutze sie dann auch intensiv.
Ich brauche Windeln nicht immer, aber sie geben mir wie so vielen hier Geborgenheit und erlauben mir kurz zu regredieren oder einfach nur so Wärme und Nässe zu genießen. Das Bettnässen ist halt unangenehm, Windeln machen es einfacher. Nachts bin ich meistens gewindelt, weil es auch "so" passiert manchmal, da Gewohnheit. Nuckeln tu ich nicht, am Daumen lutschen manchmal, aber eher selten. Als Jugendliche oft.
Meine Familie und meine Freunde wissen nichts davon. Habe den Thread über Therapie sehr ausführlich gelesen, da ich ich mich für "unnormal" halte. Ich schäme mich zum Teil sehr dafür, vor allem weil ich auch hier wohl ein "Gruftie" altersmäßig bin.
Mhm, soweit mal,
Birte

tintin_01
04.11.2006, 08:29
Hmm, Pampers 6 gibt es doch erst seit knapp zehn Jahren...

Teenbaby84
04.11.2006, 12:08
Hmm vieleicht waren es ja doch keine Pampers 6 , aber ich finde das ist doch zu Anfang egal ...


Erstmal Herzlich Willkommen hier!
Ich frage mich manchmal wie es in Zeiten ohne Internet wäre... würde man denn dann überhaupt jemals Kontakt zu anderen "Windelträgern" bekommen - Ich finde es gut das du trotz oder gerade wegen deines Alters hierher kommst, ich glaube sowas ist eine Bereicherung :)

Und schämen ? Ok das ist vieleicht auch ein kleiner Konflikt der Generationen ?!
Aber das brauchst du dich sicherlich nicht!!! Für was denn auch ?

Also viel Spass hier!
lg Mone

Kvetinka
04.11.2006, 14:20
Hallo Birte,

herzlich wilkkomen im Forum. Ich bin mit fast 37 ja fast in Deinem Altern. Die Peasouce Junior kenne ich auch noch. Frau ist niemals zu alt, ihr "Innerés Kind" auszuleben.

Auf einem Frauenportal gibt es übrigens eine Ageplay-Grpuppe, wir sind also gar nicht so allein mit unseren tiefsten Wünschen.

Liebe Grüße

Jasmina

Birte-dl
04.11.2006, 15:51
Hallo Jasmina,

wo ist diese Frauenforum?

Danke für Deinen / Eure Einträge!

Birte.

AnjaTV
04.11.2006, 16:13
Hallo Birte,

nun sei mal bitte nicht gleich traurig, weil Du schon sooooo alt bist und sei hier ganz herzlich willkommen.

Die Hauptsache ist doch, dass Du hier etwas für Dich mitnehmen kannst und dass der Besuch hier niemals umsonst ist.

Ich bin ja auch schon 57 und fühle mich eher zu den Senioren/innen zugehörig und nicht zu den zu alten.

Ganz liebe Grüsse
Anja
(Man(n) wird asl Frau doch nicht geboren, man wird zur Frau doch erst gemacht)

PS:
Und wo ich dieses Frauenforum finden kann, wüsste ich auch ganz gerne, Jasmina.

Grinsekatze
04.11.2006, 16:15
Hallo Birte,

auch wenn ich wohl mit meinem Alter zu den Forumsbabys gehöre, heiße ich dich herzlich willkommen. Deine Einträge lassen darauf schließen, dass du die Diskussion bereichern kannst. Hoffentlich können auch wir dir etwas zurückgeben :)

diaper:in:space
04.11.2006, 19:46
Hallo Birte,


..., da ich ich mich für "unnormal" halte. Ich schäme mich zum Teil sehr dafür, vor allem weil ich auch hier wohl ein "Gruftie" altersmäßig bin

Also ein "Grufti" bin ich auch, und ich bin auch erst seit gut drei Wochen hier angemeldet, fühle mich aber hier akzeptiert. Du brauchst, denke ich, deswegen keine Angst zu haben. Und es ist nichts Schlechtes daran, unnormal zu sein, ich empfinde das Wort "unnormal" inzwischen als wertfrei, wenn nicht sogar als positiv.

Ich habe fast mein ganzes Leben, besonders in meiner Jugend, darunter gelitten "unnormal", "anders" zu sein. Daran ist aber in Wirklichkeit nichts Negatives. Niemand ist normal, jeder ist anders, auch wenn die meisten keine Windeln tragen. Viele versuchen nur, normal zu erscheinen. Normalität ist für mich eine Illusion.

Möglicherweise ist die Sehnsucht nach Normalität eine Suche nach Geborgenheit in der Gesellschaft, ich weiß es nicht so genau.

Grüße, diaper:in:space

glmpfh
04.11.2006, 22:53
Hallo Birte!

Tja, so wie es aussieht können wir hier bald einen Friedhof aufmachen, was? Ich bin 38 und somit auch ein Gruftie. Nehmen wir all die anderen "BiFis" (bis Vierzig...) und "Uhus" (unter Hundert...) hinzu... tja dann... sind wir doch gar nicht mehr so alt, was? Außerdem sage ich mir immer: Man ist immer so alt wie man sich fühlt! Also... Kopf hoch und lächeln! Mehr!! Noch mehr!!! Ja, so ist schon viel besser!

Bevor ich weiter mache... erst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum! Hoffe du fühlst dich hier wohl und findest viele nette Menschen.

Aber um mal Eines klar zu stellen: NEIN, du bist nicht "unnormal"! Du bist nur "anders"! Und das, Birte, ist "super-krass-gut"! ;-) Im Ernst... stell dir mal vor alle wären "normal", was ja dann bedeutet, dass alle gleich wären - ein grausiger Gedanke, oder? Alle haben das Gleiche an, alle fahren das gleiche Auto, alle Männer lieben die gleiche Frau... oh Gott, was für ein Gedränge!

Also, das "unnormal" lassen wir doch dann lieber, oder? Zudem... wenn wir mit unserer Vorliebe unnormal sind dann sind es all die Anderen mit ebensolchen "außergewöhnlichen" Vorlieben auch - womit wir zum Schluss kommen, dass nahezu 50% der Weltbevölkerung also unnormal ist! Cooler Gedanke!!! Oder nicht? Diesen Gedanken sollte man nie außer Acht lassen, wenn man mit sich selber ins Gericht geht! Ich hatte auch diese Phase des Leidensdrucks (wer nicht hier von den BiFis und Uhus???) und habe erkannt, dass ich garnicht mal so "unnormal" bin. Schau dich doch im Internet um... tausende von DL- und AB-Seiten, Bettnässer- und Hossenpinkler-Foren, Bilder-Gallerien von Menschen aller Altersklassen, Rassen und gesellschaftlichen Stellungen. HEY! Du bist Eine von Vielen! Von ganz Vielen!!! Also warum schämen?

Wir mit unseren Vorlieben (Windeln, Gummihosen, Einnässen, etc.) tun doch niemanden weh, schädigen niemanden, verletzen keinen Dritten, quälen nicht andere Menschen.

Eigentlich müssten wir doch über all die anderen lachen, oder? Ich habe keine Probleme auf der Autobahn im Stau zu stehen... oder im Kaufhaus an der Schlange... kann einen Film im Kino ohne "Unterbrechung" genießen... muss mich nicht durch die Horden von Menschen bei einem Konzert schlagen... kann einen großen Bogen um all die versifften öffentlichen Toiletten machen... hey, mir geht es richtig gut, was?

Und so solltest du die ganze Sache auch sehen - schau lieber auf die positiven Seiten, und wenn es auch nur Kleinigkeiten sind. Gehe mit anderen Augen durch die Welt und lache innerlich über all die Situationen, die du nicht durch machen musst. Denke positiv!

Und genieße! Genieße all die Momente, in denen du so sein kannst, wie du es möchtest und es dir wünschtst! Denke dann nicht an Andere oder das alltägliche Leben - genieße lieber jede einzelne Minute und koste sie so richtig aus. Freue dich auf "deine Momente"...

Schau dich hier doch einfach mal ein wenig um und vielleicht findest du ja den Einen oder anderen / die Eine oder andere mit dem / der du dich mal in Ruhe austauschen kannst. Wäre schön, wenn du dir nicht vor lauter "Zivilisationszwängen" deine schönsten Momente stehlen lassen würdest - und dann erst recht niedergeschlagen wirst.

Das bist DU, so bist DU, und wenn du mit dir und deinen Vorlieben im Einklang bist dann wirst du sehen, dass das Leben doch so schön sein kann!

Vor allem MIT deiner Vorliebe!!!

Viele liebe Grüße

Oliver

aka strampler

bm1956
05.11.2006, 13:20
Hallo Birte
ich bin auch Dl und 50 man ist nie zu alt für Windeln. Ich brauch auch nachts Windel da ich des öfteren ins Bett mache
liebe Grüße Bernd :lach: :lach: :lach: :lach: :lach:

Birte-dl
05.11.2006, 20:08
Hallo,

danke für eure anregenden Meinungen.
Habe nochmals was unter "Seelenschmerz" / psych-psych. Teil geschrieben, da ich halt mit mir nicht so im Einklang bin. Klar, keiner ist normal, aber in Windeln machen ist schon krass. Ich weiß, dass ich nur eine von vielen bin, dennoch. Es ist echt auch ein Leidensdruck dabei, wenn ich alles in Windeln oder in die Hose mache.
Manchmal o.k. genieße ich es auch und im Kino oder bei langen Autofahrten finde ich es nur gut. Da könnte ich kaum ohne Windeln.
Ja, die vielen DL etc. Seiten im Internet kenne ich schon zum Teil, aber finde sie auch manchmal verrückt, da so viele davon allein leben, nicht so viele Außenkontakte haben. Das stimmt mich schon nachdenklich.
Ich versuche schon positiv zu sehen. Das Einnässen vorhin geschah aber aus Not, nicht aus Genuss. Jetzt bin ich gewickelt und es ist o.k.
Diese Gefühle, die mich runterziehen, sind stärker geworden und ich muss echt aufpassen, dass ich alles positive sehe.

Danke fürs Lesen. birte.

lorr
06.11.2006, 12:36
Hallo Birte!
Ich finde, wer sich als Grufti fühlt und sich so verhält ist einer. Du fühlst Dich bestimmt nicht so, denn sonst hättest Du dich hier nicht vorgestellt! Niemand hat hier etwas gegen ältere Mitglieder, was nicht sagen soll, dass 38 alt ist. Erst recht nicht gegen die, die ihr Alter sogar öffentlich nennen! Ich persönlich mag nur die nicht, die sich als Stefanie(16) ausgeben und Reinhard(56) sind. Sowas macht ein Forum kaputt, abgesehen davon, dass es widerlich ist.
Herzlich willkommen!
LG Lorr

*shock.....ich bin 27.....bin ich ein alter S......?*

Brownie
11.11.2006, 14:29
Hallo Birte

Gerade erst hab ich mich registriert und schon finde ich Deinen Thread, mit welchem ich mich zu fast 100% identifizieren kann.
ich bin sogar schon 39, mit 12 spürte ich plötzlich Lust mir mal so in die Unterhose zu machen.
Erst tat ich das schamhaft und ganz verhalten. Auch ich bastelte mir Windeln aus Stoffen oder ich machte in eine Badehose auf dem Estrich. Ich liess es plätschern und setzte mich in meine Pfütze und fühlte mich pudelwohl. Eines tages nahm ich meinen ganzen Mut zusammen und machte mir auch gross in die Hose (als meine Eltern im Ausgang waren) und von da an, machte ich es immer, wenn die Eltern weg waren.
Als sie mich mal mit 17 für 3 Tage ganz alleine liessen im Haus, habe ich mit Absicht auch ins Bett gemacht, 2 Nächte hintereinander - ich fand es unbeschreiblich toll, wusste aber auch; Das ist nicht normal.
Da ich auch noch lesbisch bin, war es sowieso schwer, aber ich fand eine Freundin, die es auch mochte,s ich in die Hose zu machen und die auch gerne Baby war, wie ich. Leider lebt Helena nicht mehr und ich bin wieder allein.

Bis ich vor 6 Jahren einen PC bekam, wusste ich nicht, dass es so viele mit unserer Vorliebe gibt und fühlte mich absolut allein damit.
Seitdem aber hat sich viel für mich geändert, ich lebe es viel freier aus und sage mir, das tut ja keinem weh, was ich mache.
Jetzt mache ich es einfach, wenn ich Lust und Gelegenheit dazu habe, lasse es mir gut gehen dabei und pflege mich, bis ich ein Mami finde, halt wieder alleine liebevoll sauber.

ich habe mal wo gelesen, dass vor allem sehr sensible Menschen diese Vorliebe haben, oder Menschen, die als Kinder Mangel gelitten haben an Fürsorge. Beides trifft auf mich zu. Das erste ist an sich positiv und wertvoll, der ganzen Welt mangelt es an Sensibilität und wir verfügen über sie in hohem Mass.
Dafür, dass ich als Baby auf Wichtiges verzichten musste kann ich nichts, und ich bin einfach nur froh, dass ich diesen Fetisch als Ersatz entwickelt habe und nichts tatsächlich Schreckliches.

Verliere nicht die Achtung vor Dir, Du bist ganz bestimmt ok!

Liebe Grüsse

Brownie

Traumbär
11.11.2006, 17:42
Hallo glmpfh, (richtig geschrieben?)

Danke für dein Posting! Nicht, dass ich aufgebaut werden müsste, aber es ist trotzdem sehr schön, einen Beitrag zu lesen, der so in sich stimmig ist, und gleichzeitig vor positiver Energie überquillt!

Hallo Birte,

Herzlich willkommen hier, bin selber auch ganz neu, danke für deine offene Vorstellung und: wenn du dir irgendwas zu Herzen nehmen solltest, dann glmpfhs Aufbaubeitrag! Denn Recht hat der Mann!

:yau:


Grüßle an euch beide und an alle Anderen,

der Traumbär

Birte-dl
11.11.2006, 20:06
Hallo Traumbär, glmpfh, Brownie, lorr und alle ....,

musste lächeln bei den letzten Beiträgen. Es ist doch schön, hier Unterstützung zu erhalten und gleichzeitig auch unterstützen zu dürfen.
Bin teilweise ziemlich gerührt und mir ist bewusst, dass viele Windelträger, Bett- und Hosennässer sehr sensibel, ihres Mangels (manchmal) bewusst, humorvoll, akzeptierend, nicht wertend, oft voller Energie etc. sind.
Tut einfach gut und ich sitze am PC in einer vollen Windel und nehme es an diesem Abend einfach hin.
Wünsche euch allein ein schönes Wochenende,
Birte :D

Kvetinka
12.11.2006, 04:26
Hallo Brownie,

herzlich willkommen im Forum. Dir möchte ich auch die Ageplay Rollenspielgruppe auf www.lesarion.de ans Herz legen. Woanders gucken uns die erwachsenen Frauen immer blöde an.

Als dicke Pipi Langstrumpf habe ich nicht gerade einen tollen Flirt-Faktor.

Liebe Grüße

Jasmina

Brownie
12.11.2006, 12:43
Liebe adriaperla

Danke für den Link.
Es ist bei mir zwar so, dass ich als Adult Baby nicht Ageplay im Sinne von SM-Rollenspielen mag, sondern einfach gerne baby bin, aber ohne Demütigung.
Weisst Du, die schwulen AB's und DL's haben es in Deutschland wirklich gut, die sind in sich organisiert (Windeljunge.de) Ich habe denen mal geschrieben ob sie nicht eine Untergruppe zulassen möchten, eben die Windellesben, damit auch wir Frauen einen separaten Treffpunkt haben, aber leider kam nie eine Antwort.
Wahrscheinlich vernichten sie alle Mails von Frauen, denn Frauen sollen ja auch zur Seite keinen Zugang haben.

Das Netz ist voll von Schilderungen und Abbildung windeltragender Frauen, aber oft sind es Fakes oder einfach Mädels, die sich für Geld in Windeln packen lassen, aber real nichts mit der Scene zu tun haben.
Das macht es noch schwerer, real eine Freundin mit gleichem Faible zu finden.

Du bist eine super Dichterin, hab Deine HP angeschaut.
Freue mich, wieder von Dir und anderen zu hören

Liebe Grüsse

Brownie

Liebe Birte-DL
Du bist auf einem guten Weg. Fühl dich einfach wohl, es ist etwas, das zu Dir gehört, ein Gefühl von Dir und Du siehst, Du bist lange nicht allein damit.
Ich grüsse Dich ebenfalls mit einer vollen Windel

Brownie

Kvetinka
13.11.2006, 15:13
Liebe Brownie,

bei mir es es ja auch mehr ein Life-Style, darum ist eine Ageplay Gruppe für mich nur ein Kompromiss.

Ein Windellesben-Forum wäre etwas schönes, zumindest irgendwo eine eigene Unterabteilung. Vielleicht sieht das ja hier noch eine Webmistress.

Liebe Grüße

Jasmina

Lille
16.12.2006, 11:28
Dann schliess ich mich mal allen an Vorrredener an.

Ich bin mit 37 auch nicht mehr 18^^
aber ich glaube das macht nichts.

Ich wünsch Dir ein schönes Weihnachtsfest und stehe zu Deinem Fetisch, Lebe diesen und geniesse ihn.

:zustimm:

Daniel aus Jena
16.12.2006, 14:44
Hallo Birte,möchte kurz zwei Dinge anbringen,die mir aufgefallen sind.Zum einen hälst du dich für "unnormal".Du solltest nicht so über dich selbst reden.Grund:Je öfter du es machst,desto fester glaubst du daran.Und gleichzeitig nimmt dein Selbstvertrauen rapide ab.Zum zweiten nennst du dich deines alters wegen "Gruffti".Na ja,du gehts ganz schön hart mit dir um."Man ist so alt wie man sich fühlt".Ist doch ein guter Spruch.Im übrigen ist das Windel tragen und benutzen und alles andere was zu diesem Thema noch dazu gehört,mit keiner Altersbeschränkung versehen.Geb dich einfach so wie du bist,genieße deine Leidenschaft,wir tun es alle.Und bist du mal down,dann denk daran,es gibt sehr sehr viele Menschen mit der gleichen Leidenschaft.

nessie
18.12.2006, 21:35
Hallo Birte,

ich muss schmunzeln über Deine Formulierung zum selbermachen von Windeln.

Das habe ich ja nun auch einmal versucht, in der Toliette, mit Plastiktüten, Klopapier und Watte. Dann klopfte meine Mutter an und wollte unbedingt rein, aber der ganze Boden war noch voll mit Bastelmaterial, also wohin damit...? Habe alles unter den Korb mit den alten Zeitungen geschoben, mit wahnsinnig schlechtem Gewissen. Ob sie´s bemerkt hat, weiß ich bis heute nicht.

Also, wer eine auch nur halbwegs funktionierende Windel selberbastelt, kriegt von mir den alternativen Nobelpreis. Der springende Punkt ist halt der Saugkern, so etwas kriegt man doch nicht hin... Da ist es doch beim Supermarkt viel einfacher. Und wenn man 31 ist wie ich, geht man prima als Familienvater durch...

Ich bin auch neu in dem Forum. Dies ist mein erster Eintrag. Ist ganz schön aufregend! Windeln sind aufregend und toll, aber auch ich bin deshalb schon sehr unglücklich gewesen. Nicht so sehr, weil ich Windeln mag, sondern, weil ich lange dachte, dass ich n u r Windeln mag. Jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher. Manchmal kommen Veränderungen eben auch sehr spät. Erwäge auch, eine Therapie zu machen. Na ja, will jetzt nicht gleich mein ganzes Herz ausschütten.

Aber Du siehst, auch an den anderen Einträgen: Man ist mit Freud (in doppeltem Sinne) und Leid eben nicht allein.

nasserJunge
29.12.2006, 19:45
Original von Birte-dl
...
Also, ich mache gerne mir in die Hosen und ins Bett. Als Jugendliche kaufte ich Pampers 6, dann Peaudouce Junior (gibt es glaube ich gar nciht mehr) oder bastelte Windeln aus allem möglichen zusammen.
...
Meine Familie und meine Freunde wissen nichts davon. Habe den Thread über Therapie sehr ausführlich gelesen, da ich ich mich für "unnormal" halte. Ich schäme mich zum Teil sehr dafür, vor allem weil ich auch hier wohl ein "Gruftie" altersmäßig bin.
...


Also zunächst: Grufti bist du nicht, es gibt noch Älter hier, ich z.B. mit meinen 53.

Ich gehöre also auch zu den Älteren hier. Deshalb habe ich aber auch die Erfahrung mit Peaudouce Junior gemacht. Es gab da zwei verschiedene Junior I und Junior II. Junior II war nach Packungsafdruck für 14-Jährige gedacht. Ich fühlte mich damals mit meinen 28 immer noch wie ein 14-jähriger und dachte, die sind genau für mich geschaffen.

Ich habe auch Windeln gebastelt aus Platiktüten, z.B.. Das war Ende der 60-er Jahre. Ich war gerade erst 14 oder 15.- Wenn es damals schon das Netz gegeben hätte! Ich hätte bestimmt genügend Emails bekommen, und meine Eltern hätten sich gefragt, was man mir da wohl schreibt! In dieseser Hinsicht, mit wem ich Kontakt habe, worüber ich mich da unterhalte etc., hätten die wohl sowieso gerne mehr gewußt!! Meine Mutter ist mir bisweilen richtig hinterher geschlichen.
In der zeit hab ich mir im Kaufhaus Windelhöschen der Größe 6 gekauft, die ich mir aber nur mit Gewalt und ohne Windel darunter übersdtreifen konnte, Wo hätte ich aber auch die Windel hernehmen, und wo höätte ich sie hintun sollen hinterher. Es gab damals noch keine Wegwerdwindeln, die kamen erst in den 70ern auf den Markt.

Soweit mein Kommentar zu Birtes Beitrag und ein paar meiner Erinnerungen aus den 60er und 70-er Jahren.

nessie
30.12.2006, 12:15
Original von nasserJunge
[quote]Original von Birte-dl
...
Es gab damals noch keine Wegwerdwindeln, die kamen erst in den 70ern auf den Markt.




Traurige Zeiten...! Ja, ja, wir leben heute in der besten aller Welten, das sollte man nicht vergessen...