PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Überlegenheitsgefühl beim Windeltragen



Nati
07.03.2005, 14:29
Ich trage beim Snöben wann immer es geht Windeln, weil ich diese eckligen und engen WCs hasse. Wenn ich dann so am Lift und oder Bahn warte, fühle ich mich dann den Menschen rund um mich überlegen, so voraus: 'Wenn die wüssten wie angenehm und praktisch das ist, würden sie's auch machen...' Beim Snöben habe ich dieses Gefühl ganz extrem, aber auch sonst manchmal, wenn ich mich in Windeln unter vielen Menschen aufhalte. Kennt Ihr auch solche Gefühle? Wenn ja, berschreibt in welchen Situationen!

Grinsekatze
07.03.2005, 15:02
What means 'Snöben'?

ben
07.03.2005, 15:19
snowboarden

Nati
07.03.2005, 17:59
T'schuldigung für die Verwendung eines umgangsprachlichen Begriffs aus der Schweiz - hier versteht das jeder! Hätts es aber wissen sollen, da mich schon mal jemand aus Deutschland danach gefragt hat. Kennt Ihr das wirklich nicht?

Leider hab ich den Begriff heute gleich in 3 Diskussionen gebraucht...

Nati

ben
07.03.2005, 18:06
ich kannte den begriff auch ned, konnte mir aber bei ski fahren sowas in der art denken :lol:

Nati
07.03.2005, 18:09
Schreibt doch auch etwas!

Schon 12 Antworten auf meine Umfrage und davon 9, die zugeben solche oder ähnliche Gefühle zu kennen! Mehr als die nackten Zahlen interessiert mich:
- was ihr fühlt
- in welchen Situationen ihr es fühlt

Nati

Libelle
07.03.2005, 19:55
Also in manchen Situationen ist es einfach viel praktischer, weil man seine Sache, woran man gerade beschäftigt ist, einfach weiter machen kann.
Ich denke da zum Beispiel an einen Stadtbummel mit Freunden, wo mindestens einer zwischendurch mal kurz muss und alle warten müssen. Genau das selbe wenn man mit denen einen trinken geht: Mind. 3 Toilettengänge pro Abend sind da schon üblich, aber auch ziemlich nervig, weil man gerade eine hochinterresante Unterhaltung verpasst und es später keiner wiederholen möchte. Da würde ich doch ein etwas nasses Gefühl um die Hüfte vorziehen :wink: .

andy79
07.03.2005, 20:13
Überlegenheitsgefühl, na sicher, schon alleine weil doch die meisten Anderen gar ned wissen wie schön und ganz nebenbei auch praktisch das ist!
Bei der Arbeit ists bei mir so, denke mir alle anderen müssen sichs verkneifen bis sie mal runter vom "Bock" können, ich lass einfach laufen 8) wenn die wüssten.... :P Oder bevor ich auf so ein schäbiges öffentliches WC geh auch wenns nur klein ist, fühle ich mich schon irgendwie ein Stück weit freier als der Rest!
Und auch wenn ich alleinen bin, brauch ich ned jedesmal gleich zum Klo rennen,hey ist doch ein Vorteil gegenüber der Masse! :P

dastefan
07.03.2005, 21:36
also in gewissen situtuationen stimmt es wirklich, man ist selbst besser dran, aber man sollte es von beiden seiten sehen,

die einen die es unter kontrolle haben, und die die es leider nicht unter kontrolle haben, denn ich kann mir vorstellen, das es auch einige unschöne situationen mit windel gibt, grade im sommer.

nobody
08.03.2005, 12:43
Kann da leider nicht mitreden, weil ich mich das nicht traue außer haus Windeln anzuziehen. Für diesen Mut bewundere ich andere Leute, die sich das trauen.

Lisa13
08.03.2005, 13:28
Also ich kann nicht sagen, dass ich mich überlegen fühle. Liegt vielleicht auch daran, dass ich nich ohne kann und die Vorlagen eben brauche. Beim Snowboarden oder so stell ich es mir aber tatsächlich ganz praktisch vor!
Lisa

Linus
08.03.2005, 13:45
@nobody

keine Angst, das kommt noch. Eigentlich ist gar nicht so viel dabei, wie man erstmal denkt. Es sieht draussen keiner, wenn man nicht grade bauchfrei rumrennt, was bei uns Jungs ja eh nicht angebracht ist.
Lass dir einfach Zeit damit. Irgendwann hast du bestimmt mal Lust mit Windeln rauszugehen, dann tus einfach. Bloss keine Eile.

Grüsse
Linus

PapaMaxi
08.03.2005, 13:48
Original von Linus

wenn man nicht grade bauchfrei rumrennt, was bei uns Jungs ja eh nicht angebracht ist.
warum nicht? wenn es doch jemanden steht.. viele jungs die kennengelernt habe.. hatten sogar nen bauchnarbel piercing. Was ich total geil finde ;-)

ben
08.03.2005, 13:49
Ehrlich gesagt, ich war auch noch ned mit Windeln unterwegs, in der Wohnung schon. Könnte mir es schon vorstellen, aber der Mut sollte da sein.

Linus
08.03.2005, 14:07
@ Maxi

hmmm, ok, für mich persönlich kam bauchfrei noch nie in Betracht, obwohl einige meiner T-Shirts so eingelaufen sind, das das fast schon unter bauch/rückenfrei läuft. Wenn das so weitergeht kann ich sie bald Tamaras ältestem vermachen.
Aber so im Normalfall sieht man ja doch wenige Jungs so rumlaufen. Bei uns sähe das lustig aus, würde doch bei vielen manchmal etwas Plastikfolie oben aus der Hose rausschauen :-)

Grüsse
Linus

nobody
08.03.2005, 14:50
@ Linus
Wenn du das so schreibst, klingt das so einfach, aber ich hab viel zu viel Angst davor. Und ich könnte mir vorstellen, dass ich dann glaube, dass mir jeder auf die Windel guckt.

nobody

Linus
08.03.2005, 15:14
ich kann dir versichern, wenn du mit ner ganz normalen Tagwindel rausgehst unter ner Jeans wird das keiner bemerken. Natürlich denkt man, das jeder drauf starrt und vielleicht sogar ein Knistern hört, weil man die Windel ja bei jedem Schritt merkt, aber es wird keinem auffallen. Die Veränderung mit und ohne Windel sind so minimal, dass dich jemand sehr gut kennen müsste und auch noch sehr genau darauf achten, damit er es merkt.
Selbst bei Leuten, von denen ich weiss, das sie Windeln tragen, muss ich sehr genau schauen, um zu wissen, ob sie grad eine anhaben oder nicht.

Ich will dich da aber jetzt zu nichts überreden. Bei mir hats auch recht lange gedauert, bis ich mich mal mit Windeln vor die Tür getraut habe. Ich hab auch ein Riesenherzklopfen gehabt, aber das vergeht mit der Zeit (leider). Inzwischen ist es wirklich normal, daß ich mit Windeln rausgehe. Speziell jetzt im Winter, da ist man da unten rum schön warm eingepackt und holt sich keine Blasenentzündung.

Grüsse
Linus

dennis
08.03.2005, 15:25
Hallo,

Ich war schon öfters in der Schweiz aber das Wörtchen "Snöben" kannte ich bis jetzt auch nicht. Na ja man lernt ja nie aus!
Ich find es auch super keine Toilette aufsuchen zumüssen und es einfach laufen zu lassen. Besonders im Filmen, wo man nichts verpassen möchte sind Windeln großartig. Auf Veranstaltungen haben sich Windeln auch schon gut bewert. Es gibt ja auch WC's die ich nicht grad besuchen möchte. Es ist ein komisches Gefühl manch mal, wenn ich es einfach Laufen lasse, aber Angst das einer meine Windel sehen könnte habe ich nicht!

Gruß
Dennis

nobody
08.03.2005, 16:06
@ Linus

Danke für deine aufmunternden Worte! Ich werds mir noch mal überlegen und außerdem klingt das ja ziemlich sicher so wie du das beschreibst.


nobody

Nati
08.03.2005, 16:54
Ich kann Linus nur beipflichten. Ich habe Windeln schon in jeder denkbaren und undenkbaren Situation ausserhalb meiner Wohnung getragen (Einkaufen, Disco, bei Freundin zu Hause, Feste, Schule und Uni, ...). Es hat mich noch nie jemand darauf angesprochen oder mich auch nur schräg angekuckt! Ich schliesse daraus, dass man sie wirklich nicht sieht.

Ich gehe aber bei meiner Kleidung Kompromisse ein, keine hautengen Jeans, Leggins u.ä. Meist trage ich auch noch ein Oberteil, das ich bis Mitte Po über die Hose oder Rock hängen lasse.

Nicht einmal meine Wohnpartnerin Anja hat etwas davon gemerkt! Es ist sogar schon vorgekommen, dass sie neben mit geschlafen hat, während ich Windeln trug. Das ist dann schon sehr unangenehm und könnte auch mal schief gehen. Ich versuche es wenn irgendwie möglich zu vermeiden.

Nati

Lisa13
08.03.2005, 16:57
@ Nati:

Respekt für deinen Mut! Ich bin irgendwie noch nicht so gelassen...

Nati
08.03.2005, 17:28
War natürlich keine Absicht, das mit dem Schlafen, würd ich mich auch nicht trauen. Es ist nur so, dass ich ein breites Doppelbett habe, Anja nur ein nromales Bett in ihrem Zimmer. Wenn dann Besuch da ist und es spät wird, kommt es plötzlich vor, dass der bei uns übernachtet. Dann überlassen wir ihr Bett dem Besuch und sie schläft bei mir. Hab ihr das zu Beginn (dummerweise) ohne viel zu denken mal angeboten und jetzt kann ich nicht mehr zurück. Wenn ich noch auf bin oder damit rechne, dass es passieren könnte, nehme ich natürlich keine Windel. Aber ich war auch schon am Schlafen und sie kam erst nachher mit Besuch.

Wir haben eine zusätzliche Decke und so ist es bisher immer ohne Entdeckung abgegangen. Anja schläft sehr tief und ich kann die Windel dann irgendwann ausziehen, ohne das sie was merkt. Nervig ist es aber schon. Irendwann merkt sie es bestimmt... Weiss noch nicht wie ich dann reagieren werde.

Nati

nobody
08.03.2005, 18:30
@ Nati

Da kann ich Lisa13 nur beipflichten: Respekt für deinen Mut.

janaustria
08.03.2005, 18:52
Original von derstefan

also in gewissen situtuationen stimmt es wirklich, man ist selbst besser dran, aber man sollte es von beiden seiten sehen,

die einen die es unter kontrolle haben, und die die es leider nicht unter kontrolle haben, denn ich kann mir vorstellen, das es auch einige unschöne situationen mit windel gibt, grade im sommer.

Auch als Inkontinenz-Patient habe ich oft das Gefühl, mit meinen Windeln viel besser dran zu sein als meine Mitschüler! :lol: Ich denke da nur an Ausflüge, Museumsbesuche,...

Allerdings ist es im Sommer wirklich oft blöd, weil ich gewisse Hosen nicht anziehen kann, beim Baden auch Einlage trage (bzw.Schwimmwindel, die leider auch als solche zu erkennen ist :cry: )und weil ich natürlich leichter schwitze und so wund scheuere. Ganz schlimm sind im Sommer allerdings die großen Pannen, weil - vll bilde ich mirs nur ein - das im Sommer stärker zu riechen ist!

Nati
08.03.2005, 19:06
Hallo nobody


Da kann ich Lisa13 nur beipflichten: Respekt für deinen Mut.
Nochmals: nicht Mut, absichtlich getraue ich mich nicht!

Nati

dennis
08.03.2005, 19:11
Ehrlich gesagt das hätte ich mich auch nicht getraut bei Freunden in Windeln zuschlafen. Egal was für eine Situation! Das Risiko ist auch deutlich höher das Freunde die Windel sehen könnten. Zwar trage ich gerne Windeln, aber manchmal möchte ich lieber keine Windeln tragen.
Nati, vielleicht solltest du es mal deiner Freundin sagen. Vielleicht erkennt sie auch den Vorteil von Windeln. Na ja es ist jedenfalls verdammt schwierig einen zur Erklären, dass man gerne Windeln mag. Bis jetzt weiß es bei mir ein guter Freund und meine Eltern.
Ich trug schon mal Windeln beim Einkaufen, in der Schule, bei Veranstaltungen, im Kino, beim Fahrrad fahren und bei Freunden. Bis jetzt wurde ich noch nie darauf angesprochen. Ich trage lieber zuhause und in der Nacht Windeln.

Gruß
Dennis

nobody
08.03.2005, 19:48
@ Nati

Ich meine doch gar nicht das neben Freunden schlafen, sondern überhaupt, dass du Windeln außer Haus anziehst! Und nochmals: Tut mir Leid wenn da irgendwelche Mißverständnisse aufgetaucht sind.


nobody[/quote]

Libelle
08.03.2005, 20:02
Ich kann da nur von einem Ereignis von vor ungefähr 5 Jahren berichten. Es war wohl irgendein ein Ferientag im Sommer 2000. Gegen Mittag bekam ich nochmal die Lust ne Windel zu tragen, was ich dann auch getan habe. Keine 20 Minuten später fragte mich meine Mutter, ob ich mit in ein Eiscafe gehen wollte. Da war dann der Konflikt: Entweder ich zieh sie aus und kann sie nich mehr verwenden (Irgendwie riss immer die Folie beim Aufmachen) oder ich musste sie halt anbehalten. Zu meiner heutigen Überraschung fiel mir die Entscheidung sehr einfach und schnell: Anbehalten
Und so kam es dazu, dass ich kurze Zeit später in T-Shirt und ner kurzen Hose mit Windel drunter meinen Eltern gegenübersaß und es hat niemand gemerkt, zumindest glaub ich das bis heute.
Früher gab es häufiger Situationen wie diese und das ich entdeckt werde hab ich eigentlich immer ausgeschlossen. Heute würde ich das auch meistens nicht so eng sehen. Wenn meine engsten Freunde, die davon schon wissen, etwas mitbekommen würden, gäb es bestimmt 2 Minuten großes Gelächter, aber das wär es dann auch schon. Fremde interresieren mich eigentlich nicht, denn erstens seh ich die meistens eh nur einmal im Leben und zweitens ist es den Meisten dann peinlicher als mir. Die einzigen, bei denen ich etwas vorsichtiger wäre, wären die nahen Verwandten und Bekannte, die davon noch nich wissen und auch nichts wissen sollen, aber damit habe ich ja eh im Moment keine Probleme, da ich im Moment ja auch keine Windeln besitze. :?

teH-pWn
08.03.2005, 20:08
Original von ben

Ehrlich gesagt, ich war auch noch ned mit Windeln unterwegs, in der Wohnung schon. Könnte mir es schon vorstellen, aber der Mut sollte da sein.

also in nem dicken skianzug würde ich das auch mal machen, aber bestimmt nicht mit ner normalen hose in der schule oder sonstwo :shock:

andy79
08.03.2005, 22:08
ich habe schon mal bei einer lieben kollegin übernachtet, mit Windel! Irgendwie hatte ich einfach Angst es könnte mir ein Unfall passieren wenn ich ohne schlafen gehe. Zuerst wollte ich gar nicht bei ihr schlafen, aber sie hat so eweig gebettelt, ja sonst wär ich halt schon so gegen elf Abends verschwunden und mit dem Letzten Zug heim. Das wollte sie nicht, ja und ich hab mich dann überwunden und erzählt warum ich nicht bei ihr pennen will, gut hatte in der Woche echt zweimal Nachts unbemerkt eingenässt, warum? Weiß ich nicht ist danach eigentlich nicht mehr passiert. Auf jeden Fall hat sie ganz cool reagiert, keine Blöden Sprüche. Aber ich hatte herzkloppen bis zum Hals! Was ich aber nicht wusste das noch ihre Schwester samt Partner auch bei ihr pennt, jo und letzterer hat mich eben gesehen als ich ins Bad ging am Morgen, der hat aber nichts richtig gemerkt, jedenfalls kam keine Meldung. Also ist alles nur einen Frage des Vertrauens in den Anderen, und Mut!

jonas F
08.03.2005, 22:54
Hab bisher noch gar nicht so drüber nachgedacht. Aber, als ich die Frage gelesen hab, hab ich gemerkt, stimmt es gibt sehr wohl Situationen, da fühle ich mich den anderen überlegen. Grade auch beim Snöben (hihi, find ich lustig den Ausdruck. Muss ich hierzulande verbreiten). Schade, dass ich heuer nicht Boarden (Snöben) darf (zuviel Blech im Körper nach einem Unfall im Oktober, das mich ganz schön zerlegen würde, wenns mich schmeisst).

Oder bei Veranstaltungen mit chronisch versifften Klos...

Oder bei dem Unfall: Klar haben die Sanis erst mal blöde geschaut, als sie mir die kaputte Moppedhose runtergezogen haben, was da zum Vorschein kam. Hab ich ihnen halt wahrheitsgemäß gesagt, ich spür meine Blase kaum, ich bin erkältet und mir isses lieber, wenns beim Husten in die Windel geht, statt in die Hose. Haben alle verstanden. Keiner hat sich lustig gemacht. Im Gegenteil. Sie fandens cool, wie ich das so handhabe.

Oder im Krankenhaus nach der OP: Ein Schlauch mit Saugfläschchen hier, ein anderer da (so genannte Redon- Drainagen für die Fachleute unter Euch) heftige Schmerzen und das Bein darf nicht belastet werden. Mein Bettnachbar, ähnliche Probleme, muss mal, wälzt sich aus dem Bett - Heulen und Stöhnen - quält sich zur Toilette und sinkt nach langen schrecklichen Minuten wieder in sein Bett. Ich bin gewickelt und laufe irgendwann einfach aus. Mancher würde jetzt wohl sagen, ich wäre der arme Teufel, denn der andere konnte es wenigstens kontrollieren, aber, ehrlich, ich habe mich noch nie soo überlegen gefühlt, wie gerade in dem Moment.

Übrigens: Wenn man nicht gerade hauteng trägt, merkt wirklich keine Sau, ob Du ´ne Windel anhast, oder nicht. Das Rascheln wird völlig überbewertet. Erstens hört man es ganz oft gar nicht, und zweitens, selbst wenn, dann nur sehr leise und kein Mensch verbindet das Geräusch mit Windeln, es sei denn, es ist ein anderes Teenbaby und dann ist´s doch gut, oder?

Nu bin ich ja Enuresismensch von klein auf und hatte reichlich Zeit, mich dran zu gewöhnen, aber gerade deswegen sage ich, es merkt niemand und es interessiert auch niemand insofern, als dass ein eventuelles Rascheln normalerweise gar nicht wahrgenommen wird.

Ach ja. Der absolut einzige, der, ohne dass ich das wollte, meine Windeln bemerkt hat, war mein Kumpel Oliver. Ich bin nach diesem Unfall wieder zu Hause und er besucht mich. Ich hänge so inner alten Jogginghose rum, die schlabbrig und weit genug ist, dass sie nirgens aua macht und will ihm meine 2 bis 3 Quadratmeter blauer Flecke zeigen, denk nicht dran, was ich so an hab, zieh das t- Shirt hoch und er sieht die Windel, die natürlich groß und breit oben aus der Hose schaut. Muss ich ihm halt erklären, was Sache ist (selber schuld). Das wars. Es hat sich nichts zwischen uns geändert.
Ziemlich unspektakulär, was?
Ich hab da wieder mal erfahren, dass es auch kein Drama ist, wenn mal einer rafft, was ich so anhabe. Die Jahre vorher hat auch er nix gemerkt.

In der Sportumkleide in Windeln? Üppige Boxer über die Winnis und keiner merkts. Wie die Mädchen das machen, weiß ich nicht. Hat mir meine Freundin nie erzählt, aber bei den Junx bin ich wirklich nicht der einzige, der da unerkannt durchgekommen ist. Zumindest Robi hats auch schon geschafft.

Love U all

Jonas

pampers22
09.03.2005, 14:17
Original von Nati

Ich trage beim Snöben wann immer es geht Windeln, weil ich diese eckligen und engen WCs hasse. Wenn ich dann so am Lift und oder Bahn warte, fühle ich mich dann den Menschen rund um mich überlegen, so voraus: 'Wenn die wüssten wie angenehm und praktisch das ist, würden sie's auch machen...' Beim Snöben habe ich dieses Gefühl ganz extrem, aber auch sonst manchmal, wenn ich mich in Windeln unter vielen Menschen aufhalte. Kennt Ihr auch solche Gefühle? Wenn ja, berschreibt in welchen Situationen!
Hi Nati ich trage die windel auch gerne draussen vor allem ding weil ich aufm bau tätig bin und man da nicht immer die zeit hat auf toilette zu gehen oder keine in der nähe ist

Nati
10.03.2005, 10:09
Hallo Nobody


Ich meine doch gar nicht das neben Freunden schlafen, sondern überhaupt, dass du Windeln außer Haus anziehst! Und nochmals: Tut mir Leid wenn da irgendwelche Mißverständnisse aufgetaucht sind.
So ein Missverständnis macht ja nichts. Warum traust Du Dich denn nicht ausser Haus? Man siehr die Windeln unter entsprechend gewählter Kleidung ja gar nicht.

Nati

Nati
10.03.2005, 10:19
Schreibt doch mehr über Eure Gefühle!

Sorry, wenn ich wiederhole: es interessiert mich
- in welchen Momenten Ihr diese Gefühle und
- was Ihr genau empfindet!

37 haben in der Umfrage angegeben Überelgenheitsgefühle zu kennen, aber kaum einer beschreibt sie genauer! Ich weiss das ist schwierig, aber schreibt einfach so genau wie Ihr es könnt.

Nati

Flocke
10.03.2005, 18:42
...den Nichtwindelträgern überlegen, also ÜBERLEGEN ist vielleicht das falsche Wort, aber nichts ist schlimmer wie wenn man aufs Klo muß und grad nicht kann, weil es grad keines in der Nähe hat, es zum Anstehen ist, oder so.... Dann ist es ein tolles Gefühl, es einfach in die Hose gehen zu lassen. Und dann denke ich mir auch immer, daß es halt auch Vorteile hat. Ein echtes Überlegenheitsgefühl, hm, vielleicht eher ein ich-kann-was-was Du-nicht weißt-Gefühl. Oder ein ich-habe-was-was-Du-nicht-hast-Gefühl. Manchmal auch ein wenig überlegen... wie wenn Du eine tolle exotische Sprache sprichst, die Dir zwar auch nichts nützt im "täglichen" Leben, aber manchmal eben doch...
Solange man nicht wechseln muß, ist das dann auch noch richtig "praktisch" manchmal, und von daher sicher überlegen.
Danach beneide ich aber auch oft die NWTs, weil die knöpfen nur die Hose zu, und gut is'.

Einen schönen Gruß an alle WTs, NWTs und so weiter...

Flocke.

nobody
10.03.2005, 21:38
Genau da liegt das Problem. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es niemandem auffällt, dass ich Windeln trage.


nobody

ben
11.03.2005, 13:48
Kommt drauf an, was für ne Hose du trägst, bei baggys sicherlich ned.

nobody
11.03.2005, 14:41
Tja! Problem! Ich kann diese total weit geschnittenen Hosen einfach nicht ab.


nobody

robino
11.03.2005, 15:51
Naja, ich trage auch keine baggy Jeans, aber es gibt ja auch "Stoff" Hosen die weit sind. Sieht man auch immer beim C&A (also zumindest in Unterfranken ^^). Ich trag auch eigentlich keine anderen Hosen, mir sind Jeans zu unbequem am Morgen (weil die dann immer ganz steif sind nach dem waschen).

nobody
11.03.2005, 15:53
Problem Nr. 2! Tauch an unserer Schule mit Stoffhosen auf und du kannst einpacken.


nobody

andy79
12.03.2005, 00:31
wie? naja ich kann das ned sehen wenn der Zwickel zwischen den Knien hängt, und die hose drei Stunden zu groß ist, das sieht echt wie na ich weiß ned. Meins ist es auf keinen Fall und finde diese momentane Mode abscheulich, am besten dann noch ein Hemd/pullover mit Sprayerzeugs und Kapuze, dann noch son ober beknacktes Käppi und ne dicke Goldkett um den Hals. Coolchecker aus der Bronx, Gangster halt, alles nur von den Amis...
und wehe du läufst nicht so rum, aussenseiter hoch7,
sorry aber ich pack das wirklich ned :roll:

walex
12.03.2005, 00:58
Das was du beschreibst ist asozial, man kann sich auch ganz normal anziehen.

PapaMaxi
12.03.2005, 01:06
soll jeder so rumlaufen wie er möchte...
bevorzuge meistens schwerze Kleidung aber nicht nur :-)

ben
12.03.2005, 08:34
also ich trag auch keine baggys, ganz normale modische hosen halt, eher eng geschnitten, normal eben,
und trag meist hemden, gefällt mir eben

nobody
12.03.2005, 12:42
Natürlich soll jeder sich so anziehen, wie er möchte. Und wenn es ihm gefällt mit Hosen rumzulaufen, die auf halb acht hängen, soll er es doch machen. Deutschland ist ein freies Land.


nobody

zweistein
13.03.2005, 12:59
Original von nobody
Natürlich soll jeder sich so anziehen, wie er möchte. (...) Deutschland ist ein freies Land.

Nöööööt. Ein paar Regeln gibt es da schon. Lehrer bsp haben ihrer "Amt angemessen gekleidet" zu sein. Für Juristen gibt es auch eine Kleiderordnung (bei Gericht).
Und von einem Bankangestellten in T-Shirt möchte ich mir keine Beratung für ne gr. Geldanlage geben lassen. Aber das ist ja schon wieder etwas, was die freie(!) Wirtschaft regelt.

walex
13.03.2005, 13:11
O_o
Ich denke wir Reden hier von Freizeit. Natürlich gibts Berufkleidung.

ben
13.03.2005, 13:32
Thema is eigentlich was anderes :wink:

Nati
13.03.2005, 14:02
Ben, Danke!

ben
13.03.2005, 14:08
Bitte.

Tommy83
24.03.2005, 01:52
Da ich gern auf Konzerte bzw. grössere Festivals gehe und das immer sehr gerne in windeln, erlebe ich doch öffters mal so ein gefühl. Gerade dann wenn eine mega lange menschenschlangen vor den "super eckligen" Dixi Klo´s steht. Da bin ich doch am besten bedient :-D

Grüßle Tommy

kb2002
01.04.2005, 17:35
Beim Motorradfahren, Festen wo nur Dixi's oder Toilettenwagen rumstehen ist es schon von Vorteil mit einer Windel. Überlegen fühle ich mich dadurch nicht unbedingt, jedoch ist es einfach praktisch solange man nicht wechseln muß.

Was jedoch stören kann ist wenn man Windel 24/7 tragen muß. So ist es mir mal vor ein paar Jahren im Sommer ergangen.
Durch ein Blasenentzündung lief ich permanent aus. Der Arzt empfahl mir Einlagen, ich entschied mich aber für Windel da ich sie ja eh gelegentlich trage.
Am Strand war es nicht so angnehme nur in der Sonne zu liegen nicht Baden zu können usw.
Zum glück hat keiner aus dem Freundeskreis was mitbekommen. Da es ziemlich am anfang des Sommers war und das Wasser eh noch recht kühl war, hatte ich immer die ausrede das es mir noch zu kalt ist.
Nach drei Wochen konnte ich endlich wieder selbst entscheiden wann ich eine Windel trage und wann nicht.

Trubadix
01.04.2005, 22:42
Ich finde das auch Praktisch mit der Windel für Unterwegs. Einmal war ich im Kino und als der Film zu ende war, wurden wir über den Notausgang nach draußen geführt. Nirgendwo gab es in der nähe eine Toilette oder Versteck. Nur durch zufall, weil ich mal wieder Lust drauf hatte, habe ich mir für den Abend eine Windel angezogen. Das war nun mein Glück. Ich wollte die Windel zwar nicht benutzen, das machte ich nie in der Öffentlichkeit, es fing auf einmal an zu laufen. Der Druck war schon viel zu groß geworden auf der Blase. Ich hoffte dass die Windel richtig gut sitzt, damit sie nicht ausläuft. Ich hatte an dem Abend auch reichlich getrunken.(Alkoholfreie Getränke). Als es dann passierte stellte ich mich vor ein Schaufenster und wartete ab, bis es wieder aufhörte zu laufen. Dann stieg ich mit der nassen Windel zwischen den Beinen in die U-bahn und hatte noch eine halbe Stunde zu fahren. Als ich dann kurz vor meiner Haustür war, musste ich schon wieder. Und dann fing es, ohne dass ich es zurückhalten konnte, auch schon an zu laufen. Ich war diesesmal richtig froh eine Pampers getragen zu haben, sonst hätte ich mir an diesem Abend 2 mal in die Hosen gemacht. Seit diesem Erlebnis gehe ich nicht mehr ohne Windel ins Kino, Theater oder Konzert. Überlegen fühle ich mich damit nicht. Windeln sind für mich seit meinem Erlebnis, ob trocken oder nass, entspannung pur.

PhoeniX
15.04.2005, 10:07
mir geht es ähnlich, egal ob kino oder sonstige veranstaltung wo man nix verpassen möchte - windeln sind da pflicht.
nur auf partys ziehe ich keine an, weil ich da schier alle stunde aus kro rennen mus, und 3-4 mal in einer nacht wechseln müste (von drei tages partys oder größeren festivals ganz zu schweigen)
und die klos sind auch meistens von den schnupfnasen belegt, so das es kaum die mögl. giebt sich frisch zu machen.
auserdem würden mich die teile viel zu sehr beim tanzen stöhren.
aber wie gesagt, bei kinobesuchen und ähnl. sind windeln für mich pflicht

MFG Phoenix

d4rkness
28.04.2005, 19:55
Snowboarden in Windeln is nicht nur ein gutes Gefühl sondern auch praktisch, kann ich bestätigen :-)
Wenn ich allerdings mit Kumpels usw. unterwegs bin mach ich das meistens lieber net...

hans1983
28.04.2005, 23:42
Ja, oder eben auch der Klassiker: Windeln bei längeren Autofahrten. Gerade im Stau kann man sich mit Windel meiner Erfahrung nach schon etwas "überlegen" gegenüber den anderen Leuten fühlen, die mit schmerzender Blase ausharren müssen.
Wo ich grade dabei bin, es gibt auch ein Buch mit dem Tiel "Pinkeln im Stau und andere Katastrophen. Der Survivalguide für Frauen", in dem gerade für solche Fälle das Mitführen einer Junior-Windel im Auto empfohlen wird. :)
Das führt zwar meiner Meinung nach eher zu einer Überschwemmung als sonst was, weil die Dinger einfach nicht für den Blaseninhalt von Erwachsenen ausgelegt sind, aber gut, angeblich haben die Autorinnen alle Tips auch selbst ausprobiert...

Links, für alle Interessenten: Das Buch bei Amazon (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3802515056/028-1379447-9304513)
und ein Bericht bei T-Online (http://www2.onunterhaltung.t-online.de/dyn/c/08/99/18/899184.html)

Grüße,
Hans

inkoman
28.12.2005, 12:24
:tongue:
tja jetzt weist du wie es mir geht!

es ist einfach ein super vertrautes gefühl immer und überall es laufen lassen zu können!!!
auch wenn ich tragen muss- ich hab das prkatische mit dem nützlichen verbunden!!

Nati
28.01.2006, 19:54
... das Mitführen einer Junior-Windel im Auto...
Das führt zwar meiner Meinung nach eher zu einer Überschwemmung als sonst was, weil die Dinger einfach nicht für den Blaseninhalt von Erwachsenen ausgelegt sind

Hmmm. Die Pampers Ultra Dry saugen ganz toll. Wenn Frau also nicht zu lange zaudert und dafür sorgt, dass die Windel schön anliegt funktioniert das schon. Sicher liegt die Windel aber wenn man sie braucht im Kofferraum - hinter oder unter dem Gepäck!

Aber selbst wenn man die Windel vorne hat wird das Anlegen zu einem akrobatischen Akt, wenn man am Steuer sitzt. Der Tip ist also eher beifahrerinnentauglich. Die alleinreisende Frau baut darum vor und vollzieht das Windeln schon vor der Abfahrt. Das hat zudem den Vorteil, dass man auch dann schöne Gefühle haben kann, falls es gar keinen Stau geben sollte und damit wären wir wieder beim ursprünglichen Thema gelandet. Ja, beim Autofahren in Windeln habe ich auch dieses schwebende Überheblichkeitsgefühl

Dank an alle, die sich bsher an der Diskussion beteiligt haben.

Nati

ich-wars-nicht
28.01.2006, 21:33
Ich erlaub mir jetzt einfach noch was dranzuhängen :)

Ich hab mir nie viel Gedanken darüber gemacht ob ich die Windel jetzt zuhause oder in der Öffentlichkeit trage. Klar, ich mußte sie ja auch vor meiner Mutter verstecken und als die nichts bemerkt hat, war es ein kleiner Schritt in die Öffentlichkeit.

Das Überlegenheitsgefühl... nun ich hab noch nie drüber nachgedacht...
Überlegen fühl ich mich allerdings immer dann wenn ich jemanden sehe der vom Kinosessel aufsteht, im dunkeln tapsend über diverse Füße stolpert und dann endlich aus dem Kinosaal in Richtung WC rennt ;)

MFG IWN

Nati
29.01.2006, 15:26
Ich erlaub mir jetzt einfach noch was dranzuhängenMein letzter Satz war nicht so gemeint, dass man hier nicht mehr weiterschreiben sollte (das Thema ist allerdings schon Uuuuralt).

Nati

luca82
21.02.2006, 19:32
Ich habe dieses Thema erst jetzt entdeckt und finde es sehr spannend!!

Also ich habe auch schon in allen möglichen Situationen Windeln getragen. Ich werde diese mal näher beschreiben und versuche zu erklären was ich in diesen Situationen gefühlt habe. zB:

Shopping: Erst kürzlich bin ich mit meiner Freundin ins Glattzentrum (Einkaufszentrum bei Zürich) gegangen. Sie hatte die Idee es wäre total Süss wenn ich eine Windel tragen würde. Ich fand es echt toll das der Vorschlag von Ihr kam und so ging ich mit einer Molicare Super Plus und eher weiten bequemen Hosen ins Glatt. Wir gingen durch die verschiedenen Geschäfte und ich probierte mir soger einen Trainer an. Ich fühlte schon eine art "Überlegenheitsgefühl". Es war ein angenehmes Gefühl von Sicherheit und Wärme, aber auch das Gefühl von: Windeln na Und? Das ist jetzt etwas kompliziert zu erklären, ich meine damit mehr dass man durchaus In Windeln sein kann jung und attraktiv ist. Windeln tragen als Lifestyle sozusagen. Ich fühlte mich auf jedenfall sehr glücklich und konnte es als "normal" ansehen dass ich Windeln trug. Meine Freundin hat mir natürlich damit geholfen weil sie es süss findet und nicht abnormal.

Skifahren: Mit Windeln beim Skifahren fühle ich mich angenehm, warm und sicher verpackt. Ich habe die Windeln erst gegen Nachmittag nass gemacht weil ich nicht zulange in den Nassen Dingern sein wollte und keinen Ersatz dabei hatte. Auch hier kann ich ein gewisses Überlegenheitsgefühl beschreiben. Denn ich fühlte mich irgendwie besonders wenn ich Windeln trage. Besondere Behandlung, Zuwendung, Aufmerksamkeit!? Fällt mir wirklich schwer diese Gefühle zu beschreiben aber vielleicht weist du ja wie ich das etwa meine.

Flugzeug: Ich bin mehrmals im Jahr auf Langstreckenflügen. Eine Gelegenheit bei der ich sehr sehr gerne Windeln trage. Die Windeln vermitteln mir ein Gefühl von Sicherheit was bei meiner latenten Flugangst durchaus hilfreich ist. Ich fühle mich so richtig wohl im Flugzeugsessel, Windel an, ja richtig entspannt. Es hat auch den Vorteil, dass ich dann entspannt einschlafen kann. Es kommt bei mir ab und zu (ca. 4 mal im Jahr) vor, dass ich einnässe. Deshalb fühle ich mich mit der Windel eh sicherer.

Ich hoffe ich konnte ein paar Situationen treffend beschreiben. Ich muss noch hinzufügen, dass ich auch noch nie auf die Windeln angesprochen bzw. angeschaut oder sonstiges worden bin. Wahrscheinlich hat es wirklich noch niemand gemerkt oder es hat niemand was gesagt. Wenn ich windeln trage, trage ich gerne weitere bequeme Kleider. Unter engen Kleidern finde ich es doch sehr unangenehm Windeln zu tragen. Bei den Kleidern ist es mir ziemlich egal ob man jetzt was sehen könnte oder nicht, ich möchte es aber auch nicht herausfordern dass man etwas merken könnte. Wenn ich mit Familie, Freunden oder Bekannten zusammen bin die nichts von meinen Windeln wissen pass ich da mehr auf. Obwohl es interessant wäre wenn mich jemand, bester Kollege oder so darauf ansprechen würde.

@ Nati, Wie ist es Windeln in der Disco zu tragen? Wie hast du dich da gefühlt? Hattest du dicke oder dünne Windeln an? Kleidung? Würde dies auch gerne mal tun, wäre sicher spannend!

tschüss, Luca

Reez
14.04.2019, 17:58
Oh wie ich diese Fossilien liebe und wie ich mich freue, bei den vielen Beiträgen auch was zum eigentlichen Thema zu finden...

Überlegenheitsgefühl? Ich stell mir da vor, wie einer vor seinem Boss steht und sich eine Standpauke anhören muss und dabei sich die Windel vollpinkelt und dabei denkt: ...wenn du wüsstest!

Also ich erinnere mich an Endlossitzungen bei denen jeder Kaffee und Wasser bekam aber sowas wie eine vereinbarte Pipipause für alle nicht geplant war und man befürchten musste, dass wichtige Entscheide gefällt werden, während man mal raus geht weil man muss. Ich hab da schon Windeln angehabt - die ich ja sonst nur nachts trage - aber überlegen fühlte ich mich dabei nur bedingt, denn man sitzt in der Sitzung zu nahe nebeneinander und ich kann nicht mit Sicherheit sagen, dass man es nicht riecht, wenn da ne volle Windel entsteht während der Konferenz. Also gebraucht hab ich die Windel nicht, aber es war ein gutes Gefühl zu wissen, dass man allenfalls diese Möglichkeit zwischen den Beinen hat, wenn es nötig wird.

Ach, es gibt noch viele solche Geschichten. Das mit den Skipisten und der Warterei vor der Kabine kenn ich auch

So eine Art von "Überlegenheitsgefühl" hatte ich mal im Krankenhaus, als mein Bettnachbar jede Nacht ein Theater machte mit seiner Bettflasche und das ganze Zimmer wach wurde, weil aufgeputzt werden musste, was dabei jedesmal daneben ging und er beim Aufstehen und beim Zur-Toilette-ächzen auch noch die Möblierung durcheinanderbrachte... Die Pflege und die Zimmernachbarn haben den Kerl gehasst. Die Lösung mit den Pampers fand ich echt besser. Die hatten für mich da auch echt gute Nachtwindeln: Das waren die mit dem heute nicht mehr tolerierten Verkaufsargument, dass man darin Patienten 8 Stunden lang liegen lassen könne um den Pflegeaufwand zu reduzieren.