PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Habe ein Problem



teenbaby00712
13.10.2006, 19:36
Hallo!

Wie der Thread schon sagt ich habe ein Problem. E kommt jetzt immer öfter vor, dass wenn ich auf der Toilette war (pipi) und mir dann wieder meine hose anziehe, dass mir nach ca. einer Minute ungefähr ein Schnappsglas voll Urin in die Hose läuft. Kennt einer das Problem und weiß was man dagegen tun kann?

Mfg. teenbaby

babypatrick
13.10.2006, 20:15
Ich habe das gleiche problem auch,nur das ich dan ne zeitlang ein komisches gefühl noch habe nach dem pipi machen,als ob ich immernoch ganz dringend muss aber nichts mehr kommt,es fühlt sich ganz komisch und unangenehm an kann das garnicht beschreiben.und nach ein paar minuten kommt dann immer wieder noch mehrmals was auch so ca ein schnapsglas das ich dann aber nicht merke.

dlbbg
13.10.2006, 21:59
Ich will weiter keinen blöden kommentar dazu schreiben, oder dich irgendwie dafür auslachen, aber wie wärs mit abschütteln, Ich weiß ja nicht genau was dein problem ist, aber wenn du sagst 1 minute nach dem wasserlassen, dass da nochmal was kommt. Dann würde ich an deiner stelle mal einen Arzt aufsuchen, weil sowas kann peinlich werde.
Vorsicht ist besser als nachsicht oder nasse hose.

babywerni
13.10.2006, 22:28
Original von dlbbg
... aber wie wärs mit abschütteln ...

he das ist ein blöder Kommentar.

mit abschütteln ist es da wohl nicht getan weil grösere menge urin nicht in der harnröre lagern können. Warscheinlich sind das Restmengen die sich noch in der Blase verstecken. da es einige gründe dafür geben kann werde ich mich mit vermutungen zurück halten. besser ist es ihr geht zu einem Urologen oder Nefrologen die sind dafür zuständig und können das ganze genauer unter die Lupe nehmen.

vorallem wen dieser zustand sehr häufig ist und über einigen zeitraum dann macht es auf jeden fall denn wenn viel urin in der Blase bleibt erhöht das die entzündungsgefahr um einiges. Ne blasen oder noch schlimmer Nierenbeckenentzündung würde ich noch nicht mal meinem Feind wünschen.

gruß benni

Wolfgang
13.10.2006, 22:42
auch wenn ich nen verdacht habe, verweise ich dich an einen facharzt in deiner naehe...

vorausgesetzt mal es liegt kein harnwegsinfekt vor ist das erste was der urologe machen wird ein unterbauchsono also ultraschall...
damit ueberprueft er form, groesse, lage der blase und nieren sowie den in der blase verbleibenden restharn nach dem urinieren...

jedoch hellsehen kann auch der nicht und wird daher zu weiteren bildgebenden diagnostikmethoden zurueckgreifen....

keine angst...
die folterzeiten mit blasenspiegelung und co sind vorbei, heutzutage laesst sich faktisch alles schmerzfrei von aussen erledigen....

es gibt keine inkontinenzform die man heute nicht sicher innert kuerzester zeit diagnostizieren und dagegen ne passende behandlung einleiten kann...


uebrigens, sollt irgendwer auf die idee kommen, nem urologen kann man heutzutage nichts mehr vorspielen, die zeiten sind vorbei :P

AnjaTV
14.10.2006, 08:19
Diese Thema sollte niemand auf die leichte Schulter nehmen.

Ich bin zwar auch nicht medizinisch vorbelastet, habe aber shon mal von der Möglichkeit gehört, dass die Blase oder gar die Harnröhre einen "Knick" haben können, wodurch der Resturin erst nach dem Aufstehen oder kurz danach wieder zum Fluss kommt.

In jedem Fall ist damit nicht zu spassen und ein Urologe aufgesucht werden. Im schlimmsten Fall kann es ja auch mit der Prostata Probleme gebe.
Gruss
Anja

Kvetinka
27.10.2006, 14:41
Hallo,

Überlaufinkontinenz wegen Harnröhrenverengung kann erfolgreich operiert werden, bin gerade wieder aus der Uniklinik Göttingen raus. Zur Diagnose hat mein Urologe mittels Ultraschall den Restharn bestimmt und eine Uroflow (Harnstrahl) Messung gemacht.

Restharn ist eine Quelle für ständige Infektionen(Blasenentzündungen).

Liebe Grüße

Jasmina