PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Will mich mal vorstellen



Diaper@Alex69
05.08.2006, 11:44
Angefangen hat das alles mal irgendwann in meiner Kindheit, ich schätze so mit der Geburt meiner Schwester. Ich bin der erste von drei und der schwierigste von allen. Ich fing auf jedenfall in der Zeit wieder an ins bett zu machen ich denke aber das war nicht lang aber ich wurde Nachts gewickelt. So mit sieben klaute ich dann aus dem Pampersbestand meiner Schwester und trug sie dann nachts unbemerkt bzw auch tagsüber aber nicht so regelmäsig damit es nicht auffiel. Das Bettnässen war dann noch mal akut als ich die Schule wechselte und das aber irgendwie an meinen Eltern vorbei verstecken konnte naja waren vielleicht so5-6 Wochen und nachdem bei uns die Betten von uns selbst gemacht wurden funktionierte das auch. Mein Vater wenn das gewußt hätte er hätte mich geschlagen wie er es zu meist immer tat und meist auch so lange und heftig bis ich aus Angst urinierte dann hörte er meist auf. Kam vor bis ich 13 /14 Jahre alt war. Das ich Wäsche genässt habe war seit dem ich denken kann ganz normal und irgendwann lernst du dann auch das einigermasen zu verstecken. Und mit Klopapier und Plastiktüte ging das schon. Eigendlich war es dann alles weg und mir ging es auch mit der Familie einigermasen gut. Als ich mit 18 meine erste eigene Wohnung hatte und mich mit meinen Eltern wegen ihrer Erziehung endgültig zerstritten hatte fing alles von vorne an ich war jede Nacht naß und am Verzweifeln. Aus Scham und Angst ging ich nicht zum Arzt sondern kaufte mir dann alles selber, also Unterlagen und Windeln auch ein PVC-Lacken. Freundin keine bzw in der Zeit nicht über Nacht. Das ging so etwa 1 ½ Jahre so und hörte wieder auf. Nicht ganz aber ich war wochenweise trocken. Ab dannging ich viel offensiver damit um und führte „normale Beziehungen“. Die meisten wurden nicht fertig damit oder ich wollte sie nicht mehr belasten mit mir. Bis dato war ich noch nicht beim Doc, sondern versteckte mich und mein Leid. In berlin war´s dann anders da lernte ich eine Frau mit Windelfetisch kennen, also war nicht ihr einziger. So hatte sich das nächtliche tragen und aber auch das über den Tag wickeln und trockenlegen durch andere durchgesetzt. War eine sehr schöne Zeit leider war sie nicht die Richtige. Dann meldete sich meine große Jugendliebe bei mir weil sie mich nach 6 Jahren einfach sehn wollte wissen wollte was aus mir geworden ist. Sie wußte das damals schon und hatte nie ein Problem damit, ich meine irgendjemand musste ich mich ja anvertrauen und sie hat bis jetzt das größte maß an Wärme Verständnis und Liebe für mich. Nun sind wir fast 2 Jahre zusammen entdecken fast jeden tag unsere Liebe zueinander neu und sie hat mit mir und meinem Bettnässen gar kein Problem eher im Gegenteil, wenn ich nachts naß bin werd ich trockengelegt. Fahren wir irgendwo hin und ich schlaf im Auto werd ich versorgt, bin ich naß werd ich in Wickelräumen trockengelegt. Geht es drum Einkäufe zu machen im Saniladen sie ist mit dabei und stärkt mir den Rücken. Das ist der medizinische teil meiner Geschichte. Der Grund warum ich jetzt in Richtung Adult Baby mich ausrichte ist weil sie mir erzählt hat, das sie wenn sie mich wickelt, was sie von sich aus gerne tut auch gerne das erleben möchte. Mittlerweile haben wir einmal im Monat Windelwochenende. D.h. wir tun alles was wir sonst auch machen nur von Freitagabend bis Montag morgen versorgen wir uns gegenseitig aber es ist dann schon so das sie die Mama ist und ich in Strammpler Gummihose/Body und Schnuller zu bett gebracht werde,also unser eigenes Prozedere. Mittlerweile ist es so das sie mich auch zum Arzt gebracht hat eigentlich saß ich nur da und sagte zu dem was sie mit dem Arzt und die beiden mit mir redeten ja oder nein. So jetzt hab ich mein Attest und mein Rezept und eine Frau die mich und die ich über alles liebe. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl keine Angst mehr zu haben und sich nicht mehr das Hirn zu zerfleischen wie ich am besten alles verstecke und vertusche. Endlich frei und geliebt so wie ich bin endlich die Wärme die ich immer vermisst habe endlich Normalität und Stabilität. Und sie liebt es anderen Menschen vor den Kopf zu stoßen das sie sich jetzt um mich zu kümmern hat frei dem Motto wo ist der nächste Wickelraum. Zu guter letzt haben wir uns entschieden Kinder zu kriegen und seit einem Monat hat sie die Pille abgesetzt.

Schön das ich mich jetzt mal so richtig los geworden bin. Ich und meine Süße würden uns über Kontakt zu anderen sehr freuen. Diaper@Alex69

P.s.: ich bitte um verständnis wegen der Rechtschreibung ich bin so froh das es drausen ist.

Kuschelbaby
05.08.2006, 13:03
Dann herzlich willkommen im Forum. Ich denke du wirst hier viele gleichgesinnte Treffen. Du hast wirklich eine tolle Freundin, nicht nur weil sie dich wickelt etc. sondern auch weil sie dir in schweren Situationen so zur Seite steht. Ich wünsche euch beiden viel Glück (auch bei der Bambiniproduktion ;) )

Gruß
Loci

rhapsody
05.08.2006, 14:24
Sei willkommen! :)
Was du von deiner Kindheit erzählt hast, ist echt erschütternd Oo

Diaper@Alex69
05.08.2006, 17:04
Ach is ja Kindheit und Vergangenheit wichtiger is was man draus lernt und mit sich weiter kommt

cookie
05.08.2006, 17:13
hallo alex,
das war ja echt ne super lange vorstellung und vor allem sehr informativ ;) die geschichte mit deiner kindheit ist wirklich nicht schön aber jetzt ist es ja vorbei. ich finds wirklich schön dass du den menschen gefunden hast der dich so akzeptiert und liebt wie du bist- ich wünsche euch natürlich noch viele schöne tage und viel glück bei der nachwuchsproduktion :D ich denke du wirst es besser machen als dein vater!

also dann sei herzlich willkommen hier im forum und auf das du dich hier wohlfühlst!

liebe grüße
cookie

Diaper@Alex69
05.08.2006, 17:20
Also leute wohlfühlen is fast untertrieben is ja echt toll so herzlich aufgenommen zu werden :danke:

anna-lena
06.08.2006, 17:10
Hi Diaper@Alex69,

auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum.
Ich wünsche dir viel Spaß bei uns.

Und euch beiden wünsche ich viel Glück und Erfolg in den nächsten Jahren mit euerm Baby.


LG
Anna-Lena

WSvenH
13.08.2006, 21:08
Hallo !

Auch von mir herzlich willkommen!

LG Sven