PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Comming Out



nice.smile
04.08.2004, 21:48
Hi,
ich wollte mal Fragen, was ihr bisher für Erfahrungen mit Comming Out's gemacht habt. Bei Freunden Familie oder so.
Ich habe damit noch keine Erfahrung. Allerdings hat mich meine Mutter ein paar mal Erwischt, aber ich habe immer wenn das gerade passiert ist abgeblockt, sie hat immer nur gemeint, dass sie das nicht versteht...
Würde mich interessieren, wie's bei euch aussieht

Grüße,
Volker

Pilz
05.08.2004, 06:29
Meinst Du "comming out" in Bezug auf Windeln oder Homosexualität :?:

Martinius
05.08.2004, 08:34
Ich hatte mein "coming out" schon vor mehreren Jahren bei meinen Freunden. Die haben gelassen reagiert und seitdem sind meine Windeln auch für sie etwas Normales geworden.
In der Schulzeit hatte ich schon mal meinem besten Freund davon erzählt. Danach wurde das Thema zwischen uns nie wieder erwähnt.

Timo
05.08.2004, 17:07
Hallo Martinius,
habe gerade deine Seite gelesen. Bin noch tief bewegt. Anscheinend ist man mit seinen Gedanken doch nicht ganz allein. Es wär sicherlich zu platt zu sagen: Mir gings/gehts genauso; aber in einigen Passagen habe ich mich wiedergefunden.
Ich habe diesen "Freund" nicht gefunden. Es wissen zwar einige, das ich Windeln benötige, aber über die Leidenschaft dahinter wird nicht gesprochen - außer hier. Insoweit gibt es inzwischen tatsächlich einige, die meine Leidenschaft kennen.

@Volker: Das und Martinius´Bericht beantwortet deine Frage zumindest teilweise. Über meine Windeln wissen einige Menschen bescheid. Meine Leidenschaft ist eigentlich nur hier bekannt.

Martinius
05.08.2004, 20:16
Hallo Timo,
Das Tabu um Inkontinenz und Windeln bekommt derjenige voll zu spüren, der Windeln nicht nur als Schutz trägt, sondern auch Gefühle damit verbindet. Ich habe vor vielleicht 10 Jahren mal mit meiner Mutter darüber gesprochen, aber sie begriff überhaupt nicht, was ich sagte. Windeln sind in der öffentlichen Meinung so stark negativ belegt, dass man sie nicht schön finden soll. Mich ärgert diese Engstirnigkeit immer noch. Ich habe zwar positive Erfahrungen durch das coming out gemacht, aber man sollte sich nur vor Menschen outen, zu denen man bereits vollstes Vertrauen hat. Schade nur, dass es so wenige davon gibt...

P.S.: Es freut mich, dass Dir meine Webseite was gegeben hat. Danke für Dein Lob!

Wolfgang
05.08.2004, 20:22
das ist leider korrekt...
echte freunde kann man immer an den händen abzählen :(

nice.smile
06.08.2004, 13:10
Hi!

Danke für die Antworten, mal gespannt, was die anderen schreiben.

@Pilz: ich bin Hetero, aber man kann die Frage natürlich auch auf andere Comming Out's beziehen

WIN-JO
08.08.2004, 14:50
Da ich schon die Erfahrung machen mußte daß einem selbst der beste Freund in den Rücken fallen kann und dann oft unüberlegt entsprechende Äüßerungen gemacht werden, womöglich noch öffentlich, halte ich überhaupt nichts von einem Comming out. Was der Einzelne macht ist seine Sache und was ich mache ist meine Sache. Damit bin ich einfach bisher dann auch am besten gefahren. Die einzige ausnahme mache ich bei einem Lebenspartner, denn da geht es nicht an dass jeder sein eigenes Süppchen kocht. Das ist aber auch der Grund für sehr viel Sorgfalt bei der Suche nach einem solchen.

Baby Mausi
12.10.2004, 19:24
Hi,
also bei mir war es unterschiedlich.

Meinen Freunden hatten keine Probleme damit, bei meinen Eltern gab es gewaltigen Stress. Auch jetzt noch. Habe zum Glück aber jetzt eine eigene Wohnung.

Gruß Andreas :baby: :daumenlutsch:

cat
12.10.2004, 19:32
ich habe festgestellt das das internet toleranter wie die gesellschaft ist. Also ich wohne leider noch bei meinen großeltern und die sind nicht gerade begeistert. Meine Eltern ahnen zumindest etwas. Mein bester Freund weis es. (Wusste das er sehr tolerant ist). Und meine Internetbekanntschaften wissen es eh alle. Das heißt weit über die Hälfte glaubt es eh net.

moltex17
30.10.2004, 15:26
also irgenwie traue ich mich nicht, in der öffentlichkeit darüber zu reden, das ich gerne WIndeln trage!!!!

SF
30.10.2004, 16:04
also ich würde mich auch nicht trauen, hab eh so schon angst genug das man es mir ansehen würde.... das ich anders bin als die anderen...

ich bin da auch sehr scheu und hätt viel zu viel angst, denke man tut sich da leichter mit jemaden der die gleichen erfahrungen macht oder hatte

andy79
31.10.2004, 09:43
Ein comming out hatte ich bisher bei meiner besten Freundin, wir haben uns gegenseitig die "geheimsten Vorlieben" erzählt. Habe das nur getan weil ich a: ihr 1000%ig vertraue, b: weil sie eine sehr tolerante Person ist, c. weil ich mich unberdingt jemanden anvertraun wollte. Mit meinen Eltern darüber reden?-no way!! Das würden die niemals verstehen! auch sonst habe ich es mal zu meinem besten Kumpel gesagt, verstehen kann er es aber nicht, und daher bleibt das Thema tabu. Hätte auch Angst das mich dann gewisse Personen deswegen bloß stellen oder verarschen, unteranderem meine family.